Neues Trainer Team: Fakten und Gerüchte

  • Dann kommt wohl Mislintat wieder zur Echten Liebe zurück!

    Aus dem Artikel ;)


    Doch Tuchels neuer Arbeitgeber ist in der Premier League beheimatet und heißt - so erfuhr der kicker aus England - FC Arsenal. Dort wird der deutsche Fußballlehrer Arsene Wenger (68), der bei den Gunners seit 1996 als Teammanager wirkt, nachfolgen und auch auf Sven Mislintat (45) treffen.
    Mislintat arbeitet bei den Londonern seit dem 1. Dezember 2017 als Chefscout, seinen vorherigen Klub Borussia Dortmund hatte er verlassen, weil es Ärger mit dem damaligen Cheftrainer Tuchel gegeben hatte. Mislintat hat den Arsenal-Verantwortlichen gegenüber versichert, dass er sich immer den Klub-Interessen unterordnen und seine Arbeit stets loyal verrichten werde.

    0

  • na dann kann man nur beglückwünschen


    wahrscheinlich bekommen wir im gegenzug den wenger <X


    Kalle: Du, Uli, der Wenger wird jetzt frei.
    Hoeneß: Ruf ihn noch nicht an. Ich muss nochmal Jupp fragen. Hab ne ganz tolle neue Hundehütte für Cando gesehen. Und dem Cando schmecken meine Würstel ganz toll...
    Brazzo: Äh... aber äh... Chef, was soll ich dann nächsten Spieltaag wieda vor de Kamera sagen, wenn se mich frage ?
    Hoeneß: Schnauze! Du sagst, dass wir äh eine Menge Zeit haben und ab 1.7. ein toller Trainer bei uns sein wird.
    Kalle: Aber Uli. Wer soll es denn sein?
    Hoeneß (schreit): ES IST NOCH NICHT VORBEI!!!! ICH WERDE ES EUCH ALLEN ZEIGEN!!!!! UND DIESEM TUCHEL ZEIGE ICH ES. 10-0 gewinnen wir gegen Arsenal diesmal!!!!
    Kalle: Und wer sitzt auf der Bank?
    Hoeneß: DAS IST VÖLLIG EGAL. TAKTIK WIRD ÜBERSCHÄTZT. TRAINER AUCH.
    Brazzo: Es klingelt an der Tür.
    Hoeneß (schreit): DANN MACH AUF!!!
    Brazzo öffnet die Tür: es ist Ribery.
    Brazzo: Schaut mal wer hier ist, der Franck.


    Uli und Kalle schauen sich gegenseitig an: 8o8o8o8o8o

  • tuchel wurde in den letzten wochen schon öfter in london gesehen


    es würde mich nicht überraschen, wenn der da schon länger im wort steht,..tja wie auch immer, das thema hat sich für uns erledigt und ich bin gespannt was für ne graupe wir jetzt holen

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • tuchel wurde in den letzten wochen schon öfter in london gesehen


    es würde mich nicht überraschen, wenn der da schon länger im wort steht,..tja wie auch immer, das thema hat sich für uns erledigt und ich bin gespannt was für ne graupe wir jetzt holen

    so dramatisch ist es nun auch nicht. wir werden gewiss keine absolute "graupe" als trainer holen. nur hätte tuchel halt ideal gepasst und man hätte ihn ohne weiteres holen können.


    ärgerliche geschichte, weil halt völlig unnötig selbst verschuldet.

    0

  • Aus Tuchels Sicht ist Arsenal nicht verkehrt. Die Ansprüche dort sind wahrscheinlich nach den letzten Wenger-Jahren im Minusbereich, gleichzeitig ist das aber eher die mittlere Schublade in Europa. Also durch die PL ein Upgrade zu Dortmund, dafür aber nicht das Regal City, Real, Barca oder Bayern. Vom Karriereverlauf her eigentlich optimal. Zu einem der ganz dicken Fische könnte er dann danach immer noch wechseln.


