Neues Trainer Team: Fakten und Gerüchte

  • Genau dieses Ansinnen von Uli zeigt ja die Problematik. Wir brauchen dringend eine Umbruch und eine klare Ausrichtung der Mannschaft. Da macht es überhaupt keinen Sinn, dass Jupp den Umbruch einleitet und im zweiten Jahr an Gott wen übergibt. Der nächste Trainer sollte mindestens für drei Jahre verpflichtet werden und eine Spielphilosophie vertreten, die vom Verein getragen wird . Für mich hat allein diese Idee von Uli gezeigt, dass er überhaupt keinen Plan hat, welchen Weg der FCB sportlich einschlagen soll.

    Übrigens: Wenger wird nächsten Oktober auch 70. Nur mal nebenbei für die, die Wenger ins Spiel bringen. Und dass er ein Jahr Übergang macht, kann ich mir nicht vorstellen. Was, wenn er hier Riesenerfolg hätte. da könnte Nagelsmann doch gleich einpacken. Außerdem: Zwei sehr alte Übergänge wird man jetzt nicht machen. oder doch? So viel Losglück wie dieses Jahr hat man nicht immer...(Sorry Jupp...!)


    Und doch: Uli Hoeness hatte einen Plan. Er wollte Jupp für ein Jahr und dann Nagelsmann. Tuchel war ihm von Beginn an - vermutlich schon zuvor - nicht sympathisch. Er will einen Trainer, der keine Forderungen stellt, sondern im ersten gespräch bedingungslos "Ja, ich will!" zur Braut FC Bayern sagt. Das tat Tuchel nicht! Und da Tuchel - noch - nicht ist, was Pep 2014 war, nämlich mehrfacher CL Sieger, hat der das gefälligst zu unterlassen - aus SIcht von Herrn Hoeness.


    Womit Hoeness NICHT gerechnet hat, war, dass Hopp Nagelsmann nicht gehen lässt. Bzw. dass Nagelsmann mit einem grob dezimierten Hoffenheimer Kader auch keine Wunderdinge mehr vollbringt und auf das Niveau eines sehr guten Trainerlehrlings zurückfällt, der noch viel Erfahrungsspielraum hat.


    U.H. dachte, er habe das Heft des Handelns in der Hand. Wie bei Lahm. Hatte er aber nicht. Hatte er nie. Nicht bei Jupp. Nicht bei Tuchel. Und jetzt hat er gar nix mehr und weiß, dass das alles nicht gut aussieht in der Öffentlichkeit.


    Und noch was. Man wollte RUHE haben in der entscheidenden Phase.... :D
    Jetzt stürmt es den Ostersturm....

  • Jedenfalls ausgestattet mit einem großen Vertrauensvorschuss und dem Recht, Fehler zu machen und das eine oder andere Saisonziel zu verfehlen.

    Wenn man bei uns Saisonziele verfehlt, ist man ganz schnell arbeitslos!

    Aber die Uhr läuft ja nicht rückwärts. Ulis Tage bei uns sind gezählt. Ist doch keine Frage. Verstehe nur nicht, warum es einige damit so eilig haben.

    So wie Uli sich darstellt seit seiner Rückkehr, kann es gar nicht schnell genug gehen!

    Ich habe keine Ahnung, ob es eine Konstallation gäbe, unter der Hoppelheim mit sich reden lassen würde. Aber es nochmal mit aller Macht versuchen wäre schon sinnvoll

    Hasenhüttl zu Hoffenheim und Nagelsmann zu uns!

    0

  • Wie gesagt, es wusste bis gestern 22:30 Uhr keiner was davon.
    Von TT hat man seit einem halben Jahr nichts gehört.
    Und plötzlich will jeder eine Quelle haben bzw. einen Verein gefunden haben bei dem er unterschreibt?
    Und dass obwohl er nur einem Verein sein Wort gegeben haben soll???

