Uli Hoeneß

  • Das ist falsch. Genügt die Selbstanzeige nicht den Anforderungen, dann wird die Selbstanzeige als ungültig verworfen und es läuft das Strafsachenverfahren an. Da gibt es keine Aufforderung zur Nachbesserung.

    0

  • Wenn ich 10% von den verschwendeten Milliarden und Millionen von Bund, Länder und Kommunen erhalten würde wäre ich ein reicher Mann.
    Wenn alle, die über Uli Hoeness herziehen und hergezogen haben, immer ein solides und gerechtes Empfinden haben und hatten und danach gelebt haben, sind sie reich an Moral und Ethik.
    Wenn alle, die Uli Hoeness heute verurteilen, gemessen an ihrer eigenen Leistung, so erfolgreich waren wie Uli Hoeness, wären sie auch reich. (Reichtum muß nicht immer montärer Reichtum sein!)
    Wenn alle für sich in Anspruch nehmen fair behandelt zu werden, dann gewährt dem Anderen diesen Anspruch auch!
    Und wenn ich über Inhalt und Vorgänge keine Ahnung bzw. Kenntnisse habe, wißt ihr was ich dann mache:
    "Ich schweige!"

    0

  • Eine Selbstanzeige muss bestimmte Anforderungen erfüllen. Hierzu weist die Oberfinanzdirektion Koblenz auf Folgendes hin: Für eine Strafbefreiung reicht es nicht, dem Finanzamt einfach einen Haufen Belege und Ordner zur Auswertung hinzustellen. Die Unterlagen müssen so aufbereitet sein, dass dem Finanzamt ohne größere eigene Ermittlungen die Veranlagung möglich ist. Die Selbstanzeige muss nicht unbedingt zusammen mit einem ausgefüllten amtlichen Steuerformular abgegeben werden. Aber sie muss alle steuererheblichen Daten so detailliert und aufgearbeitet darstellen, dass keine umfangreichen Nacharbeiten notwendig sind.
    Bei Selbstanzeigen, die den gesetzlichen Anforderungen nicht entsprechen, werden die Betroffenen auf die ungenügende Aufarbeitung der Unterlagen hingewiesen. Erfolgt keine Nachbesserung, müssen die Finanzämter jedoch von einer unwirksamen Selbstanzeige ausgehen. Die Selbstanzeigen haben dann keine strafbefreiende Wirkung.


    OFD Koblenz, Pressemitteilung v. 25.5.2010

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • Tag 01 nach dem 03.06.2013


    Mir ist noch nichts darüber bekannt, wie das schwebende Verfahren gegen UH weitergehen wird.


    Ich lasse mich da allerdings gerne korrigieren, wenn es seriöse Neuigkeiten geben sollte.


    Die nicht zielführenden Posts einiger hier zu den diversen Verfehlungen vieler Politiker haben mit UH's aktuellem Problem eher nichts zu tun.


    Auch, wenn dadurch UH's Fehler in einem milderen Licht erscheinen mögen.


    Politiker sind Politiker und Steuersünder sind Steuersünder.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • Nicht wirklich.


    So leid es mir tut: Er soll so bestraft werden, wie er es verdient - wie jeder andere auch. Kein Promi-Bonus, kein Promi-Nachteil.


    Und wenn diese in die Öffentlichkeit hin dargestellte "Reue"-Selbstanzeige (das war reines Kalkül) jetzt angenommen wird, finde ich das schon schade. Da bin ich neutral. Aber da viele Leute sowas ausreizen und versuchen jedes Hintertürchen zu nutzen, ist es jetzt keine Kritik an Uli, sondern am System.

    0

  • Ihr ganzen Saubermänner hier, schert euch vom Acker, würde ich Euch am liebsten hinterher rufen.
    Geht aber nicht, weil mich dann die mots vertreiben würden.

    0

  • Mit dem Gesetz zur Verbesserung der Bekämpfung der Geldwäsche und Steuerhinterziehung (Schwarzgeldbekämpfungsgesetz) vom 28. April 2011 (BGBl. I S. 676) werden u.a. die von der FATF festgestellten Defizite beseitigt und das Institut der Selbstanzeige neu geregelt


    Die Stellungnahme der OFD Koblenz (heißt das in Koblenz wirklich noch OFD?) ist ja schön, nur weit vor dem Schwarzgeldbekämpfungsgesetz rausgegeben. ;-)


    Mal davon abgesehen, geht es in der OFD-Verfügung ja nur um die Aufarbeitung der Unterlagen und nicht um den Inhalt.

