Kalle Rummenigge

  • Wo steckt er eigentlich ???Hat ihn einer überhaupt heute schon gesehen ???Oder ist er wieder in Südamerika und sucht einen neuen Dos Santos ???

    0

  • also es muss was passieren die spieler wirken garnicht richtig glücklich und rummenigge und Uli lassen klinsi weiter machen und nehmen ihn auch noch in schutz für mich ist der klinsi einer der alles in den arsch geschoben bekommt wie so ein kleines kind und das nervt weil so kann nix werden!!!!!



    PLZ Uli und Rummenigge holt ein ordentlichen Trainer so aus England oder so der auch das Spielsystem versteht nicht wie Klinsi der sagt der will das spiel schneller machen in die richtung wie england der hat doch kein PLAN!!!!!!!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">also es muss was passieren die spieler wirken garnicht richtig glücklich und rummenigge und Uli lassen klinsi weiter machen und nehmen ihn auch noch in schutz für mich ist der klinsi einer der alles in den XXX geschoben bekommt wie so ein kleines kind und das nervt weil so kann nix werden!!!!!



    PLZ Uli und Rummenigge holt ein ordentlichen Trainer so aus England oder so der auch das Spielsystem versteht nicht wie Klinsi der sagt der will das spiel schneller machen in die richtung wie england der hat doch kein PLAN!!!!!!!</span><br>-------------------------------------------------------


    dann schau ich mir lieber ein spiel an, welches von unserem "system dominiert" wird und wir nur mit 1:0 oder 2:0 gewinnen anstatt so einen hühnerhaufen mit vermeintlichen "hurra-fussball"...!

    0

  • KH Rummenigge hat Klinsegrinsi zu verantworten.


    Er sollte künftig die Manageraufgaben auch dem Manager überlassen. Der hat in den letzten fast 30 Jahren den Laden geschmissen und den FCB zu dem gemacht, was er heute ist. Jetzt haben wir den Salat und Uli Hoeness hat jeden Tag Magenkrämpfe und Bluthochdruck. Der leidet doch wie noch nie, sieht das keiner.

    0

  • Doch Herr Rummenigge.


    Machen Sie dem Spuk ein Ende.
    Damit uns dieses ewige Geblende und Gesülze endlich erspart bleibt, ziehen Sie bitte demnächst die Notbremse!!


    Sie sind jetzt gefordert um ihren Irrtum zu korrigieren.

    0

  • Herr Rummenigge, Sie haben sich dem gentleman Hitzfeld gegenüber ungehörig benommen.
    Und jetzt glänzen sie durch Abwesenheit, weil sie wissen, dass Sie eine erbärmliche Situation geschaffen haben, die so oder so, egal wie es weitergeht, dem Ansehen des FCB weltweit schadet.
    Ich habe für Sie nie viel Sympathie gehabt, aber jetzt verachte ich Sie.
    :P:P:P

    0

  • Na Gott sei Dank bist Du ja da, sodass unser täglicher Bedarf an "scheiss" doch noch gedeckt wird.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ist schon seltsam wie sich der tv-geile KHR bei niederlagen seines Ziehsohnes zurückhält.
    sonst hält er seine fre** in jede tv-kamera und gibt den größten scheiss von sich.


    Das der jehmals den Posten reumt halte ich für fantasie.
    Der Identifieziert seine gesamte existenz mit dem Posten bei Bayern, wenn er den aufgibt hat er nix.
    und ausserdem hat er doch den besten job der welt, den ganzen tag scheisse labern -bauen ohne persönliche konsequenzen fürchten zu müssen, wasn traum.
    Der wird den niemals aufgeben.
    Den muss man verjagen.</span><br>-------------------------------------------------------


    oder du gehst einfach selbst...

    0

  • hat sich der Kalle schon zum Thema Rotation ausgelassen? Meine nichts drüber gelesen zu haben.
    Und nach dem er letztes Jahr Hitzfeld genau deswegen öffentlich demontiert hat, kommt es einem wirklich seltsam vor.

    0

  • An alle, die an den Stuß mit "Zeit geben" glauben:
    - niemand kann die Zukunft vorhersehen. Gilt auch für Klinsmann.
    - nie gibt es eine Garantie für künftigen Erfolg. Nur Scharlatane behaupten das Gegenteil. Und dazu gehört Klinsmann.
    - woher kommt denn die Gewißheit, dass nach ein, zwei Jahren (laut Klinsmann) der Erfolg da ist? Der, der das verspricht, hat doch keinerlei Erfahrung in seinem Job (die Nationalelf wurde schon zu Grinsis Zeiten von Löw trainiert, wie alle Spieler sagen). Auch wenn sich die Pläne noch so gut lesen, was sie in ihrer Unausgegorenheit gar nicht tun, niemand kann sicher sein, dass sie das gewünschte Ergebnis bringen.


    Ich glaube, viele Bayernfans sind Neuanfängen gegenüber aufgeschlossen. Aber Neuanfänge gelingen nicht mit Anfängern!


