Carlo Ancelotti

  • Na ja, wenn man sagt, dass man die CL z.B. nicht so gewinnen will, wie Chelsea.

    Was ist an der Aussage verkehrt? Ich will die CL auch nicht so gewinnen, aber wenn es mal passiert, okay - da würde ich auch nicht freiwillig den Cup zurückgeben.


    Aber darum geht es doch eigentlich gar nicht. Es geht doch einzig und alleine darum, dass der Erfolg nicht alle Mittel heiligt. Klar ist es schön, wenn am Ende einer Saison möglichst viele Titel herauskommen.


    Wenn man aber auf dem Weg dahin alles andere ausblendet, u.a. auch die gefühlten 70-80% Grottenkicks, dann ist man nun mal hauptsächlich am Erfolg orientiert ist, also quasi ein Erfolgsfan.


    Andere erfreuen sich eben auch an attraktivem und schönen Spiel und nehmen dann liebend gerne die Titel als die Kirsche auf der Sahne mit. Die werden zur Not eben auch mal 2. Sieger, wenn dafür die gesamte Saison über ansehnlicher Fußball geboten wurde. Diese Leute lieben das Spiel mindestens ebenso sehr, wenn nicht sogar mehr, als nur die nackten Erfolge.

  • Diese Leute lieben das Spiel mindestens ebenso sehr, wenn nicht sogar mehr, als nur die nackten Erfolge.

    ist ja auch ok, sollen sie, wer mag nicht die Sahne plus Kirsche? Trotzdem kein Grund jemand anders zu unterstellen er wäre nur ein Erfolgsfan, nur weil er auch mal mit 3 Punkten zufrieden ist?

    „Let's Play A Game“

  • Es geht doch einzig und alleine darum, dass der Erfolg nicht alle Mittel heiligt. Klar ist es schön, wenn am Ende einer Saison möglichst viele Titel herauskommen.


    Wenn man aber auf dem Weg dahin alles andere ausblendet, u.a. auch die gefühlten 70-80% Grottenkicks, dann ist man nun mal hauptsächlich am Erfolg orientiert ist, also quasi ein Erfolgsfan.


    Andere erfreuen sich eben auch an attraktivem und schönen Spiel und nehmen dann liebend gerne die Titel als die Kirsche auf der Sahne mit. Die werden zur Not eben auch mal 2. Sieger, wenn dafür die gesamte Saison über ansehnlicher Fußball geboten wurde. Diese Leute lieben das Spiel mindestens ebenso sehr, wenn nicht sogar mehr, als nur die nackten Erfolge.

    Wenn die Signatur nicht so klein wäre würde ich das in meine packen :thumbup:


    Besser kann man es nicht wieder geben.
    Wer das nicht versteht will es nicht verstehen!

  • Die werden zur Not eben auch mal 2. Sieger, wenn dafür die gesamte Saison über ansehnlicher Fußball geboten wurde. Diese Leute lieben das Spiel mindestens ebenso sehr, wenn nicht sogar mehr, als nur die nackten Erfolge.

    Das hat man 2012 ja toll gesehen.
    Da hat man über den allergrössten Teil der Saison einen durchaus guten und attraktiven fussball gespielt, aber trotzdem wurde gerade auch von den Leuten, die sich jetzt hinter dieser Platitüde verstecken das Absägen des Trainers nach exkat diesen 2. Plätzen gefordert.


    Ein Trainer soll weg, weil er keinen "schönen" Fussball (was immer das auch sein mag) spielen lässt und Titel holt (wahrscheinlich), der andere soll weg weil er schönen Fussball spielen lässt und keine Titel holt.


    An Phärisäertum nicht mehr zu überbieten.

  • Dass für manche nur der CL-Titel zählt, hat man ja die letzten 3 Jahre gesehen. Da wurde Jupps Triple stets als Referenz herangezogen und immer nur von CL, CL und CL gefaselt. Aber persönliche Befindlichkeiten liegen bei manchen Usern schon lange an erster Stelle, da geht es nicht mal wirklich immer um den Verein. Manche habe einfach eine extreme Abneigung Guardiola gegenüber entwickelt, das trieft auch heute noch aus jeder Pore (siehe Man City-Fred). Wieso auch immer, fand den als Person eigentlich immer angenehm bodenständig und höflich.


