Kalle Rummenigge

  • Das würde ich auch nicht unter Vorsatz fassen.

    Also so ein bischen "Sprühregen" beim Sprechen sicher nicht, aber so ne volle Ladung mitten ins Gesicht ist dann schon eher schwer mit Zufall zu begründen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Also so ein bischen "Sprühregen" beim Sprechen sicher nicht, aber so ne volle Ladung mitten ins Gesicht ist dann schon eher schwer mit Zufall zu begründen.

    Irgendwie reden wir aneinander vorbei. Natürlich war das Vorsatz von Thuram - und ich finde das eben schlimmer als beinahe alles Andere, was auf dem Fußballplatz passieren kann.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Grundsätzlich würde ich jemanden, der einem etwa das Nasenbein bricht weniger sperren, als jemanden, der einem ins Gesicht spuckt. Das mag zwar weniger folgenreich sein. Aber hier wäre der Hinweis auf die Würde des Menschen als höchstes Gut tatsächlich mal berechtigt!

    Also ich persönlich würde um einiges lieber angespuckt werden als mir die Nase brechen zu lassen:D

  • Irgendwie reden wir aneinander vorbei. Natürlich war das Vorsatz von Thuram - und ich finde das eben schlimmer als beinahe alles Andere, was auf dem Fußballplatz passieren kann.

    Na dann sind wir uns doch einig! Egal was Rose oder Eberl da schwafeln. Deshalb doch das Augenzwinkern.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Also ich persönlich würde um einiges lieber angespuckt werden als mir die Nase brechen zu lassen:D

    Auch das kann jeder halten, wie er mag. Ich würde beides vermeiden wollen. Aber ins Gesicht spucken würde ich übler nehmen. Grade dieses direkt absichlich ins Gesicht macht es für mich aus!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • es war in dem Fall nicht der Begriff schwarzer sondern neger oder negru oder wie auch immer auf rumänisch. Mag vielleicht am Ende ein großes Missverständnis gewesen sein, die Debatte ist dennoch richtig und wichtig.

    Ich halte es weit wichtiger, Debatten um echte Rassismusprobleme zu führen als um political correctness. Denn nur darum geht es.
    Denn wie in allen Bereichen ist political correctness ja ganz nett, ufert aber ganz schnell ins Absurde aus und verdeckt dann die wirklich wichtigen Debatten.

    Denn wie gesagt, das ist dann genau das, was Populisten nutzen können um die wirklich schlimmen Ereignisse in den Hintergrund zu drängen oder perfekten whataboutism zu demonstrieren.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Aha, du lässt also 30 Beiträge stehen, die KHR verteidigen, aber meinen, der Kritik beinhaltete, löscht du? Das ist unfassbar!

    War mal wieder der Hoffnung geschuldet, dass sich das hier von selbst reguliert. Hätte es auch, wenn du nicht gefühlt 5 Beiträge 3 Stunden später aufgegriffen hättest. Habe das letztens im CL-Thread ja schon mal erläutert: Wenn wir nicht „live“ bei diesen Diskussionen dabei sind, sondern das später nachlesen, dann wird irgendwann ein Cut gemacht und darauf hingewiesen, zum Thema zurückzukommen, statt zig Beiträge rückwirkend zu löschen, vor allem bei Off-Topic-Diskussionen.


    Das würde man im Dortmund-Forum bestimmt auch nicht dulden :)

  • bin gespannt ob sich Kalle wirklich ganz zurückzieht oder sich wie Uli regelmäßig zu wort meldet

    Ich glaube, der zieht sich zurück. Wäre eigentlich toll, den zumindest noch im Aufsichtsrat zu haben, als Berater, aber auch wegen seines Netzwerkes. Aber ich halte ihn eher für jemanden, der nach dem Motto „ganz oder gar nicht“ lebt. Er tritt ja selbst in seiner Rolle als Vorstandsvorsitzender relativ selten öffentlich in Erscheinung. Ist auch nicht selbstverständlich, wo er die vermutlich „größte“ Rolle im deutschen Vereinsfußball innehat. Dafür hört man vergleichsweise selten etwas von ihm.

  • Ich glaube, der zieht sich zurück. Wäre eigentlich toll, den zumindest noch im Aufsichtsrat zu haben, als Berater, aber auch wegen seines Netzwerkes. Aber ich halte ihn eher für jemanden, der nach dem Motto „ganz oder gar nicht“ lebt. Er tritt ja selbst in seiner Rolle als Vorstandsvorsitzender relativ selten öffentlich in Erscheinung. Ist auch nicht selbstverständlich, wo er die vermutlich „größte“ Rolle im deutschen Vereinsfußball innehat. Dafür hört man vergleichsweise selten etwas von ihm.

    da kannst du recht haben, auch weil er nicht den Geltungsdrang wie Uli

  • War denn der Aufsichtsrat, ob er sich denn das vorstellen kann, irgendwo schonmal Thema?

    Ich denke, dass es eine ähnliche Vereinbarung wie bei UH geben wird und man KHR jederzeit jedem zur Seite steht, der seinen Rat oder Hilfe brauch.

    Auf Wunsch von beiden Seiten.


    Wurde sich eigentlich mal auf eine max. Anzahl an Personen im Aufsichtsrat festgelegt?

    Finde schon, dass er da durchaus eine Bereicherung für den Aufsichtsrat wär.