Franz "Der Kaiser" Beckenbauer

  • Herzlichen Glückwunsch!


    Dennoch kritisiere ich Franz B, denn er hat alle seine Erfolge diesem Land zu verdanken, sein ganzes Geld, seinen Ruhm, alles hat er diesem Land zu verdanken und was ist sein Dank? Er lebt in Österreich und zahlt dort Steuern, gleichzeitig nutzt er aber hier unsere Infrastruktur, mit Steuergeldern finanzierte Einrichtungen...


    Er wäre immer noch reich wenn er irgendwo in den bayerischen Bergen wohnen würde oder sonstwo außerhalb von München, er müsste also weder am Hungertuch nagen, noch hätte er dann Geldsorgen.
    Eigentlich sollte man die Staatsbürgerschaft aberkennen können, soll er doch Österreicher werden.
    Nur weil sie berühmt sind wird ihnen weiter zugejubelt, dabei ist es wie allen anderen die nur um ein paar Euro zu sparen das Land verlassen, sich aber weiter im Ruhm davon sonnen und nur durch dieses Land groß geworden sind.


    Es ist eine Schande, daher gratuliere ich ihm, aber für mich ist er ein Österreicher. Die Verbindung zum FCB bleibt, ganz klar, er hat großes geleistet, aber wenn ich was nicht mag, dann wenn man hier groß wird, zum dank das Geld aber wo anders hinschaufelt.

    0

  • Franz Beckenbauer ist für mich nur mit Pele und Diego Maradona in einem Atemzug zu nennen. Als Spieler wie als Trainer/Teamchef wie als Funktionär.


    @arena:


    Sozialneid ist nebst Kinderkriegen die einfachste Sache der Welt ;-)

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    @arena:
    Sozialneid ist nebst Kinderkriegen die einfachste Sache der Welt
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Ich glaube du verstehst den Begriff Neid nicht. Ich bin nicht neidisch auf das Geld von Beckenbauer, er hat es verdient, er hat es sich erarbeitet und ich will keinen Cent davon haben, ich bin zufrieden mit meinem Leben.


    Aber unserer Gesellschaft steht ein Teil davon zu, denn er hat seinen Erfolg diesem Land zu verdanken, hat von Steuergeldern finanzierte Schulen, Schwimmbäder, Bibliotheken, Fußballplätze etc. genutzt und als dank verlässt er dieses Land und zieht in ein Nachbarland nur damit er ein bisschen weniger Steuern zahlt (als wäre er hier arm).
    Im Grundgesetz heißt es: Eigentum verpflichtet.


    Ich finde es einfach schwach, wenn man sich seiner Verantwortung entzieht, nur wegen Geld. Wenn seine Frau oder irgendwer aus dem Salzburger Raum kommen würde, könnte man es verstehen, ansonsten ist es wie bei anderen Sportlern nur die Steuerersparnis, dabei hat er diesem Land so vieles zu verdanken und das ist dann eben der Dank...

    0

  • Scheinbar wissen viele User hier immer noch nicht, daß ein Kaiser Franz schon aus historisch-kulturellen Gründen in Ösiland zu leben hat.
    Beckenbauer wird vom kaiserlechzenden Schluchtenland nun auch anläßlich seines 65. und des 180. Geburtstages von Austrias Lieblingskaiser der Zweitvorname "Josef" ehrenhalber zuerkannt.
    Es lebe die Donaumonarchie !!!


    Du siehst, @arena, der Franz (Josef) hatte also gar keine Chance.... denn immerhin ist so Kaisertitel weit über allen Fifa-+Uefa-Ämtern und nur knapp hinter'm Papst.... :D:D:D
    Wie schallts von der Höh' ???
    "Hooollleraaaadiehööööö..."

    0

  • Herzlichen Glückwunsch! Und Danke für Deine Verdienste.


