Uli Hoeneß

  • "Gewalt angedroht"



    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Straßer: Viele Fanklubs wussten gar nicht genau, worum es bei dieser Aktion geht. Es wurde gesagt, man würde nur gegen eine mögliche finanzielle Zuwendung des FCB an 1860 protestieren. Was dann aber an Sprüchen kam, wusste kaum einer. So wurde vermittelt: Alle Fanklubs stehen dahinter. Teilweise wurde Druck ausgeübt.


    SZ: Wie meinen Sie das?


    Straßer: Wenn Fanklubs nicht bereit waren, ihr Banner umzudrehen, wurde Druck ausgeübt, das zu tun. Das Ganze ist unserer Meinung nach massiv gesteuert worden von einigen Fans und spiegelt nicht das wider, was die meisten Fans denken. Ich weiß von einem Fanklub speziell, der auch beim Arbeitskreis dabei war. Es ist ja meist einer für das Aufhängen des Banners zuständig, und der wurde offenbar von zehn sogenannten Fans angegangen, er soll doch endlich das Banner umdrehen - ihm wurde Gewalt angedroht. Es war anscheinend nicht alles so freiwillig.</span><br>-------------------------------------------------------


    http://www.sueddeutsche.de/spo…ewalt-angedroht-1.1081571

    0

  • joe gibt sein letztes Hemd für seinen FCB, ich nicht.


    joe hat 'ne Jahreskarte, ich nicht.


    joe fühlt sich privilegiert, weil er 'ne Jahreskarte hat. Ich nicht. Ich hab' nämlich keine.


    joe ist trotz allem nur ein klitzekleines Würstchen. Ich auch.


    Vielleicht brauchte es einfach nur mal ein Ventil, um dem "gottgleichen" UH mal richtig was vor's Schienbein zu geben.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • Ist schon ziemlich erschreckend, wieviel Aufmerksamkeit son paar nicht ganz so weitsichtige Leute bekommen.
    Mal abgesehen davon, dass Uli so einen Mist nicht verdient hat, finde ich am schlimmsten das ein paar hundert Honks ausreichen um das Ansehen eines ganzen Vereins zu beschädigen.

    0

  • Rauball stärkt Hoeneß den Rücken


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Bei solchen Aktionen sei das Hausrecht des Veranstalters gefragt. Rauball weiter: "Hier ist das Hausrecht des Veranstalters gefragt. Kritische Plakate, auf den zum Beispiel Entlassungen gefordert werden, muss man erdulden. Nicht aber solche Schmähungen. Das ist ein klarer Straftatbestand - mindestens im Sinne einer Beleidigung. Dagegen muss man strikt vorgehen, die Transparente entfernen lassen."</span><br>-------------------------------------------------------
    http://www.ran.de/de/fussball/…-hoeness-den-ruecken.html

    0

  • Ich sags nochmal ich finde diese Beschimpfungen eine Schande - keiner - und schon gar nicht U.Hoeneß - Der für den FC Bayern lebt - was manche wohl sehr schnell vergessen hat das verdient !
    Schande !! Und einfach nur beschämend für die gesamten Fans des FC Bayern !


    Das ist nur noch traurig was manche hier tun - in dem Glauben sie seien der FC Bayern - zeigt mal das ihr so wichtig seit und sorgt mal für eine ordentliche Stimmung im Stadion !


    Dazu kommt noch die Personalie Neuer - da fehlt anscheinend der Fachverstand um einen ausgezeichneten Keeper zu erkennen - es kommt doch auf die Leistung an - und nicht darauf wo er her kommt - er hilt dem FC Bayern weiter ist das nicht in eurem Sinne ??? Naja anscheinend nicht da schüren von Hass und Konflikten wohl eher euer Fall ist ! Eine Schande ist das


    PRO HOENEß
    PRO NEUER

    0

  • ich hätte schon nach der neuer aktion, die zügel angezogen. das war doch schon unterste schublade.


    es kann doch nicht sein, das eine minderheit, so ein tamtam macht u. alle anderen sind die blöden.

    0

  • also, der Uli hat den Verein nicht gross gemacht.


