Kalle Rummenigge

  • Indien... :D

    Why not, wen sich da nur 1% der Bevölkerung künftig für Fußball interessiert, dann sind das schlappe 15 Millionen.

    Warum hat sich wohl der clevere Mark Zuckerweg die Übertragungsrechte für CL und PL in Asien gesichert. Ein Markt mit 4,5 Mio Menschen.

    Dagegen sind die 5 Mio Abos von Sky in deutschland Peanuts.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Indien... :D

    So sinnbildlich für das Denken der Abgehängten, die gestern nicht mit am Tisch saßen. Immer jede Idee schlecht machen, selber jedes Risiko scheuen, aber dann bei denen die was wagen und Erfolg haben schön die Hand aufhalten. Was für eine jämmerliche Geiermentalität...

  • So sinnbildlich für das Denken der Abgehängten, die gestern nicht mit am Tisch saßen. Immer jede Idee schlecht machen, selber jedes Risiko scheuen, aber dann bei denen die was wagen und Erfolg haben schön die Hand aufhalten. Was für eine jämmerliche Geiermentalität...

    Und die Abgehängten sind die Abgehängten, weil sie aus ihren Möglichkeiten schon seit Jahren nichts machen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Echte Strategen, hier im Forum. :)


    Columbus wollte nach Indien - und hat Amerika entdeckt.


    Wir machen es umgekehrt. Genial!

    Fast so genial wie laufend einen Neo-Kommunismus einzufordern und dafür zu sein, dass der FC Bayern schlechter wird, nur um eine spannende Meisterschaft zu haben.


    Priceless.

    0

  • Why not, wen sich da nur 1% der Bevölkerung künftig für Fußball interessiert, dann sind das schlappe 15 Millionen.

    Warum hat sich wohl der clevere Mark Zuckerweg die Übertragungsrechte für CL und PL in Asien gesichert. Ein Markt mit 4,5 Mio Menschen.

    Dagegen sind die 5 Mio Abos von Sky in deutschland Peanuts.

    Lass es 0,1% sein. Die 1,5 Millionen Abos würden dann 30% der deutschen Abos bedeuten! Das ist eine Wahnsinnszahl und bringt jedem Bundesligisten einen höheren Millionenbetrag. Stattdessen macht man sich einen Kopf um die Umverteilung und möchte lieber anderen Vereinen etwas wegnehmen.


    Warum die Energie nicht sinnvoll nutzen und nach weiteren Einnahmen suchen? Das ist wohl zu einfach. Und der Berliner Anwalt zeigt auch eindeutig die Mentalität, die in vielen Vereinen vorgelebt wird.


    Da werden solche Dinge belächelt, man lehnt sich zurück und fordert vehement weiter mehr Geld. Das ist doch paranoid.

  • "Vorstandschef Oliver Mintzlaff sieht die Kooperation mit dem Sieger der regulären Saison der Indian Super League 2019/20 als wichtigen Schritt für die Zukunft der Bundesliga. „Bei unserem Treffen am Mittwoch haben wir auch vorgeführt, dass die internationalen TV-Einnahmen rückläufig sind. Wir müssen das Produkt Bundesliga auch international transportieren, und jeder Schritt, den ein Verein tun kann, ist ein wichtiger Schritt“, sagte Mintzlaff am Donnerstag. Die Zusammenarbeit zwischen Leipzig und Goa ist zunächst auf drei Jahre begrenzt."


    Nee, Hand aufhalten ist wichtiger und einfacher.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Das ist wohl zu einfach. Und der Berliner Anwalt zeigt auch eindeutig die Mentalität, die in vielen Vereinen vorgelebt wird.


    Da werden solche Dinge belächelt, man lehnt sich zurück und fordert vehement weiter mehr Geld. Das

    Der Berliner Anwalt belächelt auch unsere Gehversuche in den USA und China. Und noch mehr eSports.


    Er ist außerdem der Meinung, dass man zumindest ein spannendes Produkt haben sollte, wenn man sich schon aufmacht, den Weltmarkt zu erobern.


    Warum nochmal sollten die Amerikaner, Chinesen und Inder BL gucken? Wegen der Spannung? ;)

  • Der Berliner Anwalt belächelt auch unsere Gehversuche in den USA und China. Und noch mehr eSports.


    Er ist außerdem der Meinung, dass man zumindest ein spannendes Produkt haben sollte, wenn man sich schon aufmacht, den Weltmarkt zu erobern.


    Warum nochmal sollten die Amerikaner, Chinesen und Inder BL gucken? Wegen der Spannung? ;)

    Du solltest dirvielleicht mal Zahlen von eSports ansehen.

    Du hast überhaupt nichts begriffen.

    Die Zukunft ist nicht das Fernsehen, sondern Streaming eSports und ähnliches.

    Sieh dich doch mal in der Generation der 18-25jährigen um, wenn dir das nicht zu albern ist, Fernseher braucht Kein Mensch - doch für das größere Bild.

    Ansonsten Netflix, AmazonPrime, eSports.


    Und es gibt eben auch Länder, die den Fußball langsam für sich entdecken.

    Deshalb hat ja auch diese wirtschaftliche Lusche Zuckerberg sich die Rechte für CL und PL auf dem asiatischen Markt gesichert. Auch so ein Depp, den alle nur verlachen. Amazon Prime - der Bezos ist ja auch so ein Depp!

    Vor 10 Jahren hat da noch keiner Fußball angesehen - heute schon.

    Genauso wie bei uns die Zuschauerzahlen der NFL steigen, steigen da die Zahlen derer sie Soccer anschauen-

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Der Berliner Anwalt belächelt auch unsere Gehversuche in den USA und China. Und noch mehr eSports.

