Carlo Ancelotti

  • Du wirst immer mehr zum deterministischen Untergangsapologeten "Steve Bannon" dieses Forums. (...falls Du bereits Alter, Reife und Weitsicht mitbringst, um diesen Namen richtig einzuordnen.... Ansonsten, vergiss es einfach...)

    Also wirklich, so eine Moppelkotze mich mit jemanden und das nur weil ich Betreff Faneinstellung eine andere (meine) Meinung vertrete mich auch nur im entferntesten mit einer Person zu vergleichen die gerne rechtes Gedankengut verbreitet, ist einfach nur infarm und gehört auch nicht in so einem Thema in einem Fußballforum, laß das doch bitte, muß nicht sein.
    Was das Alter, Reife oder Weitsicht betrifft, dazu schreibe ich jetzt mal lieber nichts...du würdest dann vermutlich nur dumm aussehen...aber vergessen tue ich deine Unverschämtheit nicht.


    Ansonsten zum Thema zurück...
    ohne jemandem sein Fanausleben absprechen zu wollen, aber ich finde es auf Grund vieler Aussagen der letzten Wochen hier schon etwas bedenklich das von den Aussprechern nicht selbst bemerkt wird was da für ein Denken vermittelt werden kann, zumindest in Richtung Fanwesen, wenn man nur noch einen Besuch im Stadion bei seinem Verein für lohnenswert findet wenn es ein schönes Spiel zu sehen gibt und ansonsten nicht, auch wenn es nur an einem Trainer liegt den man nicht mehr möchte...zumindest für hinterfragenswert. Die Südkurve z.b. ist immer voll ob nun auswärts oder zu Hause, ob nun um die Ecke oder irgendwo weit weg in der Pampa, mein größter Respekt für die Jungs und Mädels die das auch trotz bescheidener Auftritte des Teams weiter so tun.


    Klar, ich würde auch gerne wieder oder immer noch so ein schönes dominantes und überlegenes Spiel sehen wollen wie unter dem alten Trainer, das ist aber eben zur Zeit noch nicht so aber es bleibt dann trotzdem mein Verein für den es sich für MICH immer lohnt ein Spiel von denen zu besuchen soweit es mir möglich ist und es auch Tickets gibt. Notfalls leide ich eben ein wenig mit auf Grund der zeitlichen Spielphase die vielleicht zwar optisch nicht so erwärmt aber wenigstens noch sportliche Ziele voll erreichbar bleiben läßt.Aber auch wenn diese Ziele nicht mehr zu erreichen wären, würde sich da für mich nichts ändern. Über Jahre hinaus wurde man als FCB Fan verwöhnt mit Erfolgen und schönen Spiel, ich kann nicht so gut nachvollziehen warum es sich wegen einer etwas schlechteren Phase nun nicht mehr lohnen sollte ein Spiel seines Teams zu besuchen und zu unterstützen. Natürlich darf jeder sein Fansein so ausleben wie er möchte, man muß sich aber auch damit abfinden dass das "Ausleben" eben von anderen auch mal hinterfragt und unterschiedlich katalogisiert wird.

    „Let's Play A Game“

  • Es ist doch klar, dass CA feuer bekommt wenn wir gegen Arsenal ausscheiden. Und wahrscheinlich nicht nur CA. Dazu spielen wir diese Saison einfach viel zu schlecht.
    Letzte Saison hat es spaß gemacht die Spiele anzuschauen... diese Saison bekommt man schon kopfschmerzen weil man sich so oft die Hand gegen die Stirn haut weil man dieses gegurke einfach nicht verstehen kann. Bisher passen zumindest ja noch die Ergebnisse in der Bundesliga. Daher ist auch noch ruhe.... scheitern wir aber im Achtelfinale der CL gegen eine 1b Mannschaft ist CA nicht wirklich mehr vermittelbar mit der Spielweise.
    Das andere problem ist ja noch der Umgang mit den jungen Spielern... Weiterentwicklung Fehlanzeige.


  • Klar, ich würde auch gerne wieder oder immer noch so ein schönes dominantes und überlegenes Spiel sehen wollen wie unter dem alten Trainer, das ist aber eben zur Zeit noch nicht so...

