Uli Hoeneß

  • ich hatte es gerade schon in einem anderen fred geschrieben...ich glaube durchaus, dass wir sportlich wieder schnell in die spur finden können...


    was mir persönlich mehr sorge bereitet, ist die entstandene grüppchenbildung...
    zwischenmenschlich alle wieder in die spur zu bekommen, dürfte da weitaus mehr arbeit bereiten...

    Ja, wobei dafür glaube ich auch wichtig ist, inwieweit man sich wieder auf das Sportliche fixiert. Wenn man sich wieder auf das Ziel fokussiert und merkt, dass man sich insgesamt in Richtung Ziel bewegt, geraten solche persönlichen Geschichten auch schnell in den Hintergrund.


    Wenn das Training ständig so larifari ist und man sich aufgrund dessen eh nicht mehr viel ausrechnet, bleibt halt auch viel Zeit - die man dann in Grüppchen überbrückt.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Na gut, @dave, wir sind mal wieder an einem Punkt, wo wir den Diskurs abbrechen sollten, sonst könnte es unschön werden.
    Wir kommen da halt nicht auf einen gemeinsamen Nenner, mag er auch noch so klein sein.
    Trotzdem noch einen schönen Tag. Hoffen wir, dass heute abend TT verpflichtet ist.

    Mei, so ist es halt, der immer weitergehende sportliche Verfall sowie das fortschreitende Auseinanderbrechen der Mannschaft waren der einzige konstante Trend unter Ancelotti.


    Das mag dir nicht gefallen, es ist aber so.

    0

  • Die seit Monaten offen geäusserte Kritik an Ancelotti seitens der Spieler lässt mich hoffen, dass die Mannschaft mental noch auf der Höhe ist.

    Gilt aber sicher nicht für alle. Der ein oder andere wird diese lätscherte Mannschaftsführung durchaus auch genossen haben. Ribéry vorneweg, der gar seine Buddies mit in die Kabine nahm. Dazu die, die mit Carlo essen gehen und im Mittelkreis ein Pläuschchen halten durften, während andere trainierten.
    Dieser wertvollste Aspekt der Mannschaft, dieses Team im eigentlichen Sinne, ist kaputt. Also die Mannschaft, die mit 14 Spielern nach Barcelona fuhr und füreinander durch's Feuer ging.
    Das ist sicher nicht so leicht zu kitten.

  • Gilt aber sicher nicht für alle. Der ein oder andere wird diese lätscherte Mannschaftsführung durchaus auch genossen haben. Ribéry vorneweg, der gar seine Buddies mit in die Kabine nahm. Dazu die, die mit Carlo essen gehen und im Mittelkreis ein Pläuschchen halten durften, während andere trainierten.Dieser wertvollste Aspekt der Mannschaft, dieses Team im eigentlichen Sinne, ist kaputt. Also die Mannschaft, die mit 14 Spielern nach Barcelona fuhr und füreinander durch's Feuer ging.
    Das ist sicher nicht so leicht zu kitten.

    Da stimme ich dir zu, dass ein Teil der Spieler - bekannt sind mir Ribery und Alaba - sich da maximal wohl fühlten und eine Gruppenbildung einsetzte. Dennoch war von einigen wichtigen Spielern konstant Kritik da.


    Letztendlich - so traurig mich das stimmt - sieht der Umbruch mehr wie ein Scherbenhaufen aus und der neue Trainer wird eine Menge Arbeit haben.

    0

  • Ja, wobei dafür glaube ich auch wichtig ist, inwieweit man sich wieder auf das Sportliche fixiert. Wenn man sich wieder auf das Ziel fokussiert und merkt, dass man sich insgesamt in Richtung Ziel bewegt, geraten solche persönlichen Geschichten auch schnell in den Hintergrund.


    Wenn das Training ständig so larifari ist und man sich aufgrund dessen eh nicht mehr viel ausrechnet, bleibt halt auch viel Zeit - die man dann in Grüppchen überbrückt.

    möchte man meinen, aber da kann dennoch einiges "zerbrochen" worden sein...


    udo würde sagen: missgunst und neid... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Unter CA hatten wir aber keine Spielphilosophie, und überraschenderweise blieben dann auch nochh die ergebnisse aus...

    Wenn ich bedenke wie es noch unter Pep war, wenn wir in Führung gingen. Selbst wenn wir "nur" 1:0 in Führung lagen, war für die meisten Gegner klar, jetzt wird es sauschwer und spätestens nach dem 2. Führungstreffer wussten die meisten Gegner, es gibt nichts mehr zu holen und man sollte das Tor verbarrikadieren.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Besser wäre vermutlich, beide würden in sehr absehbarer Zeit aus ihren Führungsämtern verschwinden. Sie müssten Patz machen für junge Leute, die mit ihren Ideen einer professionellen Mannschaftsführung und modernen Kommunikationsmethoden auf der Höhe der Zeit sind.
    Diese beiden Herren sind es nicht.
    Vielleicht Lahm und ähnliche Typen.

    0

  • Es kotzt mich ganz einfach an, solche Schlagzeilen, über unseren Verein lesen zu müssen. Es macht mich unsagbar traurig.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Ich bin auch der Meinung, dass nicht der eine oder der andere überfällig ist, sondern beide!


    Im Idealfall läuft es auf die gute alte "Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte" Weisheit hinaus und wir bekommen einen Kahn oder Lahm oder sonst jemanden mit Plan und Geburtsdatum nach 1960 .... dann kommen wir vielleicht auch auf dieser Ebene endlich im 21. Jahrhundert an, nachdem wir es fußballerisch seit LvG, vor allem aber unter Pep Guardiola schon mal waren ...

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Besser wäre vermutlich, beide würden in sehr absehbarer Zeit aus ihren Führungsämtern verschwinden. Sie müssten Patz machen für junge Leute, die mit ihren Ideen einer professionellen Mannschaftsführung und modernen Kommunikationsmethoden auf der Höhe der Zeit sind.
    Diese beiden Herren sind es nicht.
    Vielleicht Lahm und ähnliche Typen.

    tja, aber die hat man ja mangels "erfahrung" schön vergrault...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Was glaubst du denn, wer überlebt?
    Ich bin mir gar nicht so sicher, dass das Offensichtliche heute noch überleben würde.

    und wie es überlebt...
    es überlebt gar knast, kommt zurück und wird auch noch einstimmig gewählt, als wäre er der sonnengott persönlich...
    als ob er unseren verein freiwillig verlassen würde...vorher schmeisst der alle raus und stellt die uhr gänzlich auf "0"...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Dürfte klar sein, wer bleibt, wenn es nur einer sein sollte. Da Kalle ja bereits auf europäischer Ebene gesagt hat, dass man nicht zu lange am Stuhl kleben sollte und dann ja auch konsequent das Zepter weiter gegeben hat, denke ich, würde er das auch hier tun.

    Versuch`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit....

  • Hat man nicht immer schwadroniert, an erster Stelle kommt der Verein?
    Der Verein ist mehr als Uli, Kalle oder beide zusammen!

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Mal ne Frage, da ich die Strukturen hinter KHR und UH nach den diversen Abgängen kaum kenne:


    Wenn die beiden "weg" wären, gäbe es da "fähige" Leute mit Erfahrung für diese Ämter?


    Ssolche die bereits im Verein tätig sind? Oder würde das bedeuten, dass die bekannten Verdächtigen von ausserhalb das machen müssten / dürften, sprich Personen wie Kahn, Lahm etc.?