Carlo Ancelotti

  • Ich fühle mich teilweise ins Jahr 2011 zurück versetzt, als uns die Dortmunder jedes halbe Jahr so auseinander nahmen. Man sprach hier vom fehlenden Plan B.

    Jep, das hatte ich nach dem Ingolstadt-Spiel schon mal geschrieben. Wir haben diesen Fußball in den letzten Jahren beinahe völlig neutralisiert, und nun sind wir äußerst anfällig dafür. Das stinkt mir.

  • @simsa77
    Das ist für mich bei aller Enttäuschung eine Verkehrung von Tatsachen, heute zu behaupten, wir wären "so auseinander"genommen worden.
    1:0 spiegelt das Spiel gut wider. Wenn ich an den Pfostentreffer, den Elfmeter und auf unserer Seite an die Chancen von Müller zu Beginn, Ribéry nach der Kombination mit Lewa und später Lewa mit dem Kopf denke, wäre vielleicht ein 2:1 oder 3:2 für Atletico passender gewesen. Wir hatten schon unsere Chancen, da hätte es bei Atletico auch öfter klingeln können. Sie waren insgesamt besser, darum ist der Sieg verdient, aber umgekehrt automatisch uns so sehr schlecht zu reden, wird dem Spiel überhaupt nicht gerecht. Der Impuls mag einfach daher kommen, dass wir immer Triple-Niveau wollen und uns immer auf direktem Weg zu diesem Niveau sehen. So funktioniert Fußball aber nicht. Man muss realistisch bleiben. Es klappt bei uns einiges nicht, Atletico ruft im eigenen Haus eine Mega-Leistung ab und bei gleichem Spielverlauf mit einem Zacken Glück verlieren die das Spiel sogar. War schon okay. Nicht der Fußball, den wir wollen und alleine durch die Aufstellung von nur drei Offensiven schon einiges an Möglichkeiten vergeben, besser aufzutreten, aber unterm Strich waren wir trotzdem sehr nahe dran. Das ist ganz und gar nicht der schlechte Fußball, den man hier vor langer Zeit mal sah.


    Ich kann es akzeptieren, wenn wir schlechtere Spiele machen und schlechte Phasen haben, auch viel schlechter als gestern, so ist das nun Mal, man hat keine Garantie auf irgendwas, aber mich ärgert es nur, wenn man sich so sehr ins eigene Fleisch schneidet mit dieser Formation, mit der man sogar gegen aus unserer Sicht zweitklassige Gegner aus der Bundesliga zeitweise richtig Probleme bekam. Warum Kimmich in dieser Form wieder ausgebremst wird, muss mir Carlo auch erstmal erklären. Neuer, Martinez, Thiago, Kimmich, Ribery und Lewandowski hatten alle aufgrund ihrer Leistungen zuletzt die Startformation mehr als verdient und sind alle in Topform. Da kann man nicht einfach mal den Spieler mit dem Momentum draußen lassen. Total konservative Denkweise. Von mir aus auch als Rechtsverteidiger statt Lahm, der ja eh wieder Mal ein Schatten seiner selbst war. Oder ich schmeiße Coman rein, lasse Müller draußen und weise Vidal an, sehr offensiv als Lewa-Unterstützung zu agieren und situativ hinten auszuhelfen, dazu Thiago und Kimmich als 6er und 8er. Und wenn ich so eine Angst vor Kontern habe, setze ich erst recht keinen Alonso auf die alleinige 6.


    Solche Dinge ärgern mich einfach total. Da beraubt man sich sichtbar der eigenen Stärken. Darüber kann man sich aufregen, man muss aber nicht mehr oder weniger behaupten, unsere Mannschaft sei auseinandergefallen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ich fand die Qualität unserer Torchancen nicht so gut wie die von Atletico. Okay, die Müller Chance war top, aber die anderen Aktionen waren eher "mittlere" Torchancen (die ja eine moderne Mannschaft bekanntlich absichtlich zulässt).


    Spaß beiseite, das Ding hätte gestern auch 2 oder 3:0 ausgehen können, ohne dass wir uns hätten beschweren müssen. Wir hatten gestern in allen Belangen viel zu wenig entgegenzusetzen.