    Tuchel hat unserem Verein gesagt, dass es nichts mehr wird, es gab diese Gespräche am Freitag und aus der Ecke ist offensichtlich etwas an die Öffentlichkeit geraten. Dabei ist aus der Bayernecke eben die relevante Information, dass es einen anderen, international großen Verein gibt.


    Ob nun Arsenal oder PSG, das sind offensichtlich davon getrennte Informationen, die eben stimmen oder nicht, wie auch immer. Kann alles erfunden sein oder nicht, nach dieser Sache mit uns ist das natürlich das nächste große Thema neben unserer eigenen Trainersuche. Wo geht Tuchel hin? Das interessiert jetzt viele Leute und ist das zweite große Thema in der Öffentlichkeit. Bzgl. Gerüchte mit Nennung von Vereinen für Tuchel konnte man die Uhr stellen. Diese Gerüchte entstammen ja nicht aus dem Thema "Tuchel-Absage an Bayern", sondern sind davon getrennt zu betrachten.


    Wenn jetzt Gerüchte um Traineralternativen für uns kommen, haben die ja auch erstmal nichts mit der Information zu tun, dass Tuchel uns über seine andere Anstellung informiert hat und man ihn überreden wollte. Da wird es jetzt ganz sicher auch völlig falsche Namen geben.


    Hat aber nix mit der Geschichte zu tun, die sich auf Donnerstag und Freitag bezieht. Das ist erst diese Tage passiert, ist rausgekommen und dann folgen natürlich davon ausgehend irgendwelche Gerüchte mit nicht erkennbarem Wahrheitsgehalt.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Auch wenn man Nagelsmann mit fetter Ablöse (bspw. 20 Mio.) holt, wird die ganze Sache nicht schöner. Der Schaden ist schon passiert und es gibt keine annähernd so gute Lösung mehr.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • ich ärgere mich schon lange über unseren FCB ,schon der Carlo war ein Fehler . Ihr werdet mich jetzt sicher auslachen aber mein Wunsch wäre nochmal der van Gaal , man muss nur sehen was er bei uns bewirkt hat, jeder spricht von jungen Spielern ,aber wer hatte Mut diese auch zu bringen ? Richtig van Gaal, und nicht nur beim FCB auch bei seinen anderen Vereinen,und jetzt mit dem Campus perfekt. Barcelona wurde nicht unter Pep geboren er hatte nur Glück das van Gaal vorher dort war und diesen Fussball spielen liess. Chefcoach van Gaal Co-Trainer nagelsmann der dann auf Jahre unseren Fussball prägen kann mit jungen Spielern ergänzt mit auswertigen Spielern,

  • also ein jupp 2.0 zur überbrückung bis nagelsmann “erfahrener“ ist. Nur dumm wenn der dann auch schon woanders untergekommen ist. :whistling:

    Eben! Warum sollte Nagelsmann nicht zum BVB wechseln? Deren Kassen sind randvoll. Sie haben einen Kader mit zahlreichen jungen Talenten, die vor einem jungen Coach mehr Respekt haben als unsere Topstars, die teil 15 bis 18 Mio. im Jahr verdienen. Hoeness hat ja selbst gesagt: Er glaubt nicht, dass ein Ribéry auf einen Nagelsmann hören würde. Das gilt doch auch für Hummels, Boateng, Lewy, Thiago, James...Das sind internationale Topstars, die jeder Verein der Welt so-fort verpflichten würde. Da wäre es schon gut, wenn ein Trainer ein bisschen "natürlichen" respekt vermitteln würde.


    TT hätte diese Voraussetzung. Denn er ist selbst ein international gefragter Trainer auf höchstem Niveau. Für Hüttl, Kovac oder auch Nagelsmann gilt das nur bedingt. Vorsichtig ausgedrückt. Am ehesten wäre Kovac ein respektstrainer. Aber fachlich halte ich ihn nicht für Bayern geeignet. Da wäre Nagelsmann der Bessere. Ist also beides keine Lösung ohne große Probleme.


