Neues Trainer Team: Fakten und Gerüchte

  • Das größte Problem daran ist, dass es die CL noch gar nicht gab. :)
    Zudem könnte man diskutieren, ob die Mannschaft damals schon das heutige Niveau hat, was ich klar verneinen würde, nicht umsonst sind wir da auch mal nicht Meister geworden, und wenn, dann jedes Mal viel knapper als heutzutage, und wenn man nicht Meister war, ging es halt nur in den Uefa-Cup.
    Ich glaube schon, dass man einen Pep und einen CA gerade wegen ihres Abschneidens in der CL ausgewählt hatte, nur ist doch im Moment eh kein (Mehrfach-)CL-Sieger auf dem Markt, allenfalls Enrique käme da wohl in Betracht, denn Di Matteo will tatsächlich niemand hier sehen.

  • Das größte Problem daran ist, dass es die CL noch gar nicht gab. :) Zudem könnte man diskutieren, ob die Mannschaft damals schon das heutige Niveau hat, was ich klar verneinen würde, nicht umsonst sind wir da auch mal nicht Meister geworden, und wenn, dann jedes Mal viel knapper als heutzutage, und wenn man nicht Meister war, ging es halt nur in den Uefa-Cup.
    Ich glaube schon, dass man einen Pep und einen CA gerade wegen ihres Abschneidens in der CL ausgewählt hatte, nur ist doch im Moment eh kein (Mehrfach-)CL-Sieger auf dem Markt, allenfalls Enrique käme da wohl in Betracht, denn Di Matteo will tatsächlich niemand hier sehen.

    europapokal der landesmeister... geschenkt...
    dass das niveau sich verändert hat, mag stimmen... dennoch finde ich nicht, dass das ein gute statistik/ ein gutes beispiel ist, um daran wahrscheinlichkeiten ableiten zu wollen... da verlasse ich mich wenn überhaupt, nur auf unsere zahlenakrobatin hier im forum...


    ich würde auch nicht behaupten wollen, dass unser vorstand die cl nicht im hinterkopf hat... natürlich hat er das... aber letztlich geht es auch um große namen und große namen haben es nunmal typischerweise ansich, wohl schon das ein oder andere mal die cl geholt zu haben...


    ich denke aber schon, dass man im vorstand auch auf trainer baut(e), die entwickeln/umstrukturieren können, sonst hätte es weder den diver, noch van gaal gegeben, denn die beiden stehen ja nun nicht wirklich für eine vielzahl an cl-siegen... auch bei pep wusste man immerhin, dass er die wohl beste mannschaft der welt übernahm... ein garant darauf, dass er jemand ist, der auch mal eben mit anderen teams die cl holt, ist doch auch nur augenwischerei...
    bei carlo gebe ich dir sogar recht... der wurde vermutlich geholt, weil man nach pep diesen gute-laune-onkel haben wollte, der ein bisschen moderiert und dann auf lockere art und weise mit den jungs den cl-sieg klarmacht... aber wie man ja gesehen hat, sind solche überlegungen völliger quatsch mit soße... da ändert auch dein gefühltes "weiterkommen" gegen real nichts dran... :)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Natürlich hat man PG und CA auch wegen der CL geholt. der eine hat konstant geliefert und der andere konstant sabotiert.

    Das braucht man auch gar nicht am Trainer alleine fest zu machen, denn der ganze Verein ist mittlerweile darauf ausgerichtet, in der CL ein gehöriges Wörtchen mit zu sprechen bzw. zum Favoritenkreis zu gehören. Da ist der Trainer nur ein weiteres Rad, das in ein anderes greifen muss.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • ich denke aber schon, dass man im vorstand auch auf trainer baut(e), die entwickeln/umstrukturieren können, sonst hätte es weder den diver, noch van gaal gegeben, denn die beiden stehen ja nun nicht wirklich für eine vielzahl an cl-siegen... auch bei pep wusste man immerhin, dass er die wohl beste mannschaft der welt übernahm... ein garant darauf, dass er jemand ist, der auch mal eben mit anderen teams die cl holt, ist doch auch nur augenwischerei...
    bei carlo gebe ich dir sogar recht... der wurde vermutlich geholt, weil man nach pep diesen gute-laune-onkel haben wollte, der ein bisschen moderiert und dann auf lockere art und weise mit den jungs den cl-sieg klarmacht...

