Carlo Ancelotti

  • Klare Vorgaben vom Verein wären genau das richtige. Daran kann man dann auch die Entwicklung messen die der jetzige Trainer schafft oder nicht.

    „Let's Play A Game“

  • Für mich die wichtigsten Aussagen:


    Zum Ende der Premierensaison Carlo Ancelottis, in der die Bayern das Traumziel Triple so deutlich wie lange nicht mehr verpasst haben, entwickelt sich eine eigenartige Stimmungslage an der Säbener Straße. Öffentlich stehen die Bosse demonstrativ zu ihrem Coach. Doch hinter den Kulissen, da steigt der Druck auf Ancelotti.


    Nach SPORT1-Informationen steht in der kommenden Woche ein Strategie-Meeting mit Hoeneß und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge an. Dabei geht es vor allem um die künftige Ausrichtung der Mannschaft und deren Umfeld.


    Zur Erinnerung: Paul Clement, über viele Jahre ein enger Vertrauter Ancelottis und ein Mann von exzellentem fachlichen Ruf, war während der Saison als Cheftrainer zu Swansea in die Premier League gewechselt. Die Nummer zwei im Stab, Hermann Gerland, übernimmt bald die Leitung des neuen Nachwuchsleistungszentrums. Zur neuen rechten Hand des Trainers ist Ancelottis Sohn Davide aufgestiegen.
    Geht es nach den Entscheidern im Verein, dann sollen die Bayern nicht zu abhängig werden von der Philosophie des Familien-Clans. Besonders nicht, was die Struktur des Kaders angeht.
    Die vergangene Saison hat Zweifel genährt, ob Ancelotti der richtige Mann ist, erfolgreich einen personellen Umbruch einzuleiten.


    -------


    Das fettgedruckte ist wichtig und richtig. Das zeigt deutlich, dass man sich trotzdem und Gott sei dank zukunftsorientiert entwickeln möchte. Da wird wohl kommende Saison von oben deutlich mehr Einfluss genommen.


    Wer wäre denn ein neuer guter Co? Ex-Spieler hört sich ja eigentlich schon mal gut an, wurde heute Mittag irgendwann berichtet. Schade, dass van Bommel bei PSV eingeplant ist. Der wäre prädestiniert, eigentlich. Aber soll ruhig noch etwas Erfahrung sammeln.

  • Wer wäre denn ein neuer guter Co? Ex-Spieler hört sich ja eigentlich schon mal gut an, wurde heute Mittag irgendwann berichtet. Schade, dass van Bommel bei PSV eingeplant ist. Der wäre prädestiniert, eigentlich. Aber soll ruhig noch etwas Erfahrung sammeln.

    Wie wäre es denn mit PL? Der ist mit Sicherheit nicht der schlechteste und könnte sich so langsam in den Verein einarbeiten...

  • Wie wäre es denn mit PL? Der ist mit Sicherheit nicht der schlechteste und könnte sich so langsam in den Verein einarbeiten..

    Der sieht sich ja leider nicht auf dem Platz, hat er ja schon öfter gesagt. Zuzutrauen wäre es ihm aus fachmännischer Sicht definitiv. Aber er sieht sich ja eher im Büro als auf dem Rasen. Daher wäre das sowieso nichts für ihn.


    Gibt halt viele Ex-Spieler, zu denen der Kontakt immer noch gut ist. Aber wer von denen wäre ein guter Co-Trainer, das ist die Frage. Viele haben ja nach dem Ende der aktiven Zeit Jahre nichts mit dem Fußball zu tun gehabt und somit viel Entwicklungsszeit verloren und vermutlich auch diverse Weiterentwicklungen verschlafen.

  • Da knirscht es ja gewaltig im Gebälk zwischen Spielern und Ancelotti (siehe Ribery, siehe Boateng).


    Also wenn wir nächstes Jahr keinen guten Start in die Saison hinlegen, dann dürfte das Thema Trainerwechsel sehr schnell auf der Tagesordnung stehen. Zumal wohl mit Tuchel und Nagelsmann Alternativen vorhanden sein werden.