    So ein Fan möchte ich nie werden. Die CL ist selbst als absolute Top-Mannschaft total selten. Wenn einen nur das befriedigt und man jahrelang auf einen Trainer eindrischt, der uns anschaulichen Fußball und eine nie dagewesene nationale Dominanz beschert hat, dann ist man in meinen Augen leider eine Wurst, die die dargebotenen Leistungen nicht zu würdigen weiß, weil der große Silberpokal nicht geholt wurde.


    Und ja, das ist tatsächlich ein Erkennungsmerkmal eines Erfolgafans. Hier wird Kritikern ständig zu hohe Erwartungshaltung vorgeworfen. Aber ich habe hier noch keinen User gesehen, der von Carlo einen CL-Titel erwartet oder den Trainer auf Titel reduziert. Das war die letzten Jahre anders. Hohe Erwartungshaltung ist, wenn man die CL erwartet (absolut hirnrissig), die Erwartungshaltung hier ist aber, dass wir erstmal "einfach" nur schöne(re)n Fußball zeigen. Der Meistertitel kommt dann tatsächlich fast von allein, die Titel, die man über KO-Spiele erlangt, erfordern dann natürlich auch mehr Zielstrebigkeit, Abgebrühtheit, eine ergebnisorientierte Taktik (kein Widerspruch zu schönem Fußball) und, auch wenn es für manche noch so schwer zu akzeptieren ist, einfach mal verdammtes Glück.


    Vom CL-Titel redet hier keiner, daher verstehe ich diesen Erwartungshaltung-Vorwurf sowieso nicht. Zu hohe Erwartungshaltung ist, wenn man Monate und Jahre später noch immer einen Trainer niedermacht, weil der die CL bei uns nicht gewonnen hat.

  • Also mir fallen da 2 -3 ein die von nix anderem faseln :whistling:

    Ja. Allerdings haben die auch kein Problem mit grottigem Fußball :D An irgendeinen Strohhalm muss man sich ja klammern.


    Die Leute, die Carlo ob der bisher gezeigten Leistungen kritisch sehen, reden dagegen fast nie von der CL. Sogar @torsten66, wahrscheinlich der größte Kritiker Carlos hier, hat mehrfach geschrieben, dass er die CL nicht erwartet, weil das schlichtweg vermessen ist.

  • Kinder die was wollen, bekommen was auf die Bollen.


    Unser Team wird das beste versuchen um die Erwartungen zu erfüllen, ganz bestiimmt. :)

    „Let's Play A Game“

  • dass wir erstmal "einfach" nur schöne(re)n Fußball zeigen.

    gut, dass mit dem "schönen" fußball ist immer so eine sache, da gebe ich @dodge schon recht... "schön" ist ziemlich relativ...


    ich fand den fußball von pep auch hervorragend, oder von mir aus auch "schön", aber das heißt nicht, dass ein trainer mit klarem defensivkonzept etc. nicht auch für manchen betrachter "schön" spielen lassen kann...


    das ist eben eine geschmacksfrage und die sollte man jedem zugestehen...


    deswegen gab es hier auch immer wieder in den letzten jahren reibungspunkte, weil 2 parteien auf völlig anderer linie argumentier(t)en... da kann man einfach keinen gemeinsamen nenner finden, ABER und da dürften sich wohl halt alle einig drüber sein... was bitte ist denn zur zeit bei uns wirklich auf topniveau?... bevor ich also sowas wie "schönheit" ins spiel bringe, muss ich ja erstmal klar erkennbare strukturen sehen können... die sind hier aber aktuell noch gar nicht wirklich vorhanden... es stimmt nicht in der zuordnung, nicht der abstand zwischen den mannschaftsteilen und den einzelnen passstationen etc. das spiel ließe sich beliebig fortfahren und solange da nirgends eine erkennbare größe, oder sagen wir mal stärke, vorhanden ist, braucht man das schon gar nicht weiter ausführen...


