Uli Hoeneß

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Es gibt in Europa ein einziges Team, das in den letzten 10 Jahren national mehr Meisterschaften eingefahren hat als wir.
    Lyon. Und die werden in absehbarer Zeit keine neuen mehr hinzufügen.


    Ich glaube, die allermeisten Teams hätten diese Bilanz gerne.


    Auch wenn in den 10 Jahren eben "nur" eine CL-Finalteilnahme dabei heraussprang. </span><br>-------------------------------------------------------


    wenn ich so was schon lesen muss, da wird mir schlecht! genau so dämlich argumentiert hoeness und tritt aus, wenn er mal etwas kritisiert wird, einfach lächerlich!


    wie will man das denn vergleichen? bayern hat eben keine ernsthafte konkurrenz in der bundesliga, da wir den anderen finanziell um welten voraus sind. das ist in den meisten anderen ligen eben nicht so, da gibt es meistens mindestens 2 vereine, die halbwegs auf augenhöhe sind.


    in der cl rumheulen und sich beschweren, dass man ja so viel weniger geld und deswegen auch so viel weniger chancen als die "anderen" hat. in der bundesliga spielt das viele geld des fc bayern natürlich keine rolle.....wie das geld dabei zustande kommt interessiert nicht, denn hier geht es nur ums sportliche und welche argumente da bestimmte user und uli nutzen....

    0

  • @dreydels Posts heben sich für mich mal wieder wohltuend vom üblichen Tagesquark ab.


    Dem ist nix hinzuzufügen. Respekt.


    Wie kann es mit dem FCB und UH sinnvoll zum nachhaltigen Vorteil, vor allem für den FCB und nicht für UH's Ego,
    weitergehen?


    Solange UH sich weiterhin in die sportlichen Belange einmischen wird, und das wird er leider auch wieder, wenn sein Freund Heynckes in 2 oder mehr Jahren wieder weg sein wird oder falls sein Freund Heynckes doch nicht die Erwartungen erfüllen sollte, wird der ganze Wahnsinn wieder von vorne beginnen. Und täglich grüßt das Murmeltier.


    Auf dem sportlichen Sektor sehe ich UH seit langem eher als Belastung für den FCB. Es fehlt weiterhin ein starker Sportdirektor, ein Querdenker, der sich nicht aus Dankbarkeit, den Job bekommen zu haben, als stiller Statthalter von UH begreift. Jemand, der "Eier" und die breite Stirn hat, auch mal dem weiterhin allmächtigen UH contra zu geben.


    Vor allem aber muss dieser "Jemand" auch die volle Rückendeckung des restlichen Vorstandes haben, um nicht tagtäglich vor Angst, von UH nach Gutsherrenart gefeuert zu werden, nur duckmäuserich in gebückter Haltung durch die Säbener Straße schleicht und womöglich all seine Aussagen an die Medien vorher von UH genehmigen lassen muss.


    Nerlinger ist leider nur einer von den vielen aus dieser Kategorie wie Aumann, Dremmler, dann plötzlich nach langen Jahren auch Breitner oder auch Gerd Müller (Achtung: Große Familie!), UH bis zum Abwinken zur Dankbarkeit verpflichteten Angstellten.


    Ein Schuft, der jetzt behaupten würde, daß da System dahinter stecken könnte.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • so, jetzt haben sie es geschafft.


    wir sind kein Ausbildungsverein mehr.


    danke an alle die das zu verantworten haben, und unsere Amas nicht verstärkt, sondern nur immer Spieler abgegeben haben.
    und danke für die Aussage von Nerlinger


    "ist ja kein weltuntergang, wenn unsere FCB II absteigen"


    vermutlich freuen sie sich auf ein Derby mit dem blauen Abschaum. da könnte ja mal der KHR mitkommen, damit er mal erlebt was da wirklich schlimm ist.


    ja unsere Amas haben in Erfurt 2:0 verloren, und sind somit zu 995 abgestiegen.


    Ziel erreicht Uli KHR und der Rest der Bagage

    0

  • Diese Aussage von Nerlinger ist anders zu bewerten. Er meint doch nicht damit, dass er es nicht schlimm findet dass wir absteigen! Es wäre nunmal auch kein Weltuntergang, wenn wir die CL verpassen, das ändert aber nichts daran dass dies eben unser Ziel ist und all unsere Bemühungen darauf hinzielen!


    Die Saison der Amas war mieserabel, aber dies hat viele andere Gründe als Vorstand und Nerlinger. Soviele Verletzte und soviele Abstellungen kann man nunmal nicht verkraften.

    0

  • und verkäufe und ausleihen, da ist auch nicht der Vorstand schuld. oder wie.


    und es ist ein Weltuntergang, wenn unsere Amas absteigen. aber wenn der nerlinger sowieso nie da ist, ist des ihm auch egal.

