Carlo Ancelotti

  • Nicht? Komisch, ich kenne keinen, der mit ihm zufrieden ist. Also im realen Leben.

    Da muss man schon differenzieren. Ich kenne schon einige, die ihm noch eine Chance geben. Ein so vernichtendes Urteil wie hier im Forum gibt es in der Breite definitiv nicht. Wir sollten nicht immer so tun, als ob die 100-200 Leute die sich hier regelmäßig tummeln repräsentativ für alle Bayernfans sind.


    Das Trainer Bashing hat hier in den letzten Monaten Ausmaße angenommen, die nicht in Ordnung sind. Ich bin auch nicht mit der aktuellen Situation zufrieden und habe CA nun auch das ein oder andere mal kritisch beäugt (obwohl ich ja zur anderen Gruppe gehöre :D ). Aber man sollte bitte nicht alles an ihm festmachen. Da fehlt bei einigen jegliche Fairness und Augenmaß. Es ist klar das CA diese Saison liefern muss. Wenn er das nicht tut, wird er halt gehen müssen. Wenn er liefert, hat er aber meine volle Unterstützung!

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Das Trainer Bashing hat hier in den letzten Monaten Ausmaße angenommen, die nicht in Ordnung sind.

    Halte ich für weit hergeholt. Oder ist jede Kritik gleich Bashing? Es gibt vielleicht 2-3 User, die den Trainer ständig mit irgendwelchen One Linern schlecht machen, das kann ich selbst aufs Verrecken nicht leiden. Der Rest kritisiert aber konstruktiv und in längeren, argumentativen Beiträgen. Es täte mal ganz gut, nicht jeden sachlichen Kritiker mit den unsachlichen in einen Topf zu werfen.


    Und natürlich gibt es in letzter Zeit viele kritische Stimmen, aber "Bashing" ist etwas komplett anderes. Dass viel kritisiert wird, liegt halt einfach daran, dass es extrem viel zu kritisieren gibt.

  • Halte ich für weit hergeholt. Oder ist jede Kritik gleich Bashing? Es gibt vielleicht 2-3 User, die den Trainer ständig mit irgendwelchen One Linern schlecht machen, das kann ich selbst aufs Verrecken nicht leiden. Der Rest kritisiert aber konstruktiv und in längeren, argumentativen Beiträgen. Es täte mal ganz gut, nicht jeden sachlichen Kritiker mit den unsachlichen in einen Topf zu werfen.
    Und natürlich gibt es in letzter Zeit viele kritische Stimmen, aber "Bashing" ist etwas komplett anderes. Dass viel kritisiert wird, liegt halt einfach daran, dass es extrem viel zu kritisieren gibt.

    Ich habe ja in diesem Kontext auch geschrieben "... bei einigen ...".

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ich habe ja in diesem Kontext auch geschrieben "... bei einigen ...".

    Klar, aber vorher hört sich das so verallgemeinert an. Wenn du nur 2-3 Leute meinst, wieso hat das Bashing dann "Ausmaße angenommen, die nicht in Ordnung sind"? Vor allem "das Trainerbashing hier" hört sich so an, als wäre das "Bashing" hier total übertrieben und total präsent. Kritik ist total präsent, das stimmt. Aber "Bashing" in dem Sinne eigentlich nicht. Wenn man das mal genauer betrachtet, dann sieht man ja, dass die kritischen Stimmen, die sich konstruktiv mit dem Trainer auseinandersetzen, deutlich Übergewicht haben - während die nervigen One Linern dramatisch in der Unterzahl sind.


    Wollte da jetzt auch keine Diskussion aufmachen. Ich reagiere nur allergisch, wenn etwas so klingt, als würde man sämtlich Leute in eine Ecke stellen wollen. Das ist ja so, als würde ich behaupten, dass alle Pep-Kritiker etwas von Rasenstreifen oder 1,4 gelabert hätten, was ja auch nicht stimmt. Wenn du es anders gemeint hast, okay. Bei den unsachlichen Beiträgen stimme ich dir, obwohl ich Carlo ja bekannterweise sehr kritisch sehe, absolut zu. Nervt mich auch und sehr viele User zeigen auch, dass es anders geht.

  • Da muss man schon differenzieren. Ich kenne schon einige, die ihm noch eine Chance geben. Ein so vernichtendes Urteil wie hier im Forum gibt es in der Breite definitiv nicht. Wir sollten nicht immer so tun, als ob die 100-200 Leute die sich hier regelmäßig tummeln repräsentativ für alle Bayernfans sind.

