Uli Hoeneß

  • paul breitner hat wohl den hoeneß heute bei blickpunkt sport richtig zerlegt.
    hab es selbst leider nur gelesen, aber das hätte ich gern gesehn :D

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • Wie die Bayern-Stars auf die Boss-Attacke reagierten https://www.bild.de/bild-plus/…ierten-57960568.bild.html


    Sportlich haben der FC Bayern und Trainer Niko Kovac (47) mit dem souveränen 3:1 in Wolfsburg eine Antwort auf die Krise gegeben. Aber was ist mit dem Führungs-Duo des Rekordmeisters los?
    Die Pressekonferenz von Präsident Uli Hoeneß (66) und Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge (63) sorgt auch drei Tage später noch für Fragen.
    ► Verlieren die Bosse ihren Instinkt für Attacken zur richtigen Zeit und mit den richtigen Worten, die früher ihre Stärken waren?
    Nach BILD-Informationen waren die Aussagen akribisch von der Medien-Abteilung des FC Bayern vorbereitet worden. Für heiklen Themen hatte der Klub den Ex-Journalisten Christopher Keil (früher „Süddeutsche Zeitung“) geholt. Er ist die Ein-Mann-Abteilung namens Public Affairs.
    Allerdings: Der Auftritt lief aus dem Ruder. Hoeneß redete sich in Rage und widersprach u. a. mit seiner „Scheißdreck“-Aussage gegen Ex-Spieler Bernat der Vorrede von Rummenigge. Der hatte mehr Respekt gefordert. Bayern-Sprecher Dieter Nickles, der die Pressekonferenz geleitet hatte, wirkte selbst überrascht vom Ausmaß der Attacke.
    ► Wie hat die Mannschaft auf die Aussagen der Bosse reagiert?
    Nicht alle angesprochenen Führungsspieler (Neuer, Boateng, Hummels, Müller, Robben und Ribéry) waren über die Verteidigungs-Rede glücklich. Teils empfanden sie sie als unnötig und zusätzlichen Druck. Sie wollen selbst für sich sprechen, vor allem mit Leistung.


    Thomas Müller (29): „Untereinander haben wir darüber geredet. Jeder hat da seine individuelle Meinung, aber die bringt uns nicht immer weiter.“
    Manuel Neuer (32) sprach im ZDF von einem „guten Zeichen“ für ihn persönlich.
    ► Büßen die Bosse auch ihren Riecher bei Trainern und Transfers ein?
    Bei der Trainer-Suche zögerten sie mit Thomas Tuchel zu lange (auch wenn nicht gesagt ist, dass Niko Kovac eine schlechtere Wahl war). Nachdem Bayern fünfmal in Serie gegen einen spanischen Klub in der Champions League rausgeflogen war, wäre ein klares (und teures) Signal an die Fußball-Welt logisch gewesen. Wie 2007 Ribéry, wie 2009 Robben, wie 2011 Neuer, wie 2012 40-Millionen-Martinez, wie 2014 Lewandowski, wie 2017 James. Stattdessen kamen nur der ablösefreie Goretzka (wogegen nichts einzuwenden ist) und der zuvor verliehene Gnabry.


    Ausgaben? 0 Euro. Sympathisch. Aber auch sinnvoll bei den eigenen Ansprüchen? Der Bayern-Kader ist noch der beste Kader der Liga. Aber für den Champions-League-Titel langt‘s nicht.
    Hoeneß hat im August gesagt, dass die Übergabe der Führung in den nächsten zwei, drei Jahren an die nächste Generation die wichtigste Aufgabe für ihn und Rummenigge sei.
    Der Auftritt am Freitag hat das unterstrichen.

    0

  • Wenn ich schon wieder lese "nach BILD-Informationen" bal bla...


    Nicht alle Führungsspieler ? Was kommt...nur eine Müller-Aussage, die alles bedeuten kann.


    Zur Info: Hoeneß hatte einen Tag zuvor in Gotha bei einer kleinen Gala bereits die gleichen Themen
    wie bei der PK angesprochen.


    Zur Scheissdreck-Aussage: Nun, da hat er recht, Bernat spielte scheisse, und er benutzte den Begriff "fast",
    und Bernat war das Bauernopfer, nur weil Uli Köhler ihn als "wichtigen Ersatzspieler" sieht (Bernat wollte übrigens kurz vor Schließung des Transferfenster gehen, FCB wollte ja gar nicht) und den Spanier aufs mediale Schlachtfeld packte. Hoeneß, der Feldherr kam und wischte Bernat weg.


    Noch was zu Uli Köhler:"Seine Aussage zu Thiago, er spiele Zirkusfussball"...eine bodenlose unwissende
    Unverschämtheit eines Reporters, der von aktiven Fussball auf dem Feld null Ahnung hat.

