Carlo Ancelotti

  • Da stimme ich dir zu.Ancelotti wirft mit seiner Taktik den Verein auf Jahre zurück.
    Es sollte doch der Anspruch eines FCB sein, gerade im Hinblick auf das neue Nachwuchszentrum, daß man vom Nachwuchs bis zu den Profis hier EINE Spielphilosophie entwickelt, das ist doch dann etwas was mit Nachhaltigkeit und Zukunftsvision zu tun hat, siehe z.B. Barcelona.
    Und da kann dieser Antifußball von Ancelotti nicht gemeint sein

    Na ja, mit solchen frommen Wuenschen sollte man vorsichtig sein (jedenfalls zu diesem immer noch fruehen Zeitpunkt der Taetigkeit des CA).
    Manchmal haben sie die Eigenart , wahr zu werden.
    Und dann ist das Geschrei oft groesser als vorher.

  • ennoch war es in Punkto Einsatzwille und Taktik ein Schritt vorwärts

    Ich halte es für ein Märchen, dass bei uns mangelnder Einsatzwille das Problem war. Vielleicht in Rostow, aber ganz sicher nicht in Dortmund. Da mangelte es an vielem anderen, aber nicht am Willen.


    Und eine taktischen Fortschritt habe ich nicht gesehen, sorry.

  • Da es angeblich einen gewaltigen Vorteil gegeben haben soll fuer Pep in seiner ersten Saison, schauen wir uns einfach mal Ribery, Robben & Co an.


    http://www.transfermarkt.de/fr…erletzungen/spieler/22068


    Ribery verpasste bis Ende Januar 12 Spiele


    http://www.transfermarkt.de/ar…verletzungen/spieler/4360


    Robben verpasste bis Ende Januar 13 Spiele


    http://www.transfermarkt.de/ba…verletzungen/spieler/2514


    Schweinsteiger verpasste 20 Spiele


    http://www.transfermarkt.com/j…erletzungen/spieler/44017


    Javi verpasste 22 Spiele


    http://www.transfermarkt.de/th…erletzungen/spieler/60444


    Thiago verpasste 27 Spiele


    Dante verpasste 5 Spiele, Lahm 3, Badstuber eh alle...


    Also Pep hatte doch nun wirklich keinerlei Verletzungssorgen in seiner ersten Hinrunde. Wie kommt man nur darauf?

    0

  • Das ganze nicht vorhandene System, stures 4-3-3, dazu Umschaltfußball, praktisch alle Spieler außer Form, die Flexibilität, die man sich in den letzten Jahren erarbeitet hat, einfach weg, die Dominanz auf dem Platz weg, Denkweisen und Interviews wie unter Nerlingers Zeiten, Pep weg, Sammer weg, Hopfner weg, das Duo KHR und Hoeneß wieder an der Spitze...mir macht das alles verdammt viel Angst...

    Ich finds auch erschreckend das wir überhaupt nicht mehr flexibel sind, dass besste beispiel ist das doch das spiel gegen den bvb, andere teams nutzen ihre schwächen die sie in dieser saison haben aus und nehmen punkte oder sogar siege mit.- und wir spielen genau das selbe wie immer- schade.


    Pep hat sich oft was einfallen lassen das man eigentlich nicht vorhersehen konnte, dass geht imo jetzt einfach völlig ab. Tuchel hatte seinen plan und konnte den genau so durchziehen wie er wollte, weil wir so gespielt haben wie immer.

  • @steveaustin10


    Indem man mit absurden Argumenten dauernd gegen Pep Stimmung gemacht hat und jetzt nach Pep ähnlich absurd Dinge schönredet. Man könnte auch zugeben, dass man daneben lag, aber das scheint für manche nie eine Option zu sein. Damit wäre das Theater aber schon lange vorbei.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Wie ich den letzten Seiten entnehmen konnte, hat sich Carlo einen eigenen Account angelegt und kämpft fleißig hier mit? ;)

    Carlo selbst ist ja auch unzufrieden. Zeigt er manchmal. Macht er eher gegen die Ergebnisse. Nach Dortmund war er angeblich zufrieden, gestern wieder nicht, weil er Luft zum Atmen bekam.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • nach einer solchen Woche mit 2 Niederlagen sollte keiner ein 5:0 erwarten

    Himmelzackrement, niemand erwartet ein 5:0 gegen LEV oder sonst wen, aber in der heimischen Arena von jeder Ligamannschaft teilweise hergespielt zu werden muss nun wirklich nicht sein. Früher hatten die alle die Hosen voll hier zu spielen.

