Carlo Ancelotti

  • Er hat diesen Verein einfach nicht verstanden.

  • Hat sich eigentlich die panierte Fleischschnitte schon geäussert wie die früheste Trainerentlassung der Historie in sein Weltbild passt das wir niemals den Trainer entlassen solange die Ergebnisse stimmen und die Meisterschaft noch einigermassen in Griffweite ist?


    Die Theorie kann dann ja wohl auch in den Müll...

  • Hat sich eigentlich die panierte Fleischschnitte schon geäussert wie die früheste Trainerentlassung der Historie in sein Weltbild passt das wir niemals den Trainer entlassen solange die Ergebnisse stimmen und die Meisterschaft noch einigermassen in Griffweite ist?


    Die Theorie kann dann ja wohl auch in den Müll...

    Ich halte gerne fest, dass sich zum x-ten Mal bewiesen hat, dass dieses Forum ein sehr feines Gespür für Entwicklungen im Verein hat und Probleme sehr frühzeitig erkennt. Wenn man sich hier mal irrt, dann insofern, dass die verantwortlichen Personen 180-Grad-Wenden machen und sich völlig anders (also wie gewünscht) verhalten. Alles, was nun Fußballdeutschland bewusst geworden ist, wurde bereits vor ca. einem Jahr angeprangert und kommen gesehen, zudem auch noch viel mehr Dinge.


    Gerade die Kritiker haben zum Teil viel Fachwissen gezeigt und bekamen nie gute rationale Gegenargumente, einfach weil sie Recht hatten und sich offensichtlich sehr gut auskennen.
    Den anderen empfehle ich mal etwas weniger Verklemmtheit in argument- und faktenbasierten Diskussionen und die Aneignung von Wissen vor allem in Bezug auf Taktik. Es gibt mehr zu sehen als nur das Ergebnis im Videotext.


    Damit ist dieser Thread für mich dann auch mal zu Ende.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Der Abgang war von Carlo klug geplant. Erst die Provokation mit der Aufstellung und Debakel von Paris,
    danach regeln alles die Anwälte und Carlo kann seinen Vertrag zu Hause absitzen.


    An Tuchel glaube ich wenig, er wird auch seinen Vertrag noch absitzen, das Geld kommt pünktlich.


    Carlo, Carlo, man kann noch nicht sagen: "Finita la comdedia", erst müssen wir fast 2 Jahre blechen!

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Der Abgang war von Carlo klug geplant. Erst die Provokation mit der Aufstellung und Debakel von Paris,
    danach regeln alles die Anwälte und Carlo kann seinen Vertrag zu Hause absitzen.


    An Tuchel glaube ich wenig, er wird auch seinen Vertrag noch absitzen, das Geld kommt pünktlich.


    Carlo, Carlo, man kann noch nicht sagen: "Finita la comdedia", erst müssen wir fast 2 Jahre blechen!

    Quatsch , ich denke man hat bei CA eine Ausstiegsklausel nach 2 Jahren. Kann mir nicht Vorstellen das der FCB einen 3 Jahresvertrag ohne eine Absicherung absegnet.

  • Relativ einfach. Weil er den großen und arrivierten Typen in einer Mannschaft quasi den Freifahrtschein ausstellt, sowohl auf als auch außerhalb des Platzes. Da werden Leute wie Beckham oder Ronaldo immer "profitieren", sprich Vorteile und/oder mehr Freiraum und Mitspracherecht haben.
    Ich habe hierzu die Tage etwas Interessantes gelesen. Die Spielerflüsterer- Mentalität mag in den 90er/2000ern eine nettes "Fundament" gewesen sein, aber in der heutigen Zeit bei 365 Tagen 120% im derzeitigen (kommerziellen) Fußball, wo man Alles auf Erfolg/Gewinn ausgelegt st, ist das einfach zu wenig. Ohne Plan und Taktik (auch und Verse im Training) als auch Akribie kannst auf dem höchsten Niveau einen Kader von 20+ Spielern nicht führen geschweige denn (individuell) entwickeln. Sogar Kleinstvereine haben heutige pfiffige Trainer mit taktischen Variationen und einer klaren Spielphilosophie. Die Zeit heute ist einfach eine andere und hat sich taktisch enorm entwickelt.