    Van Gaal war mit Heynckes vor Zidane von allen am nächsten dran, die CL zu verteidigen, während er im Jahr nach dem Sieg im Elfer-Schießen verlor, verlor es Jupp vor dem Sieg. Er war schon eine große Nummer, im Gegensatz zum Grinser, da wollte man in der Tat etwas komplett revolutionäres ausprobieren, musste dann aber feststellen, dass es in erster Linie noch um das Spiel geht, und nicht das Drumherum. Deswegen war die Ansage nach ihm vollkommen klar: Man sucht einen erfahrenen Fußball-Fachmann und -Lehrer, und kam dann auf den Namen van Gaal.
    Gute-Laune-Onkel würde ich bzgl. CA nicht unbedingt sagen, man suchte jemanden, der mit einer erfahrenen Mannschaft, die etwas über den Zenit ist, noch mal einen ernsthaften Angriff auf den Henkelpott starten kann. Dass er dazu in der Lage ist, hatte er mE bei Milan mehrfach und bei Real bewiesen, aber auch, dass seine Halbwertszeit abseits des Heimat-Clubs gering ist.
    Garantieren kann von ihnen niemand den CL-Sieg, es geht einzig und allein um Wahrscheinlichkeitsmaximierung.

  • Das braucht man auch gar nicht am Trainer alleine fest zu machen, denn der ganze Verein ist mittlerweile darauf ausgerichtet, in der CL ein gehöriges Wörtchen mit zu sprechen bzw. zum Favoritenkreis zu gehören. Da ist der Trainer nur ein weiteres Rad, das in ein anderes greifen muss.

    Naja, man gehörte zwischen 99 und 2001 zu den Top-3-Teams Europas, ehe man eher auf Platz 5-8 zurückfiel, weil man die Erneuerung nicht 1:1 hinbekommen hatte. Dann dauerte es bis 2010, ehe man sich erneut den Weg nach oben bahnte, und seither dort verharrt. Es würde mich aber nicht wundern, wenn wir Rückschläge diesbezüglich einstecken müssen, denn von Heute auf Morgen bekommt man Extra-Klasse in der Regel nicht ersetzt, schon gar nicht mit vergleichsweise beschränkten finanziellen Möglichkeiten.

  • Schön, dass du es auch endlich einsiehst! ;)
    Ansonsten: Mit keinem anderen Trainer haben wir in der CL so gut abgeschnitten, wie mit Jupp, wenn man seine zwei Jahre hier anschaut, man kann also nicht unbedingt fest planen, aber Wahrscheinlichkeiten maximieren geht schon.

    Wenn man die CL Bilanz von 4. März bis 19. Mai 2012 nimmt, dann hat Chelsea mit keinem Trainer besser abgeschnitten als mit André Villas-Boas! :P


    Was soll denn das für eine Statistik von Dir sein? :thumbdown:


    Zu einer guten Trainerleistung gehören mehr Variablen als nur Titel oder Endspiele. Auch 3 Halbfinale hintereinander sind nicht so schlecht. Und vor allem der Aspekt, ob unter einem Trainer das Gesamtgebilde besser geworden, gleich geblieben oder schlechter geworden ist.


    Jupp hat unzweifelhaft gut gearbeitet während seiner letzten Zeit hier. Und er tut das auch jetzt wieder. Er ist ein großer, erfahrener Trainer mit zahlreichen Titeln, darunter (bisher :D ) 2 CL Titel.