    Also: Winzmann raus. Und Kalle kann er gleich mitnehmen an den Bazi-fik.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">hat sich der Kalle schon zum Thema Rotation ausgelassen? Meine nichts drüber gelesen zu haben.
    Und nach dem er letztes Jahr Hitzfeld genau deswegen öffentlich demontiert hat, kommt es einem wirklich seltsam vor.</span><br>-------------------------------------------------------


    Kalle hat damit schon einmal eine Lawine losgetreten, die dann plötzlich zu groß geworden ist.
    Den selben Fehler wird er bestimmt nicht noch einmal machen.
    Besonders weil ihn die Lawine nun selbst erfassen könnte.

    0

  • Die gesamte Bayern Führung K. Rummenigge eingeschlossen haben von Anfang an gewusst, worauf sie sich bei der Verpflichtung von JK als Nachfolger von O. Hitzfeld einlassen.
    Sie wussten das er keinerlei Erfahrung als Vereinstrainer hat und sie wussten auch das er gewaltige Veränderungen rund um den FCB vorhat.
    Aber man hat ihn walten lassen.
    Ausserdem war auch Rummenigge daran beteiligt als man offiziell mitteilte, das keine neuen Leute geholt werden und man die Bemühungen um Hleb, Gomez u. s.w. erst einmal zurücklegt.
    Nun muss man mit diesem Kader erst einmal bis zur Winterpause klar kommen, ob ein neuer Trainer zum jetzigen Zeitpunkt aus diesem verunsicherten Team mehr herausholt ist reine Spekulation ;-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Nun muss man mit diesem Kader erst einmal bis zur Winterpause klar kommen, ob ein neuer Trainer zum jetzigen Zeitpunkt aus diesem verunsicherten Team mehr herausholt ist reine Spekulation ;-)</span><br>-------------------------------------------------------


    Sorry, aber OH hat eine intakte Mannschaft übergeben, das diese jetzt verunsichert ist, liegt einzig und allein an JK. Für diese Verpflichtung ist KHR verantwortlich (nicht alein, aber er hat ihn vorgeschlagen und durchgedrückt). Dies alles geht mit einer schrittweisen Entmachtung von UH einher (da Prinzip der lahmen Ente = jeder weiß das er geht und von Monat zu Monat werden seine Sichtweisen immer weniger eine Rolle sielen).


    Für mich ist die Frage, in wie weit der FCB einen Trainer findet, welcher die Erfahrung und Führungsstärke für den FCB besitzt. Hier ist KHR gefordert.


    Jürgen Klinsmann (seit 1. Juli 2008)
    Ottmar Hitzfeld (vom 1. Februar 2007 bis 30. Juni 2008)
    Felix Magath (vom 1. Juli 2004 bis 31. Januar 2007)
    Ottmar Hitzfeld (vom 1. Juli 1998 bis 30. Juni 2004, mit 72 Monaten längste durchgehende Amtszeit in der Geschichte des Vereins)
    Giovanni Trapattoni (vom 1. Juli 1996 bis 30. Juni 1998)
    Franz Beckenbauer (vom 29. April 1996 bis 30. Juni 1996)
    Otto Rehhagel (vom 1. Juli 1995 bis 27. April 1996)
    Giovanni Trapattoni (vom 1. Juli 1994 bis 30. Juni 1995)
    Franz Beckenbauer (vom 7. Januar 1994 bis 30. Juni 1994)
    Erich Ribbeck (vom 12. März 1992 bis 27. Dezember 1993)
    Sören Lerby (vom 9. Oktober 1991 bis 11. März 1992)
    Jupp Heynckes (vom 1. Juli 1987 bis 8. Oktober 1991)


    Man muss an dieser Stelle einfach sehen, dass mit Ausnahme von Heynckes und Hitzfeld kein Trainer in den letzten 20 Jahren längerfristig sein Amt halten konnte.


    Dies kommt daher, das der FCB immer kurzfristig den maximalen Erfolg will, ein langfristiger Kulturwandel passt nicht zum Verein und wir auch scheitern - dies hätte KHR erkennen müssen, bevor er JK verpflichtet.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Nun muss man mit diesem Kader erst einmal bis zur Winterpause klar kommen, ob ein neuer Trainer zum jetzigen Zeitpunkt aus diesem verunsicherten Team mehr herausholt ist reine Spekulation ;-)</span><br>-------------------------------------------------------


    Sorry, aber OH hat eine intakte Mannschaft übergeben, das diese jetzt verunsichert ist, liegt einzig und allein an JK. Für diese Verpflichtung ist KHR verantwortlich (nicht alein, aber er hat ihn vorgeschlagen und durchgedrückt). Dies alles geht mit einer schrittweisen Entmachtung von UH einher (da Prinzip der lahmen Ente = jeder weiß das er geht und von Monat zu Monat werden seine Sichtweisen immer weniger eine Rolle sielen).


    Für mich ist die Frage, in wie weit der FCB einen Trainer findet, welcher die Erfahrung und Führungsstärke für den FCB besitzt. Hier ist KHR gefordert.