    Aber selbst wenn wir Nagelsmann wollten. So klar, dass der zu uns wechselt, ist das auch nicht.

  • Kann ich mir auch vorstellen und würde durchaus auch zu Tuchel passen. Da wollte vielleicht nur jemand diese Gelegenheit nutzen sich einen aufmerksamen Abgang zu verschaffen so nach dem Motto "Seht her, ich bin ein gefragter Trainer und kann es mir auch leisten einen FC Bayern abzusagen" Nicht umsonst hat man von Tuchel so wenig Reaktionen auf das ganze Geschreibsel der letzten Zeit vernommen, es schien ihm einfach egal was man über ihn in Zusammenhang mit dem FCB schrieb, sein Fahrplan stand schon fest.
    Ich wünsche Tuchel trotz allem viel Erfolg in Arsenal mit Özil Auba und Co und einigen Spielern die er schon kennt, damit kann er mit seinen Qualitäten sicher viel bewegen und falls da an Spielern noch Bedarf besteht, kann er ja auf den Kennerblick eines ihm bekannten Spähers vertrauen.

    Oh!


    Wird jetzt schon nachgetreten, bevor der Bräutigam offiziell eine andere geheiratet hat?

  • ich ärgere mich schon lange über unseren FCB ,schon der Carlo war ein Fehler . Ihr werdet mich jetzt sicher auslachen aber mein Wunsch wäre nochmal der van Gaal , man muss nur sehen was er bei uns bewirkt hat, jeder spricht von jungen Spielern ,aber wer hatte Mut diese auch zu bringen ? Richtig van Gaal, und nicht nur beim FCB auch bei seinen anderen Vereinen,und jetzt mit dem Campus perfekt. Barcelona wurde nicht unter Pep geboren er hatte nur Glück das van Gaal vorher dort war und diesen Fussball spielen liess. Chefcoach van Gaal Co-Trainer nagelsmann der dann auf Jahre unseren Fussball prägen kann mit jungen Spielern ergänzt mit auswertigen Spielern,

    Rein fachlich ist der Gedanke ja gar nicht so falsch. Wobei ich ihn da wenn auch lieber in koordinierender Funktion sehen würde.


    Aber das ist ja bekanntermaßen schon wegen derselben Person ausgeschlossen, die uns auch die Trainerposse eingebrockt hat.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Und sollten wir durch den nächsten Trainer in eine Krise schlittern (was ja aufgrund des Kaders zumindest national schon kaum möglich ist), dann werden die "mia san mia"- und "in guten wie in schlechten Zeiten"-Parolen geschwungen

    Da täuschst Du Dich. Der jetzige Kader stand auch vor dem letzten Oktober auf dem Platz. Ich halte es absolut für möglich, dass ein Trainer Kovac oder Hasenhüttl auch mit diesem Kader Probleme bekommt. Du musst ja auch moderieren, wer spielt und wer nicht spielt. Und das dürfte diesen Trainern - auch Nagelsmann - weitaus schwerer fallen als einem respektierten Trainer wie TT.

  • Rein fachlich ist der Gedanke ja gar nicht so falsch. Wobei ich ihn da wenn auch lieber in koordinierender Funktion sehen würde.
    Aber das ist ja bekanntermaßen schon wegen derselben Person ausgeschlossen, die uns auch die Trainerposse eingebrockt hat.

    Noch vor ein paar Tagen hat vanGaal gegen Hoeness geschossen. Das wird sicher nicht passieren. Außerdem sind auch vanGaals Tage gezählt, so sehr er uns vor 8 Jahren auf den richtigen Weg brachte. Außerdem: DER ist - im Gegensatz zu TT - menschlich WIRKLICH schwierig...