    Das war immer noch der Schwan, wahrscheinlich kennt den hier sowieso fast keiner. der hat Bayern in die Bundesliga und zu den ersten 4 Titeln in Europa geführt.


    der Uli hat einen grossen Verein übernommen und hat ihn zu einen der reichsten Vereine der Welt gemacht.


    aber wer sagt denn, das wir den reichsten, mit den meisten Mitglieder(viele pseudos), den meisten Fanclubs, wo man getrost die Hälfte rausschmeissen kann, da sie nur Kartenbeschaffungsvereine sind, die meisten Fans in Deutschland(inc. denen die sich für welche halten) wollen.
    es soll wirklich Fans geben, die an einem Tag der offenen Tür mit nur 500 - 600 FANS waren in einem Bierzelt an der Säbnerstr. gesessen sind und mit Auge und Lothar genüsslich eine Hopfenkaltschale getrunken haben, ohne Security und so zeug.
    das es früher Galadiners gegeben hat für 20. 25,30 usw jährige Mitgliedschaften. statt wie heute, wo sich der reichste Verein das sich nicht mehr leisten kann oder will. sind ja viel zuviele Jubilare.


    beim jetztigen FC (uli) Bayern geht es doch nur noch darum


    wir müssen der reichste sein
    wir müssen der grösste sein
    wir müssen die meisten FC haben
    wir müssen die potentesten Sponsoren haben
    wir müssen jedes Jahr einen Titel holen( wundere ich mich eigentlich immer noch, das Uli nicht gefeuert wurde als er ab 1990 4 Jahre keinen einzigen Titel eingefahren hat, zumindest nach der heutigen Art)
    und das Stadion muss immer ausverkauft sein, und wenn man Tikets an Kartenagenturen gibt, die Schwarzmarktpreise aufrufen
    wir müssen Stimmung im Stadion haben, zumindest einen kleinen Teil der es macht, zur Bespassung der Vips und Haupttribunengäste
    wir dürfen die Mannschaft niedermachen und auspfeifen, aber nicht den Uli
    wir dürfen für eine Leberkassemmel 3,50€ zahlen, nächstes Jahr wahrscheinlich4€,irgendwie muss ja die Arena One die einnahmen von den blauen ausgleichen.
    wir dürfen für 7,50 ins Stadion und deswegen sollen wir sonst unser Maul halten.


    WER SAGT DENN; DAS WIR ES SO WOLLEN


    und jetzt kommt nicht daher, mit
    ihr könnt euch ja einen anderen Verein suchen


    wir waren schon da, und damit meine ich jetzt nicht die SM zu der ich nicht gehöre, als der Verein noch normal war und nicht Grössenwahnsinnig.


    wir haben die letzten 30 Jahre 5 mal das CL Finale erreicht, das ist im Schnitt alle 6 Jahre.


    hallo gehts noch, das ist ein superschnitt.
    ok wir haben 4 mal verloren und nur einmal gewonnen.


    aber alle 4 Finals wo ich dabei war, waren trotzem auf ihre Art wunderschön.


    aber das geht den meisten Erfolgsfans halt nicht ins Hirn rein, sonst hätten sie ja keine Daseinsberechtigung mehr als Bayernfan.
    was ist daran so schlimm in der EL zu spielen, eigentlich ist es eine Beleidigung für alle kleinen Vereine, das der GROSSE FCB sich zu fein ist, nach Sibirien, Ukraine oder Bulgarien zu fahren.
    Der werte Herr Robben ist sich auch zu schade, da zu spielen. wahrscheinlich gibt es kein 5 STERNE Luxushotel in Usbekistan, die seine Erwartungen erfüllt. hätte er teilweise nicht so Schrott gespielt, müsst er da nicht rumtingeln. wenn sie in der BL nicht unter die ersten 3 kommen, dann sind sie doch selber Schuld.
    oh ich vergaß, wir bösen Fans sind Schuld, weil wir sie nicht unterstützt und angefeuert haben. und deswegen sind sie gegen Doofmund nicht gelaufen, sondern nur rumgestanden.


    so jetzt habt ihr Ruhe von mir in diesem Thread.


    kommst sowieso nix rüber


    die Aktiven Bayernfans finden es gut


    die meisten Fans aus dem Münchner Raum verstehen zumindest die Aktion mit den Blauen wixxxern
    und die Fans aus Rest Deutschland, die keinen Bezug zu Bayern und München(damit meine ich Stadt und Land, nicht den Verein) haben verstehen sowieso nichts


    Koan Neuer
    Koa Hilfe für die Stinker


    Pro Kraft
    Pro eigene Talente, wenn der gekaufte kein Superstar ist(die brauchen wir halt für das Operettenpublikum)


    guad nacht

    0

  • FC Bayern: Fanproteste
    "Gewalt angedroht"


    ... Straßer: Wenn Fanklubs nicht bereit waren, ihr Banner umzudrehen, wurde Druck ausgeübt, das zu tun. Das Ganze ist unserer Meinung nach massiv gesteuert worden von einigen Fans und spiegelt nicht das wider, was die meisten Fans denken.



