Neues Trainer Team: Fakten und Gerüchte

  • Wir lösen einfach die Altherren Abteilung auf und installieren die Altgedienten wieder ins Profiteam.


    Geschickt vorhandene Synergien genutzt. Zurück in die Vergangenheit.

  • PSG hat uns den Arsch aufgerissen und dann willst du Rechnungen mit Real oder Barca begleichen?DAS kann nur in die Hose gehen! :D

    Bullshit mit PSG hat CA sein Rausschmiss herausgefordert. Du kannst nicht mit einer Formation Mannschaft gegen PSG spielen. Seit CA spielten wir ein Scheissdreck zusammen Null System mal 4-3-3 mal nicht. Jeder der was vom Fußball versteht hat gesehen das PSG zu schlagen ist, wir allerdings haben uns selbst ausgebremst.

  • Warum zerreißen hier sich denn alle die Mäuler, obwohl keiner weiß, was für 2018 geplant ist. Vielleicht wird es ja sogar Tuchel, nur die Mannschaft soll über die Saison mit ihm mitgestaltet werden. Keiner weiß, was ist, aber jetzt stellt Uli schon wieder als den letzten Volldeppen dar. Das geht doch nicht Leute.

  • Heynckes bis 2019 zu verpflichten, hielte ich für einen Fehler. Ab 2018 muss man langfristig planen, das geht nicht anders.

    Definitiv. Das wäre indiskutabel. Wir müssen nun endlich wieder neue Wege gehen, eigentlich hätte man das schon direkt nach Pep weitermachen müssen.


    Der Klopps mit Carlo ist nun mal passiert. Man hat dann am Ende bis 2018 gebraucht, um das Chaos auszubügeln, aber dann braucht es frisches Blut. Eigentlich auch in der Chefetage.

  • Wir lösen einfach die Altherren Abteilung auf und installieren die Altgedienten wieder ins Profiteam.


    Geschickt vorhandene Synergien genutzt. Zurück in die Vergangenheit.


    wie uli gesagt hat: back to the roots!

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • Selbst wenn sie eine Einigung mit Nagelsmann schon hätten, würden sie das jetzt nicht bekannt geben, der wäre dann enteiert, quasi eine lame duck in Hoppelheim.

    Ist er doch so und so!


    Die Situation ist für alle Beteiligten ein absolutes Desaster!


    • Jupp zerstört durch die erneute Rückkehr seinen Ruf.


    Er wird hier mit dem Team im Rest der Saison untergehen. Alles andere wäre eine Riesenüberraschung. Zum einen ist der Kader unausgewogen, gibt es ganz offenbar auch keine klare Hierarchie im Team. Manu und Franck sind langzeitverletzt. Taktisch ist die Mannschaft ein Torso. Diese Probleme hätte auch Tuchel. Aber er hat bereits bewiesen, wie man mit Abgängen der Besten umgeht (Micky, Gündogan, Hummels) und mit schwierigsten Vorfällen (der Anschlag auf das Team) und am Ende trotzdem noch einen Titel einfährt und die CL klar macht.


    Tuchel hätte ein modernes, taktisch hochprofessionelles Team mitgebracht, das dort angeknüpft hätte, wo Pep aufgehört hat. Er hätte mit Sicherheit Struktur in die Mannschaft gebracht - trotz der Probleme. Aber das will Herr Hoeneß ja gar nicht. Denn das hieße, dass man nicht jeder Jammerei von Ribery nachgibt, der schon längst nicht mehr fulltime spielen dürfte, aber bei Auswechslung in der 75. wie ein D-Schüler sein Trikot in die Ecke schleudert und dann zu Uli läuft...Armer Jupp.


    • Für Nagelsmann ist es eine lose - lose Situation.


    lose 1: Er könnte mit Hoffenheim nach sehr schwachem EL Start auch in der Bundesliga Probleme bekommen. NAch Abgängen der Säulen Süle, Rudy und Tolisso ist die TSG nicht mehr das, was sie letztes Jahr war. Hier erwartet jeder, dass der junge Überflieger Nagelsmann auch mit einem durchschnittlichen Kader wieder ganz oben mitspielt. Wird wahrscheinlich nicht so kommen. Und dann sehe ich hier schon die Kritiker. Dann wird es heißen. "Er ist doch noch zu grün." "Hätten warten sollen." "Hätte sich erst international beweisen müssen" usw. usf.; außerdem erreichst Du einen Teil der Mannschaft nicht mehr, wenn sie weiß, Du bist praktisch weg. Das ist für ihn schwer und für Hoffenheim. Lass ihn auf dem Boden der Tatsachen ankommen und er wird auch hier nieder gemacht. Wetten?


    lose 2: Kommt er mit einer derartigen Bürde hierher, also nicht als erneuter Trainerüberflieger, sondern "nur" als junger, normaler Trainer, der Hoff nicht mehr in die CL, nicht mal in die EL führen konnte, dann hat er schon einen Riesenrucksack an, mit lauter Steinen drin. Ein paar schlechte Resultate, ein paar Querelen, und Nagelsmann wird Uli ans Revers geheftet, als Abschiedsgeschenk.