    Da stellt sich dann aber die Frage, ob überhaupt berechtigterweise Hoffnung besteht, dass sich das ändern wird und ggfs. wann? Mittlerweile hat die Mannschaft ein Trainingslager hinter sich, Trainer und Mannschaft kennen sich und sollten wissen, was der jeweils andere will. Viele Verletzte haben wir auch nicht, so dass man auf die Rückkehr irgendeines "Heilsbringers" hoffen könnte. Insofern frage ich mich, was der Auslöser dafür sein soll, dass man zukünftig irgendwann plötzlich wieder ansehnlicher und dominater auftritt.



    Über Jahre hinaus wurde man als FCB Fan verwöhnt mit Erfolgen und schönen Spiel, ich kann nicht so gut nachvollziehen warum es sich wegen einer etwas schlechteren Phase nun nicht mehr lohnen sollte ein Spiel seines Teams zu besuchen und zu unterstützen.

    Diese sog. schlechtere Phase ist einfach unfassbar ärgerlich, weil zu 100% hausgemacht. Es gibt eigentlich keinen logischen Grund dafür. Der Umbruch wurde noch nicht vollzogen, die Mannschaft hat letztes Jahr gezeigt, was in ihr steckt und die 8 Monate, die sie jetzt älter ist, sollten nicht so eine Auswirkung haben. Das Verletzungspech hält sich in Grenzen - insgesamt also eigentlich gute Voraussetzungen.
    Und dann schmeißt man entgegen der vorherigen Ankündigung alles über den Haufen. Klar, das war letztendlich absehbar, Ancelotti hat nie "schön" spielen lassen und der ein oder andere hier war ja bei der Verkündung seiner Verpflichtung bereits sehr skeptisch.


    Ich finde es einfach sehr schade, denn die Mannschaft hätte noch einige gute Jahre im Tank, aber wenn jetzt die Basics zerschossen werden, könnte der anstehende Umbruch noch gravierende Folgen habe, als ohnehin befürchtet.


    Ich würde dem Verein, der Mannschaft und dem Trainer den maximalen Erfolg gönnen - auf die Erfüllung des Vertrages durch Ancelotti hoffe ich trotzdem nicht.

  • Ich persönlich betrete die Arena erst wieder, wenn wir diesen Trainer los sind.
    Derzeit sind mir dafür die Zeit und das Geld zu schade.


    ich schäme mich zutiefst, dass jmd wie du hier moderator im forum des FCBM von 1900 sein darf.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Nö, es waren ja nur Torschüsse, keine wirklichen Torchancen. Aber es soll hier neulich mal einen User gegeben haben, für den Torschüsse=Torchancen sind. ;-)

    Eben, von daher war der Sieg völlig verdient.
    Aber es soll ja auch User geben, für die ein Unentschieden gerechter wäre.

  • heißt nichts. Absolut nichts. Eine Aussage ohne viel wert. Im amtsdeutsch ist es eine Standard Mitteilung.

    Weil beide Mannschaften momentan nicht das spielen, was sie potentiell können, gibt es für mich keinen klaren Favoriten. Wir haben insgesamt die höhere individuelle Klasse, die hoffentlich erneut den Ausschlag geben wird. Mehr wollte ich damit nicht sagen ;)

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Und selbst wenn unser Team mal kein CL HF erreicht wäre das auch kein Disaster sondern eine Option die unter den letzten starken Teams in einem Wettbewerb auch mal den FCB treffen könnte.


    Das sehe ich ganz anders.


    Ich bin wie Du eher jemand der nicht vorzeitig über Ancelotti urteilen möchte bevor nichts passiert ist aber wenn wir z.B, gegen Arsenal scheitern würden dann ist der Beweis erbracht das die Ära Ancelotti eher als perspektivlos angesehen werden müßte.


    Dann würden uns Abwartern nämlich schlagartig die Argumente ausgehen und wir müßten dann auch fair eingestehen das diejenigen die davon überzeugt sind das der Schalter nicht einfach so umzulegen ist völlig Recht hatten.


    Der Fußball momentan ist nicht gut - er gefällt mir nicht aber ich kann das akzeptieren wenn dafür in entscheidenden Momenten Leistungen abgerufen werden können so das klar erkennbar ist das auf diesen wichtigen Spielen ein ganz besonderer Fokus liegt. Das wäre dann für mich ein Zeichen der Konzentration und das irgendwie ein Klima in der Mannschaft in diesem Jahr vorherrschen würde nach dem Prinzip: "Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muß."


