Kalle Rummenigge

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Das nennt man taktisches Kalkül... oder willst du den oberen Herren etwa sagen das sie nichts von ihrem Job verstehen.
    Das sie selbst am meisten mit solchen Aussagen Unruhe in den Verein bringen scheint doch ganz normal.
    Dann ist es eben die Presse schuld wenn die sich an den ihren Lippen hängt und sie damit konfrontiert.


    Von anderen Vereinen hört man so ein Hickhack zumindest nicht in dem Maße, wenn überhaupt. Die sollten einfach mal die Klappe halten und in Ruhe ihre Arbeit machen, dann wäre auch vieles hier nicht so hochgekocht. Aber wenn man die Herren nicht mal mehr beim Wort nehmen soll dann ist es schon sehr weit gekommen mit der Glaubwürdigkeit.
    Und einige hier halten jeden noch so großen Widerspruch für eine offenbarung und taktische Meisterleistung.
    Denen kommt gar nicht in den Sinn das der größte Ärger hausgemacht ist mit dem Gesabbel das sie von sich geben... aber wer so etwas laut sagt ist FCB feindlich und spielt den ganzen Tag Fussballmanager.


    Mir soll es Recht sein...
    :)</span><br>-------------------------------------------------------
    das war mal aber komplett an der Realität vorbei!
    Warum hört man von anderen weniger? Na ganz einfach, weil bei uns UH und auch KHR und natürlich FB in jeder 17.klassigen Wettersendung zur aktuellen Situation befragt wird und jede noch so unwichtige Aussage in irgendeiner Zeitung auf Seite 1 steht, während bei Bremen alles außer einem handfesten Skandal keine Sa.u interessiert. Dass dann auf Dauer nicht alle Aussagen perfekt zusammenpassen ist einfach nur logisch.
    Und wehe UH hätte gar nichts verlauten lassen! Dann wären die Spekulationen doch erst recht in den Himmel geschossen und hier hieße es: wieso sagt der nix, ist der schon im Urlaub?
    So und jetzt geh weiter FM spielen ;-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    das war mal aber komplett an der Realität vorbei!
    Warum hört man von anderen weniger? Na ganz einfach, weil bei uns UH und auch KHR und natürlich FB in jeder 17.klassigen Wettersendung zur aktuellen Situation befragt wird und jede noch so unwichtige Aussage in irgendeiner Zeitung auf Seite 1 steht, während bei Bremen alles außer einem handfesten Skandal keine Sa.u interessiert. Dass dann auf Dauer nicht alle Aussagen perfekt zusammenpassen ist einfach nur logisch.
    Und wehe UH hätte gar nichts verlauten lassen! Dann wären die Spekulationen doch erst recht in den Himmel geschossen und hier hieße es: wieso sagt der nix, ist der schon im Urlaub?
    So und jetzt geh weiter FM spielen ;-)</span><br>-------------------------------------------------------


    genau, der arme Uli... egal was er macht, alle trampeln auf ihn rum. Ihn trifft keine Schuld, nie und nimmer. warum sind die alles so böse zu Uli und co?? das ist voll gemein... MENNO! :x

