Kalle Rummenigge

  • Der "Gruß" Richtung Bierhoff ist sehr nett :)

    Und inhaltlich absolut zutreffend.


    Insgesamt wieder mal ein exzellentes Interview. KHR wird eine riesige Lücke hinterlassen (nicht nur wegen seiner Interviews). Das wird auch bei einem Titanen länger dauern, bis die geschlossen ist.

    0

  • Vor allem ist er auf Abschiedstour und muss keine Rücksicht mehr nehmen, da werden noch paar gute Dinge kommen

    Tut er da nicht das, was wir dann wieder auf großen PKs zB. Journalisten vorwerfen?

    Dieses ständige öffentliche nachtreten und Schlagzeilen liefern geht mir echt auf den Keks.

    Ich weiss Kalle´s Arbeit sehr zu schätzen, aber muss er eigentlich ein großes Interview nach dem anderen geben?

  • Tut er da nicht das, was wir dann wieder auf großen PKs zB. Journalisten vorwerfen?

    Dieses ständige öffentliche nachtreten und Schlagzeilen geht mir echt auf den Keks.

    Ich weiss Kalle´s Arbeit sehr zu schätzen, aber muss er eigentlich ein großes Interview nach dem anderen geben?

    So lange die Interviews so klar sind - ja, muss und sollte er auch ( zumindest in meinen Augen)

    Aber das darf natürlich jeder anders sehen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • So lange die Interviews so klar sind - ja, muss und sollte er auch ( zumindest in meinen Augen)

    Aber das darf natürlich jeder anders sehen.

    Natürlich darf das jeder anders sehn.

    Wieso muss er das?

    Also dieses ständige Schlagzeilen liefern und ein ums andere Mal einen raushaun, das haben wir also nötig?

  • Mal wieder ein sehr vernünftiges Interview. Grundsätzlich hat er eine gute Schlagzahl und hat, wenn er Interviews gibt, auch immer etwas zu sagen. Das unterscheidet ihn von vielen anderen Funktionären in der Bundesliga.


    Der DFB „tut gut daran“ (:P) auf seine Worte zu hören. Früher oder später werden sie merken, dass Kalle recht hat. Wobei „früher“ für den DFB deutlich besser als „später“ wäre.

  • Also dieses ständige Schlagzeilen liefern und ein ums andere Mal einen raushaun, das haben wir also nötig?

    Ich möchte die Frage gar nicht allgemein beantworten, sondern nur in Bezug auf die jetzigen Aussagen zu Bierhoff:


    Jede Kritik an Bierhoff ist gut. Jede Kritik an Bierhoff ist nötig. Je mehr, je deutlicher, desto besser. Daher: Go, Kalle, go!

    0

  • Natürlich darf das jeder anders sehn.

    Wieso muss er das?

    Also dieses ständige Schlagzeilen liefern und ein ums andere Mal einen raushaun, das haben wir also nötig?

    Er ist Vorstandsvorsitzender und momentan gibt es genügend Fragen die beantwortet werden müssen.

    Da ist es mir lieber er beantwortet die Fragen als das z. B. Brazzo sie beantwortet.


    Ob wir es nötig haben? Fußball ist wie jeder andere profisport auch Show ( siehe us Sport) da gehört sowas halt auch dazu. Wie sagt es unser Anwalt aus Köpenick hier so oft : one for the money two for the show.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Er ist Vorstandsvorsitzender und momentan gibt es genügend Fragen die beantwortet werden müssen.

    Da ist es mir lieber er beantwortet die Fragen als das z. B. Brazzo sie beantwortet.


    Ob wir es nötig haben? Fußball ist wie jeder andere profisport auch Show ( siehe us Sport) da gehört sowas halt auch dazu. Wie sagt es unser Anwalt aus Köpenick hier so oft : one for the money two for the show.

    Seh ich schon anders.

    Wie sehen die genügend Fragen aus die beantwortet werden MÜSSEN?

    Anwalt aus Köpenick? Wen meinste da? :) Hab da selbst Verwandte, schöne Stadt.

  • Natürlich darf das jeder anders sehn.

    Wieso muss er das?

    Also dieses ständige Schlagzeilen liefern und ein ums andere Mal einen raushaun, das haben wir also nötig?

    weil er in der Substanz 100% recht hat, Bierhoff sollte mit Löw im Sommer zurücktreten, der ist kein Typ für Erneuerung sondern klammert sich an seine Macht.


    von mir ein absolutes Bravo Kalle, am Punkt und außerdem perfekter Zeitpunkt.