    Ich habe auch nicht so getan, als ob das hier repräsentativ für alle wäre, ist es natürlich nicht. Ich glaube allerdings, dass der durchschnittliche User hier um einiges mehr vom Fußball an sich und vor allem von unserem Verein versteht, als zb. die, die Kommentare bei Facebook hinterlassen.


    Natürlich gibt es auch welche die ihm noch eine Chance geben, kann natürlich auch jeder, auch wenn ich nicht verstehe auf welcher Grundlage das getan wird. Meine Aussage war aber ja, dass ich niemanden kenne, der mit ihm zufrieden ist und das ist auch bei allen mit denen ich gesprochen habe ausnahmslos so.
    Auch der Spott der anderen Fans ist in der Hinsicht in meinem Bekanntenkreis nicht das übliche weil es um Bayern geht, sondern bezieht sich tatsächlich auf seine Arbeit.


    Natürlich kann man auch nicht jede negative Entwicklung im Verein an ihm festmachen, vollkommen klar, nur was wird denn deiner Meinung nach an ihm festgemacht, woran er nicht schuld ist?


    Da würden mir allerhöchstens irgendwelche Sprüche von den bekannten 2-3 Usern einfallen, die wie @moenne schon sagte, quasi zu allem ihre Wut auf ihn in einer bis zwei Zeilen abladen.

  • Ich für meinen Teil kann nur bewerten was meine Umgebung zum aktuellen Bild des FCB meint. Und da sind sich alle, die sich schon länger als ein paar Jahre mit Fußball beschäftigen einig, dass wir durch Carlo nicht nur stagnieren sondern auch glasklar schlechter werden.
    Den wohlwollendsten Kommentar habe ich kürzlich noch von einem BVB-Fan erhalten: "Wenn ihr wieder einen vernünftigen Trainer habt, seit ihr wieder unschlagbar". Der Rest einigt sich sogar darauf, dass die "fetten Jahre" erstmal vorbei sind. Und das im Hinblick auf die jüngsten Entwicklungen im Verein generell.
    Der Mainstream bei FB ist für mich nicht repräsentativ, wenn ich mir die Profile mancher Typen da anschaue.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Denn dieses extreme Trainer Bashing ist nicht repräsentativ für die Mehrheit der Bayernfans.

    Erst mal vorne weg, seit dem von mir zitierten Beitrag habe ich nichts weiter gelesen weil ich mir schon denken kann was kam!


    Aber noch mal zu dem mir zitierten!
    Ich kenne im persönlichen sowie weiteren Umfeld niemand der pro CA ist, sicherlich nicht so grass wie hier manchmal, aber die Meinung ist einheitlich - das ist der falsche Trainer für diese Mannschaft!


    Erst heute konne ich mir von einen eingefleischten blauen anhören das wir eindlich einen Trainer haben der uns, also den FCB, etwas an das Niveau der blauen näher bringt!
    Da muss man nix mehr zu sagen....

  • Erst heute konne ich mir von einen eingefleischten blauen anhören das wir eindlich einen Trainer haben der uns, also den FCB, etwas an das Niveau der blauen näher bringt!
    Da muss man nix mehr zu sagen....

    Da muss man zu dir eigentlich nichts sagen, wenn du auf das dumme Gewäsch von Blauen auch nur einen Feuchten-du-weisst-schon -was gibst.
    :)
    Ich bin sicher, dass kein FCB-Fan Carlo ancelotti m´ aktuell gut findet und keiner ihm eine Träne nachweinen würde, wenn er morgen geht. Mich eingeschlossen.
    Aber die Art und Weise , wie hier gegen ihn gewettert wird , ist auch meiner Meinung nach übertrieben.

  • Ich habe keine Übersicht über die Art und Weise, wie die meisten hier im Fred ihr Fandasein ausleben.


    Ich kann nur so viel sagen: Bei vielen, die regelmäßig in der Kurve stehen, ist eine derart massive Kritik an CA undenkbar. Auch diese geballte Unzufriedenheit mit dem Sportlichen in unserem Verein im Allgemeinen stelle ich dort nicht fest.


    Aber ich vergaß, das sind ja sicher alles nur oberflächliche Fans und Internethelden, die auf facebook One-Liner abliefern.


    Ich glaube vielmehr, dass sich in diesem Forum ein elitärer Zirkel herausgebildet hat, der seit Pep Guardiola denkt, technisch- taktisch vollkommen und nachhaltig erleuchtet worden zu sein.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • @bayernimherz Das ist genauso polemisch als wenn man damit kommen würde, dass für viele die in der Kurve stehen das sich selbst feiern mehr im Vordergrund steht, als der sportliche Aspekt.


