Pep Guardiola

  • Ich hätte auch Rode oder sonst wen hin schreiben können, es ging darum, dass Pep nichts mehr Nötig hat und auf seine Reputation einen lassen kann und somit alles machen kann, was er will.


    Götze war da nur ein anschauliches Bild als Beispiel.


    Diese Disco können wir aber sehr gerne weiter Fort führen.


    Ich bin auch ein sturer Bock wie Pep;-)

    0

  • wenn dem so wäre dann hätte er nach Barca seine Karriere beendet und wäre zur Fussballphilosophie über gegangen


    klar macht er auch Fehler... steht ihm zu wie jedem anderen auch

    0

  • Wenn Du nicht beim Training warst kannst Du nicht wissen, ob Götze und Rode “gebrannt“ haben


    Bernat z. B. war viel “engagierter“ in den Übungseinheiten, was er im Spiel aber leider nicht bestätigen konnte (Mitteilung eines Freundes, der seit vorletzter Woche in der bayerischen Landeshauptstadt weilt).

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Gosser, man kann NIE genug Geld verdienen und wenn es nur nach seiner Philosophie ginge, dann hätte Pep verlängert.


    Nun tut er sich für noch mal mehr Geld, als er hier eh schon verdient, City an um ganz Neu an zu fangen.


    Ich glaube es sind 16 Millionen, nicht gerade wenig oder?


    Mit den Fehlern haste natürlich Vollkommen recht.

    0

  • Na ja, brennen auf ein Spiel ist auch etwas anderes, als auf ein Training.


    Aber wenn ich zB. weiß, dass ich eh nicht spielen werde, ist die Motivation hoch zu halten eben sehr schwierig.


    Aber wenn dein Freund dir sagt, dass Götze nicht voll mit trainiert, kaum angagiert ist, dann spielt Götze halt nicht.


    Nur Komisch, dass Pep ihn dann trotzdem auf die Bank setzt, anstatt Tribüne.


    Bei mir wäre er auf der Tribüne, wenn ein Spieler nicht voll mit zieht.


    Aber von Hören sagen gebe ich eh nichts, da jeder Situationen anders sieht und Interpretiert, wie hier im Forum zB. auch.

    0

  • Also sind wir an allem Schuld, da wir ihre Trikots usw. kaufen und ins Stadion gehen und ggf. Mitgliedsbeiträge zahlen.


    Hat jetzt aber weniger mit dem vorigen Thema zu tun oder.


    Ging es nicht um die Philosophie des Spiels und warum Pep uns trotz allem verlässt, obwohl er hier alles bekommen hat, ausser Neymar und wer weiß, wen er noch alles haben wollte, von dem wir nichts wissen.


    Das Geld können wir eigentlich bei Seite lassen, damit braucht Pep keiner mehr kommen, da hat er mittlerweile genug und nimmt nur noch Klienten an, die ihm ein unmoralisches Angebot machen, wie zB. City.
    Da wird eine kleine Ehrerkränkung oder eine schlechtere Reputation mit Gold aufgewogen und schon ist alles in Butter.


    Pep ist kein Heiliger

    0

  • ist er nicht und?


    wo ist das Problem? er erfüllt seinen Vertrag und geht woanders hin und wir bekommen einen neuen Trainer... wie viel er wo verdient kann uns egal sein...

    0

  • Uiuiuiui..das wird doch nicht der sein der auch schon Lavezzi im Sommer begrüßen wollte (an einem Freitag wenn ich mich nicht irre) und erfahren hatte das für Lacasette bereits Trikot´s beflockt wurden?


    Hoffe nicht.:8


    Bin mir jetzt auch nicht sicher ob wir als Fussball-Fans das so richtig sehen. Geht ja nicht nur darum wer am meisten rennt und fightet im Training (ausser beim Pöhler).


    Außerdem hat es bei Bernat nicht am Einsatz gefehlt eher an der Präzession. Nichtsdestotrotz hätte ich - aber wie gesagt hinterher ist man immer Schlauer - mal Rode und Götze von Anfang an gebracht.


    Zudem dann zumindest Bernat zur Pause raus. Aber das haben hier ja viele so gesehen.

    Alles wird gut:saint:

  • Keiner spricht von Hass.
    aber das PG nicht auf MG als Leistungstraeger baut duerfte mittlerweile unuebersehbar sein.
    ist seine Entscheidung und muss man nunmal akzeptieren. Fraglich ist halt, ob es die richtige Entscheidung ist.

  • Hyperbel nennt man so etwas... Bitte nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen. ;-)


    Unübersehbar sind desweiteren immer noch seine Einsatzzeiten, egal, was er augenscheinlich von ihm halten mag.

  • Naja, was Götze sehr gut spielen kann ist die Besetzung der Zwischenlinien und auch seine Passsicherheit und Pressingresistenz im Zehnerraum hätten uns gut zu Gesicht gestanden. Gerade die Zentrale war durch Thiagos Null-Bock-Einstellung komplett lahmgelegt.