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    genau, der arme Uli... egal was er macht, alle trampeln auf ihn rum. Ihn trifft keine Schuld, nie und nimmer. warum sind die alles so böse zu Uli und co?? das ist voll gemein... MENNO! :x</span><br>-------------------------------------------------------
    ach jetz übertreib doch nicht so schamlos!
    Natürlich sind einige Aussagen von UH nicht ganz glücklich gewesen, weiß er sicherlich auch selbst, aber man muss doch auch nicht wirklich alles auf die Goldwaage legen. Ich möchte mal einen von uns erleben, der am Tag so viele öffentliche Gespräche führen muss. Da wären mit Sicherheit sowohl die ein oder andere Ungenauigkeit als auch der ein oder andere Ausrutscher dabei, speziell, wenn alles extrem hochgekocht wird und außerdem viele Fragen nur darauf aus sind, irgendeinen Mini-Skandal zu produzieren. Nichtsdestotrotz könnte man diverse Äußerungen sicherlich etwas anders tätigen, aber dadurch gleich auf ne Riesen-Unruhe in Verein und Umfeld zu schließen finde ich ungerecht und übertrieben. Wenns eins beim FcB immer gibt ist das Unruhe.
    Es gelingt den Bayern doch mittlerweile recht gut, die Deals im Verborgenen (also ohne die Blöd) abzuhandeln und das ist doch nicht das Schlechteste.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    genau, der arme Uli... egal was er macht, alle trampeln auf ihn rum. Ihn trifft keine Schuld, nie und nimmer. warum sind die alles so böse zu Uli und co?? das ist voll gemein... MENNO! :x</span><br>-------------------------------------------------------
    ach jetz übertreib doch nicht so schamlos!
    Natürlich sind einige Aussagen von UH nicht ganz glücklich gewesen, weiß er sicherlich auch selbst, aber man muss doch auch nicht wirklich alles auf die Goldwaage legen. Ich möchte mal einen von uns erleben, der am Tag so viele öffentliche Gespräche führen muss. Da wären mit Sicherheit sowohl die ein oder andere Ungenauigkeit als auch der ein oder andere Ausrutscher dabei, speziell, wenn alles extrem hochgekocht wird und außerdem viele Fragen nur darauf aus sind, irgendeinen Mini-Skandal zu produzieren. Nichtsdestotrotz könnte man diverse Äußerungen sicherlich etwas anders tätigen, aber dadurch gleich auf ne Riesen-Unruhe in Verein und Umfeld zu schließen finde ich ungerecht und übertrieben. Wenns eins beim FcB immer gibt ist das Unruhe.
    Es gelingt den Bayern doch mittlerweile recht gut, die Deals im Verborgenen (also ohne die Blöd) abzuhandeln und das ist doch nicht das Schlechteste.</span><br>-------------------------------------------------------


    Na also sorry aber dass betrifft nur die letzten zwei Transfers und die in dieser kurzen Zeit zu verheimlich ist nun wahrlich nicht schwer. Da handelte es sich nur um paar nötige Telefonate.
    Abgesehen davon ging es nicht um zwei internationale top Spieler hinter denen viele namhafte Vereine her gewesen sind sondern viel mehr um „Ergänzungsspieler“.
    Das ist ja nun wirklich keine Leistung.
    Im Fall Jansen ist es sogar mal wieder eher schwachsinnig gewesen.

    0

  • naja, auch von der JK-Verpflichtung gabs keinerlei Wasserstandsmeldungen.
    Ich hab ja auch nur gemeint: seit dem Mathematiker-Fiasko haben sie es ziemlich verstanden, die wichtigen Dinge hinter verschlossenen Türen zu besprechen. Ob die Jansen - Abgabe sinvoll war oder nicht steht auf einem ganz anderen Blatt, darum gings aber gerade auch nicht.
    Davon abgesehen finde ich die Abgabe macht Sinn:
    1. Man hat sicherlich vor, JK mind. 1 Jahr Zeit zu geben, seine Philosophie und seine Ideen einzubringen. Da für eines dieser Systeme (352) aber hervorragend ausgebildete AVs von Nöten sind, die sowohl defensiv wie offensiv kaum Schwächen haben, war Jansen sicherlich suboptimal.
    2. Außerdem hat Klinsmann wohl durchblicken lassen, dass er auch in anderen Sys nicht gferade auf Jansen baut, dh dessen Marktwert wäre sicherlich abgestürzt und da Lahm nicht sehr verletzungsanfällig ist, wäre Jansen vermutlich auch nicht auf viele Einsätze gekommen.
    3. war man offensichtlich mit Jansens Spiel und seiner Entwicklung auch nicht 100% zufrieden.
    Daher war ein Verkauf für gutes Geld einfach nur folgerichtig. Ich persönlich finde es schade, da ich Jansen gerne sich entwickeln gesehen hätte, aber wenn der Trainer nicht auf ihn baut, war UHs Entscheidung mE richtig.

