Uli Hoeneß

  • Wer ernsthaft hier Jeweils die Meisterschaft und den Pokalsieg von Kovac und Flick aufgrund des Gewinnens des Titels auf eine Stufe stellt, dem empfehle ich, die Zeit, die ein Spiel andauert, anders zu investieren. Das ist sinniger und für alles andere dient der Videotext.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Wir hatten 78 Punkte und eine Tordifferenz von 56, damit wären wir auch in der Top-Tuchel-Saison wie auch 2011 vorm BVB gelandet, der nur 2012 dies zu toppen vermochte. Aber rede dir weiter ein, die Underperformance des BVB hätte uns zum Meister gemacht.

    Au Backe.

    #KovacOUT

  • Habe angemerkt, dass man unter Kovac eine respektable erste Saison in der Liga gespielt hat, die mit einer Ausnahme besser als alles war, was der BVB je abgeliefert hat, und es daher für mich folgerichtig war, mit Kovac in die neue Saison zu gehen. Wer aber glaubt, dass Flick-Double wäre so viel mehr wert gewesen als das von Kovac, selbst wenn wir gegen Chelsea im Achtelfinale rausgeflogen wären, liegt in der Tat daneben. Zum Glück war dem nicht so, und es müsste schon ein Löwsches WM-Desaster kommen, um Flick zu entlassen.

  • Ein Trümmerhaufen war es eben nie - aber der Ex wollte uns das gerne so verkaufen, um von seiner Unfähigkeit abzulenken!

    Perfekter Konter :)


    Denn wie Du schreibst: Nicht hier im Forum wurde die Mannschaft als Trümmerhaufen bezeichnet, sondern von eben genau jenem Trainer, der der Meinung war, dass seine Schrottkarre bei 200 km/h auseinanderfallen würde...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Ist halt alles irgendwie ein wenig richtig. Unter Flick stabilisierten und verbesserten sich die Leistungen dramatisch. Allerdings gab es dafür bereits eine Blaupause. Nur dass es ein Jahr zuvor Kovac selbst war, unter dem sich die Leistungen stabilisierten und verbesserten. Und dass wir seinerzeit zu früh auf das damals stärkste Team Europas trafen. Unter den Bedingungen von 19/20 hätten wir womöglich auch (sogar) mit NK das Triple gewonnen. Wer weiß...?


    Kovac und Bayern - das passte halt nicht. In der Folge mussten unsere Führung das ausbaden, was sie mit seiner Verpflichtung selbst angerichtet hatte. Im Herbst 18, indem sie sich ultimativ hinter den Trainer stellte. Und ein Jahr später eben, indem sie Flick installierte. Nach dem zweiten Trainer-Sturz der Mannschaft im insgesamt dritten Versuch innerhalb von nur drei Jahren war die Mannschaft in der Pflicht. Das hat sich dann in der Tat ausgezahlt.

  • Unter den Bedingungen von 19/20 hätten wir womöglich auch (sogar) mit NK das Triple gewonnen.

    Nein. Nein, nein und nochmals nein. Schau auf die Ergebnisse, die wir 19/20 unter Kovac erzielt haben, und schau auf die Art und Weise, wie diese Ergebnisse zustande gekommen sind. In allen realistischen Szenarien wäre 19/20 bereits die Meisterschaft kein Selbstläufer geworden, von der CL ganz zu schweigen. Und was Kovac aus der Corona-bedingten Pause gemacht hätte, will ich lieber gar nicht wissen. Vermutlich hätte er den Spielern als Hausaufgabe gegeben, ihre Ehefrauen, Lebensgefährtinnen und Haustiere bei jeder sich bietenden Gelegenheit umzugrätschen, weil man was anderes unter diesen unmenschlichen Rahmenbedingungen gar nicht traineren kann.

    0

  • Nun ja, zumindest ist der Saisonverlauf ab der Verpflichtung von Flick eine Sache, die denjenigen, die immer denken mit Bayern könnte auch der Greenkeeper als Trainer Meister werden, zu denken geben sollte.


    Der Trainer ist definitiv der wichtigste Angestelle im Verein. Wenn der nicht passt wirst du auch mit 20 Weltstars nichts gewinnen

    Single-Nick-User.....

  • Nein. Nein, nein und nochmals nein. Schau auf die Ergebnisse, die wir 19/20 unter Kovac erzielt haben, und schau auf die Art und Weise, wie diese Ergebnisse zustande gekommen sind. In allen realistischen Szenarien wäre 19/20 bereits die Meisterschaft kein Selbstläufer geworden, von der CL ganz zu schweigen. Und was Kovac aus der Corona-bedingten Pause gemacht hätte, will ich lieber gar nicht wissen. Vermutlich hätte er den Spielern als Hausaufgabe gegeben, ihre Ehefrauen, Lebensgefährtinnen und Haustiere bei jeder sich bietenden Gelegenheit umzugrätschen, weil man was anderes unter diesen unmenschlichen Rahmenbedingungen gar nicht traineren kann.


    Hätte man eins zu eins auch über die Saison 18/19 schreiben können, wäre NK damals bereits gefeuert worden. Insofern... Pure Spekulation.


    Nun ja, zumindest ist der Saisonverlauf ab der Verpflichtung von Flick eine Sache, die denjenigen, die immer denken mit Bayern könnte auch der Greenkeeper als Trainer Meister werden, zu denken geben sollte.


    Der Trainer ist definitiv der wichtigste Angestelle im Verein. Wenn der nicht passt wirst du auch mit 20 Weltstars nichts gewinnen


    Der Trainer sollte zur Mannschaft passen. Das ist definitiv so. Aber falls nicht - wie im Falle von NK - lässt sich das offenbar auch anders regeln, wie im Herbst '18 bewiesen wurde.