    Aber ich würde sagen, Udo Lattek und Pep und Zebec und Ottmar...waren schon auch große Trainer. Wieso soll Ottmars Finalteilnahme 1999 (wo uns zwei Minuten zum absoluten Triumph gefehlt haben) und der sein CL Sieg 2001 weniger wert sein als Jupps zwei Jahre? Wiese sollen Peps drei Halbfinalteilnahmen mit traumhaft dominantem Fußball weniger wert sein als Jupps zwei Jahre. Bei aller Wertschätzung - die ich habe - aber das verkürzt die Leistungen anderer Trainer schon sehr. Selbst die von vanGaal, der ja nicht so einen Kader zur Verfügung hatte, 2010...

  • ...der Kader spielt schon auch eine gewichtige Rolle. Unserer (ca. 360 Mio.) ist nur die Nummer 11. weltweit, was den Marktwert betrifft. Sogar Everton liegt da noch vor uns. Und Teams wier City und PSG liegen bei über 800 Mio. Euro Marktwert. Das gewinnt nicht notwendig die Spiele. Aber es sagt schon etwas aus in Bezug auf den Erfolg. Würden Sané, Gündogan und deBruyne aktuell bei uns spielen - an denen wir ja auch mal dran waren - dann wäre unser Team auch nochmal ein kleines bisschen stärker.

  • ...der Kader spielt schon auch eine gewichtige Rolle. Unserer (ca. 360 Mio.) ist nur die Nummer 11. weltweit, was den Marktwert betrifft. Sogar Everton liegt da noch vor uns. Und Teams wier City und PSG liegen bei über 800 Mio. Euro Marktwert. Das gewinnt nicht notwendig die Spiele. Aber es sagt schon etwas aus in Bezug auf den Erfolg. Würden Sané, Gündogan und deBruyne aktuell bei uns spielen - an denen wir ja auch mal dran waren - dann wäre unser Team auch nochmal ein kleines bisschen stärker.

    wo hast du denn den marktwert von 360 mio her? Und Everton soll vor uns liegen?

  • Na, sie umfasst von Jupp seine gesamte Amtszeit hier, wie auch die von allen anderen Trainern in den letzten 40 Jahren hier, so beschränkt finde ich das nicht.


    Weil er da ein Jahr mehr zur Verfügung hatte, und wir 2000 gegen Real ausschieden, obwohl wir sie in der Vor- oder Zwischenrunde noch abgeschossen hatten.
    Natürlich sind das alles große Trainer, habe ich nie bestritten, werde ich nie bestreiten, nur kann eben keiner zwei CL-Finalteilnahmen hintereinander vorweisen, noch dazu, dass das dann die gesamte Vertragslaufzeit war.
    Den hatte Jupp Ende 80er/Anfang 90er auch nicht, weshalb ich mich dann doch eher auf die Zeit ab maximal 2007 beschränken wollen würde, denn da haben wir angefangen, richtig Geld in die Hand zu nehmen.


    Was Pep anbelangt: Speziell in der CL sehe ich seine Bilanz nicht so rosig, aber da kommt man eh nie auf einen Nenner ;)

  • ...der Kader spielt schon auch eine gewichtige Rolle. Unserer (ca. 360 Mio.) ist nur die Nummer 11. weltweit, was den Marktwert betrifft. Sogar Everton liegt da noch vor uns. Und Teams wier City und PSG liegen bei über 800 Mio. Euro Marktwert. Das gewinnt nicht notwendig die Spiele. Aber es sagt schon etwas aus in Bezug auf den Erfolg. Würden Sané, Gündogan und deBruyne aktuell bei uns spielen - an denen wir ja auch mal dran waren - dann wäre unser Team auch nochmal ein kleines bisschen stärker.

    Meinst du den Marktwert oder die Ablösesummen, die in den Kader gesteckt wurde? Denn unser Marktwert ist deutlich höher.


