Uli Hoeneß

  • die aussagen zu martinez setzen dem ganzen heute noch die krone auf.


    er hat doch gegen augsburg auf der 6 gespielt und dennoch haben wir 2 gegentore bekommen, also wo bekommen wir jetzt weniger gegentore?

    was sich die anderen mittelfeldspieler wie goretzka und tolisso jetzt denken müssen, will ich gar nicht erst wissen. jetzt diktiert der alleinherrscher vom tegernsee wieder die aufstellung.


    wir haben uns in den letzten jahren immer über die giesinger kätzchen lustig gemacht, jetzt sind wir selbst das reinste komödienstadl geworden. danke uli, brazzo, kovac und co.

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • Er versucht abzulenken und Zeit zu gewinnen. Mehr nicht.

    Nicht wirklich. Ganz im Gegenteil. Er bedient alle dringenden kritischen Themen und macht diese noch größer. Er hat die Diskussionen noch weiter befeuert, sonst gar nichts. Wie unfassbar stümperhaft! Amateurhafte Vereinsführung.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Hoeness jüngste Aussagen kommen beinahe als "Jahrestag" der Menschenwürde-PK.

    Gottseidank dürften diese Jahrestage nun zuende gehen.

    Du Optimist. Er hat sich doch jetzt schon in die Wintertransferperiode eingemischt. Dabei steht ihm da nur zu, im Falle eines teuren Transfers eine Stimme unter vielen im Aufsichtsrat zu sein. Ansonsten hat er da nichts zu entscheiden.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Mist, Schweinerei, die Medien...


    Mehr fällt dem alten Mann auch nicht mehr ein. Sympathisch war mir Uli mit seiner selbstherrlichen und kurzsichtigen Art nie. Aber immerhin hatte ich meist das Gefühl, er wisse ungefähr, was er tue. Jetzt kann man eigentlich nur noch Mitleid mit ihm haben und hoffen, dass er sich in seiner letzten Saison als Entscheider nicht komplett der Lächerlichkeit preisgibt.

    0

  • Und ein Hainer, Jahrelang ein DAX Unternehmen sehr erfolgreich angeführt, ist zweifelsohne Alphatier genug um sich nicht zur Marionette von UH zu machen. Der trifft schon seine eigenen Entscheidungen, er muss ja auch dafür gerade stehen!

    Genau so sehe ich das auch.


    Als ob der Mann, der 15 Jahre lang einen Konzern mit über 50'000 Mitarbeitern und einem Umsatz in zweistelliger Milliardenhöhe geleitet hat, sich zur Marionette machen lassen würde.


    Klar wird UH weiterhin mitreden. Aber er wird nicht mehr über alles bestimmen.

    0

  • Wenn man sich da mal einige Aussagen "auf der Zunge zergehen lässt" - auch als Spieler des Vereins.

    "Vor Monaten hat man uns reingehetzt in teure Transfers." Aha, Coutinho wurde also nicht geholt, weil man ihn braucht, sondern weil man halt einen teuren Transfer brauchte!

    "Warum spielt der Müller nicht? Es war doch klar, wenn der kommt, dass es für den Thomas schwierig wird." Aha, Müller geht dem Verein sowieso am selbigen vorbei.

    "Die Abwehrproblematik wird sich sowieso aus meiner Sicht demnächst erledigen, wenn der Martinez dann jetzt auf der Sechs spielt. Dann kriegen wir sowieso in Zukunft weniger Gegentore." Aha, die beiden Unsicherheitsfaktoren Süle und Tolisso sind jetzt erst mal außen vor.


    Kann man mal so sagen, fehlt eigentlich nur noch die Scheixxdreck-Aussage zu dem ein oder anderen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Er verteidigt den Kovac so sehr, weil es seit langen wieder ein Trainer ist der an sein Marionetten Faden hängt. Wenn er jetzt auch noch Javi da aufstellt, sagt es doch alles.
    Der größte Käse ist er leider selber.
    Ich hoffe das der Tag schnell kommt wo er Geschichte ist.