    0

  • Man, geh in die Kirche stecke eine Kerze an und bete darum das UH auch die "gerechte Strafe" bekommt...wenn es dir damit besser geht.


    Das ist und bleibt Sache der Richter falls es einen Richter gibt der entscheiden muß. Dieses ganze Gejaule Betreff Promibonus ist einfach lächerlich, weil man damit schon unterstellt das unsere Gerichte in Deutschland beeinflussbar sind.
    Und es ist interessant wie einige hier das Auftreten eines Beschuldigten gleich als "dargestellte Reue" abwerten, anstatt auch mal die Möglichkeit mit einzubeziehen das eine Person wie UH tatsächlich seinen Grund der zur Selbstanzeige geführt hat aber so richtig bereut, zumal er schon ausreichend dafür "Prügel" bezogen hat, "gesellschaftliche Prügel" die wohl bei der Beurteilung des Ausmaßes den einen oder anderen Horizont hier übersteigt.


    Und ja, selbst wenn ein UH versuchen würde mit seinen möglichen Mitteln eine drohende Gefängnisstrafe zu umgehen, wäre das auch ganz menschlich weil es fast alle versuchen würden, zumindest gibt es wenige (außer du vielleicht) die sagen würden "nix, da, ich habe das gemacht und muß dafür nun auch unbedingt hinter Gitter, nur so kann ich damit leben"....also diese unnötigen Unterstellungen wie nur "aufgesetzte Reue" u.s.w. kann man sich getrost als Argumente sparen...es sei denn man könnte das unwiderlegbar belegen.

    „Let's Play A Game“

  • henic@ danke.
    Ich hab Dir gerade noch eine Guad draufgesetzt, weil ich dankbar bin für einen Beitrag, wie Deinen.


    Uli ist mein Freund seit mindestens 15 Jahren und dabei bleibt es, was immer auch noch passieren mag.
    Dieses Geschehen hat ein gutes, die Heuchler wurden und werden weiterhin entlarvt.
    Mein Freund aber, wird langsam mein Freund und dann bleibt er das.

    0

  • Tag 02 nach dem 03.06.2013


    Immer noch nichts Neues zum Strafverfahren gegen UH.


    Forums-Freunde von UH sollten UH selbstverständlich weiterhin jegliche moralische Unterstützung zusichern.


    Vielleicht wird das sogar strafmildernden Einfluss haben ...


    Wer von uns weiß das schon?

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • Also ich hab noch was zum Thema... "wenn zwei das Gleiche tun....."


    http://www.theeuropean.de/jenn…ess-und-die-steuerdelikte


    Von echten und unechten Steuersündern
    Es sind schockierende und völlig überraschende Nachrichten, die uns diese Woche aus Berlin erreichten: Bushido, das rappende Sturmgeschütz der Integrationsgesellschaft, soll wider Erwarten doch nicht brav und ordentlich seine Steuern ans Finanzamt gezahlt haben. Zumindest besteht dieser Verdacht, nachdem ein mehrköpfiges Steuerfahnder-Einsatzkommando am Dienstag bei ihm, seinem Steuerberater und seinem Management zur flächendeckenden Hausdurchsuchung anrückte. Bereits davor habe es, so die verblüffende Auskunft der Staatsanwaltschaft, „monatelange Ermittlungen gegeben“, und weiter: „Die Auswertung des gesicherten Materials werde Monate dauern.“


    Nun also nimmt alles seinen geregelten Lauf, und theoretisch wäre die Angelegenheit damit für den Moment erledigt. Praktisch ist sie das allerdings nicht. Denn irgendwas fehlt. So hat beispielsweise Angela Merkel bislang noch nicht erklärt, wie „enttäuscht“ sie von Bushido ist – Hans-Peter Friedrich übrigens ebenfalls nicht. Auch auf die üblichen Ermittlungen durch Talkshow-Gäste wartet man bislang vergeblich. Dass Sandra Maischberger sich am Dienstag dem Thema Alzheimer widmete, gut, das kann man aufgrund zeitlicher Gegebenheiten noch nachvollziehen. Aber dass auch Anne Will am Mittwoch lieber über Deutschlands Eliten talkte, anstatt ein Sondereinsatzkommando zum Thema „Ausgerechnet Bushido! Wer stoppt die Steuersünder?“ einzuberufen, geht eindeutig zu weit......"