    Wir sind zwar keine Italiener aber haben einen italienischen Trainer und wenn ich mir das Gegurke was wir teilweise spielen angucke fühle ich mich irgendwie an die Squadra Azzura bei diversen Weltmeisterschaftschaften erinnert. Speziell Vorrunden waren teilweise katastrophal aber oft kamen die sehr weit mit ihrem spartanisch anmutenden Fußball. Die Italiener hatten allerdings oft sehr gute Abwehrverbände - und da hapert es bei uns momentan ja auch ein wenig, wir fangen mehr Tore als unter Pep.


    Greift dieses Prinzip "mit dem Pferd das nur so hoch springt wie es muß" bei uns allerdings nicht sieht es zappenduster aus. Denn dann gäbe es nichts mehr was diesen Fußball noch in irgendeiner Art und Weise rechtfertigen könnte.


    Dann wäre der Fußball nicht mehr fokussiert sondern es käme die blanke Tatsache zum Vorschein das wir gewaltig an Qualität eingebüßt hätten.


    Aber soweit ist es noch nicht....ich kann es mir einfach momentan noch nicht vorstellen dass das wirklich unser wahres Gesicht ist. Bin immer noch überzeugt das da noch ein großer Knall kommt wenn es jetzt richtig losgeht in der Saison.


    Ich wünsche mir einen FC Bayern der jetzt in den entscheidenden Spielen die bald bevorstehen explodiert wie ein Vulkan.

    0

  • ich schäme mich zutiefst, dass jmd wie du hier moderator im forum des FCBM von 1900 sein darf.

    Man muss nicht ins Stadion gehen, um den Verein zu unterstützen. Man bezahlt Sky, ist hier viel unterwegs, redet sonst mit Leuten, zahlt im Idealfall jährlich seinen Mitgliedsbeitrag, kauft Trikots und mehr. Ich will das nicht wortlos stehen lassen, dass du auf jemanden losgehst, weil er seinen Verein aufgrund des Aufwandes derzeit lieber von weiter weg unterstützt. Ist ja nicht so, dass bei uns immer Plätze frei wären und man den Jungs deshalb notwendige Unterstützung vor Ort verwehren würde.


    Ich sagte ja selbst schon: Würde ich in München leben, ich würde so oder so immer ins Stadion gehen. Ich kenne die Lebensumstände von @memmy nicht bzw. inwiefern das für ihn aufwändig oder teuer ist. Für mich ist das insgesamt teuer und total zeitaufwändig. Ich komme im Bestfall ein paar Mal im Jahr aus Wien und mache gleich mehrere Tage draus, um auch die Stadt zu genießen, um die Stadt meines Vereins so richtig aufzusaugen. Die ganze Reise steht dann im Zeichen des FCB und ich habe immer das Gefühl, ich bin unter meinen Leuten, wenn ich da bin. Das ist dann aber schon ein Haufen Geld und viel Zeit.


    Bei unseren Zuschauerzahlen im Stadion ist es aber bzgl. der Fanschaft völlig unerheblich, ob jemand vor Sky sitzt oder im Stadion ist. Wäre die Arena derzeit halbleer, ich würde jetzt erst recht versuchen, mir die Trips nach München zu leisten und das Team zu unterstützen. Ich werde auch nie Leute verstehen, die zu früh das Stadion verlassen. Das kommt nicht in Frage. Da kann es auch 0:6 stehen. Man haut nicht einfach ab.


    Und: Wenn jemand gar nicht mehr, also auch nicht über Sky oder wie dann auch immer, zuschauen will, soll er sich keinen Bayernfan nennen, denjenigen kann ich nicht ernst nehmen. Das kann sich nämlich jeder vglw. einfach organisieren und macht es dann nur nicht, weil er angepisst ist, dass man nicht alles wegschießt. Die Spiele aus der Ferne zu schauen ist jedem zumutbar und wer sich davon distanziert, soll's bitte komplett lassen und nicht unseren Namen beschmutzen.


    @memmy ging es sicherlich wirklich nur darum, dass das für ihn einfach einen Aufwand bedeutet und er sich aktuell verarscht fühlt, wenn er sieht, was andere aus seinem Verein machen und deshalb aus der Ferne zuschauen wird, bis man etwas ändert. Und ein Erfolgsfan ist er offensichtlich auch nicht, sonst müsste er ja zufrieden sein.