    Dein Mindset hast du ja breit ausgerollt. Eigenleistung ist verpönt, Risiken eingehen ebenso, neue Ideen sind Unfug, sich ausruhen auf "Tradition" ist angesagt. Und vor allem: eine Schwächung des FC Bayern ist dir als Bayernfan vermittelbar.

    Er ist außerdem der Meinung, dass man zumindest ein spannendes Produkt haben sollte, wenn man sich schon aufmacht, den Weltmarkt zu erobern.

    Gerade zu grotesk ist die Idee, dass man den FC Bayern schlechter machen muss, damit die anderen besser dastehen und dann noch davon ausgeht, dass es jetzt spannend ist und das jemanden weltweit interessiert. Bielefeld und Co., die zweite Liga, das alles interessiert niemanden weltweit.


    Man benötigt einige wenige starke Vereine, die vor allem international gehen die Aushängeschilder der anderen Ligen bestehen können. Die Bundesliga wird dann automatisch nachgezogen.


    Deiner Idee nach mussten ja Ligen aus irgendwelchen Shithole-Regionen auf dem Weltmarkt der heisseste Scheiss sein, weil es da sicher total spannend zugeht.


    Probleme: der Fussball ist dort ebenfalls schlecht und international spielen diese Ligen und ihre Vereine keine Rolle.

    Warum nochmal sollten die Amerikaner, Chinesen und Inder BL gucken? Wegen der Spannung? ;)

    Nein, die wollen ihren Verein sehen, ihren FC Bayern. Die wollen Stars sehen, viele News lesen und Siege, Tore und Titel. Die wollen auch sehen, dass man Real Madrid schlägt oder Barcelona 8:2 vom Platz haut. Die wollen nicht sehen, dass wir am 32. Spieltag ein 2:1 gegen Mainz erwürgt haben und auf dem 4. Platz in der Bundesliga stehen, ohne Aussicht auf die Meisterschaft und oder einen anderen nationalen Titel, weil wir gegen Sandhausen im Pokal überraschend in Runde 1 ausgeschieden sind.


    Darum geht es, Chinesen werden nicht Fan der Bundesliga, sie werden wie alle anderen Fan eines Vereins. Niemand ist hier Fan der Bundesliga, das ist auch niemand im Dortmund Forum oder in anderen Vereinsforen. Die wollen das beste für ihren Verein und das ist eben keine Spannung, weil man das Niveau absenkt.


    Aber was rede ich, bei dir ist alles zu spät.

    0

  • Diese Lobhudelei auf die Dosen kann ich aber auch nicht nachvollziehen. Da kommt ein großer Konzert, stellt jedes Jahr Millionenbetrag X zu Verfügung und züchtet einen „Verein“ im Reagenzglas. Wow.

    Ich finde schon, dass die das - genau wie Hoffenheim damals - gut machen. Denn sooo viel Geld haben die (beide) gar nicht investiert um souverän nach oben durchzumarschieren. Ich bin mir sicher, dass der HSV, Kaiserslautern, Schalke oder andere abgesackte Vereine diese Summen auch hätten aufbringen können (zumindest die von Hoffenheim).
    Wenn man sich ansieht, wer da alles damals bei Hoffenheim stark war, das hat schon was von Klopps Dortmund, sprich Spieler waren da im Dunstkreis der NM, die eigentlich absolute Durchschnittskicker sind, aber in deren System einfach performen.

    Und bei Leipzig ist es doch ähnlich.
    kicker wie Sabitzer, Klostermann, Orban, Poulsen, (die Liste geht sicher noch weiter) haben doch niemals das Niveau für eine Spitzenmannschaft und spielen dennoch bei einem zumindest nationalen Topteam eine hervorragende Rolle.

    Die sind schon richtig, richtig gut unterwegs in Läpzsch

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Genau das. In erster linie wollen die Sensationsfußball und kein rumgewürge wie wir das unter Kovac und CA hatten.

  • RBL und TSG sind Beispiele dafür das die Eigentümer nicht nur in der Lage sind blind Gelder reinzupumpen sondern professionelle Strukturen aufzubauen, darunter Management. LEV zeigen das ja auch eindrucksvoll seit längerer Zeit. Alle drei Clubs könnten sicherlich noch mehr machen wenn sie wollten.


    BMG ist eigentlich das prädestinierte Beispiel für alle anderen ambitionierten Clubs wie man sich nachhaltig durch gute Strukturen und Management nach oben arbeiten kann- und zwar ohne das financial backing der o.g. Clubs. HSV VFB Köln S04 Hertha etc könnten genauso dort stehen wenn man nicht so viele Fehler gemacht hätte. Dennoch wenn man ohne die unnötigen Restriktionen des 50+1 erhebliche Investitionen erhalten könnte, bei zeitgleicher Effizienz in der Clubführung wären alle diese Clubs wettbewerbsfähiger.


    Der Kern des Übels liegt in der verworrenen Entscheidungsstrukturen vieler Clubs. Man sieht doch eindeutig gerade wieder bei Hertha wie trotz vorhandener Investitionen die Amateure im Management alles einbremsen. Genau das gleiche war der Fall beim HSV, beim VFB etc.
    Wer hunderte Millionen reinpumpt muss auch das Sagen haben. Die Situation bei uns, beim BVB und zzt BMG sind Ausnahmen weil in Prinzip auch bislang kein Hauptinvestor in dem Sinne notwendig war.

  • Du solltest dirvielleicht mal Zahlen von eSports ansehen.


    Kenne ich. Und fühle mich bestätigt. Die euphorischen Prognosen werden ja regelmäßig nach unten korrigiert.


    Und es gibt eben auch Länder, die den Fußball langsam für sich entdecken.


    Falls du Indien meinst - die haben den Fußball längst für sich entdeckt. Dürfte dort auf Platz drei oder vier liegen.