    Bringt uns nur leider nichts. Wie @durex schon meinte: die Chronologie dieser Posse ist einfach dermaßen bitter.. Wenn es an anderen Dingen gescheitert wäre, okay. Aber sowas? Ein Trauerspiel.

    im werdegang scheint tuchel dem klopp ja wirklich nachzueifern... :D ein englischer club mit potential, wo man im grunde mit guter trainerarbeit nur gewinnen kann...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Aus Tuchels Sicht ist Arsenal nicht verkehrt. Die Ansprüche dort sind wahrscheinlich nach den letzten Wenger-Jahren im Minusbereich, gleichzeitig ist das aber eher die mittlere Schublade in Europa. Also durch die PL ein Upgrade zu Dortmund, dafür aber nicht das Regal City, Real, Barca oder Bayern. Vom Karriereverlauf her eigentlich optimal. Zu einem der ganz dicken Fische könnte er dann danach immer noch wechseln.


    Bringt uns nur leider nichts. Wie @durex schon meinte: die Chronologie dieser Posse ist einfach dermaßen bitter.. Wenn es an anderen Dingen gescheitert wäre, okay. Aber sowas? Ein Trauerspiel. Bin schon gespannt auf die nächste Spieltags-PK mit Jupp. Eigentlich müsste man da fairerweise Uli hinsetzen.


    Das sehe ich genauso!
    Vom Prinzip her nicht verkehrt was TT macht!

  • Wenn die Meldungen von BILD und SZ stimmen, muss man sich an den Kopf fassen. Man lässt sich Tuchel durch interne Uneinigkeit entgehen, das ist einfach nur unfassbar dumm und unnötig. Es ist kein Geheimnis, dass Hoeneß lieber mit Jupp weitermachen wollte und wohl der Bremsklotz war. Ich kann nur sagen, hier habt ihr nur den Salat. Hätte man Tuchel frühzeitig klargemacht, hätte man nun für die nächsten Jahre erstmal Ruhe. Der wäre bestimmt sehr gerne zum FC Bayern gekommen.

    0

  • Bin anscheinend die Ausnahme, der die Absage von Tuchel gut findet.
    Ich hab bei Tuchel u.a. die Befürchtung gehabt, dass er seine Stammelf hat und die anderen (vor allem die Jugend) links liegen lässt.
    Bei Hasenhüttl hätte ich ein gutes Gefühl.

    0

  • so dramatisch ist es nun auch nicht. wir werden gewiss keine absolute "graupe" als trainer holen. nur hätte tuchel halt ideal gepasst und man hätte ihn ohne weiteres holen können.
    ärgerliche geschichte, weil halt völlig unnötig selbst verschuldet.

    eben... aber ein weiterer beleg dafür, dass uli hier wirklich mal abstand nehmen sollte... ein präsident mit allmacht, die nicht mehr gut für uns ist...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • tuchel wurde in den letzten wochen schon öfter in london gesehen


    es würde mich nicht überraschen, wenn der da schon länger im wort steht,..tja wie auch immer, das thema hat sich für uns erledigt und ich bin gespannt was für ne graupe wir jetzt holen

    Vielleicht wird es ein Trainer aus Madrid mit dem sich 3 unserer Spieler neulich getroffen haben :D:whistling: Es ist jetzt ja wieder alles möglich...

    0

  • Bin anscheinend die Ausnahme, der die Absage von Tuchel gut findet.
    Ich hab bei Tuchel u.a. die Befürchtung gehabt, dass er seine Stammelf hat und die anderen (vor allem die Jugend) links liegen lässt.
    Bei Hasenhüttl hätte ich ein gutes Gefühl.

    leg Dich am besten nochmal hin und denke über Dein geschriebenes und den Kader vom FC Bayern nochmal nach.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • Ich hab bei Tuchel u.a. die Befürchtung gehabt, dass er seine Stammelf hat und die anderen (vor allem die Jugend) links liegen lässt.

    lol, gerade das würde ich bei tuchel ausschließen. der würde die jungen spieler schon bringen und entsprechend fördern.


    allerdings ist dies nicht immer einfach einem trainer vorzuwerfen, wenn er die jungen spieler nicht bringt.


    bei CA mit kimmich und coman war der fall denke ich klar - es war idiotisch, diese so wenig spielen zu lassen.


    ansonsten muss man als junger spieler schon wirklich ein absolutes top talent sein um bei unserem hochwertigen kader eine chance zu haben.


    junge spieler einfach nur aus prinzip spielen zu lassen, dabei aber den sportlichen erfolg zu gefährden bringt uns nicht weiter.