    0

  • PG trainiert eine ganz andere Liga als CA. Was CA hier gerade taktisch abliefert, ist mMn beinah unterstes Bundesliganiveau. Okay, die BL hat sich in den letzten Jahren auch enorm weiterentwickelt, Die BL Trainer habens auch schon gespannt. Ist ja auch keine grosse Herausforderung.


    PG liegt mMn mindestens 12Pkte vor CA. Darum wird es dieses Jahr evtl auch nicht zum Meister reichen. In der CL wird man mit der momentanen Spielidee oder dem nicht vorhandenen Gegenpressing auch nix erreichen. Was für ein grässlicher Fussball


    Ein Rückschritt um 10 Jahre. Evtl knapp Meister, CL Viertelfinale wird so möglich sein. Leider hat man den grossen Schritt - der mit PG möglich war - verpasst. Das Rad wird im Verein gerade zurückgedreht.

    0

  • Himmelzackrement, niemand erwartet ein 5:0 gegen LEV oder sonst wen, aber in der heimischen Arena von jeder Ligamannschaft teilweise hergespielt zu werden muss nun wirklich nicht sein. Früher hatten die alle die Hosen voll hier zu spielen.

    Gerade nach den ersten Wochen der Saison muss man wissen, dass wir keine Erfolgsfans sind, denn dann hätten wir nicht damals schon tiefgehend kritisiert.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Also Pep hatte doch nun wirklich keinerlei Verletuzungssorgen in seiner ersten Hinrunde. Wie kommt man nur darauf?

    Es wurde nicht behauptet , dass PG damals null Verletzungssorgen hatte.
    Aber bei CA sind es einfach mehr, mit einer EM im Vorfeld und zerstueckelter Vorbereitung.
    Und sieh dir mal an, wann bei FR und AR damals die Verletzungen und die Ausfallzeiten richtig begannen.
    Das war November (weshalb du dann natuerlich um deine Position zu staerken gleich mal bis Ende Januar 14 die Ausfallzeiten her genommen hast).
    Waehrend der Vorbereitung und einem sehr grossen Teil der Hinrunde waren diese beiden Spieler aber verfuegbar.


    Bleibe auch nach dieser Statistik dabei, dass die Rahmenbedingungen fuer CA sein System hier zu etablieren schwerer waren als damals unter PG.

  • Beide thesen stammen nicht von mir.Bitte das mal zur Kenntnis nehmen anstatt hier immer wieder mit pseudo-lustigen Unterstellungen aufzuwarten , um billig Stimmung zu machen. Danke.

    das Urheberrecht mag dir nicht gebühren, aber leidenschaftlich hast du diese Thesen vertreten.


    Deine Thesen gehen ja eher in die Richtung, dass unsere Führungsspieler allesamt logen, als sie sich positiv über Guardiola äußerten oder mein neuer Favorit: es ist von Rummenigge gewollt, dass 5 -7 Jahre Entwicklung aufgrund der verlorenen CL HF über den Haufen geworfen werden und wir eine rumpelnde Kontermannschaft werden sollen.

    0

  • das Urheberrecht mag dir nicht gebühren, aber leidenschaftlich hast du diese Thesen vertreten.
    Deine Thesen gehen ja eher in die Richtung, dass unsere Führungsspieler allesamt logen, als sie sich positiv über Guardiola äußerten oder mein neuer Favorit: es ist von Rummenigge gewollt, dass 5 -7 Jahre Entwicklung aufgrund der verlorenen CL HF über den Haufen geworfen werden und wir eine rumpelnde Kontermannschaft werden sollen.

    Woher willst du wissen, ob man diesen Systemwechsel nicht bewusst in Kauf genommen hat mit der Verpflichtung von CA ?
    Das es jetzt nich so laeuft, wie man es sich erwartet hat, schliesst diese Strategie doch nicht aus.
    du argumentierst hier doch von einer ex post Sicht. Da ist es natuelich leicht, eine einmal getroffene Entcheidung zu kritisieren oder gar laecherlich zu machen, als wenn man es von einer ex ante Sichte betrachtet.

  • das Urheberrecht mag dir nicht gebühren, aber leidenschaftlich hast du diese Thesen vertreten.

