Kalle Rummenigge

  • wenn der anspruch ist, am besten nur zweitligatruppen zu bekommen, damit der verein mit dem höchsten spieleretat und somit zeitgleich lichtjahre entfernt vom zweiten "topverein" im lande, ohne schweißperlen auf der stirn seine spiele bestreiten kann... ja, dann kann man in einer der größten gurkenligen womöglich von "losglück" bzw. "pech" sprechen...


    wenn wir spielen, was wir spielen KÖNNTEN, weil das potential ja eh bereits vorhanden ist, schlagen wir uns in diesem land nur selbst... so sieht die realität aus...

    Man kann sich gegen unterklassige Gegner weitergurken, oder Bundesliga-Konkurrenten niederwalzen, und mit beidem den Pokal holen. Das Wie interessiert hinterher nicht, und ist damit auch überhaupt nicht vergleichbar, aber unstreitig ist, dass wir uns in Bremen im Vergleich zu den bisherigen Pokal-Darbietungen erheblich werden steigern müssen, wenn wir ins Finale wollen.

  • Nein, das sehe ich tatsächlich anders. Das mag der Anspruch vieler Mainstream-Fans (zB bei Facebook) sein, aber hier sind wir uns glaube ich einig, dass das WIE sehr wohl eine große Rolle spielt und nicht nur das Erreichte unter dem Strich.


    Ich bleibe dabei - die Pep Jahre waren für mich als Fußball-Fan, der sich mit einer Spielidee, eine Handschrift und Spielphilosophie beschäftigt ein absoluter Segen. Ja, mit dem Material (also inklusive Trainer) war das international unter dem Strich zu wenig. Aber die Reputation international war einfach großartig.


    Ich werde diese Jahre nicht als erfolglose abspeichern weil der intern. Titel/Erfolg fehlte. Keine Chance. Das hat einfach Spaß gemacht. Das durch eine stumpfe Betrachtung oder gar Relativierung mit Blick auf nackte Zahlen ist Quark. Jeder im Verein - inkl. KHR und UH werden das trotzdem heute als die goldene Zeit betrachten.


    Daher ist das nackte Ergebnis von NK am Ende Saison amS sicher nicht alles was zählt bzw. zählen darf. Spielkultur, Prestige, Reputation - Mia san Mia. Das sind wir - das macht uns aus.


    Und das sieht auch UH im stillen Kämmerlein so. Es stellt sich eher die Frage ob er sich das nach außen eingestehen wird.


    Das kann ich heute nicht endgültig beurteilen. Aber ich hoffe auf einen Restsachverstand, der seine Eitelkeit besiegen sollte.


    Cheers.

    Wahr ist an einer Geschichte immer nur das, was der Zuhörer glaubt.

  • Nüchtern betrachtet waren die Pep Jahre so wie die ersten beiden Magath Jahre. Nicht mehr, nicht weniger.
    Ich glaube nicht, dass unser internationales Prestige durch die Spielkultur oder auch die (in 2 von 3 Jahren) herausragenden Ergebnisse in der MML sonderlich zugenommen hat. Dafür waren einfach die Klatschen gegen Real und Barca viel zu deutlich. Dafür spielt auch die MML bis auf uns eine zu geringe Rolle.


    Es sagt ja keiner, dass sie erfolglos waren, aber ganz so hoch gehängt wie sie das hier werden, werden sie in einer anderen Umgebung - also zB auch UHs Büro nicht werden.


    Was unserem Prestige gut tat, war das Erreichen des Finales dahoam inklusive des Sieges gegen Real und der darauffolgende Sieg in der CL speziell wegen der Abreibung für Barca. So etwas findet Beachtung.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich glaube nicht, dass unser internationales Prestige durch die Spielkultur oder auch die (in 2 von 3 Jahren) herausragenden Ergebnisse in der MML sonderlich zugenommen hat.

    International hat sich jeder gegen uns in die Hose geschissen und keiner wollte gegen uns spielen. Das hat man so in jeder PK und jedem Interrview von jedem Gegner gehört, davon zehren wir auch heute noch.


    Dein Magath vergleich zeigt wie lächerlich du wieder mal unterwegs bist. Schade.


  • Wer eine solche Aussagen tätig, kann unter keinen Umständen NÜCHTERN sein 8| Oh Gott ... so einen Satz würde ich nicht mal mit 2 Promille raus bekommen :D

    warum?
    National das Double, völlig souverän und ungefährdet, international die Gruppenphase problemlos, das 1/8 Finale auch und dann war beim ersten großen Gegner Endstation.