    Auch Flick darf damit, sollte er eventuell überlegt haben, seine Zukunftsgedanken anders ausrichten

    0

  • Seh ich schon anders.

    Wie sehen die genügend Fragen aus die beantwortet werden MÜSSEN?

    Anwalt aus Köpenick? Wen meinste da? :) Hab da selbst Verwandte, schöne Stadt.

    Fragen zur Zukunft des fcb : sportlich ( tolisso, Süle, Goretzka usw) wie auch finanziell ( keine Zuschauer, transferausgaben?, etc.) das sind nun einmal Fragen die kommen und irgendwie auch beantwortet gehören im Geschäft Profifussball.

    Muss man natürlich nicht alles gut finden ist aber part of the show.


    Anwalt = fan11883 bzw fan11885

    rot und weiß bis in den Tod

  • Fragen zur Zukunft des fcb : sportlich ( tolisso, Süle, Goretzka usw) wie auch finanziell ( keine Zuschauer, transferausgaben?, etc.) das sind nun einmal Fragen die kommen und irgendwie auch beantwortet gehören im Geschäft Profifussball.

    Muss man natürlich nicht alles gut finden ist aber part of the show.


    Anwalt = fan11883 bzw fan11885

    Und dann muss in der Öffentlichkeit passieren?

    Ich denke, es steht uns sehr gut, dass wir unserer DNA mal wieder mehr intern leben als ein großes Interview nach dem anderen zu geben.

    Braucht es wirklich einen Herbert Hainer oder einen Kalle der ein Exclusivinterview der Bild-Zeitung gibt?


    Finde Hopfner hat das damals gelebt, keine öffentlichen Statements und die eigenen Pressemitteilungen haben Hand und Fuß.

    Bin aber fest von überzeugt, dass das der Oli ebenso sieht.

  • Bin aber fest von überzeugt, dass das der Oli ebenso sieht.

    Der Oli, der letzten Sonntag bei sky90 saß und mehr Sätze gesprochen hat als Rummenigge in den letzten 5 Interviews zusammen?


    Manche Dinge müssen öffentlich gesagt werden, da muss dann vielleicht auch an seine Mitglieder und Fans denken. Mich interessiert schon, wie es derzeit finanziell aussieht und was mit einigen der Spieler passiert, deren Verträge demnächst auslaufen. Da hat Kalle gewissermaßen auch eine Pflicht.


    Zumal Kalle nicht rumpoltert und vollkommen unnötige Fässer aufmacht, sondern Dinge mit Substanz sagt. Das mit Bierhoff hätte er wohl auch nicht gesagt, wenn der sich nicht bei Flick eingemischt hätte. Der DFB wird sich in 1-2 Jahren ärgern, nicht sofort heute auf Kalle gehört zu haben.


    Der Vergleich zu Hopfner hinkt irgendwie auch, weil der als Präsident eine vollkommen andere Rolle als der Vorstandsvorsitzende hatte (bzw. den Job des Präsident auch endlich mal als solchen interpretiert hat) und den Job vor allem als Interimslösung gemacht hat und eigentlich gar nicht mehr öffentlich in Erscheinung treten wollte.

  • "Ich möchte übrigens daran erinnern: Gewinnt man fünf oder möglicherweise sechs Titel in einer Saison, kann man am Transfermarkt auch mal etwas entspannter und mit Rücksicht auf die Finanzen ruhiger agieren, weil die Qualität im Kader ja damit erwiesenermaßen sehr hoch ist."


    ^^

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • "Ich möchte übrigens daran erinnern: Gewinnt man fünf oder möglicherweise sechs Titel in einer Saison, kann man am Transfermarkt auch mal etwas entspannter und mit Rücksicht auf die Finanzen ruhiger agieren, weil die Qualität im Kader ja damit erwiesenermaßen sehr hoch ist."


    ^^

    Let's go tolisso let's go 8)

    rot und weiß bis in den Tod

  • Der Oli, der letzten Sonntag bei sky90 saß und mehr Sätze gesprochen hat als Rummenigge in den letzten 5 Interviews zusammen?


    Manche Dinge müssen öffentlich gesagt werden, da muss dann vielleicht auch an seine Mitglieder und Fans denken. Mich interessiert schon, wie es derzeit finanziell aussieht und was mit einigen der Spieler passiert, deren Verträge demnächst auslaufen. Da hat Kalle gewissermaßen auch eine Pflicht.


