Carlo Ancelotti

  • Quelle: Focus.de


    Besonders die großen Stars sind es, die plötzlich ihre Unzufriedenheit äußern. Robert Lewandowski deutet nach dem verlorenen Pokalhalbfinale an, dass er alles andere als glücklich mit der Kadergestaltung und der Gesamtsituation beim FC Bayern ist."In dieser Position, in der wir jetzt sind, fehlt etwas. Wir müssen schauen, was in Zukunft passiert. Es ist nicht perfekt im Moment." Die Worte von Mats Hummels zielen in dieselbe Richtung. Fast fordernd hofft er, dass nach zwei verpassten Titeln "hier richtig was vorangetrieben wird" im kommenden Sommer.


    Super Stimmung, super Truppe, Carlo eint alle.
    :D

    Kann durchaus als Hilferuf gesehen werden.

  • Wenn jetzt die Leistungsträger auch aufmucken dann ist er nicht mehr zu halten. Da kann der KHR labern was er will. .


    Lewa oder eben auch Hummels sind hier um Titel zu gewinnen. Wenn da am Kader nix gemacht wird macht auch Lewa Theater und dann wird es unlustig.

    Alles wird gut:saint:


  • Wir sollten trotzdem nicht die Flinte ins Korn werfen. So Kommentare wie "da verlängere ich mein Sky Abo nicht" sind da wenig hilfreich. Ich werde meinen Verein immer unterstützen, ob wir schönen Fußball spielen oder nicht.

    da spricht mir ein wahrer Fan aus dem Herzen.

    0

  • 15 millionen für einen trainer, der nicht trainieren lässt... grandios... :thumbsup:

    ich dachte immer, die lahm/bommel/klinsmann story war schon der höhepunkt ( lahm und bommel: "trainer , wir müssen mehr taktik trainieren ", klinsmann: " brauchen wir nicht , wir überlaufen den gegner " ).........


    aber das jetzt hier unter ancelotti

  • 15 millionen für einen trainer, der nicht trainieren lässt... grandios... :thumbsup:

    Besser noch: offensichtlich haben wir da einen "Trainer", der neben den bekannten Fehlern schon die ganze Saison der Meinung ist, dass wir hier eine Seniorensportgruppe für Herz-Kreislaufkranke haben, statt einer Profimannschaft auf höchstem Level.


    Sollte der Vorstand es zulassen, dass dieser Nichtskönner (sorry- aber mittlerweile ist er das für mich!) noch ein weiteres Jahr Hand an diese Mannschaft legen darf, platzt mir der Sack.

  • Quelle: Focus.de


    Besonders die großen Stars sind es, die plötzlich ihre Unzufriedenheit äußern. Robert Lewandowski deutet nach dem verlorenen Pokalhalbfinale an, dass er alles andere als glücklich mit der Kadergestaltung und der Gesamtsituation beim FC Bayern ist."In dieser Position, in der wir jetzt sind, fehlt etwas. Wir müssen schauen, was in Zukunft passiert. Es ist nicht perfekt im Moment." Die Worte von Mats Hummels zielen in dieselbe Richtung. Fast fordernd hofft er, dass nach zwei verpassten Titeln "hier richtig was vorangetrieben wird" im kommenden Sommer.


    Super Stimmung, super Truppe, Carlo eint alle.
    :D

    Dass gerade diese beiden von der Situation nicht sonderlich begeistert sind, erstaunt mich nicht wirklich. Beides Weltklassespieler in den besten Jahren, die mit Sicherheit nicht zum FC Bayern gewechselt sind um hier konzept- und planlos die Meisterschaft zu errumpeln.

    0

  • Besser noch: offensichtlich haben wir da einen "Trainer", der neben den bekannten Fehlern schon die ganze Saison der Meinung ist, dass wir hier eine Seniorensportgruppe für Herz-Kreislaufkranke haben, statt einer Profimannschaft auf höchstem Level.
    Sollte der Vorstand es zulassen, dass dieser Nichtskönner (sorry- aber mittlerweile ist er das für mich!) noch ein weiteres Jahr Hand an diese Mannschaft legen darf, platzt mir der Sack.

    Wenn man sich Nagelsmann bei der Sportschau ansieht, weiß man ganz schnell wo die zukunft liegt und kann sich denken wie altbacken das bei uns abläuft. CA ist ein Trainer der alten schule, dazu kommt aber noch eine sturheit das er sich scheinbar auch nicht verändern will.
    Ist für mich ein unding, heutzutage kann man nicht mehr stur eine taktik und ein system fahren, wir sind dahingehend ja dermaßen ausrechenbar geworden das sich wirklich jeder auf uns einstellen kann.


    Mit diesem Jahr ist ein weiteres jahr nicht nur verschenkt, sondern ein weitere Rückschritt.


    edit: Selbst wenn er auf jüngere spieler setzen würde, bringt uns das nichts wenn er diesen nichts vermitteln kann. Ich bezweifle das er dazu in der lage ist.

  • Also ancelotti bleibt trainer. Meldet Kalle


    Das Bekenntnis ist richtig. Was für ein Verein sind wir, dass wir nach einem Jahr den Trainer feuern?


    Seine Begründung lässt allerdings Raum für Zweifel an seinen analytischen Fähigkeiten:

    "Man darf auch nicht vergessen: Vor zwei Wochen standen wir noch mit Note 1 plus da! Und es sind Dinge passiert, die man nicht beeinflussen kann, Verletzungen, Schiedsrichterentscheidungen – und manchmal hat auch das nötige Glück gefehlt".

    Uli. Hass weg!

