Uli Hoeneß

  • Mal ne Frage, da ich die Strukturen hinter KHR und UH nach den diversen Abgängen kaum kenne:


    Wenn die beiden "weg" wären, gäbe es da "fähige" Leute mit Erfahrung für diese Ämter?


    Ssolche die bereits im Verein tätig sind? Oder würde das bedeuten, dass die bekannten Verdächtigen von ausserhalb das machen müssten / dürften, sprich Personen wie Kahn, Lahm etc.?

    also ich glaube mit lahm und kahn bspw. würden wir grundsätzlich nicht unbedingt schlechter fahren als zuletzt. der nachteil ist natürlich, dass khr und UH entsprechend vernetzt sind und lahm und kahn dieses netzwerk logischerweise nicht haben. sollte aber mit einem geordneten übergang machbar sein...

    0

  • Der wird solange nicht gehen, bis die Gesundheit ihn dazu zwingt. Und da er wohl zu der Sorte Mensch gehört, welche sich für unsterblich hält, wird zu diesem Zeitpunkt auch die Nachfolgerfrage noch unbeantwortet sein. Das ist tragisch für den Verein und auch Uli selbst.

    0

  • Lieber Uli Hoeneß,


    mehr als Dein halbes Leben stehst Du wie kein anderer für den FC Bayern München. Du hast da etwas wirklich Großes aufgebaut. Dafür gehört Dir mein Dank.


    Als Du damals gesagt hast, das war`s noch nicht, war ich mir nicht sicher, ob das ein Versprechen oder eine Drohung sein soll.


    Auch wenn Du selbst schuld warst, war die Zeit bei "freier" Unterkunft und Verpflegung auf Staatskosten sicher nicht schön und nur schwer zu ertragen. Das ist kein Grund, das nun an Deinem Lebenswerk auszulassen. Denn hier ist die Zeit gerade auch weder schön noch gut zu ertragen. Trotzdem ist und bleibt das mein Verein.


    Was ich mich allerdings immer öfter frage ist, gibt es in Deinem Umfeld denn niemanden mehr, der Zugriff auf Dich hat? Du holst Deinen Freund Jupp zurück. Sieht etwas nach Verzweiflung aus aber er ist Dir ein so guter Freund, dass er Dir offensichtlich keinen Wunsch abschlagen kann. Hat diese treue Seele einen Freund wie Dich verdient? Ist er eventuell derjenige, der zu Dir durchdringt und Dir auch mal sagt und sagen darf, dass Du im Begriff bist, vieles wenn nicht alles von dem, was Du genial in die Wege geleitet hattest, mit dem nackten Barsch einzureißen? Dann wäre die Entscheidung eine sehr gute. Für Dich. für den Verein. Ob für Deinen Freund, ja, das wird sich zeigen. Ich wünsche es ihm und Dir von Herzen, denn ich wünsche es uns allen.


    Du hast zu Beginn des Jahres gesagt, wir müssen den FC Bayern für die Zukunft aufstellen. Fang damit an. Und tu es im Sinne des Vereins. Du bist noch auf 2 Jahre gewählt, das sollte reichen um die Weichen zu stellen. Fang an damit. Und hör auf, Dein eigenes Denkmal zu beschmutzen. Noch vor wenigen Jahren hättest Du Typen, die handeln wie Du es gerade machst, zumindest mit Hohn überschüttet. Warte nicht, bis das die anderen mit Dir tun. Oder noch schlimmer, bis sie nur noch Mitleid haben.

    Versuch`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit....

  • Ach, Uli...
    Ich will jetzt nicht nochmal alles rekapitulieren, aber die Gesamtentwicklung ist einfach dramatisch und macht mich unglaublich wütend. Ich habe so viele Loblieder darauf gesungen, wie er den Verein 2012/2013 aufgestellt hat.
    Er hat externe Kompetenz in einer Reinform und auf einem hohen Niveau geholt, die weltweit einzigartig war und gepasst hat wie ein warmer Mantel. Sein größtes Werk als Manager und Präsident.
    Dann ist etwas passiert. Ich weiß nicht genau, was es war. Gefängnis verändert die Menschen, sagt man immer. War es das? Keine Ahnung. Aber es ist seit seiner Rückkehr nur noch sehr schwer zu ertragen, wie er handelt.
    Angefangen über diese unerträgliche Posse mit Philipp Lahm, als Hoeneß seine Eignung als Vorstand anzweifelte und wieder einmal festlegte, dass er die höchste Instanz sei und jeder erstmal von ihm lernen müsse. Damit hat er so klar gemacht, wie der Hase hier zu laufen hat, dass es natürlich nur eine Handpuppe wie Brazzo machen wollte und konnte.
    Dann seine Lobeshymnen auf Carlo (bester Teamgeist ever und dieser Quatsch...), um dann viel zu lange zuzusehen, wie Carlo hier Unheil anrichtet.
    Und jetzt holt er seinen Freund Jupp aus der hochverdienten Rente. Was tut er ihm da an? War doch klar, dass Jupp nicht nein "Nein" sagt, wenn Uli fragt. Sie sind doch beste Freunde! Warum hat er da nicht Anstand, das sein zu lassen?