    Zumal Kalle nicht rumpoltert und vollkommen unnötige Fässer aufmacht, sondern Dinge mit Substanz sagt. Das mit Bierhoff hätte er wohl auch nicht gesagt, wenn der sich nicht bei Flick eingemischt hätte. Der DFB wird sich in 1-2 Jahren ärgern, nicht sofort heute auf Kalle gehört zu haben.


    Der Vergleich zu Hopfner hinkt auch, weil der als Präsident eine vollkommen andere Rolle als der Vorstandsvorsitzende hatte und den Job vor allem als Interimslösung gemacht hat und eigentlich gar nicht mehr öffentlich in Erscheinung treten wollte.

    Ich fande den Skyauftritt klasse. <3

    Ja klar hat er eine Pflicht, aber dafür haben wir doch eine Homepage und eine Clubzeitung. Reicht das nicht?


    Der Vergleich hinkt finde ich nicht.

    Hopfner hat das damals auch deutlich immer wieder gesagt, dass das eigene Klubmedium das Hauptorgan sein sollte worüber man kommuniziert.


    Finde schon dass er rumpoltert und Fässer aufmacht, aber das macht ja nichts das wir beide das unterschiedlich sehen.

  • "Ich möchte übrigens daran erinnern: Gewinnt man fünf oder möglicherweise sechs Titel in einer Saison, kann man am Transfermarkt auch mal etwas entspannter und mit Rücksicht auf die Finanzen ruhiger agieren, weil die Qualität im Kader ja damit erwiesenermaßen sehr hoch ist."


    ^^

    Wobei ich das aber auch eher darauf beziehe, dass es derzeit halt einfach finanziell extrem schwierig ist. Er sagt ja z. B. in dem Interview auch, dass man nicht erwarten kann, dass wir nun Neymar kaufen würden. Dass wir über 40 Mio. für Upamecano ausgeben wollen, zeigt ja zudem, dass wir trotzdem bereit sind zu investieren. Diese Floskeln hauen wir ja seit Jahrzehnten raus, trotzdem sind wir dann meistens trotzdem bereit, da zu investieren, wo man Bedarf hat.


    Außerdem hat er ja grundsätzlich auch recht. Die Qualität des Kaders ist, besonders in der Spitze, extrem hoch. Bis auf 2-3 Baustellen (IV, ZM, auf 1-2 Positionen mehr Qualität in der Breite) ist das ein top Kader.

  • "Ich möchte übrigens daran erinnern: Gewinnt man fünf oder möglicherweise sechs Titel in einer Saison, kann man am Transfermarkt auch mal etwas entspannter und mit Rücksicht auf die Finanzen ruhiger agieren, weil die Qualität im Kader ja damit erwiesenermaßen sehr hoch ist."

    Noch ist nicht durchgedrungen, wie wichtig Thiago, Alaba evtl Boa für die Mannschaft sind. Der Verein sitzt auf dem Ast, an dem sie sägen. Mit den möglichen Ersatzspielern haben wir ein Pokalspiel gegen ein Team aus der 2.Liga verloren.

  • KHR ist der CEO der letztendlich alles in der AG verantwortet. Öffentlichkeitsarbeit insbesondere Leitlinien zu setzen, gehört zu seinen originären Aufgaben, seine Stärke ist sein Gespür Dinge rechtzeitig zu benennen und thematisieren.

    Er ist der einzige der zu allen Themen, Sport, Kader, Personalien, Internationalisierung, DFL UEFA FUFA, Marke FCB, Finanzen etcetcetc Stellung nehmen kann und auch sollte.

    Kahn als Nachfolger muss und wird es genauso handhaben. Wenn dann ab und zu mal die anderen Dreesen Jung Wacker auftreten und zu ihrem Spezialbereich etwas sagen ist da auch ok.

    Hainer hat natürlich das große Ganze des Clubs im Sinn und zzt auch sehr dosierte Präsenz.

    Salihamidzic sollte MMn überhaupt nicht live im TV vor oder nach Spielen auftreten, denn das ist Sache des Trainers.

    Wenn Salihamidzic mal hier und da abgestimmt zu sportlichen Dingen im Kicker etc per Interview von sich gibt speziell zur Kaderplanung ist das MMn auch ok.


    Übrigens wäre mE die damalige denkwürdige PK völlig anders verlaufen als mit UH und Salihamidzic gleichzeitig auf dem Podium. Denke Kahn wird das immer vor Augen haben.