    Was zählt, ist das Ergebnis. Aber schöner ist es natürlich schon, wenn Mannschaft und Trainer gefühlt eine Einheit bilden. Keine Frage.

  • Flick hat in allen bereichen eindrucksvoll gezeigt was für eine Pfeife Kovac war, und ihr kommt hier mit irgendwelchen theorien an, dass wir auch unter Kovac evt. eine ähnliche Saison gespielt hätten?


    Irgendwas stimmt doch bei euch nicht. Im ernst. Das könnt ihr nicht ernsthaft vertreten.

    Da kommt mir die Kotze hoch.


    Wann hätte denn der wendepunkt kommen sollen? Kovac war doch der meinung das maximale aus dem Team rauszuholen. Zu dem Zeitpunkt haben wir übrigens fast ausschließlich gegen die untere Tabellenhälfte gespielt. Aber das spielt ja bei euch eh keine Rolle. Mit Fakten habt ihrs ja nicht so.

  • Hätte man eins zu eins auch über die Saison 18/19 schreiben können, wäre NK damals bereits gefeuert worden. Insofern... Pure Spekulation.

    Der einzige der hier spekuliert bist du, weil du sämtliche entwicklung und dem spielerischen verfall der sich letztlich auch in den Resultaten gezeigt hat außer acht lässt.


    Aber wenn man so einem charakterlosen p1sser wie kovac die stange halten muss, bitte. Halt bisschen armselig den Spielern gegenüber die bewiesen haben wer den leistungsabfall zu verantworten hatte.

  • Und nur weil der BVB seit Jahren nicht auf dem Niveau ist auf dem er von der Deutschen Presse geschrieben wird muss man eine Meisterschaft immer noch daran bewerten wie sie entstanden ist.

    Meines erachtens muss ein FCB in der Liga immer 80+ Punkte erziehlen um eine gute Saison zu spielen.

    Das der BVB für uns keine Konkurrenz ist sollte jedem klar sein der etwas vom Fußball versteht.

  • Da kommt mir die Kotze hoch.


    Wann hätte denn der wendepunkt kommen sollen? Kovac war doch der meinung das maximale aus dem Team rauszuholen. Zu dem Zeitpunkt haben wir übrigens fast ausschließlich gegen die untere Tabellenhälfte gespielt. Aber das spielt ja bei euch eh keine Rolle.


    Warum so emotional? Ist doch alles gut!


    Das 1:5 war nun sicher der denkbar letzte Zeitpunkt für eine Wende. Das war ja ähnlich wie das 2:8 von Barca gegen uns - unmöglich nur mit einem Platzverweis etc. zu erklären, wie es Uli macht. Da bin ich also mal komplett anderer Ansicht als er.


    Aber anders als 2018 war da vermutlich wirklich nichts mehr zu retten. Daran hat NK selbst wohl den größten Anteil. Denn er hat ja zunehmend die Nerven verloren. Aber ich bleibe dabei, dass ich eine große Mitschuld bei KHR sehe.

  • Warum so emotional? Ist doch alles gut!

    Ich werde halt emotional wenn einer keine möglichkeit auslässt um den Verein/Spieler in den Dreck zu ziehem. Das hat Kovac ständig getan, nur damit seine eigene unfähigkeit nicht hinterfragt wird. Ist mir echt ein Rätsel wie ihr das einfach so hinnehmen könnt.


    Deshalb wird der für mich immer ein Rotes Tuch bleiben. Und ich wünsche ihm (sportlich) nur das schlechteste und werde mich freuen wenn irgendwann auch mal der Rest kappiert was für eine Charakterliche Nullnummer der ist.

  • Lasst den Troll doch senfen und gibt ihm nicht noch Futter....immer das gleiche Spiel.

    richtig ! Traurig ist nur andere werden gesperrt weil sie sich im Ton vergreifen ( was auch nicht sein muss) usw , aber ständiges bewusstes provozieren bzw. Mit Absicht gegen den Strom schwimmen ist erlaubt

  • richtig ! Traurig ist nur andere werden gesperrt weil sie sich im Ton vergreifen ( was auch nicht sein muss) usw , aber ständiges bewusstes provozieren bzw. Mit Absicht gegen den Strom schwimmen ist erlaubt

    Wenn man einfach nicht darauf reagiert, bleiben seine Beiträge nicht mehr als eine Randnotiz.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Ich werde halt emotional wenn einer keine möglichkeit auslässt um den Verein/Spieler in den Dreck zu ziehem. Das hat Kovac ständig getan, nur damit seine eigene unfähigkeit nicht hinterfragt wird.


    Deshalb wird der für mich immer ein Rotes Tuch bleiben. Und ich wünsche ihm (sportlich) nur das schlechteste und werde mich freuen wenn irgendwann auch mal der Rest kappiert was für eine Charakterliche Nullnummer der ist.


    Das sehe ich eben anders. Für mich bleibt NK eine unverständliche, jedenfalls aber eine unglückliche Entscheidung des Vereins. Aber ich unterstelle ihm, dass er alles versucht hat. Und auch wenn das meist nicht schön anzusehen war, wurde in den knapp eineinhalb Jahren mit ihm lediglich ein denkbarer Titel ausgelassen. Und der war 2019 vermutlich eh nicht besonders realistisch.. Die Geschichte wird also Nachsicht mit ihm haben.


    Dass er zum Ende hin mit seinen Äußerungen die Gräben zwischen der Mannschaft und ihm vergrößert hat, sehe ich aber auch so. Nehme an, dass ihm ab einem gewissen Zeitpunkt klar war, dass die Zeichen auf Trennung stehen.