    0

  • Er hat Recht. Entweder die Uefa führt einen "Salary Cup", ein europäisches Lizenzsierungsverfahren, oder der FcB muss bald reagieren in dem er sich einem Inverstor öffnet oder in die Einzelvermarktung geht.


    Auf Regelungen von Seiten der Uefa, Fifa oder EU wartet man vergeblich. Wer böses dabei denkt, könnte zu der Vermutung kommen, dass einige Funktionäre die Hand aufhalten.


    Es wird sich also nichts ändern, im Gegentiel es werden immer mehr Investoren auf den Markt drängen. Wenn das so weiter geht, gibt es bald eine riesen Inflation im Fussball. Dann schieben sich die Ivestoren die besten Spieler für Unsummen hin und her.


    Prost Mahlzeit. Dann ist der Fussball entgültig kaputt.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Er hat schon recht. Nur gleichzeitig ist ja die offizielle Sprachregelung beim FCB, daß man sich Investoren nicht öffnen will. . . ebenso wie man an der TV Zentralvermarktung festhalten will. Das ist schizophren. Das UH Wunschmodell "alle Bösen machen Pleite" hat nicht mal funktioniert, bevor es die Investoren gab. Ein neues "Die UEFA muß es richten"-Modell wird ebenfalls nicht funktionieren...und außerdem natürlich gegen Investoren auch nichts helfen. Die HABEN ja Kohle und sichern alle evtl. Bilanzverluste ab .....was soll da durch Lizensierung verhindert werden?
    womit er außerdem völlig recht hat: Die im Osten fangen gerade erst an.....man wird sich also auch künftig keine Gedanken mehr machen müssen, welche Spieler man aus Moskau oder Petersburg holen kann, sondern eher, wie man Leute halten kann, die von da Angebote kriegen...

    0

  • Rummenigge tickt nicht sauber.


    Der sollte mal sein Hirn anschalten und überlegen, wie solche Aussagen wohl bei 140.000 Vereinsmitgliedern aufgefasst werden, die sich selbst - und zwar gar nicht mal so zu Unrecht - als Mitbesitzer dieser Fußballmannschaft verstehen.


    Wenn jemals ein Vereinsmanager den Antrag bei der JHV stellen würde, die Fußballabteilung an wen auch immer mehrheitlich zu verkaufen, dann kann derjenige froh sein, wenn er nur entlassen und nicht gelyncht wird, bevor der Antrag abgelehnt wird.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Er hat Recht. Entweder die Uefa führt einen "Salary Cup", ein europäisches Lizenzsierungsverfahren, oder der FcB muss bald reagieren in dem er sich einem Inverstor öffnet oder in die Einzelvermarktung geht.


    Auf Regelungen von Seiten der Uefa, Fifa oder EU wartet man vergeblich. Wer böses dabei denkt, könnte zu der Vermutung kommen, dass einige Funktionäre die Hand aufhalten.


    Es wird sich also nichts ändern, im Gegentiel es werden immer mehr Investoren auf den Markt drängen. Wenn das so weiter geht, gibt es bald eine riesen Inflation im Fussball. Dann schieben sich die Ivestoren die besten Spieler für Unsummen hin und her.


