Uli Hoeneß

  • "Natürlich haben wir in dieser Phase nicht gut gespielt, gar keine Frage. Aber in Frankfurt wurde Boateng nach einer Viertelstunde vom Platz gestellt, dadurch haben wir 1:5 verloren, weil wir fast eineinviertel Stunden mit zehn Mann gespielt haben", meinte der Ex-Präsident: "Wer weiß, was passiert wäre, wenn er nicht vom Platz gestellt worden wäre und wir gewonnen hätten, was normal gewesen wäre."

    Die Verantwortlichen seien dann mit Kovac zusammen zu dem Ergebnis gekommen, "dass die Zusammenarbeit nicht so ist, wie wir uns das vorstellen. Wir haben eine saubere Trennung gemacht, mit Niko bin ich nach wie vor befreundet".


    :D


    Der hat es bis heute noch nicht verstanden.


    https://www.sport1.de/fussball…m-und-trainer-hansi-flick

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Nochmals vielen Dank Boa! :thumbsup:

  • In der Saisonanalyse muss man festhalten, dass das Spiel in Frankfurt das wichtigste Spiel der Saison war. Nicht auszudenken, wenn Kovac noch ein paar Spiele hätte rumwurschteln dürfen. Man hatte es leider verpasst, Kovac mit dem Double zu verabschieden. Das wäre der richtige Zeitpunkt gewesen.

  • Wenn man das so liest, muss man ja schon fast froh sein, dass das Spiel in Frankfurt so gelaufen ist. Anscheinend brauchten wir so richtig einen vor den Bug damit die nötigen Konsequenzen gezogen werden. Boas Anteil am Triple ist nach dieser Aussage auf jeden Fall noch mal höher zu bewerten ^^

  • Es ist ja ok das er öffentlich nicht über Kovac herzieht aber das er scheinbar nicht akzeptieren kann oder will das es um Kern um die Spielphilosophie geht und ging ist schon irgendwie schockierend. Er muss doch rückwirkend anerkennen das die Anc/Kovac Jahre verschenkte Zeit waren.

  • Wenn man das so liest, muss man ja schon fast froh sein, dass das Spiel in Frankfurt so gelaufen ist. Anscheinend brauchten wir so richtig einen vor den Bug damit die nötigen Konsequenzen gezogen werden. Boas Anteil am Triple ist nach dieser Aussage auf jeden Fall noch mal höher zu bewerten ^^

    Nicht nur fast. Ich war damals im Stadion und habe mir erstmal ordentlich die Kante gegeben, weil ich mir sicher war, dass es endlich geschafft ist! Als es dann Sonntag-Morgen noch hieß, wir machen weiter, habe ich gedacht, das wäre ein niemals endender Alptraum.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Es ist ja ok das er öffentlich nicht über Kovac herzieht aber das er scheinbar nicht akzeptieren kann oder will das es um Kern um die Spielphilosophie geht und ging ist schon irgendwie schockierend. Er muss doch rückwirkend anerkennen das die Anc/Kovac Jahre verschenkte Zeit waren.

    Man sollte meinen, Uli hätte Zeit sich ein Spiel unter Kovac anzuschauen und im Anschluss direkt ein Spiel unter Flick.


    Da liegen Welten zwischen. Und das auf dem Feld gezeigte hätte bereits nach dem Double dazu führen müssen, getrennte Wege zu gehen. Aber wir drehen uns im Kreis und eigentlich ist auch jedes Wort dazu eines zu viel.


    Flick ist ein Segen für den gesamten Verein und daran sollten wir uns erfreuen :)

  • "Natürlich haben wir in dieser Phase nicht gut gespielt, gar keine Frage. ...: "Wer weiß, was passiert wäre, wenn er nicht vom Platz gestellt worden wäre

    Vielleicht hätten wir 1:3 verloren?:rolleyes:


    Frankfurt hat ihn uns gegeben, Frankfurt hat ihn uns wieder genommen......habe mittlerweile meinen Frieden gemacht......danke, Hansi!!!

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Böse Zungen behaupten ja, dass nicht das Spiel und das Ergebnis gegen Frankfurt der Grund war, sondern die Erkenntnis, dass der gplante Gang durch das grosse Tor zu einer ausgesprochen unschönen Veranstaltung mit erheblichen Mißtönen werden könnte.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Es ist ja ok das er öffentlich nicht über Kovac herzieht aber das er scheinbar nicht akzeptieren kann oder will das es um Kern um die Spielphilosophie geht und ging ist schon irgendwie schockierend. Er muss doch rückwirkend anerkennen das die Anc/Kovac Jahre verschenkte Zeit waren.