    Im Grunde macht es aber eigentlich sehr viel Sinn, eher die Ablösen zu vergleichen. Denn dazu gibt es in den meisten Fällen Quellen. Der Marktwert dagegen beruht ja immer auf den TM-Schätzzahlen.

  • Meinst du den Marktwert oder die Ablösesummen, die in den Kader gesteckt wurde? Denn unser Marktwert ist deutlich höher.

    er meint wohl nicht den clubwert, denn da sind wir weltweit auf platz 4...
    ich vermute, er zielt auf den marktwert der spieler ab und der ergibt dann zusammengerechnet die summe von ca. 380t...
    wobei ich meine, dass der eher so bei 450-500t liegt...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Wiese sollen Peps drei Halbfinalteilnahmen mit traumhaft dominantem Fußball weniger wert sein als Jupps zwei Jahre.

    In der CL, jedenfalls der entscheidenden k.o. Phase ,war Peps Fussball mit uns meilenweit von dominantem Fussball weg.
    Vom Erfolg ganz abgesehen.

  • oh, endlich wird hier mal jupps, peps und supernudels abschneiden in der cl verglichen.
    das gabs ja noch nie.
    dürfte spannend werden. ich bin auf neue, erkenntnisbringende argumente gespannt :)

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • Im Grunde macht es aber eigentlich sehr viel Sinn, eher die Ablösen zu vergleichen. Denn dazu gibt es in den meisten Fällen Quellen. Der Marktwert dagegen beruht ja immer auf den TM-Schätzzahlen.

    Grundsätzlich ist der Marktwert schon die vernünftigere Grundlage, da daran die Mannschaften schon ungefähr zu vergleichen sind, denn selbst wenn diese nur geschätzt sind, sagen sie ja schon einiges über die "Begehrtheit" der Spieler aus. Da der Marktwert aber nicht nur durch Klasse, sondern auch durch Alter etc. beeinflusst wird, taugt er halt eben doch nicht wirklich.


    Da bei der Betrachtung der Ablösen Spieler aus der Jugend oder ablösefreie Spieler quasi gar nicht zu Buche schlagen, besitzt dieser Wert allerdings noch viel weniger bzw. fast gar keine Aussagekraft.


    ZB. Kimmich, Lewandowski, Boateng, Alaba und Müller haben allesamt entweder sehr wenig oder gar nichts gekostet und trotzdem findet man für jeden ein Gegenbeispiel, bei dem fast niemand den Positionsgleichen Spieler als besser bezeichnen würde und trotzdem für denjenigen 50-70 Mio. mehr gezahlt wurde.
    Oder würdest du den genannten ein Quintett aus Kyle Walker, Lacazette, David Luiz, Benjamin Mendy und Opagangbang auf dem Platz vorziehen?

  • oh, endlich wird hier mal jupps, peps und supernudels abschneiden in der cl verglichen.
    das gabs ja noch nie.
    dürfte spannend werden. ich bin auf neue, erkenntnisbringende argumente gespannt :)

    Es geht nicht um Jupp und Pep und Nudelmann, sondern um die gesamte Riege der Bayern Trainer. Und hier, wie Schnitzel, zu behaupten, Jupp habe in seinen beiden Jahren das beste CL Ergebnis in der Geschichte des FCB erzielt ist wie zu sagen, Villas Boas sei der beste CL Trainer eines Vierteljahres bei Chelsea von 2012. Das ist einfach nur Quatsch! Weil diese Aussage in ihrer Verkürzung einfach keinen Sinn macht.


    all I'm saying!

  • oh, endlich wird hier mal jupps, peps und supernudels abschneiden in der cl verglichen.
    das gabs ja noch nie.
    dürfte spannend werden. ich bin auf neue, erkenntnisbringende argumente gespannt :)

    Kann überhaupt nich verglichen werden, das AL hatte nämlich verletzte in der CL und außerdem wurde unser Spiel gegen Real verpfiffen. Damit ist die ganze Diskussion hinfällig und dürfte sich erledigt haben.