    0

  • Ich hab bei Tuchel u.a. die Befürchtung gehabt, dass er seine Stammelf hat und die anderen (vor allem die Jugend) links liegen lässt.

    Wieso das denn? Beim BVB hat er doch sehr auf Talente gesetzt. Wenn er hier nur die Älteren hätte spielen lassen, wäre das wohl vor allem auf dem Tegernseer-Mist gewachsen. Tuchel vertraut der Jugend, gerade Spieler wie Pulisic oder Weigl hatten unter dem ihre beste Zeit. Seit Tuchel beim BVB weg ist, sind beide leistungsmäßig sehr stark abgefallen.


    Wäre schon geil gewesen, zu sehen, wie sich Coman, Kimmich, Süle, Goretzka, Tolisso oder Gnabry unter dem entwickeln. Letztlich brauchen wir aber nicht mehr darüber zu diskutieren, denn die Chance ist vertan. So einer wie Pep oder Tuchel, der sich die jungen Leute individuell rauspickt und sie fördert, wäre einfach perfekt für einen Umbruch. Nagelsmann ist den Berichten nach auch so einer, da gab es ja Artikel, wie er sich um Gnabry kümmert. Sowas ist eigentlich ein optimaler Umbruchstrainer, der den Talenten hilft, das nächste Level zu erreichen. Wir brauchen keinen Moderator (mehr), sondern jemanden, der den Umbruch handlen kann.

  • Es ist so unfaßbar, mit Pep, Sammer, Hopfner und KHR war man bestens aufgestellt mit einem klaren Plan in allen Bereichen.
    Jetzt kommt der selbstherrliche Hoeneß zurück und trampelt wie der Elefant im Porzellanladen alles kaputt.
    Anstatt den eingeleiteten Umbruch fortzuführen und Leute wie Lahm oder Kahn einzubinden holt man einen Clown als SD und toppt das Ganze noch in der Trainerfrage.
    Das wirft uns völlig unnötig um Jahre zurück, der Tag wo Hoeneß endlich in Rente geht ist hoffentlich nach diesem Desaster nicht mehr fern.
    So traurig es ist, man muß nach diesem katastrophalen Verhalten unserem Präsidenten wünschen, daß er mit seinem Egotrip hoffentlich richtig auf die Schnauze fällt.
    In Manchester, Madrid und Barcelona zittert man sicher, wenn wir mit Hilfskräften wie Favre oder Hasenhüttl ankommen!

    #KovacOUT

  • Bin anscheinend die Ausnahme, der die Absage von Tuchel gut findet.
    Ich hab bei Tuchel u.a. die Befürchtung gehabt, dass er seine Stammelf hat und die anderen (vor allem die Jugend) links liegen lässt.
    Bei Hasenhüttl hätte ich ein gutes Gefühl.

    Puh. Wenn ich weiter meinen Kopf schüttel, führt das noch zu Kopfschmerzen.
    Weigl (20) wurde unter ihm zum Stammspieler und Kopf des Dortmunder Spiels, Dembele (19) war unter ihm überragend und aus der Mannschaft nicht wegzudenken. Ginter (22) hat unter ihm eine seiner stärksten Saisons gespielt. Pulisic (17) und Guerreiro (22) gehörten ebenfalls zu den Spielern mit den meisten Einsatzzeiten. Passlack (18) hat er ebenfalls an die erste Mannschaft heran geführt.


    Hast du noch was zum links liegen lassen der Jugend zu sagen?

    0

  • Zum Glück ist Uli so ein Profi und wir haben in der heißen Saisonphase Ruhe im Verein.

    Ein weiterer Tritt in Jupps Eier, der wohl am ehesten an der Ruhe interessiert wäre. a) damit er in Ruhe arbeiten kann und b) damit seine sportlichen Leistungen im Vordergrund stehen. Nun dreht sich weiterhin alles um den neuen Trainer, den es noch nicht gibt. Amateurhafter kann man mit dem ganzen Thema echt nicht umgehen. Und das nun direkt bevor die heiße Phase losgeht.