    Freilich kann es auch anders kommen. Aber warum erspart man dem Jungen das nicht? So ist der Druck auf ihn immens. Viel größer, als wenn er vielleicht in zwei- drei Jahren Tuchel abgelöst hätte. Denn dann hätte er entweder bewiesen, dass er ein richtig Großer ist oder er wäre schon auf Normalmaß zusammengeschnurrt. Ich halte ihn für einen super Trainer - ohne Frage. Aber der FCB ist was anderes als die Jugendabteilung von Hoffenheim. Und Tuchel hat bereits schwierige, bestverdienende Stars gemanaget.


    • Der FC Bayern


    Lewandowski wird extrem darauf drängen, das sinkende Schiff nach der Saison zu verlassen. Darauf darf man sich jetzt schon einstellen. Interessante Spieler werden einen Teufel tun und zu uns kommen. Welche Kontakte hat denn Nagelsmann? Unter Pep wollten viele hierher. Das Renomme des Vereins hat ja seit Hoeness Rückkehr nur noch gelitten. Pep weg, Sammer weg, Reschke weg, Lahm sagt ab, Brazzo SD und jetzt Jupp Interim und eine Kommunikation wie in der Penny-Filiale Castrop. Man fragt die Putzfrau des BVB, wie sie Tuchel findet und steckt das der BILD. Eigentlich Satire. bei uns leider wahr. Warum stellt man nicht gleich Matze Knop an und Waldi Hartmann? In diesem Kontext visualisiert sich die Außendarstellung des Vereins aktuell.


    Das Schlimme: Im jetzigen Licht sieht man erst, was wohl bei Pep abgelaufen ist. Schon ihm wurden mit Sicherheit Steine in den Weg gelegt. Das hätte ich nie gedacht. Aber jetzt wird das glasklar. Unsere Vereinsführung ist ein Karnevalsverein. Die Phase zwischen 2009 und 2016 war ein Lotteriegewinn, aber nicht das Ergebnis smarter Vereinspolitik. Sollte am Ende tatsächlich Klopp kommen, bin ich erstmal(s) raus. Die einzige, kleine Hoffnung ist, dass mit Nagelsmann auch Lahm kommt und die "Space Cowboys" endlich geschlossen abdanken. Aber wer glaubt nach diesen Fehltritten daran, dass die irgendetwas aufgeben. Uli Hoeneß fühlt sich wohl als Sepp Blatter 2.0.

  • GIch verstehe nicht warum soweit in die Zukunft geguckt wird. Wir haben noch eine ganze Saison vor uns mit Jupp, warum beschäftigen wir uns was in 2018 passiert? Step by Step. Ich denke das wir Stark genug sind um in Europa ein Wörtchen mitzureden und nicht zu vergessen wir haben gegen ein paar Spanische Teams eine Rechnung offen.

    Genau, völlig unverständlich wie wir uns jetzt schon mit nächstem Sommer beschäftigen können :rolleyes:

    Wo kämen wir da hin ein dreiviertel Jahr im voraus zu planen? :S

    0

  • Warum zerreißen hier sich denn alle die Mäuler, obwohl keiner weiß, was für 2018 geplant ist. Vielleicht wird es ja sogar Tuchel, nur die Mannschaft soll über die Saison mit ihm mitgestaltet werden. Keiner weiß, was ist, aber jetzt stellt Uli schon wieder als den letzten Volldeppen dar. Das geht doch nicht Leute.

    Zähle eins zu eins zusammen.


    Kalle wird jupp nicht vorgeschlagen haben. Uli schon. Was für eine Aussagekraft hat Kalle noch? Keine. Uli entscheidet wie es b 2018 weiter geht und das ist nagelsmann.

  • ist es verkehrt sich bedenktzeit zu nehmen und eigene Ideen zu haben?

    habe ich das irgendwo geschrieben? Ob das verkehrt ist oder nicht hat aber nichts damit zu tun wie z.b. UH dieses Zaudern für sich interpretiert und dann für seine Pläne hat als Argument benutzt hat.


    UH nimmt mit seiner bescheidenen transferpolitik sehr wohl einfluss auf die trainer

    Langsam sollte allen Fans des FCB bekannt sein das Transferentscheidungen beim FCB keine Einzelentscheidungen sind und Transfer-Wünsche eines Trainers nur dann umgesetzt werden wenn sie im Rahmen dessen bleiben die sich der Verein gesteckt hat. Jupp ist es da Betreff "Ulis Transferpolitik" nicht viel anders gegangen Pep und CA auch nicht, alle haben Wunschspieler bekommen und diese waren/sind durchaus sehr erfolgreich.

    „Let's Play A Game“

  • "Auch meine Unterstützung biete ich an."


    8|


    Als was denn, Sepp?

    Als Torwarttrainer. Ich warte eh noch auf die Rückkehr von Mull. Dann hat Uli der Große wieder alles übernommen und wird dann von seinem Volk gefeiert, dass alles wieder so ist wie früher.