    PS: Jetzt kannst Du dich langsam aus der Öffentlichkeit zurück ziehen. Mittlerweile kommt nur noch beliebiges bis sinnloses Zeug.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    wieso wer würde nicht auswandern mit der kohle?
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Ich würde nicht auswandern, denn erstens ist Bayern für mich mehr als meine Heimat und zweitens wird kein Reicher bei uns arm, auch wenn er etwas mehr Steuern zahlt als in Österreich.
    Ich hätte also immer noch mehr als genug Geld und es würde sich weiterhin mehren ohne dafür zu arbeiten.


    Es ist einfach schwach, denn Beckenbauer hätte das doch eigentlich gar nicht nötig oder ist z. B. Uli Hoeneß am Tegernsee schon am nagenden Hungertuch?
    In Bayern gibts so viele schöne Orte.

    0

  • 13.10.2010 - 14:15 Uhr | News | Quelle: dpa


    Beckenbauer glaubt nicht an Bayern-Meisterschaft


    Franz Beckenbauer (Foto) hat eine erfolgreiche Titelverteidigung des FC Bayern München so gut wie abgeschrieben. «Meister wird man kaum mehr werden. Aber unter den ersten drei bis fünf sind sie immer dabei», sagte der Ehrenpräsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters in der «Sport Bild». Mit 13 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Mainz 05 stehen die Bayern in der Bundesliga auf dem zwölften Platz. «Man muss schauen, dass der Abstand bis zur Winterpause nicht noch größer wird», sagte Beckenbauer.


    http://www.transfermarkt.de/de…/news/anzeigen_47295.html


    P.S. Franz darf traditionell als Erster das Feuer eröffnen :)

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Wow - ein echter Experte der Franz. Es liegt also vieles an den Verletzungen von Rib und Rob... Da wäre ich irgendwie nicht von selber drauf gekommen. Gut, daß wir den Franz haben...


  • Genau das, riel , ist eben einer der Gründe, warum ich an Müller einen Narren gefressen habe. Niemals berechnend. Immer alles. Doch er scheint da recht allein. Als Anfänger zudem. Und das "beamtenmässige" Erfüllen taktischer Vorgaben durch den gesamten Kader, das ich schon zuvor desöfteren ansprach, ist wohl unübersehbar. Von Franz kurz und prägnant auf den Punkt gebracht.

    0

  • Franz hat eine gewissen Distanz, die ihm eine solche offene Kritik erlaubt. Das können sich die Vorstände nicht leisten, das wäre ein Messer in den Rücken von LvG. Ein Stillbruch mit Konsequenzen ohne Ende.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Franz Beckenbauer plädiert im Streit zwischen Uli Hoeneß und Trainer Louis van Gaal für mehr Gelassenheit


    Jetzt hat sich auch der Kaiser in den präsidialen Streit beim FC Bayern München eingeschaltet. In einem Interview mit dem TV-Sender Sat1 warf Franz Beckenbauer Trainer Louis van Gaal vor, die ganze Angelegenheit zu hoch zu hängen. "Vielleicht ist er ein bisschen zu empfindlich und zu mimosenhaft", sagte der 65-Jährige im Rahmen der Übertragung des 4:0-Erfolgs beim rumänischen Meister CFR Cluj. Man dürfe die Sache jetzt nicht übertreiben, auch wenn es Meinungsverschiedenheiten gegeben habe. "Unter Männern spricht man drüber und dann geht man auseinander und versucht, es in der Zukunft besser zu machen", sagte Beckenbauer.



    http://www.fussball.de/fc-baye…an-gaal/id_43338216/index

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">mir unverständlich, wie man so eine kapazität nicht besser eingebunden hat </span><br>-------------------------------------------------------


    dann mach die augen auf... wie häufig gab es auch ärger zwischen franz, uli und killerkalle?... schon vergessen?


    es hatte schon gründe, warum der franz in der vergangenheit immer weniger zu sagen hatte...
    jetzt hat man mit van gaal auch wieder einen, der etwas zu sagen hat und der muss auch gleich wieder zurecht gerückt werden...
    ihr regt euch schon über die geschichte mit uh und van gaal auf, wollt dann aber noch am besten den franz zurück...
    nee, is klar...
    am besten wir vergessen gleich das sportliche und gründen eine zweite augsburger puppenkiste in münchen...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-