Uli Hoeneß

  • ich denke durchaus, dass die aufsichtsratmitglieder und auch wir hier, das durchaus trennen können, aber leider nicht unsere gesellschaft mit dem verbundenen mediengeflecht...


    da wird ein druck aufgebaut, der so enorm ist, dass selbst die aufsichtsratmitglieder, die selbst in riesigen "seriösen" firmen sitzen, gar nicht umherkommen, die konsequenzen zu ziehen...


    am ende des tages werden alle dem uli auf die schulter klopfen und sagen ,, tut mir leid, junge... deine arbeit in ehren, aber du kennst auch die mechanismen der öffentlichkeit und das jeweilige image, welches daran haftet."...


    und natürlich vertritt auch unser verein (außen)politische interessen und wer sich dann noch gerne und häufig selbst zu politischen themen jeglicher art äußert, der fällt in einer solchen situation am ende noch tiefer, als es ohnehin schon der fall wäre...
    das ist nunmal die schattenseite der prominenz und die ungeschrieben gesetze darin gelten für jeden...
    wer sich in der öffentlichkeit suhlt, muss am ende auch mit den harten konsequenzen leben, die sich ergeben, wenn der schmutz an die oberfläche gespült wird...


    darüber ist auch einfach nicht zu diskutieren...
    ich selbst werde uli jetzt nicht ans kreuz nageln und seine jahrzehntelange arbeit in den schmutz ziehen, weil das eine, nichts mit dem anderen zu tun hat...
    aber die geier warten bereits und da ist es völlig unerheblich, ob ein kleiner teil des großen ganzen die dinge überblicken und differenzieren kann... das weißt du, genauso gut wie ich und die tatsache, dass sein derzeitiges amt und auch zukünftige ämter davon stark betroffen sind, muss ich, denke ich, nicht weiter ausführen... das steht für sich selbst...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Meine Güte, dass da immer wieder was gekommen wäre - und dann dementsprechend verschachtelt - von den Reportern dürfte wohl klar sein!


    Die PK wäre zur Farce verkommen - es ging hier heute nur um ein sportliches Thema und nicht um die privaten Angelegenheiten von UH.


    So hat man eine klare Ansage getroffen und gut war's.

    0

  • Ich glaube nach wie vor, dass man das vielleicht sogar bewusst so gemacht hat. Vielleicht dachte man, das geht ein wenig in den ganzen Turbulenzen rund um dieses Spiel unter. Ob es Zufall ist, dass ausgerechnet die Zeitung unseres Aufsichtsratsvorsitzenden Markwort das als erstes gebracht hat? - Glaube ich nicht.

    0

  • Bei allem Zorn über die Tatsache der exklusiven Veröffentlichung im F. erscheint mir deine Erklärung als wirklich einzig sinnvolle Erklärung dafür. Mein prinzipielles Mißfallen über Termin und Umstände bleibt trotzdem. Wer hat's dem Focus bzw. einem Medienkonkurrenten überhaupt verklickert ?
    >:-|

    0

  • uli hoeneß kann als persona non grata dem fcb nicht mehr nützlich sein und ist für die wirtschaftlichen interessen in und um den verein sowie für das ansehen des clubs in zukunft eher schädlich. es wäre ihm zu wünschen, wenn er dies schnell erkennt und zurücktritt, bevor andere das für ihn erledigen

    3

  • So, zwei Nächte drüber geschlafen.


    Meinung steht weiterhin, die Summe ist egal, er hat was falsches gemacht. Frau Merkel hat es richtig ausgedrückt.


    Ob er zurücktreten wird oder nicht oder sonst was ist mir heute auch egal, mein Leben geht weiter und was Hoeness macht hat keinen Einfluss auf mein Dasein.


    Ich konzentriere mich weiterhin nur auf den Sport, diese ganzen Nebenkriegsschauplätze sind nicht meine, ob Ribery im Training bläht, Gomez Nudeln zu Mittag gegessen hat oder der Busfahrer in der Pause geschlafen hat................alles kackegal.


    Ich habe bisher auch nicht alles richtig gemacht, von daher ermüdet es mich schon heute mit dem Finger auf Hoeness zu zeigen. Er hat sich angezeigt, er hat Geld hinterzogen, dafür wird er seine Strafe erhalten und fertig.


    Sicherlich ist es hart von so einem Menschen so was hören zu müssen aber dieses an den Galgen hängen nervt dann langsam doch ein wenig.


    Er hat was getan was unrecht war, dafür wird er Ärger bekommen bzw. hat ihn schon und damit sind wir eigentlich raus.

  • the_sam @


    Wie wäre es, mit diesem Thema endlich mal Schluß zu machen, bis wir im Finale (hoffentlich) stehen.
    Die Debatten hier fördern nichts Neues mehr zutage und ob und wie es weitergeht, wird man schon eines schlechten oder guten Tages vernehmen.
    Welcher Irrsinn betrieben wird von den Medien, wissen wir auch und nur wir können unsere Solidarität dadurch zeigen, dass wir es denen nicht nachmachen.
    alles Gute, Uli und ebenso alles Gute der Mannschaft ;-)

    0

  • Wahrscheinlich ist sie nur deshalb so von ihm enttäuscht, weil er die Geschichte nicht AUSSITZT, wie man das von CDU/CSU Politikern gewöhnt ist ....