    0

  • henic  
    Wohl nix verstanden. Wo habe ich gehetzt? Ich hoffe auf Gerechtigkeit, er soll wie jeder andere ohne Promibonus aber AUCH OHNE PROMINACHTEIL bestraft werden, so wie er es verdient, nicht mehr und nicht weniger. Was ist daran anders als dein Ausdruck "das entscheiden immer noch die Richter."? Ich kenne die Details nicht, also natürlich entscheiden die Richter.

    0

  • Die Staatsanwaltschaft München I führt seit Kurzem ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Bedrohung gegen einen Unbekannten, der unter falscher Adressangabe als "Revierjäger und Heger" Hoeneß ein Pamphlet geschickt hat: "Dich haben wir im Fadenkreuz." Hoeneß sei "allerorten zum Abschuss freigegeben". Zwei gekreuzte Patronen sind im Bild zu sehen, und der Hoeneß-Hasser hat noch notiert: "Diese Patronen sind für Dich bestimmt." Solche Wirrköpfe werden oft durch große Verfahren angelockt, aber auch die Hoeneß-Freunde aus Politik und Medien machen das komplizierte Verfahren, in dem Staatsanwaltschaft und Verteidigung keine Auskünfte erteilen, noch komplizierter.


    http://www.sueddeutsche.de/wir…i-selbstanzeige-1.1689638


    :x

  • Hier mal ein paar neue Aspekte. Brisant und pikant allemal, aber alles nur halbgar ("soll", "könnte", "dürfte") und daher mit viel Vorsicht zu genießen:


    http://www.sueddeutsche.de/wir…i-selbstanzeige-1.1689638


    Wäre ja ein Treppenwitz, wenn die Steuerfahndung "auf beiden Seiten" tätig geworden sein sollte. Spekuliert wird weiter, dass die Info an die Medien aus dem politischen Bereich gekommen ist.


    Edit: Sorry, @eddi, du warst schneller. :)

    Uli. Hass weg!

  • Komischer Artikel. Alleine der Schlusssatz, "man kann Mitleid mit dem Alten haben"?
    Und wieso ist der Fahnder "verirrt?". Wusste übrigens gar nicht, dass das ein Adjektiv ist.



    Auch zwischendrin das "bei dem es in der Summe um vielleicht 3,2 Millionen Euro" finde ich sehr außergewöhnlich. Erst das "vielleicht", aber dann eine konkrete Zahl????


    Hat was von Terry Pratchett. Da liefen sie vor der Schlacht auch durch die Feindesreihen und erzählten was von 2.137.000 unsichtbaren Vampirgeistern, die auf ihrer Seite seien. Die Frage kam dann: "Ja wenn es Spekulation ist, wieso haben die dann eine Zahl?" und schon wurde die Geschichte glaubwürdiger...

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Wo es wieder losgeht, darf -fan- natürlich nicht fehlen.
    Und der Rest der Wollüstigen wird auch gleich wieder aufmarschieren.
    Es ist zum Kotzen, nur noch das.
    In Deutschland versinken Städte und Dörfer in den Fluten, was mich kaum noch schlafen läßt und hier rennt man wieder Bildschlagzeilen hinterher.
    Nehmt das Geld von Uli und noch was drauf,, spart Prozesskosten und gebt alles zusammen den Wasseropfern, möchte ich allen Beteiligten empfehlen .Ich habe schon Geld überwiesen, Ihr auch?

    0

  • klecksel ,


    sry aber was soll das? Wieso kommst zu jetzt im Hoeneß Thread mit Hochwasser? Wir haben es ja alle kapiert, dass du mit deinem super Busenkumpel Hoeneß nachts kuschelst und seine Fahne hier hoch hälst.
    Genau wie die "Hoeneß muss in den Knast" Meute ist deine extreme "Hoeneß hat so viel für den Verein getan, deshalb darf er nicht bestraft werden" Sicht etwas zu früh hergeholt. Vielleicht solltest du in dem Fall etwas zurück stecken, den auch DU weißt genauso wenig wie wir alle anderen, außer das, was über die Medien pupliziert wird. Das kann vieles sein aber auch absolut gar nichts!