  • Ich fand die Qualität unserer Torchancen nicht so gut wie die von Atletico. Okay, die Müller Chance war top, aber die anderen Aktionen waren eher "mittlere" Torchancen (die ja eine moderne Mannschaft bekanntlich absichtlich zulässt).


    Spaß beiseite, das Ding hätte gestern auch 2 oder 3:0 ausgehen können, ohne dass wir uns hätten beschweren müssen. Wir hatten gestern in allen Belangen viel zu wenig entgegenzusetzen.

    Nein, wir hatten ZU WENIG entgegenzusetzen. Nicht VIEL zu wenig. Die Chance von Ribéry z.B. war eigentlich ein sicheres Tor, die Kopfballchance von Lewa ebenso, da er eigentlich perfekt zum Ball kommt, alles perfekt vorbereitet ist. Ich sehe trotzdem mehr gute Chancen bei Atletico, darum war ja der Sieg verdient. Ein 3-0 ist aber eine völlige Deklassierung. Wer das behauptet, soll mal vom Stoff runterkommen und sich das Spiel nochmal nochmal nüchtern und emotionslos anschauen. Solche Spiele gehen schon mal auch für den Gegner in die Hose und nachher heißts, der Wille hätte sich durchgesetzt. Das Ergebnis beeinflusst mir zu sehr Meinungen. Und völlig überhöhte Erwartungen ebenso. Wenn man gegen einen so top vorbereiteten, perfekt eingestellten Gegner in dieser Phase mit einer für uns schlechten Leistung so nah dran ist, läuft entweder bei Atletico was schief, oder es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir Atletico auseinandernehmen. Im CL-Halbfinale waren wir in guter Form und haben sie zuhause hergespielt wie sonst niemand. Jetzt waren wir in schlechter Form, Atletico noch stärker und es hätte für sie auch ins Auge gehen können.
    Mir ist das ohnehin alles zu emotional, wie mit schlechten Spielen von uns umgegangen wird. Man schämt sich ja fast für sein Team. Barca hat bei Gladbach 2-2 gespielt. Beschäftigt uns das, wie schlecht dieses Ergebnis eigentlich ist, vor allem da sie aufgrund von 1-2 Torwartfehlern überhaupt dieses Unentschieden erschlichen haben? Realistisch gesehen hat Barca eigentlich verloren. Mit etwas Glück gewinnen sie aber vlt. sogar 3-2 und niemand merkt etwas. Ich sehe aber, wie die gestern in Gladbach (!) völlig gescheitert sind. Beschäftigt mich das weiter? Nein, so ist das im Fußball. Und wir müssen uns auch daran gewöhnen, dass so Spiele wie gestern völlig, völlig normal und kein Grund zur Aufregung sind. Wir können auch woanders verlieren. So ist das nun Mal. Die Ansprüche schießen bei uns durch die Decke.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Jep, das hatte ich nach dem Ingolstadt-Spiel schon mal geschrieben. Wir haben diesen Fußball in den letzten Jahren beinahe völlig neutralisiert, und nun sind wir äußerst anfällig dafür. Das stinkt mir.

    Es ist wirklich wie eine Reise fünf bis acht Jahre zurück durch die Zeit und ich bin zunehmend fassungslos wie schnell das ging. Wir hatten eine Mannschaft die spielte wie eine perfekte Maschine, da war jede Bewegung, jeder Pass und jeder Laufweg aufeinander abgestimmt, da stimmten die Räume und die Balance zwischen Offensive und Defensive, wir allein bestimmten das Spieltempo, verwundbar waren wir praktisch nur durch individuelle Fehler, Patzer in der Abwehr oder mangelhafte Chancenverwertung...davon ist aktuell NICHTS mehr zu sehen.


    Derzeit ist das einfach nur wildes Gebolze und Gerenne, jeder macht irgendwie was er will und wie er meint und man hofft das einer einen genialen Moment hat.


    Ich hoffe wirklich das wir uns tatsächlich nur im taktischen Umbruch befinden, aber selbst dann müsste man so langsam zumindest mal eine grobe Richtung erkennen wo der Trainer mit dem Team hin will und das dies bislang nicht der Fall ist macht mir ehrlich Sorgen.

