Kalle Rummenigge

  • Naja, zumindest sehe ich uns auf Augenhöhe mit Arsenal, und das die an einem guten Tag auf Augenhöhe mit Barca sein können haben wir ja sehen können. Wenn Barca einen Sahnetag erwischt kommt denen keiner bis zum Knie hoch, das ist auch klar.

    0

  • Nein ich habe beide Spiele Inter vs Barca gesehen und für mich ist Inter verdient weitergekommen.
    Das Spiel von Barcelona war zwar aufwendiger schöner aber Inter hat es verstanden denen den Zahn zu ziehen.

    0

  • kalle ist jetzt auf augenhöhe mit perez, seinem neuen, besten freund.


    sein damaliger bester freund, joan laporta, hatte nachgewiesenermaßen, einen schlechten einfluß auf kaschmirkalle.


    weiter so kalle, aber laß' bitte weiterhin die finger vom gedichtchenklau.....

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Müssten sich die Vereine komplett neu aufstellen?


    Rummenigge: Real oder Barcelona erhalten aktuell rund 140 Millionen Euro an TV-Einnahmen - in Zukunft würde dies kein spanisches Unternehmen mehr zahlen. Wahrscheinlich lässt sich jeder Spanier dann den Decoder aus Griechenland oder einem anderen Land kommen, um Geld zu sparen. Genauso würde es in England, Italien oder Deutschland ablaufen. Wenn das so entschieden wird, dann gute Nacht! Das wäre für alle Vereine in Europa eine Katastrophe, vor allem für die fünf großen Ligen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Kann mir mal einer diesen Absatz erklären?


    Wo ist das bitte eine Antwort auf die Frage? Und was haben die Käufe der Decoder mit dem Neu-Aufstellen der Vereine zu tun?
    Am Ende des Tages?

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Mir würd' schon reichen, wenn man ihm auf einer Mit- oder Ohnegliederversammlung das Gedichtevortragen untersagen würde ;-)

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Der Berater von Gomez, Uli Ferber, sagte: "Wenn ein Club wie Liverpool anfragt, dann schiebt man das nicht wortlos vom Tisch." Gomez wolle "einfach wieder Fußball spielen". Er wäre bereit, sich auf die Insel ausleihen zu lassen. Dort bekäme er Praxis in einer Top-Liga und könnte seine Qualitäten nachweisen.


    Der FC Bayern lehnt einen Wechsel allerdings weiter ab. Ein Grund soll sein, dass Liverpool nur das Gehalt für Gomez und sonst keinerlei Gebühr zahlen will. Außerdem wollen die Münchner den Konkurrenzkampf im Team aufrechterhalten

    0