    0

  • damit steht fest, dass es ab kommender saison wohl nagelsmann werden wird...
    ich finde es zumindest schon mal gut, dass er jetzt nicht gleich in hoffenheim alles stehen und liegen lässt...
    das ist löblich...

    Das wird er gar nicht erst entscheiden können, ob er jetzt alles stehen und liegen lässt. Und es steht eben leider noch nicht fest, dass es dann Nagelsmann wird. Ich hoffe es aber, wenn man jetzt schon diesen Umweg geht. Ich hätte direkt Tuchel genommen, der sich bereits bei einer offensiv dominant spielenden und größeren Mannschaft bewiesen hat und sofort verfügbar wäre. Wenn aber nun eine Zwischenlösung kommt, dann ist Jupp die beste Zwischenlösung und danach will ich hier lieber Nagelsmann als die Nivea-Dose oder das Kamel.


    ob nun bei uns van gaal, oder jupp, den übergang gestaltet, ist ja beinahe egal...
    aus sicht von jupp kann ich das zwar gar nicht nachvollziehen, weil er einfach nur verlieren kann, aber ich denke mal, dass uli ihn dermaßen bequatscht hat, dass er nicht nein sagen konnte...


    Es ist nicht egal. Van Gaal wäre noch okay gewesen, aber Jupp kennt nicht nur viele Führungsspieler auf eine sehr positive Art, sondern hat hier noch den alten Bekannten Vidal und den gelobten Thiago. Zudem ist er eben genau der Typ, das eine Mannschaft wieder zusammenführen kann, lebt dabei zusätzlich zu damals nun vom Erfolg 2013. Das könnte van Gaal so nicht. Und mit der Führung versteht er sich auch 1A und die Hoffnung, dass er da ein wenig Einfluss auf die beiden haben könnte, dass es besser weitergeht, ist nicht so weit hergeholt.


    Spannend wird auch sein, ob er dieser Mannschaft neben der Harmonie auch wieder Taktik einimpfen kann und was er mit der Jugend macht.


    Aufgrund dieser Aufgaben und Möglichkeiten nach der verbrannten Erde dank Carlo kann er hier vieles gewinnen. 2013 nimmt ihm sowieso keiner mehr. Lässt er wieder Spielkultur und Freude erkennen, hat er schon gewonnen und wird zu einer noch größeren Legende, zu einem noch besondereren Trainer. Außerdem sind diese persönlichen Eitelkeiten wohl einem Jupp Heynckes egal. Der liebt einfach den FC Bayern und hilft uns.


    jupp meinte ja auch mal, dass er uns nicht im regen stehen lassen will, wenn die lage ernst ist... gut, die lage ist ernst, aber so ernst?... :)


    Jop. Sie ist sehr ernst. Wir wurden international bereits von der Spitze um die Spanier gestoßen und da sind jetzt PSG und Co. am Hineinrücken. Wir dagegen verlieren gegen fast jede ambitionierte Mannschaft wie Hoffenheim und Tottenham, verabschieden uns gerade komplett aus Europas Elite und entfernen uns weiter und weiter weg.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Heynckes bis 2019 zu verpflichten, hielte ich für einen Fehler. Ab 2018 muss man langfristig planen, das geht nicht anders.

    Kommt drauf an, ob man Nagelsmann hoffentlich 2018 bekommt oder auf diese Ausstiegsklausel warten muss, die möglicherweise erst ab 2019 gilt. Dann wäre mir ein Warten lieber als Mr. Nivea oder der, dessen Name nicht genannt werden darf.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Wir lösen einfach die Altherren Abteilung auf und installieren die Altgedienten wieder ins Profiteam.

    Gestern hals ich die erste News zu JH las, mußte ich sofort an diese alte TV Serie denken der große Bellheim.



    Da hatten dann letztendlich die Altgedienten die große Kaufhauskette auch wieder auf Vordermann gebracht. ;)


    „Wer uns für verkalkt hält, sieht selbst schnell ganz alt aus“.

    „Let's Play A Game“

  • habe ich das irgendwo geschrieben? Ob das verkehrt ist oder nicht hat aber nichts damit zu tun wie z.b. UH dieses Zaudern für sich interpretiert und dann für seine Pläne hat als Argument benutzt hat.

    Langsam sollte allen Fans des FCB bekannt sein das Transferentscheidungen beim FCB keine Einzelentscheidungen sind und Transfer-Wünsche eines Trainers nur dann umgesetzt werden wenn sie im Rahmen dessen bleiben die sich der Verein gesteckt hat. Jupp ist es da Betreff "Ulis Transferpolitik" nicht viel anders gegangen Pep und CA auch nicht, alle haben Wunschspieler bekommen und diese waren/sind durchaus sehr erfolgreich.

    zum einen es war eine allgemeine frage, ob es verkehrt ist sich zeit zu nehmen für eine Entscheidung und zum anderen das du mit der transferpolitik nicht recht hast, weißt du allein, erinnere dich an götze..um mal ein Beispiel zu nennen

    0