    Aber genug dazu. Man sollte diesem Thema eigentlich gar nicht so viel Plattform bieten, da hier eindeutig einfach nur oberflächlich auf @memmy reagiert wurde und man ihn wie einen Modefan aussehen lassen will. Das ist sowas von undifferenziert, das verdient eigentlich das Gerede nicht und ich wollte grade meinen Beitrag löschen, aber er ist ja schon da und wäre das für mich, ich hätte vielleicht gar nicht auf den Unfug reagiert. Das soll es von mir dazu auch sein.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016


  • Der Fußball momentan ist nicht gut - er gefällt mir nicht aber ich kann das akzeptieren wenn dafür in entscheidenden Momenten Leistungen abgerufen werden können so das klar erkennbar ist das auf diesen wichtigen Spielen ein ganz besonderer Fokus liegt. Das wäre dann für mich ein Zeichen der Konzentration und das irgendwie ein Klima in der Mannschaft in diesem Jahr vorherrschen würde nach dem Prinzip: "Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muß."

    Und genau das wollen viele eben auch nicht akzeptieren. Wie ich schon öfter mal sagte: Ich bin weder Erfolgsfan, noch schaue ich Fußball für nur 5 geile Spiele im Jahr.


    Wir haben uns als Verein davon schon lange emanzipiert und es gibt überhaupt keinen Grund dazu, wieder in diese Zeit zurückzukehren.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ich bin wie Du eher jemand der nicht vorzeitig über Ancelotti urteilen möchte bevor nichts passiert ist aber wenn wir z.B, gegen Arsenal scheitern würden dann ist der Beweis erbracht das die Ära Ancelotti eher als perspektivlos angesehen werden müßte.

    Ich habe ja auch schon mehrmals geschrieben das CA ab KO Spiele liefern muß und dann auch bei entsprechend gleichem bescheidenem Auftritt in der Liga zu recht wegen seine Spielweise die unser Team dann anscheinend optisch bewertend zurückentwickelt hat hart kritisieren kann...was ich hier stets unabhängig von der Spielweise kritisiert hatte, war diese Polemik gegen CA, die teilweise sehr reskeklos gegen seine Person ging.
    Aber noch ist der Anstoß nicht erfolgt und bis zum Abpfiff sollte man warten. Ansonsten verstehe ich deine Befürchtungen und Einschätzungen, weil sie keine Polemik beinhalten und darum Danke für die Sachlichkeit, die hebt sich wohltuend von einigen Kritiken ab und darum macht es das auch leichter die entsprechend einzuordnen. Beim letzten Satz schließe ich mich bei jedem Buchstaben an.

    „Let's Play A Game“

  • Eben, von daher war der Sieg völlig verdient.Aber es soll ja auch User geben, für die ein Unentschieden gerechter wäre.

    Geht es um den Sieg gegen Ingolstadt? Natürlich war der verdient. In den letzten Jahren war eigentlich jeder Sieg verdient und zudem einige Unentschieden und Niederlagen unverdient. So weit kommt's noch, dass wir gegen den Tabellen-17. verdient unentschieden spielen...

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Hab hier von dir noch nie gelesen dass du ins Stadion gehst

    Dann kann ich dir das jetzt bestätigen, zumindest dann wenn es die Entfernung, meine Gesundheit und dann natürlich auch nicht unwichtig die Verfügbarkeit von Tikets zulassen wenn vorherig genannte Umstände passen.
    Ja, ich bin öfter nur bei AS, leider bedingt durch die Entfernung und dem etwas schwierigen Umstand an Dauerkarten zu kommen. Reicht dir das oder möchtest du noch Kopien von alten Tickets? :)

    „Let's Play A Game“

  • @eternal2302


    komm schon, hör auf, da so viel rumzubiegen bis es bricht, memmys aussage steht da, wie sie ist:


    nackt und deutlich.


    er will den FCB nur dann vor ort unterstützen, wenn der fußball des FCB seinem ästhetikempfinden gerecht wird.


    ich habe kein problem mit einem fan, der nicht ins stadion geht, weil er ewig weit weg wohnt, weil er wenig geld hat oder weil es sonstige hürden in seinem alltag gibt. warum auch?


    aber ich habe ein problem mit rosinenpickern, die nur dann kommen, wenn es ihren vorstellungen entsprechend läuft. die geschichte des FCB ist voll von heterogenen spielanlagen, trainern usw. ...