    selbst absolute befürterworter des trainers geben hier doch ohne zähneknirschen zu, dass wir in der aktuellen verfassung alles andere als wirklich cl-tauglich sind...
    also da muss fortuna schon enorm auf unserer seite sein, um uns mit diesem fußball nach oben bringen zu können...
    das wissen aber nicht nur wir, sondern wohl auch spieler und sicherlich auch trainer, dass das nicht das optimum ist und wenn einer behauptet, das wäre für ihn topniveau, dann muss ich ihm leider wirklich blindheit unterstellen...


    völlig egal, ob man umschaltspiel, ballbesitz, abwehrbollwerk oder sonstwas "schön" findet... zur zeit haben wir nicht eine sache, die wir perfekt ausspielen... nicht eine!...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • bei der Spielweise wäre das Triple nur eine Art Schadensersatz... also erwarte ich das mal von Ancelotti.

    Ancelotti sagte ja letztes Jahr, er kann Bayern-Spiele nicht genießen. Das muss man sich in Anbetracht unseres Antifußballs unter diesem Herrn mal auf der Zunge zergehen lassen .

    #KovacOUT

  • Wenn wir mal wieder den Kader dazu haben, habe ich auch nichts gegen einen gerumpelten CL-Sieg. Aber mit dem Kader momentan kann man doch ganz anderen Fußball spielen! Man steht auf Augenhöhe mit den besten Teams der Welt.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • ich finde diese träumerei von dem cl titel mittlerweile schon extrem weltfremd.
    es reicht ,einzig durch die individuelle qualität im team, sportlich noch gerade für freiburg golfsburg und co.
    wo nehmt ihr diese weltfremde fantasie nur her, das es für größere aufgaben reichen könnte????
    das ist so dermaßen realitätsfremd, das ich mich echt frage ob sich der eine oder andere hier unsere spiele
    überhaupt anschaut. oder ob der Optimismus auf schlichter Uninformiertheit über die momentane sportliche
    leistungsfähigkeit der truppe basiert. selbst ne leistung wie gegen die brause truppe reicht gegen die großen in europa im leben nicht aus und das war das mit großem abstand beste spiel der saison.

  • Ob schön oder nicht ist doch eigentlich nebensächlich. Guardiola hat aus diesem Team nahezu alles Machbare rausgekitzelt und das ist bei diesem fantastischen Kader fantastischer Fußball!
    Dazu fehlt Ancelotti scheinbar der fußballerische Horizont und muss deshalb weg!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Das hat man 2012 ja toll gesehen.Da hat man über den allergrössten Teil der Saison einen durchaus guten und attraktiven fussball gespielt, aber trotzdem wurde gerade auch von den Leuten, die sich jetzt hinter dieser Platitüde verstecken das Absägen des Trainers nach exkat diesen 2. Plätzen gefordert.


    Ein Trainer soll weg, weil er keinen "schönen" Fussball (was immer das auch sein mag) spielen lässt und Titel holt (wahrscheinlich), der andere soll weg weil er schönen Fussball spielen lässt und keine Titel holt.


    An Phärisäertum nicht mehr zu überbieten.

    van Gaal hat das Fundament gelegt, auf dem Jupp die Titel gewinnen konnte und mit denen Pep das Team weiter verbessern konnte (oder bestreitest Du auch letzteres?). Aber zwischenmenschlich war er nicht tragbar. Diese Einschätzung hat sich auch bei späteren Stationen bestätigt (Holland. Nationalmannschaft, ManU).


    Außerdem erinnere ich mich noch an das 3:4 gegen Inter in der CL (war im Stadion). Was vanGaal da abgeliefert hat, war ein taktischer Offenbarungseid. So sicher war er dann im Detail auch nicht; auch seine Transfers waren äußerst zweifelhaft (Braafheid z. Bsp.).


    Weil Du nicht weißt, was schöner Fußball ist: Der Fußball, den wir in den vergangenen 3 Saisons gespielt haben: Das ist schöner Fußball. Und auch erfolgreich. Denn es kommt selten vor, dass man so spielt und dann doch verliert. Manchmal passiert es. Barca ist 2012 mit dem schönsten Fußball gegen Chelsea rausgeflogen. Wir haben im Endspiel 12 gut gespielt und gegen die gleiche Mannschaft verloren. Shit happens. Aber Barca und wir haben in den Folgejahren zahlreiche Titel gewonnen. Und Chelsea?