Uli Hoeneß

  • Für mich ist es ganz klar, dieser Justizminister Kutschaty beugt sich nur jetzt soweit aus dem Fenster, weil in NRW Wahlen sind.
    Aber, sollte dieses Statement von Herrn Hoeneß in Liechtenstein wirklich so von ihm gesprochen worden sein, dann war das eine richtig fette Ohrfeige für alle "Normalos" unter den Steuerzahlern, zu denen ich mich auch zähle.
    Sollte er das wirklich gesagt haben, dann kann ich nur sagen dumm, dümmer am Dümmsten und er hat nichts dazu gelernt, leider, denn etwas Demut täte auch Herrn Hoeneß gut.
    Wie, welches Spiel hat er denn gegen die Medien verloren - das war doch ganz klar sein eigenes unsauberes Spiel, das er auch am Ende ganz alleine verloren hat. Den Medien die Schuld zuzuweisen finde ich äußerst schwach, die machen alle nur ihre Arbeit um uns zu informieren.
    Ob er nun seine Haftstrafe komplett abgessen hat, oder auch nicht, das ist Ansichtssache, Hauptsache er hat eine Strafe bekommen. Damit war für mich persönlich diese Angelegenheit erledigt. Dass er jetzt aber, nachdem er wieder in der Gesellschaft integriert ist, eine solche unüberlegte Ausage tätigt (falls er es wirklich getan hat) kann ich leider nicht mehr verstehen, man könnte es auch Größenwahn nennen.
    Ich hatte bis zu diesem Artikel größte Hochachtung von Herrn Hoeneß, war vielen Jahrzehnten großer Fan und Bewunderer von ihm, aber das hat sich hiermit für mich erledigt. Vermutlich werden wieder alle über mich herfallen, ist mir egal, denn das ist ganz alleine meine persönliche Meinung.

    0

  • Dass er jetzt aber, nachdem er wieder in der Gesellschaft integriert ist, eine solche unüberlegte Ausage tätigt (falls er es wirklich getan hat) kann ich leider nicht mehr verstehen, man könnte es auch Größenwahn nennen.

    So sieht es aus!

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Natürlich sind die Aussagen Unsinn. Dennoch provoziert UH wo es nur geht. Und das er sich jetzt als Justizopfer darstellt ist selten dämlich und ein Tritt in den A.rsch von Millionen Steuerzahlern. Und dann dieser Auftritt in Liechtenstein ...
    UH ist für mich nicht mehr würdig die Stelle des Präsidenten einzunehmen. Den AR Vorsitz sowieso nicht. UH bitte treten sie zurück!

    Er stellt sich vor allem als Opfer der Medien dar, die durch ihre massiven Kampagnen zumindest die öffentliche Meinung massiv beeinflusst haben. Das hat ja sogar der Richter bestätigt. Ob das Urteil gegen den öffentlich völlig unbekannten Wurstfabrikanten Ulrich H. aus U. ähnlich gelautet hätte kann man zumindest hinterfragen. Hier gab es schon eine Menge öffentlichen und letztlich natürlich auch politischen Druck ein Exempel zu statuieren, einfach weil ein milderes Urteil medial nicht vermittelbar gewesen wäre.


    Auf der anderen Seite stehen natürlich neben dem Steuervergehen an sich ein höchst dilettantischer Aktionismus rund um die misslungene Selbstanzeige, eine unverzeihliche Leichtsinnigkeit weil immer klar war das gerade bei ihm der kleinste Fehltritt einen gigantischen Tsunami auslösen kann und wird, ein scheinbar undurchsichtiges Unterlagen-Chaos das ich so bei einem UH niemals für möglich gehalten hätte und absolut auch eine Uneinsichtigkeit seitens UH selbst.


    Insofern kann ich ihn schon ein Stück weit verstehen, ich bin auch der Meinung das hier schon klar ein Promi-Malus vorlag. Trotzdem ist es bei all den Begleitumständen immer noch einigermassen glimpflich aus der Sache rausgekommen.


    Das er nach wie vor nicht wirklich einsieht etwas falsch gemacht zu haben, geschenkt, das dürfte kaum überraschen. Er ist halt wie er ist und immer war, solche Menschen, die ihr ganzes Leben derart selbstbestimmt gelebt haben und sich praktisch nie vor jemandem ducken mussten, können wahrscheinlich garnicht anders als auch den eigenen Untergang als eigenständige Entscheidung einzuordnen. Mit allem anderen kommt das Ego garnicht klar.


    Wichtig wäre das ihn dringend mal jemand berät das sich die mediale Welt in den letzten paar Jahren massiv gewandelt hat. Es ist völlig egal ob er sich vor das Brandenburger Tor oder im Urwald von Papua-Neuguinea auf einen Stein stellt. Was er sagt wird öffentlich und entsprechend von den immer gleichen Akteuren dann auch im Zweifel gegen ihn und den Verein verwendet. Das gilt für lustige Annekdoten bei Fanclub-Weihnachtsfeiern oder geschlossene Veranstaltungen irgendwo in Liechtenstein.

  • Ob das Urteil gegen den öffentlich völlig unbekannten Wurstfabrikanten Ulrich H. aus U. ähnlich gelautet hätte kann man zumindest hinterfragen.


    Da der völlig unbekannte Wurstfabrikant kaum von einem internationalen Konzern mit Spielgeld versorgt worden wäre, erübrigen sich solche Erwägungen.