    Prost Mahlzeit. Dann ist der Fussball entgültig kaputt.</span><br>-------------------------------------------------------


    Du widersprichst dir gerade sowas von... *kopfschüttel*

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Er hat schon recht. Nur gleichzeitig ist ja die offizielle Sprachregelung beim FCB, daß man sich Investoren nicht öffnen will. . . ebenso wie man an der TV Zentralvermarktung festhalten will. Das ist schizophren. Das UH Wunschmodell "alle Bösen machen Pleite" hat nicht mal funktioniert, bevor es die Investoren gab. Ein neues "Die UEFA muß es richten"-Modell wird ebenfalls nicht funktionieren...und außerdem natürlich gegen Investoren auch nichts helfen. Die HABEN ja Kohle und sichern alle evtl. Bilanzverluste ab .....was soll da durch Lizensierung verhindert werden?</span><br>-------------------------------------------------------
    Dieses Geld taucht aber in den Finazen des Vereins und somit auch bei der Lizenzierung erstmal nicht auf. Die Fremdinvestoren schieben ja nicht regelmäßig einen Betrag auf das Vereinskonto sondern wenn sie es für nötig erachten (Spielerkäufe etc.)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Er hat Recht. Entweder die Uefa führt einen "Salary Cup", ein europäisches Lizenzsierungsverfahren, oder der FcB muss bald reagieren in dem er sich einem Inverstor öffnet oder in die Einzelvermarktung geht.


    Auf Regelungen von Seiten der Uefa, Fifa oder EU wartet man vergeblich. Wer böses dabei denkt, könnte zu der Vermutung kommen, dass einige Funktionäre die Hand aufhalten.


    Es wird sich also nichts ändern, im Gegentiel es werden immer mehr Investoren auf den Markt drängen. Wenn das so weiter geht, gibt es bald eine riesen Inflation im Fussball. Dann schieben sich die Ivestoren die besten Spieler für Unsummen hin und her.


    Prost Mahlzeit. Dann ist der Fussball entgültig kaputt.</span><br>-------------------------------------------------------


    Du widersprichst dir gerade sowas von... *kopfschüttel*</span><br>-------------------------------------------------------


    Es geht ja auch nicht darum, was ich will, sondern darum wie man den FcB konkurrenzfähig hält. Ich bin eindeutig gegen Investoren dieser Art, aber ohne sie könnten wir schnell in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.


    Wie sich das dann entwickelt ist eine andere Sache. Eine Art Inflation wäre denkbar, dann bricht das ganze wieder zusammen. Aber darauf spekuliert UH ja schon seit 10 Jahren, es ist dennoch nicht passiert.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Er hat Recht. Entweder die Uefa führt einen "Salary Cup", ein europäisches Lizenzsierungsverfahren, oder der FcB muss bald reagieren in dem er sich einem Inverstor öffnet oder in die Einzelvermarktung geht.


    Auf Regelungen von Seiten der Uefa, Fifa oder EU wartet man vergeblich. Wer böses dabei denkt, könnte zu der Vermutung kommen, dass einige Funktionäre die Hand aufhalten.


    Es wird sich also nichts ändern, im Gegentiel es werden immer mehr Investoren auf den Markt drängen. Wenn das so weiter geht, gibt es bald eine riesen Inflation im Fussball. Dann schieben sich die Ivestoren die besten Spieler für Unsummen hin und her.


    Prost Mahlzeit. Dann ist der Fussball entgültig kaputt.</span><br>-------------------------------------------------------
    Das sehe ich genau so. Wenn ich sehe was bei M-City in England passiert, dann sage ich Gute Nacht! Da ist Herr Abramowitsch noch ein Weisenknabe.
    Herr Blatter wird immer gegen die Aktivitäten aus Richtung München sein.
    Ich sage auch : Prost Mahlzeit

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ich kann es auch nicht mehr hören... erst das rumgeheule: "Die Bundesliga ist chancenlos" etc. und heute die Aussage "Wir wollen zurück in Europas Spitze"


    http://www.bild.de/BILD/sport/…t-lukas-podolski-mut.html


    Wat denn nu Kalle?</span><br>-------------------------------------------------------


    Beides. Die Buli an sich ist chancenlos, das ist klar. Aber Bayern hat in Europa noch ein Wörtchen mitzureden, und ich hoffe, dass wir international wieder an die Spitze kommen!