    0

  • Heute muss ich ihn mal loben, dafür dass er den Wechsel von Neuer mehr oder weniger schon bekannt gegeben hat. Das verstärkt die Verhandlungsposition, weil Neuer sich sicher kein Jahr Schalke antun will, nachdem die Schalker Fans jetzt Bescheid wissen, wohin er wechselt.

    0

  • Du hättest also Kraft, Müller, Badstuber, Ekici und Alaba lieber bei den Amas?


    Es ist normal, dass nicht alle Jahrgänge gleich stark sind, auch wenn das bitter ist.


    Es steht immer die Entwicklung der Spielers im Vordergrund und da musste man leider viele Leistungsträger abgeben, damit sie den nächsten Schritt machen können.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Man darf aber nicht für die Entwicklung von ein, zwei Spielern die Entwicklung von allen anderen, auch denen der nächsten Jahrgänge, gefährden. Das passiert aber durch diesen Abstieg.

    4

  • Naja man hätte wohl spätestens im Winter reagieren müssen und massiv Verstärkung besorgen müssen, nur muss man dann welche bekommen, die für uns auch auflaufen dürfen. Ist ja nicht so das wir keinen Beschränkungen unterliegen.


    Insgesamt ist das natürlich nee Katastrophe, aber wie ist es denn nun? Kann man in der Regio dann jedenfalls beliebig die Leute einsetzen und zum Beispiel auch aus anderen Ländern scouten?

    0

  • @whisky
    Die Beschränkungen gelten für jede U23 von Mannschaften der 1. und 2. Liga, egal in welcher Liga die U23 spielt.


    @ferdman
    Naja, man kann da schon positiv einwirken. ;-)
    Und vor allem kann man die Suche nach neuen Spielern besser gestalten, wenn man daran interesse hätte. Hat man aber nicht. Das geht vielleicht bei der Profimannschaft, dass man unfähige Scouts als Freundschaftsdienst beschäftigt, weil die Berater sowieso alle auf uns zukommen. Aber bei den Amas alles dem Trainerstab und dem Jugendleiter zu überlassen, die weiß Gott genug zu tun haben, ist schlichtweg falsches Managment.

    4

  • leute es ist wirklich bitter das die amas wohl runter müßen,
    aber es war bei dieser ausblutung der letzten 2 jahre nicht anders zu erwarten!


    kein u23 team der welt verkraftet es,
    wenn spieler wie ekici, alaba, contento, badstuber, müller und kraft alle gleichzeitig verschwinden.
    ich denke sogar das mit diesen abgängen sogar ettliche erstligisten um ihre sportliche existenz bangen müßten!
    und das waren ja noch lange nicht alle!


    wichtig ist das man dann zur kommenden saison
    wieder ordentlich qualität scoutet und verpflichtet. auf dauer ist dieser abstieg nicht tragbar
    und der wiederaufstieg MUSS in den nächsten 2 jahren das ziel sein!


    ich befürchte ein früherer wiederaufstieg ist nicht realisierbar. :-S

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">wenn spieler wie ekici, alaba, contento, badstuber, müller und kraft alle gleichzeitig verschwinden.</span><br>-------------------------------------------------------
    ...Kopplin, Sikorski, Knasmüllner, Haas...
    Der Aderlass ist schon immens. Und aufzusteigen wohl verhältnismäßig teuer. Aber unsere Amas gehören einfach in die dritte Liga. Bleibt nur zu hoffen, dass der Vorstand entsprechende Maßnahmen ergreift.

  • man kann nur hoffen, dass gute spieler nachkommen. in einigen jahren kann man es hoffentlich schaffen. das ist realistisch. planen kann man nicht, da gebe ich kuhstaller recht. aber das denkt wohl niemand hier..

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Naja, so wie man sich Meisterschaften erkaufen kann, geht das auch mit Aufstiegen. Hoffenheim lässt grüßen.
    Letztlich wäre es aber tatsächlich besser, man würde das Scouting stärken, um langfristig wieder gute Talente im Jugendbereich und auch bei den Amas zu haben. Seit 2007 gab es nur bei den B-Junioren noch eine Endrunden-Teilnahme an der Meisterschaft, das war es. Da sollte man wieder versuchen, erfolgreicher zu sein.

  • @ dreydel:
    hast gestern gut die Lage geschildert und genau das ausgesprochen, was ich und vielleicht auch ein paar andere denken. Wenn Uli sich als Präsident in die Mannschaftsaufstellung einmischt, dann stimmt da irgendwo was überhaupt nicht. Und das verbale Nachtreten gegen van Gaal ist nicht schön und unwürdig.

    0

  • schnitzel, bei Hoffenheim war es ja die erste Mannschaft, da kann man alles reinbuttern und kaufen, egal welches Alter und Nationalität.


    Das Problem ist das es einfacher gewesen wäre, wenn man in der Winterpause dagegengesteuert hätte, den Abstieg zu verhindern, als den Aufstieg zu realisieren. aber da wir ja sowieso kein Ausbildungsverein sind ist des ja eigentlich egal und die Regionalliga somit die billligere Lösung.

    0