    #NK NotMyCoach
    #HS NotMySportsDirector
    #UH NotMyPresident
    #FCB2019: No comment .... <X

  • Was soll die Merkel jetzt auch sagen? - Sie kann doch gar nichts anderes sagen, hat sich ja sogar noch zurück gehalten, wenn man bedenkt, wie heuchlerische Teile der Opposition mal wieder mit den Messern wetzen...

    0

  • wenn ich morgen im stadion auch nur ein transparent mit einer solidaritätsbekundung für hoeneß sehe, die evtl. von leuten stammt, die jeden monat brav ihre steuern abführen und wegen kleinigkeiten in ihrer steuererklärung unerbittlich strafrechtlich belangt werden, stehe ich auf und gehe nach hause. soviel dummheit will ich einfach nicht mehr ertragen

    3

  • Das wird davon abhängen, wie er seine Rolle zukünftig wahrnehmen wird. Sollte er Präsident bleiben, dann wäre es ratsam, dass er sich deutlich mehr im Hintergrund hält. Er kann nach dieser Geschichte nicht mehr den Moralapostel oder Besserwisser spielen. Das nimmt ihm kein Mensch mehr ab und das völlig zurecht. Ich warte jetzt aber erstmal die weiteren Ermittlungen ab. Es kann noch ziemlich viel passieren.


    Wer einen klaren Verstand hat, der kann auch zwischen dem Manager und dem Privatmann Hoeneß trennen. Was er für diesen Verein geleistet hat, wird immer lobend erwähnt werden müssen. Über andere Dinge kann man dann geteilter Meinung sein.

    0

  • du könntest dem FCB von 1900 auch einen Gefallen tun und gar nicht erst ins Stadion gehen - gib Deine Karte einem Fan, der 90 Minuten und länger nichts anderes tut als den Verein zu unterstützen, denn das braucht es morgen


    wenn es solche Bekundungen gäbe, dann nicht, wegen der eigentlichen Steuerhinterziehung sondern der Tatsache, was medial und gesellschaftlich jetzt daraus gemacht wird...plötzlich ist er nur noch der letzte D.reck
    wenn man bedenkt, wie da andere prominente Fälle in der Vergangenheit abgetan wurden...

    0

  • Aber bitte doch, werter wofranz.
    Genau so wie für die messerwetzenden Genossen der SPD gilt auch für Angelas schwarze Vasallen:
    Erst kommt die Wahl, dann die Moral !
    ;-)

    0

  • Wasser predigen und Wein saufen...
    Ich finds schade, ausgerechnet er...die Gier des Menschen ist unersättlich.
    Hat aber nichts mit der Tatsache zu tun, daß ich den FC Bayern anfeuere und nicht UH oder welcher Präsident davor, immo, oder danach kommt. Ich ziehe da einen klare Linie, basta!
    Da gibts bestimmt wieder viele Vereinsaustritte....gut so. Da komm ich weiter nach vorne mit meiner Mitgliedsnummer.

    0

  • Merkel ist einfach nur berechnend. Sie hätte auch sagen können, dass sie erstmal die weiteren Ermittlungen abwarten möchte. Nun scheint es ihr plötzlich peinlich zu sein, dass sie sich immer wieder mit Hoeneß gezeigt hat. Tja, an Teflon-Merkel bleibt einfach nichts hängen.;-)


    Die Amerikaner haben übrigens ein viel strengeres Abkommen mit der Schweiz durchgesetzt. Wo ein Wille ist....

    0

  • In einem Land, in dem die Schwarze Angela fast widerspruchslos wiedergewählt werden wird, in dem Fertighäckselfleischgerichte aus Sägemehl und Pferdehintern zu Qualitätsfleisch feilgeboten und verkauft werden, in dem Massenverdummungsmittel wie "Bauer sucht Sau" und "Shopping Queen" zu TV mit Format und hoher Quote erklärt und konsumiert werden, solltest du vlt. mal einige Rückschlüsse auf den Dummheitsquotienten schließen.
    Und daß du dann in einem randvoll gefüllten Stadion mit fast 70 000 Leuten auch zwangsläufig eine hohe Anzahl diese Schnittmenge "Erbärmlich Doof" antreffen wirst, müßte dir bei näherem Hinschauen bzw. kurzem Nachrechnen rasch völlig klar werden.
    Nicht, daß ich dir jetzt den Stadionbesuch vermiesen möchte, aber wenn du dich vor massenhaft in Erscheinung tretender Minderklugheit schützen willst, sollte ein Fußballstadion nicht dein favorite local place to be sein ...
    >:|

    0