    In 20 Jahren wird die herausragende Phase der letzten Jahre die Jupp-Zeit mit den 2 Finals bleiben.
    Genau wie es 99-01 war. Und eben 74-76.
    das waren die goldenen Jahre des FcB. Und nicht ein paar Meisterschaften, DFBPokale oder Marco-Reus-Cups.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • @benji78 spricht explizit von dem WIE samt Spielidee, Handschrift und Philosophie.


    Und dann kommt der Nächste nun doch an und will nüchterne, nackte Ergebnisse betrachten.


    Im Deutschunterricht würde man urteilen: Leider am Thema vorbei geschrieben.

  • @benji78 spricht explizit von dem WIE samt Spielidee, Handschrift und Philosophie.


    Und dann kommt der Nächste nun doch an und will nüchterne, nackte Ergebnisse betrachten.


    Im Deutschunterricht würde man urteilen: Leider am Thema vorbei geschrieben.

    Nimm doch den nicht für voll. Der Schlaumeier belehrt andere hier wie Kovac zu kritisieren ist, läßt sich aber bei allem was mit Pep zu tun hat von persönlicher Abneigung und regelrechtem Haß auf den Spanier leiten.

    #KovacOUT

  • warum?National das Double, völlig souverän und ungefährdet, international die Gruppenphase problemlos, das 1/8 Finale auch und dann war beim ersten großen Gegner Endstation.


    In 20 Jahren wird die herausragende Phase der letzten Jahre die Jupp-Zeit mit den 2 Finals bleiben.
    Genau wie es 99-01 war. Und eben 74-76.
    das waren die goldenen Jahre des FcB. Und nicht ein paar Meisterschaften, DFBPokale oder Marco-Reus-Cups.

    Wenn du es allein an den Erfolgen fest machst, magst du vielleicht noch Recht haben (wobei wir mit Pep 2x das HF erreicht hatten und 2015 eigentlich ins Finale hätten einziehen müssen), aber spielerisch liegen wohl Welten dazwischen. Deswegen kann man diese Aussage von dir NÜCHTERND betrachtet so nicht stehenlassen ;)

    Es ist nicht FALSCH, nur weil du es nicht verstehst :thumbsup:

  • Ich halte es in der Konstellation Hoeneß - Kahn - Rummenigge für möglich, dass KHR schon nächstes Jahr hinschmeißt. Drei Alphatiere und eins davon (KHR) als Lame Duck. Diese Kombi beinhaltet definitiv Sprengstoff...

    0

  • Ich halte es in der Konstellation Hoeneß - Kahn - Rummenigge für möglich, dass KHR schon nächstes Jahr hinschmeißt. Drei Alphatiere und eins davon (KHR) als Lame Duck. Diese Kombi beinhaltet definitiv Sprengstoff...

    glaube ich nicht und ich glaube auch dass Kahn so eine starke Persönlichkeit ist, Uli wird noch viel Sturm ernten

    0

  • Ich halte es in der Konstellation Hoeneß - Kahn - Rummenigge für möglich, dass KHR schon nächstes Jahr hinschmeißt. Drei Alphatiere und eins davon (KHR) als Lame Duck. Diese Kombi beinhaltet definitiv Sprengstoff...

    Das hast du schon im Hoeneß-Thread geschrieben. Keine Doppelpostings, bitte.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Wenn du es allein an den Erfolgen fest machst, magst du vielleicht noch Recht haben (wobei wir mit Pep 2x das HF erreicht hatten und 2015 eigentlich ins Finale hätten einziehen müssen), aber spielerisch liegen wohl Welten dazwischen. Deswegen kann man diese Aussage von dir NÜCHTERND betrachtet so nicht stehenlassen ;)

    letzter Satz dazu, dann btt:
    Dass das unter Magath spielerisch äh sagen wir suboptimal war, da sind sich sicherlich mal tatsächlich alle einig. Aber es ging ja um eine „goldene“ Zeit. Und die definiert sich eben immer am Erreichten.
    Ich kann mich jedenfalls nicht mehr unbedingt daran erinnern, wie wir 90, 91 oder 92 mal Fußball gespielt haben. Aber die großen Erfolge 99-01, die bleiben eben haften, diese Phase, in der man etwas außergewöhnliches erreichen konnte (74-76 war ich noch nicht bzw. gerade geboren).