  • Das frage ich mich aber wirklich, weg von den eindeutig falschen Entscheidungen von Carlo: Woher kommen diese Schwächen im Passspiel? Manche Spieler sind super drauf, da sitzt jeder Pass, andere stehen teilweise neben sich. Aber nochmal: Wäre alles so beschissen, wie manche meinen, hätten wir gestern 5:0 verloren.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Die wichtigste Anpassung wäre mE kurzfristig die Grundformation zu ändern. Das 4-3-3/4-1-2-3 passt mit unserem derzeit verfügbaren Kader nicht wirklich gut zu den Ideen, die ich durchaus erkennen kann.


    Es ist mir persönlich zwar auch lieber als das 4-2-3-1. Aber es funktioniert momentan einfach nicht. Es ist defensiv zu instabil, offensiv zu wenig durchschlagskräftig und die Verbindungen passen (bisher) nicht.


    Alternativ wäre ich persönlich ohnehin für ein 3-5-2, ggf 3-4-3. Ist aber mE unter CA die unwahrscheinlichere Variante.


    Letztlich sind diese Zahlen natürlich nur Schall und Rauch. Aber um die Automatismen besser zu erlernen ist eine passende Grund- bzw. Ausgangsformation schon sehr hilfreich. Und das 4-3-3 passt da mE denkbar schlecht.

    0

  • Ich finde schon, dass das sehr wichtig ist und hoffe da auch auf eine Umstellung. Es wird Zeit, dass Carlo das einsieht. Die dafür notwendigen Spieler (mehr Flügelspieler) sind jetzt alle verfügbar.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Panische Erfolgsfans ohne Ende, das gibt's ja nicht.

    Was ist daran Panik, wenn die Spielweise zur Zeit nicht gefällt? Darf man jetzt nicht mehr kritisieren oder wie? War doch vorher auch erlaubt.

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Was ist daran Panik, wenn die Spielweise zur Zeit nicht gefällt? Darf man jetzt nicht mehr kritisieren oder wie? War doch vorher auch erlaubt.

    Doch, schau dir mal an, was ich alles kritisiere. Aber ich plärre nicht rum und bringe nicht irgendwelche Sprüche, weil mein FCB mal nicht ganz Europa aus den Stadien schießt. Ich sehe hier so viel Geplärre, so viel Weichei-Mentalität. Meine Stimmung wird dadurch nicht nachhaltig getrübt, auch wenn es so wirkt, aber für die Momente, wo ich es lese, bin ich einfach total erstaunt, was hier für Bullshit gepostet wird.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Panische Erfolgsfans ohne Ende, das gibt's ja nicht.

    Leider doch. Böse Zungen behaupten sogar, das wir jetzt durch Carlo gemeinsam mit dem HSV um den Abstieg spielen werden, weil durch das Spiel gegen Atletico den Jungs und dem Trainer die Eier genommen wurden.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Aber ich plärre nicht rum und bringe nicht irgendwelche Sprüche, weil mein FCB mal nicht ganz Europa aus den Stadien schießt. Ich sehe hier so viel Geplärre, so viel Weichei-Mentalität.

    Ist mir völlig wurscht, wie du das bewertest, ob als plärren oder Kritik. Mir gefällt nun einmal nicht, wenn die Passmaschine der letzten Jahre plötzlich derart viele Fehlpässe produziert und das nicht nur gegen Europa, sondern auch gegen klein Ingolstadt. Ich sage ja nicht, dass sich das nicht wieder ändern kann, aber man kann sich darüber schon mal wundern. Gegen den Hsv war es auch schon nicht so prickelnd und ich dachte gestern würde dann auch die Motivation und somit der Auftitt ein anderer sein. Das habe ich aber auch nicht gesehen und da kann man schon mal meckern. Wäre Sammer noch da, hätte er das sicher getan.

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • @shaoline517
    Ich beschwere mich über dasselbe, aber plärre nicht rum. Kritik und Wut ist das Eine, Schwarzmalerei und Geplärre das Andere.


    Du kannst aber rumplärren, freies Land. Darf mich aber eben auch wundern und darf ich lächerlich finden, wenn Leute den Verein untergehen sehen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • darf ich lächerlich finden, wenn Leute den Verein untergehen sehen.

    Siehst du und ich finde solche Aussagen lächerlich, weil sie in keinem Verhältnis zum Gesagten stehen.
    Viel Spass noch, beim Lachen. :thumbup:

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!