    Ich jedenfalls freue mich wieder auf mehr Optionen oder Spekulationen zur Taktik und Aufstellung mit einem Trainer, der sich dieser Klaviatur bedient!

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Ich hab mir spasseshalber mal die letzten fünf Seiten am Stück hier gegeben.


    Das nun aber wieder die Blitzvergreisung des Kaders, für den eigentlich genug jüngere Spieler zur Verfügung stehen, die aber stattdessen auf der Bank versauern, als Argument herhalten darf ist eigentlich kaum zu fassen.


    Wenn dann auch noch eine italienische Bildzeitung da mitmacht, dann arrividerci...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Irgendwie fehlt bei der Ausrede mit der Blitzvergreisung allerdings, dass CA seine beiden teuren Wunschspieler Tolisso und James vom Vorstand geholt wurden.
    Die haben bislang allerdings auch nicht gerade überzeugt...

  • Ich hab mir spasseshalber mal die letzten fünf Seiten am Stück hier gegeben.


    Das nun aber wieder die Blitzvergreisung des Kaders, für den eigentlich genug jüngere Spieler zur Verfügung stehen, die aber stattdessen auf der Bank versauern, als Argument herhalten darf ist eigentlich kaum zu fassen.


    Wenn dann auch noch eine italienische Bildzeitung da mitmacht, dann arrividerci...

    Und vor allem wollte der LMAA-Trainer Alonso und Lahm zum weitermachen überreden.
    Alonso mußte jedes Spiel ran während er unter Pep schon immer mehr auf der Bank Platz nahm.

    #KovacOUT

  • lächerlich, erst haben sie alle Ancelotti rund in den Medien im DoPa, bei Wontorra überall inklusive Hamann und sonst möchte gern experten und möchte gern ehemalige Fußballer ... und dann reagiert der FCB und plötzlich die Blanke Empörung.


    Klar Robben ist alt, Ribery ist alt, Lahm weg Alonso weg, und wer trägt die Verantwortung das die zweite Reihe übernehmen kann? Exakt der Trainer, was hat er letzte Saison gemacht? Exakt alle auf der Bank schmoren lassen.


    Das Brehme der Meinung ist das wir letztes Jahr und sogar davor nicht die beste Mannschaft Europas waren ist sein subjektives Empfinden. Letztes Jahr waren wir es definitiv nicht, in den ersten beiden Jahren un Pep aber definitiv Top3 und auf im letzten Jahr unter Pep definitiv Top5.


    Und jeder der sich mit dem FCB befasst hat wird erkennen können, das taktisch nichts passiert ist in den letzten 1 1/2 Jahren. Je weiter Guardiola Vergangen war desto schlechter wurden wir, kein Spielplan, kein taktisches Konzept nichts. Wie erklärt sich das Herr Brehme, liegt das am Trainer oder auch den den spielern? An wen lag es dass er die Jugend nicht gefördert hat in belanglosen Spielen von denen es jährlich haufenweise gibt. Das was er da von sich gibt ist einfach Schwachsinn und je länger ich darüber nachdenke desto wütender werde ich.


    Da melden sich plötzlich die Lothars, Didis, Andy's und sonstige möchte gern Expterten die Ihren ihrer Post Fussballerkarriere nichts geschissen bekommen haben und mucken dick auf. Fresse halten oder selber machen, ohne Witz! A***** alle zusammen!

  • Hahaha....Andreas Brehme? Ernsthaft? Wer war dem denn noch einen Gefallen schuldig das der sich gefühlte 500 Jahre nach seinem letzten medialen Lebenszeichen mal wieder äussern darf?


    Er reiht sich da nahtlos ein in die Riege seiner Generation die immer noch meinen ihre Erfahrungen und Ansichten wären heute noch der Maßstab aller Dinge. Nur weil jemand "ein großer Trainer" ist darf man ihn also nicht entlassen? Himmel! Andy, Danke für den Elfer im Finale 1990, aber leg dich einfach wieder hin.

  • "Er hatte bestimmt gute Gründe."


    :D :D

    Ich wollte es grade posten. Wer hätte gedacht, dass ein echter Fußballweltmeister unter uns ist...?! :thumbsup:

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."