    0

  • Diese Aussagen in der Blöd von unseren Herren KHR und JK zeigen nur mal wieder wie um nachtet die beiden sind.
    KHR jammert dass der FCB mit den bösen Investoren nicht mithalten kann aber will ohne die dringend nötigen qualitativen Verstärkungen an die internationale Spitze.
    JK spricht bei einem halb vollen Stadion von einem Hexenkessel und hält Steaua für einen schweren Gegner bzw. spricht von absolute Spitze mit der sich der FCB mist.
    Na da möchte ich mal gerne wissen für was er dann ManU, Barca, ACM, Liv, Arsenal und Chelsea hält.

    0

  • warum soll er denn ufhören zu jammern?


    Hier wird doch auch die ganze Zeit gejammert, was das Zeug hält? :D :


    In der Sache hat er recht, aber das ganze ist jetzt tausendmal durchgekaut. Ohne Investoren und andere TV Vermarktung ist der Zug weg. Für die Liga, aber natürlich auch für den FCB. Derzeit laufen wir noch winkend neben dem Zug, der aus dem Bahnhof fährt. In spätestens 5 Jahren dürfen wir gar nicht mehr auf den Bahnsteig und sehen die Züge nur noch aus der Ferne....
    selbst UH hat vorgestern in einem FAZ Interview völlig sachlich und beinahe schon kleinlaut die derzeitigen Verhältnisse und die zu befürchtenden Tendenzen anerkannt.


    Daß man sich gestern gefreut hat, ist doch ok. Nach dem, was andere so an Ergebnissen erzielt haben, kann man damit schon gut leben. Deshalb ist jetzt aber kein Realitätsverlust bei der Führungsetage eingetreten...wie gesagt, selbst UH scheint Realist geworden zu sein,,,,

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">warum soll er denn ufhören zu jammern?


    Hier wird doch auch die ganze Zeit gejammert, was das Zeug hält? :D :


    In der Sache hat er recht, aber das ganze ist jetzt tausendmal durchgekaut. Ohne Investoren und andere TV Vermarktung ist der Zug weg. Für die Liga, aber natürlich auch für den FCB. Derzeit laufen wir noch winkend neben dem Zug, der aus dem Bahnhof fährt. In spätestens 5 Jahren dürfen wir gar nicht mehr auf den Bahnsteig und sehen die Züge nur noch aus der Ferne....
    selbst UH hat vorgestern in einem FAZ Interview völlig sachlich und beinahe schon kleinlaut die derzeitigen Verhältnisse und die zu befürchtenden Tendenzen anerkannt.


    Daß man sich gestern gefreut hat, ist doch ok. Nach dem, was andere so an Ergebnissen erzielt haben, kann man damit schon gut leben. Deshalb ist jetzt aber kein Realitätsverlust bei der Führungsetage eingetreten...wie gesagt, selbst UH scheint Realist geworden zu sein,,,,</span><br>-------------------------------------------------------


    naja dazu sollte man auch die deutschen refeeres mal pimpen.
    habe noch nie so eine scheisse wie beim ManU spiel gesehen, auch wenn mich das freut xD
    trozdem was die abliefern ist extrem schlecht.
    und daran krankt die ganze liga am meisten.
    wenn man sieht wieoft und wofuer da faul gepfiffen wird./toni/altintop´s als bsp.
    da kannste noch so tolle spieler holen, die refs lassen einfach kein spiel zu, und beeinflussen die Spiele ubermaessig.

    0

  • zu den refs... man muss sich nur die beiden elfer ansehen im ersten spiel gegen hamburg...
    in DE wird sowieso jede kleinigkeit gepfiffen ...
    wenn 2 raufspringen und einer fällt dann gibts freistoß ...
    manchmal komm ich mir vor ich würde balett angucken ...

    0