Uli Hoeneß

  • Der hängt doch noch an "seinem" AC Milan ;-)


    Und als offizieller König von "Bunga-Bunga-Land" kann er doch rein zeitlich gar nicht... :D

    0

  • das sind doch alles keine funktionäre die den verein repräsentieren. ein katsche hält doch keine reden vor 5000 leuten. und ottmar war zwar ein guter trainer, hat aber ansonsten mit dem verein nichts zu tun. muss schon einer von uns sein. da kommt für mich aktuell nur hopfner infrage bis uli zurück ist. wobei der ja auch aus gesundheitlichen gründen kürzer treten wollte. deshhalb wäre auch ein scherer nicht geeignet, der ja ansonsten auch passen würde. der hat mir bei seiner letzten jhv zumindest sehr gebrochen gewirkt.

  • Genauso wie Uli das Recht auf Revision zusteht, hat die Staatsanwaltschaft dieses Recht. Die wären dann nicht böse, wenn sie davon Gebrauch machen würden.


    Aber der Sprecher der Staatsanwaltschaft hörte sich eben am Telefon nicht so an, dass die wirklich darauf spekulieren.

    0

  • die werden die Füße still halten...


    die sind nicht dämlich...


    die wissen auch, wenn sie JETZT in Revision gehen, wo Uli die seinige zurückgezogen hat, und, ganz in seiner Art, die Strafe akzeptiert...dann könnte sich die öffentliche Meinung ganz schnell um 180° drehen - und SIE wären dann die Buhmänner, die noch auf einen am Boden liegenden Mann eintreten würden !


    Deswegen...da wird wohl nichts mehr nachkommen...

  • Warum ned Mehmet Scholl als Präsi? Ja, der ist noch jung etc., aber seit Jahren beim Verein. Die Frage beim Präsi ist ja in erster Linie der gesamte Verein, ned nur die Profi-Fussballer. Als Übergang ganz klar Hopfner, im Aufsichtsrat auch. Langfristig wäre das aber der Posten für KHR, an desen Stelle kann, nein muss, OLLLLLLI kommen.


    Kahn, Sammer, Scholl, dazu KHR, Hopfner, Dreesen, dazu dieses blonde Schneckerl, da samma wunderbar aufgestellt.

    0

  • "Uli Hoeneß hat am heutigen Freitag, den 14. März 2014, den Aufsichtsrat der FC Bayern München AG in einer persönlichen Erklärung darüber informiert, dass er mit sofortiger Wirkung seine Ämter als Präsident des FC Bayern München eV und als Aufsichtsratsvorsitzender der FC Bayern München AG niedergelegt hat.


    Der Aufsichtsrat hat dies mit Respekt und größter Hochachtung zur Kenntnis genommen.


    Der Aufsichtsrat der FC Bayern München AG hat dann in einer Telefonkonferenz folgende Beschlüsse gefasst:


    - Herbert Hainer (59), Vorstandsvorsitzender der adidas AG und bisher stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der FC Bayern München AG, ist ab sofort bis auf weiteres Vorsitzender des Aufsichtsrates. Dieser Beschluss ist einstimmig vom Aufsichtsrat gefasst worden.


    - Karl Hopfner (61), 1. Vizepräsident des FC Bayern München eV und Mitglied des Aufsichtsrates der FC Bayern München AG, ist ebenfalls einstimmig bis auf weiteres in den Präsidialausschuss des Aufsichtsrates gewählt worden."


    (PE des Aufsichtsrates)

    0

  • Hat sich ja dann wohl erledigt.:)


    Hopfner ok.


    Aber Hainer als AV nicht gut. Das sollte keiner von den Sponsoren sein und schon gar keiner der Minderheitseigner.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Uli Hoeneß hat am heutigen Freitag, den 14. März 2014, den Aufsichtsrat der FC Bayern München AG in einer persönlichen Erklärung darüber informiert, dass er mit sofortiger Wirkung seine Ämter als Präsident des FC Bayern München eV und als Aufsichtsratsvorsitzender der FC Bayern München AG niedergelegt hat.


    Der Aufsichtsrat hat dies mit Respekt und größter Hochachtung zur Kenntnis genommen.


    Der Aufsichtsrat der FC Bayern München AG hat dann in einer Telefonkonferenz folgende Beschlüsse gefasst:


    - Herbert Hainer (59), Vorstandsvorsitzender der adidas AG und bisher stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der FC Bayern München AG, ist ab sofort bis auf weiteres Vorsitzender des Aufsichtsrates. Dieser Beschluss ist einstimmig vom Aufsichtsrat gefasst worden.


    - Karl Hopfner (61), 1. Vizepräsident des FC Bayern München eV und Mitglied des Aufsichtsrates der FC Bayern München AG, ist ebenfalls einstimmig bis auf weiteres in den Präsidialausschuss des Aufsichtsrates gewählt worden.


    Der gesamte Aufsichtsrat der FC Bayern München AG dankt Uli Hoeneß für seine außergewöhnlichen Leistungen zum Wohl des FC Bayern München in den zurückliegenden vier Jahrzehnten.


    „Uli Hoeneß hat mit seinen Führungsqualitäten, seinem hohen persönlichen Einsatz und seiner herausragenden Lebensleistung immer dem Wohle des FC Bayern München gedient“, erklärt Herbert Hainer. „Er ist wesentlich mit dafür verantwortlich, dass der FC Bayern München zu einem der sportlich und wirtschaftlich erfolgreichsten und attraktivsten Vereine der Welt geworden ist. Dafür gilt ihm unser ganzer Dank“.


    FC BAYERN MÜNCHEN AG
    Der Aufsichtsrat

    demokratie ist solange in ordnung wie das ergebnis stimmt...

  • Scholl hat sich hier viel Kredit verspielt.
    Als Spieler war er mein Liebling, seitdem er Experte ist gehen seine Ergüsse auf keine Kuhhaut mehr.
    Man kann nicht jeden x-beliebigen auf diese Position setzen. Für diese Position braucht man einiges an Erfahrung und auch Fachwissen...

  • Als AR-Vorsitzender ok. Warum nicht? Dass ein strategischer Partner da noch mehr in die Verantwortung geht, kann langfristig sogar gut sein.


    Aber der ist doch jetzt nicht automatisch auch Präsident. Wer wird das denn, frage ich mich.

    0

  • Immer wenn ich hier was schreiben will,flieg ich raus
    Wurde ebend gesagt das der Aufsichtsratsvorsitzener auch gleich der Präsi ist.

    0