Uli Hoeneß

  • In einem Satz zusammengefasst: Fähnchen im Wind.


    Seltener traf es so gut. Nur weil eine Wahl lief wie sie lief, werfe ich meine eigenen Prinzipien oder Meinungen doch nicht über Bord.

    0

  • Die Logik, nach der ein verurteilter Straftäter für die Position des CEO eines mittelständischen Unternehmens eher geeignet sein soll als für ein Vereinsamt kann ich irgendwie auch nicht so wirklich nachvollziehen.


    Gut, im Konstrukt FC Bayern macht das vielleicht wirklich Sinn weil der Präsident alles bestimmt und der CEO eigentlich nur Grüßaugust ist.

    0

  • Die Logik, nach der ein verurteilter Straftäter für die Position des CEO eines mittelständischen Unternehmens eher geeignet sein soll als für ein Vereinsamt kann ich irgendwie auch nicht so wirklich nachvollziehen.

    8|

    Wo kommt das denn her? Als VV war er doch nie im Gespräch?

  • Die Logik, nach der ein verurteilter Straftäter für die Position des CEO eines mittelständischen Unternehmens eher geeignet sein soll als für ein Vereinsamt kann ich irgendwie auch nicht so wirklich nachvollziehen.


    Das eine ist der Chefposten eines Unternehmens. Das andere ein Ehrenamt in einem gemeinnützigen Verein.

  • Wenn fob ein paar Beiträge hintereinander schreibt sieht das für mich aus, als wäre ich im City-Forum...


    ;)

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • 2013-2016 war organisatorisch das, was Uli geschaffen hat.


    2016- war ein Ausblick auf das, was wir ohne Uli zu erwarten haben.

    Das raffen viele nicht. Wenn jemand geht und es unmittelbar danach weiter gut läuft, ist das noch immer die Nachwirkung dessen, was derjenige, der nicht mehr da ist, geschaffen hat.


    Nach 2016 war es für den Anspruch eines FCB nicht mehr zufriedenstellend - vor allem spielerisch.


    Mir wäre es lieber, wenn dieser Heuchler von einem KHR seine Segel streicht. Kritisiert Kovac aufgrund der Aussage zu Sane, obwohl Kovac absolut nichts schlimmes gesagt hat. KHR haut aber selbst auf Frage eines Reporters, Pep hätte gesagt, dass es keinen Kontakt zu Bayern gegeben hätte, einen Spruch wie "Ich weiß ja nicht, ob Pep alles weiß, was in seinem Klub so vorgeht" raus, um dann Kovac für "ich bin optimistisch, dass wir Sane bekommen" zu rügen.


    Er lässt einfach keine Gelegenheit aus, Kovac zu kritisieren. Er nimmt auch Heuchelei und Widerspruch in Kauf, nur damit er Kovac ans Bein pinkeln kann.


    #KHRraus!

    :!:#KovacOut:!:

  • Also nur damit ich das auch richtig verstehe:


    Für den Käse, den Uli hier in den letzten drei Jahren verzapft hat sind Kalle, Sammer und Hopfner verantwortlich, während für das, was hier in Ulis Abwesenheit lief, Uli verantwortlich war und die, die in der Zeit bei uns aktiv waren, gar nix dafür konnten?


    Und noch eine weitere Frage:


    Die Leute, die in den letzten drei Jahren mit vielen Sachen unzufrieden sind, werden doch hier immer darauf hingewiesen wie wahnsinnig erfolgreich wir in dieser Zeit doch waren und das man das gefälligst feiern soll. Jetzt ist das was wir in den letzen drei Jahren erlebt haben ein Ausblick auf das, was wir ohne Uli zu erwarten haben. Was ja in dem Zusammenhang suggeriert, dass das was in den letzten drei Jahren gelaufen ist, nicht das gelbe vom Ei war.


    Also hat man sich jetzt dazu durchgerungen, die Entwicklung der letzten drei Jahre doch als eher suboptimal einzustufen, rechtfertigt das aber jetzt mit Ulis zwischenzeitlicher Abwesenheit?

  • Zumindest wissen wir nach dieser Logik das der Aufstieg des FC Bayern nicht Uli Hoeneß zu verdanken ist, sondern den Herren Neudecker und Schwan...wieder was gelernt.

  • Neben den theoretischen Kontern und der Müllermilchverschwörung ein weiteres Bonmot dieses Forums.


    Lüftet mal eure Kappe und überlegt wer den Grundstein für den Mist gelegt hat der heute hier läuft.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Habt ihr zum Schwurbeln eigentlich kein eigenes Forum...? ^^


    Schon eure Ausgangsthese ist falsch: Weder war 13-16 alles gut, noch ist heute alles schlecht.


    Es gab einen Kardinalfehler, der uns erstens richtig Geld gekostet und zweitens in seiner Folge eine Menge Unruhe eingebracht hat: nämlich die Fünf-Minuten-Entscheidung unseres großen Vorsitzenden.


    Würde mir lieber Gedanken machen, wer künftig derlei Geistesblitze ableiten soll, falls Ulis Ausstieg sich bestätigt!

  • Habt ihr zum Schwurbeln eigentlich kein eigenes Forum...? ^^

    Gegenfrage... bräuchtet Ihr nicht ein eigenes Forum??

    Hier handelt es sich, zumindest so weit ich weiß, um das Fanforum des FCB....

    Da Ihr es scheinbar mit dem UH Fanforum verwechselt seid Ihr eher falsch.... 8o8o8o;);)

    0

  • Richte eins ein, dann entscheide ich darüber, ob ich da mitmache!


    Denn im Unterschied zu deinem Uli-Fan-Forum gibt's das Schwurbel-Plagiats-Forum ja schon. :)

    Ob's dir passt, oder nicht: Jedem steht es frei, sich sein eigenes Forum zu eröffnen. Vor allem ein Fanclub kann sich ja sein eigenes Forum eröffnen und das ist eine völlig normale Sache im Jahr 2019.


    Hier jedenfalls sind wir im offiziellen Forum des FC Bayern München. Ein Uli-Hoeneß-Forum kann sich ja erstellen, wer Lust drauf hat. Das hier ist jedenfalls nicht das Uli-Hoeneß-Fanforum, sondern der Verein steht über allem. Weder ist der Klub Ulis Eigentum, noch dieses Forum.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016