    Tut er doch. Nicht umsonst hat er Flick dazu geholt.


    https://www.sport.de/news/ne40…seitenhieb-an-niko-kovac/

    0

  • Monatelang wurde hier daran gezweifelt, dass Flick Kovac‘ Idee gewesen sein soll. Was wurde man dafür blöd angegangen... Jetzt, da bekannt wird, dass Uli es wohl gewesen ist, hat man natürlich wieder alles vorher gewusst.

  • Man hatte es leider verpasst, Kovac mit dem Double zu verabschieden.

    Ich hab wirklich einen echten Hass auf Kovac - dass er nichts kann dafür kann er nichts (da sind die oberen Schuld ihn trotzdem eingestellt zu haben), aber wie der unsere Spieler nieder gemacht hat kann ich einfach nicht verzeihen.

    Aber genauso Mitschuld haben die Leute in der Süd die seinen Namen lautstark gehuldigt haben. Was hab ich mich aufgeregt weil ich genau wusste dass sich damit Uli bestätigt fühlte und Kalle seinen Plan nicht durchziehen kann. Ich bin nach wie vor überzeugt dass Kalle Kovac rasiert hätte wenn die Süd die Schnauze gehalten hätteX/

  • Kovac hätte, wenn er die Eier gehabt hätte, die er immer fordert, selbst einen Schlussstrich ziehen können. Aber da ging es halt noch um die Abfindung. Kann mir doch keiner erzählen, dass die selbst nach dem Double geglaubt haben, alles werde besser, wenn er nur andere Spieler bekommt. Wir haben jedes Jahr, trotz allem Gemecker, immer den besten Kader der Liga. Mit Abstand. Und wir brauchen Glück und Verstand, um Paderborn zu besiegen.


    Da ging es doch am Ende nur darum, dass sich keiner die Blöße geben wollte. Gerade Uli wollte nicht mit einer Entlassung um im größten Chaos den Klub übergeben.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Kovac hätte, wenn er die Eier gehabt hätte, die er immer fordert, selbst einen Schlussstrich ziehen können. Aber da ging es halt noch um die Abfindung. Kann mir doch keiner erzählen, dass die selbst nach dem Double geglaubt haben, alles werde besser, wenn er nur andere Spieler bekommt. Wir haben jedes Jahr, trotz allem Gemecker, immer den besten Kader der Liga. Mit Abstand. Und wir brauchen Glück und Verstand, um Paderborn zu besiegen.


    Da ging es doch am Ende nur darum, dass sich keiner die Blöße geben wollte. Gerade Uli wollte nicht mit einer Entlassung um im größten Chaos den Klub übergeben.

    Dazu hätte es aber Charakter und selbstkritk gebraucht. Beides streite ich dem Typ völlig ab. Der war doch bis zuletzt der meinung er hätte nichts falsch gemacht und die Spieler wären einfach nicht in der Lage dazu seine tolle idee besser umzusetzen.


    Was Hoeneß da wieder verzapft ist ein harter schlag in die magengrube. Der glaubt doch nicht ernsthaft wir haben nur wegen der Roten Karte für Boateng eins auf den Sack bekommen. WIe man sich so wenig gedanken dazu machen kann wie es dazu kam ist mir ein Rätsel.

  • Nur mal rein interessehalber, was wäre denn Kalles Plan zu dem Zeitpunkt gewesen?

    Ich tippe auf Allegri oder ansonsten Wenger als Übergangslösung, Brazzo wäre Richtung Pochettino gegangen und Uli in Richtung irgendeinem Ex-Bayernspieler :D vielleicht Klose (also falls man Hansi nicht hätte)

    0

  • Alles müßig drüber zu reden was wäre wenn gewesen, wer wäre wann für wen gekommen.

    Wenger ist Gott sei Dank niemals eine Interimslösung geworden.


    Tatsache ist:

    Hansi ist da und hat mit der Mannschaft das Triple geholt.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • IIch bin nach wie vor überzeugt dass Kalle Kovac rasiert hätte wenn die Süd die Schnauze gehalten hätteX/

    Die Ironie an der ganzen Sache ist ja, dass gerade die Entscheidung, Kovac nach dem Double nicht zu rasieren, ein zentrales Element unseres Triples ist. Hätte man Kovac nach der letzten Saison entlassen, wären einige Namen in der Nachfolge-Verlosung gewesen. Flick unter Garantie nicht. Auch nicht bei der Schwarmintelligenz hier im Forum. Und wie es dann gelaufen wäre - God only knows.


    Insofern: Alles richtig gemacht :D.

    0