  • war doch klar, dass carlo bleibt...


    ich hoffe nur, dass man wenigstens noch einen gescheiten sportdirektor installiert, der da einwirken kann...
    hat jupp nicht geschadet, pep nicht geschadet und carlo sicherlich auch nicht...


    der neue wird dann allerdings etwas mehr zu tun bekommen, als es bei jupp und pep der fall war... :whistling:

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • war doch klar, dass carlo bleibt...


    ich hoffe nur, dass man wenigstens noch einen gescheiten sportdirektor installiert, der da einwirken kann...
    hat jupp nicht geschadet, pep nicht geschadet und carlo sicherlich auch nicht...


    der neue wird dann allerdings etwas mehr zu tun bekommen, als es bei jupp und pep der fall war... :whistling:

    Und ein co-trainer wär vielleicht auch nicht schlecht...


    Mein gott, dass man sich über sowas überhaupt gedanken machen muss.. komm mir langsam vor als wär ich fan eines regional liga clubs

  • Das Bekenntnis ist richtig. Was für ein Verein sind wir, dass wir nach einem Jahr den Trainer feuern?

    Was für eine Frage :S


    Gilt bei uns das Leistungsprinzip nicht? Haben wir nichts zu verlieren, wenn CA weiterhin so dilletiert? Sind wir die Wohlfahrt für Exil-Italiener? Hat CA jemals für den FC Bayern gespielt, dass wir ihn "auffangen" müssten, wie wir es für verdiente Ehemalige immer machen?

    0

  • Das Bekenntnis ist richtig. Was für ein Verein sind wir, dass wir nach einem Jahr den Trainer feuern?

    die meisterschaft ist ja so gut, wie eingetütet... sollten wir die tatsächlich verspielen, wobei mir gar nicht klar wäre, welcher worst case da eintreten sollte, könnte das natürlich nochmal zum umdenken anregen...


    aber davon ist nicht auszugehen bei dem restprogramm... leipzig lässt ja parallel auch immer schön die punkte liegen...


    dennoch habe ich etwas sorge für das kommende jahr... sollte da mal wieder eine truppe kommen, die im saft ist und nicht leichtfertig punkte verschenkt, wie der aufsteiger, wird´s eng...


    carlo wird was ändern müssen nächste saison, sonst sage ich dann schon, dass spätestens im sommer 2018 schluß ist... womöglich sogar früher, da wir das dann auch nicht mehr abwarten werden, wenn sich abzeichnet, dass es weiterhin bergab geht...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Gilt bei uns das Leistungsprinzip nicht? Haben wir nichts zu verlieren, wenn CA weiterhin so dilletiert? Sind wir die Wohlfahrt für Exil-Italiener? Hat CA jemals für den FC Bayern gespielt, dass wir ihn "auffangen" müssten, wie wir es für verdiente Ehemalige immer machen?

    Doch.


    Doch.


    Nein.


    Und: nein.

    Uli. Hass weg!

  • [Blocked Image: http://i65.tinypic.com/se58nm.png]Und so souverän sieht er beim 2:1 fuer uns aus.
    Dem ist das ganze einfach nur egal? wtf?

    Es kann nicht jeder am Rand so rumhumpeln wie Pep oder Tuchel, aber die leben den Fußball nunmal.
    Diese Anteilslosigkeit sit schon gewöhnungsbedürftig, ich kann mir nicht vorstellen das es sehr motivierend für die spieler ist, wenn der trainer da steht ohne regung.

  • Gilt bei uns das Leistungsprinzip nicht?

    beim vorstand gilt leider noch immer das alte prinzip des erreichen von direkten cl-plätzen... bei der quali wird´s dann langsam ungemütlich...


    wir werden meister zum fünften mal in folge und sind in den k.o. wettbewerben zumindest an "hochkarätern" gescheitert ( allerdings waren real und dortmund bei weitem nicht in einer verfassung, die im normalfall derartige probleme bereiten sollte, aber gut )...


    jedenfalls wird man das so erklären und damit ist der fall vorerst abgeschlossen...


    ob wir gerne was anderes hätten, spielt da nullkommanull rolle...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Es kann nicht jeder am Rand so rumhumpeln wie Pep oder Tuchel, aber die leben den Fußball nunmal.
    Diese Anteilslosigkeit sit schon gewöhnungsbedürftig, ich kann mir nicht vorstellen das es sehr motivierend für die spieler ist, wenn der trainer da steht ohne regung.

    gegenüber carlo war jupp der reinste simeone am seitenrand... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Hmmm erstmal danke @dodgerram


    die Aussagen hören sich an wie sehenden Auges ins Verderben laufen.
    aber ich traue CA auch zu kommende Saison vieles umzukrempeln nur wir müssten auch richtig und ordentlich in den Kader investieren. Bzgl dem Umgang mit den jungen Spielern wird man ihn zum Glück zwingen müssen. Aktuell gibt's keine wirklichen und verfügbaren Alternativen für den Trainerposten aber im Sommer kann noch was passieren aufm Markt.

    Wir sollten den Fehler nicht ein weiteres Mal machen und Dinge in CA sehen, die einfach nicht zu ihm passen.
    CA ist und bleibt eben CA. Das hat er uns doch sehr deutlich diese Saison gezeigt.
    Und er hat in seiner Karriere noch nie "alles umgekrempelt". Dafür braucht es eh Menschen, die etwas mehr Energie versprühen. Das ist CA nicht. Das hat Jupp 2012/13 gemacht. Aber bei Jupp hast du schon gegen Ende der Saison zuvor bemerkt, dass er in der neuen Saison anziehen wird und öffentlich Forderungen stellte.
    Bei CA sollte man es vielleicht doch langsam glauben, dass er wirklich so tickt, wenn er sagt, dass er keine Revolution will oder zuvor eben keine Spieler.

    0