    Uli. Hass weg!

  • Da kannst du sicher belegen dass das Geld nicht aus Dreyfuss' Privatvermögen kam sondern von adidas.


    Nein, kann ich nicht. Will ich auch nicht. Intention sollte klar sein: Der Wurstfabrikant Uli H. hätte auch von Adidas-Dreyfuss kein Spielgeld in solcher Höhe erhalten.


    Kannst du denn belegen, dass die Presse den Wurstfabrikanten H nicht ebenso verfolgt hätte?


    Eben.


    Beide Ereignisse haben ein und dieselbe Ursache. Nämlich den Umstand, dass Uli H. eben nicht nur Wurstfabrikant ist.

    Uli. Hass weg!

  • Puh. Das ist ziemlich...ähm...heftig. Er tut gerade so, als müsste man ihm dankbar dafür sein, dass er ins Gefängnis gegangen ist und als wäre das eine freiwillige Entscheidung gewesen. Und die zwei Jahre dann als "Kur" hinzustellen, ist hoffentlich bitterböse Ironie...

    Ich habe kurz überlegt, ob mich das überrascht. Aber nein. So traurig das ist. Das ist Hoeness, wie wir ihn lange kennen. Er macht alles in bester Intention, weiß im Grunde auch alles besser - und wenn nicht, haben die Anderen ihm Unrecht getan.


    Wenn man denn so sehr vom Unrecht überzeugt ist, muss man halt vor den BGH ziehen. Hinterher damit zu kommen, dass ein Freispruch das einzig Richtige gewesen wäre, zeigt einfach, dass er kein wirkliches Unrechtsbewusstsein hat. Deswegen führt er auch seine Rückzahlungen an, obwohl es doch eigentlich unglaublich ist, dass jemand wie er die überhaupt einfach mal so leisten kann.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Ich kann mir kaum vorstellen, dass der Chinese, der es beim FCB in den Kader schafft überhaupt schon geboren wurde. Daher frage ich mich eher wie lange UH hier eigentlich noch verantwortlich sein möchte?

    Das frage ich besser nicht. Die Antwort könnte mich verunsichern. ;(

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • könnte mich bei diesem thema mittlerweile um kopf und kragen schreiben ... aber das lassen wir dann mal besser 8o


    ... ohne worte :S

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Hoeneß ist nicht mehr zeitgemäß. Er sollte es gut sein lassen und sein Leben mit seiner Frau und den Enkelkindern genießen. Seine Methoden und Denken waren in den 70 er super aber heute. Aufwachen. Das reicht nicht mehr und geleutert ist er auch nicht in seiner Knasterfahrung :thumbdown:

    0

  • Hoeness über die über­alterte Bayern-Mannschaft:
    «Die Medien machen ein Theater, wie wenn wir ein Altersheim hätten. Jedes Mal, wenn der Ribéry nach 70 Minuten raus muss, ruft er mich am Abend an und sagt: ‹Jetzt habe ich genug, ich gehe!›


    Die ganzen Aussagen von Hoeneß sind ja ohnehin schon das allerletzte was man an Uneinsichtigkeit so erleben kann. Er hat einfach überhaupt nichts aus der Sache gelernt. Schlimm wenn Menschen so verbohrt und stur sind und nur noch in ihrer eigenen, selbstgerechten Welt leben. Aber leider bleibt er uns als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender noch lange erhalten. Einfach untragbar was er da alles ablässt. Er sollte endlich in seinen wohlverdienten Ruhestand gehen.


    Aber die Aussage zu Ribery finde ich nicht weniger schlimm. Ein Spieler der sich nach Auswechslungen regelmäßig beim Präsidenten ausheult. Nicht zu fassen!

    0

  • man kann nur hoffen das er heute was die Mannschaft angeht gesehen hat das handlungsbedarf auf einigen Positionen besteht und es nicht mit nur jungen deutschen Spielern funktionieren wird, schon gar nicht auf internationaler Ebene. Das was wir vor 5 Jahren erlebt haben, dieses Szenario haben wir mMn jetzt wieder.

    0

  • UH hat ja auf allen Kanälen Auskunft gegeben. Was man wohl festhalten kann: Es wird wohl weitere Transfers geben, es wird auch durchaus mal für einen Spieler mehr als wie gewohnt investiert, wenn es passt, Abgänge möglich.


    Dass das alles erst in den nächsten zwei Wochen endgültig besprochen wird, kann ich mir nicht vorstellen. Da ist vieles schon konkreter und wird jetzt schon festgezurrt.

    MINGA, sonst NIX!

  • Hoeneß spricht über 1860-Absturz und Allianz-Arena



    "„Wir warten in der Stadionfrage ab, bis die oder der von 1860 zuständige Frau oder Mann auf Jan-Christian Dreesen (Stellv. Vorstandsvorsitzender des FC Bayern, Anm. d. Red.) zukommt, um die Sachlage zu erörtern“, sagte Hoeneß dem „Münchner Merkur“."


    Was gibt es da zu besprechen bzw. abzuwarten? Der Mietvertrag soll ja blödsinnigerweise die 3. Liga beinhaltet haben,aber wenn diese blaue Brut weiterhin in unserem Wohnzimmer spielen darf - insbesondere nach der Randale,die die angestellt haben,dann sollten gewisse Herren gleich mitgehen!

    0