  • Bei van Gaal ist das Problem, dass er tatsächlich brotlosen Ballebsitzfußball spielen lässt. Dazu kommt, dass er sich zu seltsamen Entscheidungen hinreißen lässt, wenn er einen persönlichem Kampf gewinnen will.


    Er ist ein sehr konsequenter Typ, d.h. hier hätten Talente wohl bessere Chancen als bei jedem anderen, so lange er selbst von den Spielern überzeugt ist. Aber von der Spielweise her würde er uns wohl zurückwerfen.


    Ich denke, bei ihm ist die Luft raus, der ist irgendwo stehengeblieben und hätte nicht die Lösungen, die man heute gegen Spitzenclubs braucht.


    Rein für die konsequente Talentförderung wäre er sicher super, aber das reicht ja nicht. Der würde einen Arp, falls er den wollen würde, sicher konsequent bringen, trotz Lewandowski.


    Aber van Gaal hätte gleichzeitig so viel Negatives. Es braucht ja auch keine krasse Lösung wie ihn. Wir mussten doch nur entspannt mit Tuchel wieder mehr in Richtung 2012-2016 bzw. 2013-2016 arbeiten.


    Auch wenn das nicht weniger peinlich wird, am liebsten wäre mir ein Nagelsmann auch inkl. Ablöse. Verbunden mit Geduld, falls er nicht wie Tuchel in Dortmund sofort auf höchstem Niveau funktioniert.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Jens Keller anrufen, PK einleiten, Bekanntgabe, fertig.


    Und das dann Uli Hoeneß machen lassen. Ich wäre auf seine Antworten gespannt, sofern sich ein Reporter traut, nach Tuchel zu fragen.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Noch vor ein paar Tagen hat vanGaal gegen Hoeness geschossen. Das wird sicher nicht passieren. Außerdem sind auch vanGaals Tage gezählt, so sehr er uns vor 8 Jahren auf den richtigen Weg brachte. Außerdem: DER ist - im Gegensatz zu TT - menschlich WIRKLICH schwierig...

    Eigentlich hat er schon damals und auch heute akzeptiert, dass Uli mitquatschen wollte. Zu viel wurde ihm, dass man ihm wirklich Entscheidungen wegnehmen wollte. Eine einfache Person ist er aber sicher nicht. Und mit Uli zusammenarbeiten will er ja selbst nicht.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Da täuschst Du Dich. Der jetzige Kader stand auch vor dem letzten Oktober auf dem Platz. Ich halte es absolut für möglich, dass ein Trainer Kovac oder Hasenhüttl auch mit diesem Kader Probleme bekommt. Du musst ja auch moderieren, wer spielt und wer nicht spielt. Und das dürfte diesen Trainern - auch Nagelsmann - weitaus schwerer fallen als einem respektierten Trainer wie TT.

    Ich finde, da wird Kovac aber schon ein wenig unterschätzt. Der Erfolg mit dieser zusammengewürfelten Truppe in Frankfurt sprich schon dafür, dass er ein guter Menschenführer ist. Natürlich hat er dort nicht die Topstars, aber schon Spieler, die auch nicht leicht zu handeln sind. Zudem war er auch schon Nationaltrainer. So unerfahren ist er nicht.


    Einem Hasenköttel da meines Erachtens jedenfalls da weit überlegen. Der hat wirklich bisher fast nur mit Jungprofis zu tun gehabt.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Wird jetzt schon nachgetreten, bevor der Bräutigam offiziell eine andere geheiratet hat?

    wo machst du denn in deiner Enttäuschung ein Nachtreten aus? Das ist doch allenfalls wenn überhaupt auch nur so ein Spekulatius wie du und andere hier zu diesem Thema verteilen. Aber ok, ich kann schon verstehen das du enttäuscht bist das es sich für den FC Bayern ausgetuchelt zu haben scheint und du darum die eine oder andere Aussage etwas speziell interpretierst. ;)

    „Let's Play A Game“