    Jürgen Klinsmann (seit 1. Juli 2008)
    Ottmar Hitzfeld (vom 1. Februar 2007 bis 30. Juni 2008)
    Felix Magath (vom 1. Juli 2004 bis 31. Januar 2007)
    Ottmar Hitzfeld (vom 1. Juli 1998 bis 30. Juni 2004, mit 72 Monaten längste durchgehende Amtszeit in der Geschichte des Vereins)
    Giovanni Trapattoni (vom 1. Juli 1996 bis 30. Juni 1998)
    Franz Beckenbauer (vom 29. April 1996 bis 30. Juni 1996)
    Otto Rehhagel (vom 1. Juli 1995 bis 27. April 1996)
    Giovanni Trapattoni (vom 1. Juli 1994 bis 30. Juni 1995)
    Franz Beckenbauer (vom 7. Januar 1994 bis 30. Juni 1994)
    Erich Ribbeck (vom 12. März 1992 bis 27. Dezember 1993)
    Sören Lerby (vom 9. Oktober 1991 bis 11. März 1992)
    Jupp Heynckes (vom 1. Juli 1987 bis 8. Oktober 1991)


    Man muss an dieser Stelle einfach sehen, dass mit Ausnahme von Heynckes und Hitzfeld kein Trainer in den letzten 20 Jahren längerfristig sein Amt halten konnte.


    Dies kommt daher, das der FCB immer kurzfristig den maximalen Erfolg will, ein langfristiger Kulturwandel passt nicht zum Verein und wir auch scheitern - dies hätte KHR erkennen müssen, bevor er JK verpflichtet.</span><br>-------------------------------------------------------



    Das stimmt allerdings, das hätte KHR erkennen müssen und ich denke er ist intelligent genug dies auch gewusst zu haben.
    Nur man wollte andere Wege gehen als in den letzten Jahren und ist das Risiko eingegangen einen Trainer ohne Wettkampfpraxis im Vereinsfussball zu verpflichten.
    Es ist halt ein Unterschied die Nationalspieler nur alle paar Wochen zu sehen und zu trainieren oder den Kader jeden Tag zur Verfügung zu haben.
    Ob das der Grund ist, das JK es noch nicht geschafft hat Struktur ins Team zu bringen kann man nur vermuten.
    Aber letzten Endes war es ja gerade dieser Umstand das er die Spieler jeden Tag betreuen kann von dem sich der FCB einen positiven Aspekt versprochen hatte ;-)

    0

  • Udo Lattek war ein sehr erfolgreicher Trainer des FCB !
    Er lebt noch, also sollte er den Klinsmann mal beraten !

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Udo Lattek war ein sehr erfolgreicher Trainer des FCB !
    Er lebt noch, also sollte er den Klinsmann mal beraten !</span><br>-------------------------------------------------------


    Sorry, aber Lattek erzählt Klinsmann dann nur von SEINEN Erfolgen und bringt das Phrasenschwein mit...


    Seine Methode hätte heute keinerlei Erfolg.


    Moderner Fußball lebt von Konzepten die schnell greifen siehe Leverkusen oder Inter Mailand - beide spielen guten nach vorn ausgerichteten Fußball und verlieren auch zu Beginn einer Saison nicht. Gerade Inter hatte auch ne Menge Nationalspieler bei der EM.


    Bei JK krankt es an der Vermittlung seiner Vision - dies beginnt bei den Grundlagen und bei den Laufwegen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Ob das der Grund ist, das JK es noch nicht geschafft hat Struktur ins Team zu bringen kann man nur vermuten.
    Aber letzten Endes war es ja gerade dieser Umstand das er die Spieler jeden Tag betreuen kann von dem sich der FCB einen positiven Aspekt versprochen hatte ;-)</span><br>-------------------------------------------------------


    Weiß ich auch nicht - aber KHR hätte mit JK klare Zielvereinbarungen treffen müssen - dazu gehört ein guter Start in die Saison, nicht erst ein fittes Team Ende September. Hier beginnt in meinen Augen die falsche Einschätzung der Gesamtsituation.


    Wir haben jetzt Ende September und ich erinnere nur an die Interviews nach dem ersten Sieg in der CL:


    "Ein Auftaktsieg in der Champions League, noch dazu auswärts, ist sehr wichtig, er gibt eine gute Basis, und er ist wichtig für den Kopf, weil man sieht, dass die Arbeit der letzten drei Monate fruchtbar war." - JK in 11 Freunde


    Hier zeigt sich ganz deutlich die gravierende Fehleinschätzung von JK und auch von KHR. Zwei Niederlagen sind kein Beinbruch - aber wie man bei 96 verloren hat schon...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Udo Lattek war ein sehr erfolgreicher Trainer des FCB !
    Er lebt noch, also sollte er den Klinsmann mal beraten !</span><br>-------------------------------------------------------


    1...2...3... gute laune :D was willste damit sagen? :-O :-O :D

    0