    wer sind wir? wir sind heute all diese unterschiedlichen elemente zusammen. wer sich nur dann vor ort zu uns bekennen will, wenn es in das eigene, homogene verständnis eines guten fußballspiels passt, der bekennt sich eben nicht zum FCB in seiner gesamtheit sondern nur zu einem ausschnitt des FCBs.


    meinungsfreiheit für so jemanden? ja, unbedingt, selbstverständlich.


    aber eine repräsentationsfunktion für unseren verein durch so jemanden? noch dazu als moderator, der per definition hier nicht als spalter, sondern eben moderat auftreten sollte?


    nein, danke.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Ich habe ja auch schon mehrmals geschrieben das CA ab KO Spiele liefern muß und dann auch bei entsprechend gleichem bescheidenem Auftritt in der Liga zu recht wegen seine Spielweise die unser Team dann anscheinend optisch bewertend zurückentwickelt hat hart kritisieren kann...was ich hier stets unabhängig von der Spielweise kritisiert hatte, war diese Polemik gegen CA, die teilweise sehr reskeklos gegen seine Person ging.Aber noch ist der Anstoß nicht erfolgt und bis zum Abpfiff sollte man warten. Ansonsten verstehe ich deine Befürchtungen und Einschätzungen, weil sie keine Polemik beinhalten und darum Danke für die Sachlichkeit, die hebt sich wohltuend von einigen Kritiken ab und darum macht es das auch leichter die entsprechend einzuordnen. Beim letzten Satz schließe ich mich bei jedem Buchstaben an.


    Danke für´s Lob, Henic! ;-)))


    Unsachlichkeit bringt ja auch überhaupt nichts, ich kann jeden voll verstehen der den Fußball gruselig findet. Geht mir ja nicht anders wenn ich das mit den Vorjahren vergleiche.


    Aber ich bin immer erst mal lieber abwartend ob es nicht doch eine Art System gibt. Ich stehe unheimlich darauf, wenn - in welcher Form auch immer - ein System erkennbar ist.


    Und jetzt kommt der erste Moment in der Saison wo es wirklich vonnöten sein wird dass das System erkenn- und sichtbar wird.


    Stellt sich heraus das es kein System gibt werde ich Ancelotti deshalb trotzdem nicht verteufeln - wozu auch? Der hat mir persönlich ja nichts getan, ich kenne den doch gar nicht.


    Jedoch wäre es möglich dann sachlich festzustellen das es keinen Zweck hat und das er unserer Mannschaft keine Impulse in die richtige Richtung geben kann.


    Aber das zu beweisen das er es vielleicht doch kann - diese Chance bekommt er von mir und darum akzeptiere ich den momentanen Fußball. Noch hat er nichts verbockt.

    0

  • ich schäme mich zutiefst, dass jmd wie du hier moderator im forum des FCBM von 1900 sein darf.


    Zum wiederholen Mal schwingst du dich hier auf und legst fest, wer ein "guter" und wer ein "schlechter" Fan ist, wer im Forum posten soll und wer nicht!
    Das ist abgrundtief arrogant und abgehoben, DU solltest dich schämen!
    Es ist jedem selbst überlassen, ob er den Verein als aktives oder passives Mitglied unterstützt, daheim vorm Fernseher, in der Kneipe oder im Stadion! Ob er keine Fanutensilien kauft oder jährlich 1000 Euro ausgibt! Ob er den Mist, der derzeit gespielt wird gut findet oder nicht!
    Memmy hat nirgends geschrieben, daß er das Team nicht unterstützt, also laß ihm seine Meinung und Dir ist deine nicht genommen.
    Aber schwing dich hier nicht als "Richter" auf und teile uns hier in "Gut" und "Böse" ein.

    #KovacOUT

  • Aber schwing dich hier nicht als "Richter" auf und teile uns hier in "Gut" und "Böse" ein.


    doch genau das werde ich tun, und Du kannst mich nicht daran hindern, mein guter.... äh böser.


    außerdem: wenn nicht mir diese rolle der höchsten instanz zukommen sollte, wem denn dann?
    höchstens 3-4 anderen, und das sind alles meine freunde.


    ich bin der franz josef strauß des forums. unbreakable. unstopable. schreib Dir das hinter die ohrwascheln.


    sheeesh. <3

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)