    Ich weiß von einem Fanklub speziell, der auch beim Arbeitskreis dabei war. Es ist ja meist einer für das Aufhängen des Banners zuständig, und der wurde offenbar von zehn sogenannten Fans angegangen, er soll doch endlich das Banner umdrehen - ihm wurde Gewalt angedroht. Es war anscheinend nicht alles so freiwillig.




    http://www.sueddeutsche.de/spo…ewalt-angedroht-1.1081571

    0

  • Die Schickeria braucht KEIN Mensch!
    Und die denken tatsächlich immer noch ohne sie geht nichts und es gäbe keine Stimmung.
    Wieso boykottieren sie nicht einfach die Heimspiele und bleiben einfach in ihrer Bude sitzen, bis wieder eine Handvoll 59er kommen.

    0

  • .... na anscheinend wollen es manche einfach nicht kapieren....


    WENN sich die EIGENEN Fans gegen den EIGENEN Verein und somit auch gegen Uli Hoeness richten, ...ähm sind diese dann besser als die gegnerischen Fans und deren einfallsreichen "Hoeness du A..." Rufe???


    Mal gaaaanz kurz überlegen..... ähm,... würde sagen, solche "eigene" Fans sind nochmal eine ganze Klasse darunter anzusiedeln, wenn sie den eigenen Präsidenten (der wie sonst KEINER zum FCB gehört!) so in den DRECK ziehen!


    Also ist doch eigentlich ganz einfach (aber trotzdem aufpassen, für manche nicht ganz so einfach zu verstehen):

    Sind manche mit den Entscheidungen des Vorstands soooooo sehr unzufrieden, dass diese gleich losheulen müssen und sich zutiefst gekränkt fühlen, so müssen sich diese ach so tollen und unverzichtbaren "Fans" wohl einen neuen Verein suchen, bei dem sie sich wieder so richtig wohl fühlen!!!


    ...so,....musste mal sein.




    Soooo und jetzt schalten wir alle mal wieder einen Gang runter und kommen wieder auf "Normal-Level", bringt ja eh nix wenn man sich untereinander anpisst.
    Wie wäre es stattdessen mal wieder mit ZUSAMMENHALT unter uns Bayern-Fans? Dieser ganze pure Blödsinn, bringt nicht gerade Ruhe in den Verein. Noch dazu in der momentan schwierigen Phase!
    Die Beführworter der "dummen" Aktion vom Samstag sollen einfach nur einsehen das es zu heftig war und gut ist's.
    Denn mal ehrlich, auf längere Sicht gesehen, werden solche "aufmuckende" Fans sowieso den kürzeren ziehen.


    Na dann, Servus!

    0

  • Wird die Schickeria aus der Allianz Arena rausgeworfen?


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Klar ist: Seit Samstag ist das Tischtuch zwischen den Parteien zerschnitten. Emmes: „Ich hoffe, dass es baldmöglichst Gespräche zwischen Fans und Verein geben wird. Im Moment weiß keiner wie es weiter gehen wird.“ Bisher aber hat sich vom Verein aber niemand bei der Schickeria gemeldet. Ein ungutes Zeichen. Denn: Die Bayern werden den Affront niemals auf sich sitzen lassen. Intern werden Maßnahmen diskutiert – offenbar auch ein Ausschluss der Schickeria aus der Allianz Arena. Unmöglich scheint derzeit gar nichts. </span><br>-------------------------------------------------------


    http://www.tz-online.de/sport/…antworten-tz-1191577.html

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">joe67 schrieb


    so jetzt habt ihr Ruhe von mir in diesem Thread.


    kommst sowieso nix rüber </span><br>-------------------------------------------------------

    Wahr ist an einer Geschichte immer nur das, was der Zuhörer glaubt.