Neues Trainer Team: Fakten und Gerüchte

  • Die letzten Jahre wurde bei uns mMn auf allen Ebenen hervorragend gearbeitet. Aus der internationalen Mittelklasse sind wir sportlich in die Weltspitze gerückt, sind dazu mehr denn je eine Weltmarke. Die Arbeit erfolgte zielgerichtet und auf sportlicher Ebene mit dem klarem Fokus auf Ballbesitzfußball. Das ist seit van Gaal die ganz klare Grundidee und wie man ja auch lesen durfte, das, was man im gesamten Verein, also auch im Unterbau anstrebt.
    Und deswegen bin ich bei Klopp auch recht entspannt. Denn das wäre eine Entscheidung, die einfach alles, was wir die letzten Jahre angestrebt hatten ad absurdum führen würde. Schließlich weiß jeder, der sich ein wenig mit Fußball auseinandersetzt, für welchen Fußball Klopp steht und wo seine großen Schwächen liegen. Ich vertraue da einfach der Fachkenntnis unserer Verantwortlichen. Nach den letzten Jahren ist der Vertauensvorschuss wohlverdient.
    Sollte es am Ende anders kommen wäre es für mich ein absoluter Schock. Weil ich einfach nicht an eine solch dumme Entscheidung glauben kann und weil Klopp... naja, einfach Klopp ist.

    0

  • sollte jetzt gladbach klopp haben wollen und er unterschreibt dort nicht, sollte dem letzten klar sein, was uns demnächst erwartet

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • irgendwas ist da im Busch mit dem Favre.
    Der muss irgendwo schon unterschrieben haben für nächste Saison. Deshalb auch jetzt der schnelle Abgang.
    Ich erinnere mich immer noch an die Aussage, dass er diese Saison noch Trainer bei Gladbach sei (aber nicht die darauf folgende).
    Fragt sich noch wo Favre schon unterschrieben hat für nächste Saison...

    0

  • Da müsste aber BMG auch mitspielen wollen, da Favre eigentlich noch Vertrag bis 2017 hat. Im Prinzip können sie sich wie Mainz mit Tuchel querstellen und horrende Summen fordern, bis der Vertrag ausläuft.

  • Rummenigge steht aber auch auf Favre.
    Ich würde nicht viel dagegen setzen, dass Favre schon einen Vertrag bei uns in der Tasche hat.
    Es wäre auf alle Fälle keine große Überraschung mehr.

    0

  • ich traue dem allem nicht paule, so lange klopp nicht woanders unterschreibt, werde ich weiterhin schlaflose nächte haben.
    ich habe angst, wirklich:(

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Ich kann die Ängste ja nachvollziehen, aber Gladbach wäre dafür kein Indikator. Wenn was Handfestes aus England kommt und Klopp das ablehnt, würde mir das mehr Sorgen machen. Denn das wäre wirklich sehr seltsam.

  • Favre ist keine Leuchte. Nur ein Lichtlein für ein oder zwei Jahre. Hat er auch bei Tante Hertha bewiesen. Dann lieber Klopp als die Pfeife Favre

    0

  • man man, was hast du eigentlich gegen ältere männer?
    heynckes war aus deiner sicht ja schon ein stinkstiefel.
    so wie es jetzt aussieht und die anzeichen verdichten sich, wollte favre bereits nach der letzten saison "hinschmeissen", da er seine mission als beendet angesehen hat. zu dem soll in der tat drmic von favre abgelehnt worden sein. so jedenfalls meine infos aus dem 20km entfernten gladbach.
    somit wäre das, was heute passiert ist, die logische Konsequenz aus sicht von favre. er wollte nicht mehr und eberl war bockig.

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Finde ich gut, wenn ein Trainer erkennt, dass es keinen Sinn mehr macht.
    Favre hat sicher Angst, dass er seinen Ruf ruiniert - und das kann ich gut nachvollziehen.
    Gladbach hat Glück, dass ihnen der Trainer ein paar Euros erspart und der kluge Eberl wird sicher den richtigen Trainer für Gladbach finden.


    Klopp wäre durchaus der Richtige. Der kann die Jungs motivieren, aber ich befürchte, die Gladbacher haben dafür nicht genug Geld.


    Wird wohl auf irgend einen Holländer rauslaufen - so ein Verbeek.....:D
    Und niemand ist so verrückt, den Neururer in der Buli als Trainer zu verpflichten.

    0

  • wenn er doch nächstes Jahr schon woanders hingeht.
    Glaubst Du die Mannschaft hat davon nicht schon längst Wind bekommen?
    Was soll er da "Pläne" entwickeln, wenn ihm weder seine Vorgesetzten noch die Mannschaft noch so richtig zuhören.
    Der logische und durchaus nachvollziehbare Schritt ist es hier zurückzutreten.
    Und das hat Favre konsequenterweise getan.

    0

  • die Schlagzeilen liegen schon in der Schublade.


    Schweres Erbe für Klopp
    Wie er die Bayern wieder aufbauen muss, nachdem Guardiola sie zerstört hat
    Carlo Wild berichtet exklusiv von der Säbener Strasse für den Kicker.


    Richtet Klopp die Bayern wieder auf?
    Wie er den Bayern nach dem farb- und leblosen Triple unter Guardiola wieder das Fußballspielen beibringen will.
    Christian Ortlepp berichtet exklusiv für Sport1.


    und so weiter und so fort.


    :D

    0