    Und ich kann mir jetzt schon vorstellen, wie Uli in nicht allzu ferner Zukunft bei einem Kamingespräch vor Journalisten im Rückblick auf die Meisterschaft 2018 genüsslich an seinem Rotwein nippt, sich gemütlich zurücklehnt, sinnend den Blick in die Ferne schweifen lässt, zum Sprechen ansetzt, noch einmal inne hält und beginnt: "Da habe ich dann meinen alten Freund Jupp Heynckes angerufen..."
    Und mir werden vor lauter Brechreiz ob so viel Selbstgefälligkeit die Tränen kommen.


    Und das Schlimmste daran: Er ist eigentlich in einer Position, die genau richtig wäre. "Aufgeräumt". Hopfner hat gezeigt, wie ein Präsident sein muss. Als Präsident des e.V. und Aufsichtsratsvorsitzender hat er keinerlei Befugnis im operativen Geschäft- und ist doch Alleinherrscher.
    Das kann es wirklich nur bei uns geben.

  • Als Präsident des e.V. und Aufsichtsratsvorsitzender hat er keinerlei Befugnis im operativen Geschäft- und ist doch Alleinherrscher.
    Das kann es wirklich nur bei uns geben.

    das ist was mich seit langem umtreibt. verstößt er da nicht gegen die eigenen statuten? wird das denn öffentlich gar nicht hinterfragt?

  • wird das denn öffentlich gar nicht hinterfragt?

    Solange es nicht die eigenen Mitglieder tun, wohl kaum...


    Mich hat damals schon gewundert, dass selbst die Allianz noch per Presseerklärung verlautbarte, kein Problem mit ihm zu haben und weder CoC noch Compliance berührt sah.
    Aber gut, solange Audi da sitzt und da auch keiner meckert...
    Und die eigenen Vereins- Statuten haben wir ja wohlweislich zufällig geändert, sonst wäre er kein Mitglied mehr, wenn ich das damals richtig verstanden habe.

  • Geradezu unheimlich. Ich muss mal was arbeiten. Wenn du dich dabei auch in meinen Kopf setzt, wird's lustig.*g*

    Für mich lustiger als für Dich. Dann hättest Du Grippe im Kopf. Braucht keiner - ich lass Dich arbeiten :D

    Versuch`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit....

  • Schockstarre besser kann man das momentan nicht beschreiben.
    Bis vor einem Jahr war hier alles noch absolute Spitzenklasse. Wir waren an den Top Mannschaften in Europa dran und hatten einen super aufgestellten Kader.


    Ich werfe dem Vorstand ja nicht mal die Verpflichtung von CA vor. Mit so einer entwicklung konnte keiner rechnen. Allerdings hätte man dieses Missverständniss nach der Saison beenden müssen... und zwar zwingend. Das konnten fast alle erkennen, dass es so nicht weitergeht.


    Aber nein dann überlassen wir CA auch noch die Saisonvorbereitung und die Kaderzusammenstellung.
    Ende vom Lied ist, dass wir zig ZM Spieler haben. Ein Kimmich auf der RV position verschwendet wird. Unser Flügelspiel komplett eingestellt wurde und wir mit sage und schreibe 3 wingern in die Saison gegangen sind.
    Dazu fehlt immer noch ein zweiter Stürmer. Das schlimme dabei ist wieviel Geld wir verbrannt haben um einen so unausgewogenen Kader zu haben.


    Und zum Überfluss schmeißt man jetzt auch noch nach dem 7. Spieltag die ganze Saison weg.

  • Er klammert sich so an sein Lebenswerk und lebt in der Vergangenheit, fürchterlich.


    Seine Sinne scheinen so vernebelt zu sein, dass ihm scheinbar der komplette Menschenverstand abhanden gekommen ist.


    Handelt Uli Hoeneß noch im Sinne vom Verein Bayern München oder nur noch auf eigene Rechnung?

    0

  • Er klammert sich so an sein Lebenswerk und lebt in der Vergangenheit, fürchterlich.


    Seine Sinne scheinen so vernebelt zu sein, dass ihm scheinbar der komplette Menschenverstand abhanden gekommen ist.


    Handelt Uli Hoeneß noch im Sinne vom Verein Bayern München oder nur noch auf eigene Rechnung?

    Auf eigene Rechnung. Denn so wie sich der Verein unter ihn entwickelt hat, kann es nicht für den Verein sein.