Kalle Rummenigge

  • Genau so sehe ich das auch, schulzz . Das ist der aus meiner Sicht stimmigste Kader, den wir seit Langem hier hatten und dafür gebührt den handelnden Personen (UH/KHR/MS/JH) sicherlich Respekt.


    Jetzt muss daraus aber natürlich auch was gemacht werden.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • 70 Mio. ausgegeben und den Verein nicht in die Krise geführt! Respekt!
    Auch wenn das Aus bzw. die Niederlage im CL-Finale sportlich schmerzt, finanziell war die letzte Saison einfach super!


    Denk Kader sinnvoll verbessert und eine vernünftige Ersatzbank eingekauft! Weiter so!

  • Gute Transferpolitik diesmal.
    Zwar viel Geld in die Hand genommen, aber den Kader sinnvoll verstärkt.
    Dazu noch die neue Topbesetzung in der Manager-Position - Chapeau!

    0

  • Klasser Transferpolitik diesen Sommer!
    Was jetzt schon ein klares positives Zeichen ist, dass sich keiner mehr wie letzte Saison ausruhen kann. Letzte Saison wusste man ja aufgrund von mangelnder Alternativen wer sicher spielen wird - jetzt ist es anders! Klasse!


    Martinez + Sammer = Sahnehäubchen!


    Die Basis steht mit dem Kader, der Altersdurchschnitt ist auch absolut positiv! Lassen wirs krachen!

  • Ich denke auch das man zufrieden sein kann.
    Bei Nerlinger die richtige Konsquenz gezogen, Sammer geholt und drei Toptransfers (Shaq, Mandzukic, Javi) gemacht. Das sollte eigentlich die Basis für eine gute Zukunft sein.

    3

  • Kalle hat nochmal nachgelegt (Quelle: spox.com):


    ... Schon gestern lederte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge gegen TV-Experten wie Mehmet Scholl und Oliver Kahnlos. Im neuen Bayern-Stadionheft zum Heimspiel gegen Mainz legte er nun noch einmal ordentlich nach. Aber alles der Reihe nach. Rummenige über...


    ...Thomas Berthold: "Der frühere Weltklassefußballer Thomas Berthold, der zu seiner Zeit bei Bayern München die Massen in Ekstase versetzte, wusste am 27. August: 'Martinez ist zu teuer.' Fünf Tage später analysierte er seine Analyse und wusste plötzlich: 'Martinez ist Gold wert.'"


    ...Lothar Matthäus: "Unser alter Freund Lothar Matthäus fand zum Basken überraschend heraus: 'Es ist eine andere Liga, eine neue Sprache.' Und wer kennt sich damit besser aus als Lothar?"


    ...den Rest: "Manchmal habe ich das Gefühl: Viele Fußballer unterschreiben sofort bei ihrem Wechsel zum FC Bayern einen Vorvertrag als Experte. Und so durften sich von Helmer bis Kohler, von Kahn bis Effenberg alle zum Thema Javi Martinez äußern."



    Nicht schlecht vom Kalle. Vor allem die Aussagen zu Berthold. Berthold war wirklich die größte Pfeife, reißt aber das Maul auf als hätte er die Weisheit mit Löffeln gefressen.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Man (KHR) brauch aber nicht...


    a) ... so dünnhäutig sein. Im Profifussball ist es fehl am Platz.


    b) ... von anderen Meinungen verlangen, dass sie päpstlicher sind als der Papst.


    ... vor allem wenn man...


    c) ... selber, bei Vertagsunterzeichnung, keinen Vorvertrag als Experte abgeschlossen hat und es trotzdem einem nicht daran hindert, sich auch gerne mal in die Belange anderer Klubs/Personen einzumischen und die eigene (teils exclusive) Meinung öffentlich rauszuposaunen.

    0

  • "Man muss sich irgendwann entscheiden, welchen Weg man gehen will: den als Trainer oder den als Experten. Beides harmoniert nicht."


    Zum Glück hat er das so gesagt, etwas allgemeiner und die Sprache hätte darauf kommen können dass Sammer jahrelang sky-Experte und Sportdirektor des DFB war!;-)

    0

  • Olaf Thon äußert sich "wohlwollend" über den FCB? :-O


    Äh..nicht wirklich. Die Wurst lässt keine Gelegenheit ungenutzt, um Schlacke über den grünen Klee zu loben und im Gegensatz dem FCB ans Bein zu pinkeln.

    0

  • der war doch selber zwischen 90 und 94 co-kommentator bei der ARD, das hat ja quasi ausgereicht um VV zu werden oder was hat der für qualifikationen vorzuweisen?


    soll mal schön den ball flach halten und hoffen, dass es noch kritik gibt, sonst schmoren die ja alle im eigenen saft seit jahren und mittlerweile gehen die titel ja auch regelmässig woanders hin.

    0