Uli Hoeneß

  • Ich hab mich auch sehr amüsiert und fremdgeschämt, allerdings in erster Linie wegen der unprofessionellen Art und Weise des Rundumschlags.


    Das Kernthema der PK war ja durchaus in Ordnung. Auch die Einberufung der PK. Nur leider wurde die eigentliche Message letztendlich absolut zur Nebensache.


    Die Medien zu kritisieren war schon in Ordnung, weil die ab und zu schon unter der Gürtellinie sind. Auch sich vor die Mannschaft und den Trainer zu stellen, damit die in Ruhe wieder arbeiten können, war völlig ok. Aber dann gehässig auf Bernat, Reschke, etc. einzuhauen und wie bei einer Hetzjagd Journalisten beim Namen zu nennen ging dann in die falsche Richtung. Man hätte sich ausserdem selbst etwas menschlicher zeigen können und auch sportlich Fehler einräumen können. Selbstkritik war leider Fehl am Platz. Das macht die 3 nicht gerade glaubwürdiger.


    Auch einen Salihamidzic nicht antworten zu lassen stabilisiert nicht gerade seine Position und bestätigt damit jeden Kritiker. Leider Chance vertan.


    Die Veröffentlichung eines Videos von Pfiffen unzufriedener Fans zu verbieten grenzt dann schon fast an erdogan'schen Zügen.


    Der Wille der 3 war also da, der Plan durchaus gut, aber die Umsetzung mangelhaft bis ungenügend.


    Hilft nix, lasst uns jetzt Wolfsburg wegfegen, damit wieder Alltag einkehrt.

    0

  • Mit der "Blöd" brauchst du jetzt nicht zu kommen! Ist doch klar daß die nichts auf sich sitzen lassen und jetzt Stimmung machen ohne Ende!

    Doch , sie haben mit dem Kommentar absolut recht


    Hoeneß steckte denen in der Vergangenheit ein interna nachdem anderen und jetzt zählt er sie an.. Aber Hauptsache er hat seine knastgeschichte an Bild verkauft .

    0

  • Liebe Vereinsführung,


    Ihr habt es ganz alleine verkackt in den letzten Monaten:


    - Sportdirektor: Verkackt
    - Trainer: Verkackt und nochmals verkackt
    - Transfers: Verkackt


    Unterm Strich: Verkackt


    Das war Eure Leistung. Und jetzt auch noch die letzte Aussendarstellung: verkackt


    Hut ab

    0

  • Das ist echt völlig verrückt alles. Wundert sich da noch jemand, dass Lahm sich diesen Job nicht geben wollte? Ein Wunder, dass Jupp das mitgemacht hat. Brazzo tut mir auch Leid, er hat wohl nicht damit gerechnet, dass Rummenigge und Hoeness mittlerweile übergeschnappt sind.

    0

  • Aber wenigstens wissen wir nun, warum Springer alle 12 Stunden dieselben "News" über Robben, Kovac, James und Co bringt ... weil Bayern 2 Unterlassungsklagen gegen die BILD durchgebracht hat...

    0

  • jetzt wissen hoffentlich auch die letzten, warum sammer, pep, lahm und co vorzeitig die biege gemacht haben. vorallem sammer wusste wohl, was auf uns zukommt wenn der alleinherrscher hier wieder das ruder übernimmt.


    alles richtig gemacht! und so lange die 3 herren hier nicht verschwunden sind, wird sich das in zukunft auch niemand mehr antun, weder ein oli kahn noch ein philipp lahm

  • "Sich selbst zu hinterfragen, Kritik von außen zuzulassen und zu Fehlern zu stehen – das alles zählt dieser Tage nicht zu den Stärken des FCB. Eine Pressekonferenz nur aus dem Grund einzuberufen, einigen Journalisten eine Predigt darüber zu halten, wie falsch sie ihren Job machen und sich gleichzeitig als Institution aufzuspielen, die sich selbst über dem Rest sieht, zeugt von Arroganz.


    Arroganz, die den Planeten FC Bayern sukzessive von der Erde entfernt, obwohl gar kein Anlass dazu bestünde. Arroganz, die dem Verein nachhaltig schaden wird und die an der Art und Weise der Berichterstattung im Boulevard wohl kaum etwas ändern wird. Arroganz, die dem Trainer und den Spielern wohl kaum helfen wird."


    Aus:


    https://miasanrot.de/arrogant-unklug-und-respektlos/

  • Keim vernünftiger Spieler/Trainer/Manager wechselt nach dieser PK noch hierher. Nicht, so lange die drei Muppets das Sagen haben.


    Ich habe es immer abgelehnt, sich zu wünschen, dass es mal so richtig in den Graben geht. Aber ohne eine solche Radikalkur würde es mit dem Verein immer weiter bergab gehen.


    Das war jedenfalls der Tiefpunkt der öffentlichen Darstellung. Sportliche Tiefpunkte werden folgen. Ist leider sicherer zu prognostizieren als das Wetter.
    Ich sags ja auch schon seit einem halben Jahr. Aber auch hier im Forum gibts die Zweckoptimisten, die noch immer an das Gute in UH, KHR und Brazzo glauben.
    Der FC Bayern-Trumpismus kommt ja auch immer noch gut an, wenn man auf Facebook schaut. „Mia san Mia“ und ihr hoits sMai! Hat bald was von „Echte Liebe!“ Der Schmarrn war auch irgendwann mal durch.


    Stellt euch vor, wir wären ein börsennotierter Verein und hätten solche Narren an der Spitze. Dass Adidas, Audi, Hypovereinsbank, Telekom usw. so was mittragen ist schon kurios.

  • Die Konferenz war einfach nur dafür da, um von den eigentlichen Problemen abzulenken!
    Als Journalist würde ich wohl das "Konzept" der letzten Jahre durchleuchten und einfach mal drauf hauen was Transfers, Kader, SpoDi, etc. angeht!

  • War doch klar, dass jetzt paar Tage richtig Action ist. Das war auch den Bossen klar.


    Und das die Medien sich natürlich keiner Schuld bewusst sind ... auch klar.


    Und das die Experten, die hier ständig zerrissen werden, weiter ihre Experten Meinung abgeben ... auch klar.


    Interessant wird, was in paar Wochen davon geblieben ist. Ob Bayern tatsächlich auf den eigenen Kanälen bei Falschberichten Ross und Reiter nennt. Ob man tatsächlich klagefreudiger wird.


    Ich bin gespannt.


    Vor allem natürlich auf das Spiel morgen.


    Wenn Bayern nämlich jetzt eine Siegesserie startet, dann stärkt das auch die Position des Vereines in diesem Clash.

    0