    0

  • "Wollen Sie uns eine Krise einreden? Bis auf die Torausbeute bin ich mit allem zufrieden"

    Also wenn Uli mit dem gekicke zufrieden ist, dann ist ihm echt nicht mehr zu helfen....


    Die Aussage zu Müller ist auch lustig, wenn er über außen spielt ist er Scheiße :thumbsup: und wer stellt ihn da bitte immer auf :?::D

    0

  • "Erst wenn wir keine Torchancen mehr haben, mache ich mir Sorgen!"


    Ähmm... wie war das gleich nochmal in 180 Minuten gegen Liverpool? 🤔

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Ich würde da gern mal wissen was da intern los ist.


    Kovac ist meiner vermutung nach nur ein Stein, den Ulli dem Kalle vor die Füße schmeisst.


    Ich hätte Kovac gerne draussen weil ich sein Verhalten und die nicht vorhandene Taktik hasse.


    Aber er muss sich schon viel gefallen lassen.


    Letztes Jahr durfte er nicht rotieren. Daran hält er sich seit dem, jetzt hat er mit Müller usw. die Arschkarte dafür. Der Präsi stellt die Mannschaft auf. Mich würds nicht wundern, wenn er Phil spielen lassen muss.....


    Für mich festigt sich der Eindruck, das die Mannschaft gegen den Trainer spielt.


    Sie wissen genau, wie gut sie sind und wenns drauf ankommt geben sie gas. Das war schon gegen Ancelotti so, als sie ihn loswerden wollten.


    So wenig ich Mourinho mag..... Der würde Kh und Ulli gas geben und sich nix gefallen lassen.


    Ich freue mich auf den Tag, wo Ulli, Khr, Niko, und Hassan weg sind.......

  • Wenn Hoeneß das wirklich so meint, heißt das also, dass wir unsere sportliche Ausrichtung jetzt endgültig nach den Ergebnissen der anderen Mannschaften machen. Sprich: Wäre Gladbach sechs Punkte weg oder Dortmund acht, wäre wahrscheinlich bei gleicher Leistung der eigenen Mannschaft gar nichts in Ordnung.


    Daran kann ich kaum glauben.

    Offensichtlich hat man das Schicksal von Kovac letzte Saison ja auch schon an die Performance von Dortmund geknüpft. Und weil die blöd genug waren die Meisterschaft noch zu verschenken, haben wir den Typen weiterhin an der Backe.


    Für mich ist das alles nicht mehr nachvollziehbar. Und ich spreche hier von den Taten und nicht den Worten, denn das Geschwalle von Hoeness ist sowieso nicht ernstzunehmen, der widerspricht sich doch selbst im Wochenrythmus ohne es zu merken.

    0

  • Ich hoffe das nicht die nächste Marionette kommt mit Hainer. Dann hat der 3-4 Fäden in der Hand.

    Eine Marionette wird Hainer sicher nicht sein dafür hat er selbst genug erreicht im Leben. Wenn man aber das Interview im 51 liest fällt auf warum Hoeneß ihn als Nachfolger gewählt hat, da sind schon sehr viele parallelen wenn es um den Fußball geht und wie man einen Verein führt.


    Man sollte also nicht zu viel von hainer erwarten. Positiv dürfte aber sein das hainer keine Interviews der Marke Uli geben wird.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Früher war es das Ziel von Hoeneß, daß die Gegner in der Liga mit dem Fernrohr zum FCB gucken.

    Heute, mit dem teuersten Kader den der FCB je hatte ist es ok, wenn man 1 Punkt hinter der Spitze liegt gegen Gegner, die einen Bruchteil unseres Etats haben.

    Art und Weise des Fußballs ist eh ok, Hauptsache seine kroatische Marionette spurt.

    Jedes Wort über Hoeneß‘s Ergüsse und Taten ist eigentlich zu viel, dieser Müll ist es eigentlich nicht wert.


    Zum Glück ist es demnächst vorbei.

    #KovacOUT