  • Also Tuchel scheint da für mich keine Option mehr zu sein, bei den menschlichen Defiziten, die er wohl hat

    Immer vorwärts und niemals zurück - FC Bayern München, Du machst mich verrückt :!:

  • Also Tuchel scheint da für mich keine Option mehr zu sein, bei den menschlichen Defiziten, die er wohl hat

    menschliche Defizite? Und der Klopp ist ein Supertyp oder was ?


    Wahrscheinlich liegen die menschlichen Defizite darin, dass er mit den Journalisten keinen saufen geht.
    genau wie Pep.


    Defizite erkenne ich eher bei Fatzke bei den Zecken und das nicht erst seit heute.

  • menschliche Defizite? Und der Klopp ist ein Supertyp oder was ?
    Wahrscheinlich liegen die menschlichen Defizite darin, dass er mit den Journalisten keinen saufen geht.
    genau wie Pep.


    Defizite erkenne ich eher bei Fatzke bei den Zecken und das nicht erst seit heute.

    Ob Tuchel oder Klopp! Das sind beides Trainer die mit Spielern arbeiten und versuchen jeden Einzelnen besser zu machen! Alles besser als der italienische Verwalter, der zuschaut wie sich alles zurückentwickelt!

    0

  • Genau diese Fragen hatte ich hier vor 2 Tagen zum Thema Sportdirektor aufgeworfen. Ein Lichtblick, das der Vorstand es auch so sieht!

  • Neues Hobby jetzt der gegnerischen
    "Gruppe "? :thumbsup:
    Eigentlich interessiert das Hier und Heute, und da haben wir schon genug Probleme mit der derzeitigen Fehlbesetzung auf der Trainerbank.
    Aber der 3 fache CL-Sieger wird ja jetzt vom Uli an die Leine genommen, vielleicht klappt's dann mit dem nächsten "April ".

    Vielleicht wartet man aber auch ab was da in Dortmund zum Ende der Saison passiert ;)

    0 :thumbup:

  • Mal ein anderes Thema...


    Morgen im Rahmen oder nach der üblichen Pressekonferenz gibt es ja die Pressekonferenz zum Audi Cup bei dem die gegnerischen Trainer irgendwie zugeschaltet werden sollen...


    Die Gegner sind wohl Liverpool, Atletico Madrid und AC Milan.
    Klopp, Simeone und Vincenzo Montella also...

    0

  • Wer wäre denn ein neuer guter Co? Ex-Spieler hört sich ja eigentlich schon mal gut an, wurde heute Mittag irgendwann berichtet. Schade, dass van Bommel bei PSV eingeplant ist. Der wäre prädestiniert, eigentlich. Aber soll ruhig noch etwas Erfahrung sammeln.

    Na er sammelt erst bei uns Erfahrung als Co und grätscht dann Carlo weg. :rolleyes:

    "Wenn man gewinnt ist es nie schlimm" Mark van Bommel

  • Die tz über die "Kommunikation" des Herrn Ancelotti:


    Dabei finden regelmäßige Gespräche mit den Spielern nicht die meiste Zeit in Ancelottis Tagesablauf. Vor allem mit den Ergänzungsspielern spricht der Coach kaum. Für junge Akteure wie Joshua Kimmich, Kingsley Coman oder auch Renato Sanches keine einfache Situation. Vor allem die Personalie Kimmich dürfte in der neuen Saison spannend werden. Nach seinem kometenhaften Aufstieg unter Pep Guardiola und Jogi Löw bremste Ancelotti die Entwicklung des Nationalspielers und verbannte ihn auf die Bank. Dabei halten die Bayern-Bosse große Stücke auf den 22-Jährigen. Offen ist, ob Ancelotti mit ihm im Mittelfeld oder als Rechtsverteidiger plant. Vielleicht sollte er einfach mal mit ihm sprechen…

    Keep calm and go to New York