    Sorry, aber darauf werde ich sicher nicht weiter eingehen.
    Es ist einfach falsch .
    richtig ist nur, dass ich die von einem anderen user aufgebrachte Idee, dass es besser ist eher eine groessere Zahl von kleineren/mittleren Torchancen zu zu lassen als weniger aber dafuer dann grosse Chancen.
    Dazu stehe ich nach wie vor,auch wenn CA es bisher leider nicht hingekriegt hat dies bei uns umzusetzen.
    Einer meiner groessten Kritikpunkte an ihm ist gerade das schlechte Abwehrverhalten, welches wir gerade sehen.

  • Es wurde nicht behauptet , dass PG damals null Verletzungssorgen hatte.Aber bei CA sind es einfach mehr, mit einer EM im Vorfeld und zerstueckelter Vorbereitung.
    Und sieh dir mal an, wann bei FR und AR damals die Verletzungen und die Ausfallzeiten richtig begannen.
    Das war November (weshalb du dann natuerlich um deine Position zu staerken gleich mal bis Ende Januar 14 die Ausfallzeiten her genommen hast).
    Waehrend der Vorbereitung und einem sehr grossen Teil der Hinrunde waren diese beiden Spieler aber verfuegbar.


    Bleibe auch nach dieser Statistik dabei, dass die Rahmenbedingungen fuer CA sein System hier zu etablieren schwerer waren als damals unter PG.

    Du beraubst dich da gerade selbst deiner Argumente, denn die Dominanz des FCB unter Pep fing genau in dieser Phase an.


    Der Teil in Klammern ist schon der Hammer. Ja, um meine Position zu staerken, habe ich es extra bis Januar gemacht, denn die Zahl der Pflichtspiele im Januar ist natuerlich idR sehr hoch, so dass ich nicht extra nachschaute, wann die RR startet. Das habe ich nun fuer dich gemacht und du darfst daher gerne bei Ribery und Robben ein ganzes Spiel abziehen. Denn wir spielten doch tatsaechlich noch 1x Ende Januar zum RR-Auftakt.

    0

  • das Urheberrecht mag dir nicht gebühren, aber leidenschaftlich hast du diese Thesen vertreten.
    Deine Thesen gehen ja eher in die Richtung, dass unsere Führungsspieler allesamt logen, als sie sich positiv über Guardiola äußerten

    So habe ich das auch in Erinnerung.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Du beraubst dich da gerade selbst deiner Argumente, denn die Dominanz des FCB unter Pep fing genau in dieser Phase an.

    Also wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann war unsere RR deutlich schlechter als die VR.


    Aber ich bin sicher, dass 'eure" Erinnerung auch da bestimmt besser ist als die meine.


    Und es bleibt halt Fakt, dass PG damals zum Saisonstart bessere Rahmenbedingungen hatte als ein CA dieses Jahr=mehr Spieler von Anfang im Trainingsbetrieb, keine EM, keine zerstueckelte Vorbereitung.

  • Also wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann war unsere RR deutlich schlechter als die VR.
    Aber ich bin sicher, dass 'eure" Erinnerung auch da bestimmt besser ist als die meine.


    Und es bleibt halt Fakt, dass PG damals zum Saisonstart bessere Rahmenbedingungen hatte als ein CA dieses Jahr=mehr Spieler von Anfang im Trainingsbetrieb, keine EM, keine zerstueckelte Vorbereitung.

    Ich hab kein Problem damit, wenn die Meisterschaft eingetütet ist und man dann paar unwichtige Spiele verliert.
    So schlecht war wohl die Rückrunde nicht , immerhin wurde zum Titel noch der Pokal geholt und CL-HF gespielt.
    Das darf Herr Ancelotti gerne nach machen.

  • @dodgerram


    Für meine Erinnerungen kann ich nix. Und ich verstehe nicht, was das alles überhaupt zur Sache tut. Damals war's Super-Fußball, jetzt spielen wir totalen Dreck, offensichtlich ist der Weg schon willkürlich auf Umbruch gewählt, weg von Spitzenfußball hin zu Klopp-Fußball. Diese Entschuldigungen für diese willkürlichen Änderungen irrelevant. Wenn Pep trotz vieler Verletzter gut spielen ließ, ist das irrelevant, wenn Jupp so einem Kack-Saisonende inkl. EM das Triple holt, ist das irrelevant, alles egal. Die Zauberformel ist "EM/WM im Sommer + neuer Trainer = Kackfußball mit willkürlichen sichtbaren falschen Entscheidungen des Trainers". Carlo kann gar nicht anders als schlecht arbeiten.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016