Pep Guardiola

  • Und sage mir mal bitte, was es gebracht hätte, wenn er schon vor Monate gesagt hätte, dass er mit City Kontakt aufgenommen hat.


    Das wäre es doch nur Störfeuer für das Team bzw Verein gewesen.
    So hat er es dementiert und es gab Ruhe.

    0

  • Die Antwort ist doch offensichtlich: Pep scheint einfach nicht der Typ zu sein, der geradeheraus sagt was Sache ist, sondern er eiert offensichtlich lieber bei schwierigen Themen herum und drückt sich davor, unangenehme Wahrheiten auszusprechen.


    Deshalb ist bei ihm auch alles "supa", "supa supa" oder "supa supa supa" und er braucht 1000 Dantes.


    Ich mag seinen Fußball prinzipiell, aber nach der ganzen Nummer hat er, wenn das alles wirklich schon so lange parallel geplant war, meiner Meinung nach ein herzhaftes "Scheich di!" zum Abschied verdient.

    0

  • Du hast Müller doch selbst gelesen: Es ist egal wer der Trainer ist.
    Ich behaupte, dass die Mannschaft unter oder für Jupp die letzten Prozent gegeben hat!

  • Ein Trainer hat in einer PK nicht alle Wahrheiten auf den Tisch gelegt. Was für ein...gähn...Skandal.


    Matthias Sammer hat übrigens gestern gesagt das es keinen Nottransfer geben wird und als ich das letzte Mal meinen Arbeitsplatz gewechselt habe, da hab ich auch erst die Karten auf den Tisch gelegt als mein neuer Vertrag unterschrieben war. Willkommen im Leben.

  • ja Skandal... empör dich und nicht zu wenig bitte... du lügst auch wie es dir gerade in den Kram passt


    die halbe Fussballwelt ist hinter ihm her (gewesen)... genauso wie hinter CA... auch er wird nicht ewig hier bleiben und den FCB wirklich "lieben" oder sonstigen romantisch-verklärten Kitsch


    ed...


    bzgl Sterling und DBruyne haben wir unabhängig von PG alles richtig gemacht.

    0

  • Im Unterschied zu der Pep / FCB / ManCity - Situation gibt's bei Sammer / FCB aber keinen Interessenkonflikt, z.B bei Spielern, für die sich der FCB im letzten Sommer interessiert hat.

    0

  • Nö, bei Sammer ist das ist Taktik im Sinne des Vereins - wenn er verkündet "wir müssen unbedingt einen kaufen", dann wird jeder Spieler, für den man sich interessiert automatisch ein paar Millionen teurer.


    Bei Pep sieht's ein bisschen anders aus...

    0

  • Stimme dir voll zu, aber noch heute morgen haben allerdings verschiedene user hier in einem ähnlichen zusammenhang mir Stein und Bein versichert, dass Verantworliche und Spieler des FCB bei solchen Anlässen immer die Wahrheit sagen und man ihnen einfach glauben muss.
    Lügen oder nicht ganz ehrlich sein ist ausgeschlossen und wenn dann immer nur die anderen.
    ;-)

  • Kommst du jetzt auch noch mit der Persönliche Schiene? Naja dein Bier....
    Die Gerüchte mit City und PG existieren schon über ein Jahr, das ist ein kleiner aber feiner unterschied!
    Und ich habe vor Monaten geschrieben das PG Einfluss hat seit Sommer in der Kaderplanung von City! Ich bin hier ausgelacht worden , übrigens für mich ein fristloser Kündigungsgrund!

    0

  • Du bist intelligent genug, um auseinanderhalten zu können, ob und inwiefern man sich zu persönlicher Vertragssituation öffentlich äußert. Da ist es manchmal besser, gar nichts zu sagen, als später in Fettnäpfchen zu treten. Dass er letztlich zu City gehen wird, war im Prinzip doch allen klar, man ging halt nur davon aus, dass auch City es erst deutlich später verkünden wird. Dass man es nun früher getan hat, lässt Pep natürlich blöd dastehen. Da kann er sich bei seinen Kumpels bei City bedanken.


    Das bedeutet aber selbstverständlich nicht im Umkehrschluß, dass alle Statements von Spielern, Trainern oder Vorständen gelogen sind.

  • Richtig, deswegen habe ich es im anderen Zusammenhang auch nur in den Raum gestellt, dass es so sein KÖNNTE, dass auch dort nicht die (volle) Wahrheit gesagt wurde.
    DArum geht es.