    Abgesehen davon, dass es eine Unzufriedenheit mit dem Trainer gibt, nicht mit dem sportlichen im allgemeinen.

  • Wenn man Guardiola und Ancelotti vergleicht, dann ist das genau die Schlussfolgerung. Während der eine hier taktisch und spielerisch das Beste aufbot, was als FC Bayern zu bestaunen war und sich zu 120% seiner Aufgabe verschrieb, verhält sich Ancelotti als hätte er sein Austragsstüberl bezogen, um hier mit minimalem Interesse am bisher geschaffenen einfach seinen überholten Stiefel hier noch weiter auszulatschen.

    0

  • Da muss man zu dir eigentlich nichts sagen, wenn du auf das dumme Gewäsch von Blauen auch nur einen Feuchten-du-weisst-schon -was gibst.

    Das hätte auch ein gelber, schalker blauer oder was weis ich wer sein können - es geht darum das Fremdfans unser sportliches Auftreten als Häme nutzen. Das gabs meines Wissens schon ewig nicht mehr (seit dem Grinser)
    Da wurde Uli, Kalle , das liebe Geld, die Schiris usw. als Häme genommen - aber die sportliche Leistung nie - so weit ist es gekommen innerhalb eines Jahres - muss man auch erst mal hinbekommen!

  • Das gabs meines Wissens schon ewig nicht mehr (seit dem Grinser)

    Die Vize-Triple Saison war noch schlimmer. Glücklicherweise war ich da nicht in Deutschland, wodurch ich den Höhepunkt der Kamel-Huldigung in den Medien nicht miterleben musste. Aber Häme von anderen Fans gab es damals zur Genüge.

    0

  • Das hätte auch ein gelber, schalker blauer oder was weis ich wer sein können - es geht darum das Fremdfans unser sportliches Auftreten als Häme nutzen. Das gabs meines Wissens schon ewig nicht mehr (seit dem Grinser)Da wurde Uli, Kalle , das liebe Geld, die Schiris usw. als Häme genommen - aber die sportliche Leistung nie - so weit ist es gekommen innerhalb eines Jahres - muss man auch erst mal hinbekommen!


    Häme für das sportliche Auftreten des aktuellen Deutschen Meisters? Und Du lässt Dich davon auch noch verunsichern. Also das finde ich jetzt wirklich schlimm und gar nicht mehr lustig.


    Dramatisch, was 5 Meisterschaften in Folge bei manchen anrichten können.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Das Trainer Bashing hat hier in den letzten Monaten Ausmaße angenommen, die nicht in Ordnung sind.

    das, was hier van gaal damals abbekommen hat, da hat carlo hingegen ja noch absolute narrenfreiheit... :D


    da waren es auch nur ein paar user, die noch hinter ihm standen ( ich war einer davon... schande auf mein haupt )...
    aber gut... der war ja immer sooo pöhse zum uli... da war es dann natürlich was anderes, wenn der hier verbal zerfetzt wurde und der auftritt von uli bei sky war ja auch absolut notwendig und korrekt... :)


    also bei aller bescheidenheit, aber van gaal war wohl damals der trainer hier, der am meisten dreck abbekommen hat... wie gesagt... da hat carlo noch absolute narrenfreiheit und das, obwohl der mann hier noch weitaus weniger erreicht hat, als der niederländer...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Luis haben wir allerdings einiges zu verdanken, System, junge Spieler entdeckt und eingesetzt.


    Von Ancelotti werden außer Probleme keine guten Sachen in Erinnerung bleiben wenn er denn endlich weg ist.


    Würde gerne mal ein pro Ancelotti Argument hören, das auch einen Sinn hat. wüsste da auf die schnelle nichts

    0

  • Wenn man Guardiola und Ancelotti vergleicht, dann ist das genau die Schlussfolgerung. Während der eine hier taktisch und spielerisch das Beste aufbot, was als FC Bayern zu bestaunen war und sich zu 120% seiner Aufgabe verschrieb, verhält sich Ancelotti als hätte er sein Austragsstüberl bezogen, um hier mit minimalem Interesse am bisher geschaffenen einfach seinen überholten Stiefel hier noch weiter auszulatschen.

    Stellt sich noch die Frage, was die, die regelmäßig in der Kurve stehen denn so gutes am Trainer sehen? Vielleicht kann man das erklären und die Leute hier im Forum finden ihn dann auch gut?

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!