    Zu KHR: mir ist ein Rätsel, warum er hier inzwischen als Lamé Duck dargestellt wird. Nur weil aktuell die ein oder andere Entscheidung UH zugerechnet wird? Das war schon immer so. Es war schon immer so, dass mal der eine, mal der andere der beiden federführend für eine Entscheidung war. Dennoch hat der jeweils Andere die mitgetragen und wenn es dann schiefging eben die nächste Entscheidung für sich gehabt.


    Ganz ehrlich, glaubt ihr wirklich, Kalle hätte es nötig, sich derart von Uh unterbuttern zu lassen, wie ihr das darstellt? Der hat doch so viel erreicht in seinem Leben und hat mit Sicherheit so viel Rückhalt im Verein, wenn es wirklich so wäre, ich bin mir sicher, er könnte sich wehren. Und wenn nicht, dann würde er hinschmeißen. Warum sollte er sich 2 Jahre lang die Qual geben, nur Grußaugust zu sein?

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind


  • Ganz ehrlich, glaubt ihr wirklich, Kalle hätte es nötig, sich derart von Uh unterbuttern zu lassen, wie ihr das darstellt? Der hat doch so viel erreicht in seinem Leben und hat mit Sicherheit so viel Rückhalt im Verein, wenn es wirklich so wäre, ich bin mir sicher, er könnte sich wehren. Und wenn nicht, dann würde er hinschmeißen. Warum sollte er sich 2 Jahre lang die Qual geben, nur Grußaugust zu sein?

    Richtig, er hat schon so viel erreicht und hat vielleicht auch deswegen keinen bock mehr sich kaputt zu machen mit einem machtkampf gegen U.H.

  • Nüchtern betrachtet waren die Pep Jahre so wie die ersten beiden Magath Jahre.

    Dämliche Zitat-Funktion hier.



    Aber das Zitat vom laxle mit dem Magath-Pep-Vergleich nominiere ich für den Comedy-Preis des Jahres.


    Alter Schwede, man muss den Fussballsport ja nicht lieben, aber so eine Aussage verursacht Blähungen im Darmbereich...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • du hast nicht alle Latten am Zaun, anders kann ich mir so was nicht erklären

    ist doch nichts neues... er mag eben einen anderen spielstil... kann ich zwar nicht nachvollziehen, muss ich aber auch nicht... wenn er meint, dass diese jahre keine besonderen jahre waren, ist das für ihn eben so...
    damals hätte ich noch versucht, das ausdiskutieren zu wollen... irrsinn... ich debattiere dann lieber mit anderen über themen, wo man nicht so dermaßen danebeliegt...


    der grund, warum natürlich vornehmlich über das WIE diskutiert wird, liegt doch auf der hand... wir sind von der mml so weit entfernt, dass wir selbst mit angezogener handbremse + einer aktuellen vollpfeife, noch immer um die meisterschaft mitspielen, weil die ergebnisse letztlich noch stimmen... ja, aktuell sogar wieder ein punkt in front sind...
    ergo... selbst neururer würde hier vermutlich noch meister werden mit diesem kader... deshalb werde ich die schnitzel-logik auch nicht verstehen, weil danach jeder trainer, seit van gaal, auf einem niveau ist, mit ausnahme von jupp, da ja cl-gewinn... jeder pfeife wird mit diesem kader am ende noch meister in einer gurkenliga... was daran soll bitte ein merkmal sein, dass für einen trainer spricht?... lediglich auf cl-niveau werden wir wirklich gefordert und bei einer k.o.-runde ist die tagesform nunmal entscheidend, auf die weder topspieler, noch toptrainer leztlich wirklich einfluß haben können... von unglücklichen situationen durch schirientscheidungen etc. will ich gar nicht erst eingehen...


    einen trainer derart zu bemessen, ist aber imo weit am thema vorbei... einen cl-titel kann selbst ein vollpfosten, wie di matteo, der mit schalke sang und klanglos gescheitert ist, holen...
    das können und dürfen keine kritierien sein für einen erfolgreichen trainer... ein erfolgreicher trainer zeichnet sich durch eine handschrift aus, durch gepflegten fußball ( egal, ob defensiver oder offensiver natur ), durch einen matchplan, durch taktik, durch gescheite wechsel, durch weiterentwicklung etc. ... man könnte also sagen, dass ein gescheiter trainer von allem das gegenteil kann, was unser aktueller trainer zum besten gibt... :)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-