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -

  • Na ja, das wäre dann ziemlich genau das, was ich gemutmaßt hatte: zielgerichtete Aktion, um die Reihen zu schließen, aber verunfallt in Sachen Bernat.

    eine dümmliche „wir gegen alle und ihr alle seid scheisse“ Aktion war das. Hoeneß lebt immer noch im Mikrokosmos FCB, für den Gesetze und Mechanismen der Umwelt nicht gelten sollen.

    0

  • Zur Scheissdreck-Aussage: Nun, da hat er recht, Bernat spielte scheisse, und er benutzte den Begriff "fast",
    und Bernat war das Bauernopfer, nur weil Uli Köhler ihn als "wichtigen Ersatzspieler" sieht (Bernat wollte übrigens kurz vor Schließung des Transferfenster gehen, FCB wollte ja gar nicht) und den Spanier aufs mediale Schlachtfeld packte. Hoeneß, der Feldherr kam und wischte Bernat weg.

    kümmere dich doch bitte einfach um deinen Youtube Kanal und die paar Follower. Wie gewohnt einfach nur hanebüchener Rotz, den du hier von dir gibts

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Sind mit ihrem neuen Pressekumpel schon im stillen Kämmerlein und arbeiten an einer Stellungnahme zu den neuen unfassbaren, gegen das Grundgesetz, die Menschenrechte und die Verfassung verstossenden neuen Artikel. :D

    Alles wird gut:saint:

  • kümmere dich doch bitte einfach um deinen Youtube Kanal und die paar Follower. Wie gewohnt einfach nur hanebüchener Rotz, den du hier von dir gibts

    Wie war das nochmal mit dieser "Würde" ? :rolleyes:

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -

  • genau das ist es, zu viele diesem Blatt noch aufmerksamkeit schenken.
    Ist ja ach so seriöser Journalismus, und man muss als Presse ja die themen ansprechen.
    Ja die Themen die die höchste Auflage garantieren.


    Hat jemand ein Wort vom "besten Reus aller Zeiten " gelesen?
    Der ja jetzt vorsichtiger ist und auf seinen Körper hört.....


    Hätte mal gerne gesehen wech ein Aufschrei gewesen wäre wenn:
    Neuer, Hummels, Boateng, Kimmich, Goretzka, Müller, Süle den Länderspielzirkus wegen Vorsichtsmassnahme,
    weils ja irgendwo zwickt abgesagt hätten.
    Man hätte schön unter Kovac, mit fast der gesamten Mannschaft weiter trainieren können.


    Ich jedenfalls habe bei keiner Diskusion darüber was gehört.


    Ich habe fertig !!!!!

    Auf gehts ihr roten

  • Die Aussagen seien akribisch vorbereitet worden. 8o Und dann kommt dabei so ein peinliches Gestammel heraus, bei dem man noch gleich die eigene Botschaft ad absurdum führt?


    Ich frage mich, ob es für einen der grössten Clubs der Welt nicht ganz praktisch wäre, mindestens eine Person in der Führungsetage zu haben, die unfallfrei zwei Sätze gebacken kriegt.

    0

  • Muss man sich mal vorstellen. Es wird behauptet, das wäre alles akribisch vorbereitet gewesen und dann sieht das Ganze so aus:


    - Vorstandschef liest ab und zittert dabei
    - Aufsichtsrat konterkariert die Aussagen des Vorstandes und greift verbal ehemalige Spieler in höchstem Maße an, wo selbst der Pressesprecher den Mund nicht mehr zu bekommt.
    - und dann der Mann rechts. :thumbsup: wird selbst in den Medien als Grüßaugust wahrgenommen der rein gar nix zu sagen hat aber immer wie ne Raumdekoration dabei ist.


    Wenn das bei Kackmund passiert wäre, hätte ich gesagt: Danke das ist wie Weihnachten und Ostern an einem Tag. Eine größere Freude hättet ihr mir nicht bereiten können.
    So ist es das Peinlichste gewesen was ich jemals von VereinsVERtretern (oder sollte man doch besser sagen Vereinstreter) eines Clubs erlebt habe.


    UH gehe in Ruhestand und nimm deinen Grüßaugust mit und KHR: finde mal endlich deine Eier wieder die dich mal bis an die Spitze des europäischen Fußballs gebracht haben und stell mal wieder Kompetenz und Leute mit ner eigenen Meinung (Lahm) ein, statt nur Luftpumpen

    0

  • Sehr ironisch das Ganze. Da wurden Sammer, Pep und Co. Kühle und nicht genügend Herz gegenüber den Spieler vorgeworfen, aber dann tritt der Präsi gegen eine ehemailgen Spieler, der sich wirklich nichts hat zu Schulden kommen lassen hier, auf asoziale Weise nach, nachdem Kalle's erste Worte das Zitieren des Grundgesetzes waren. Alter Verwalter, kannste dir nicht ausdenken. Aber muss wohl diese Mia san Mia und Wohlfühloase FCB sein :D

    #nichtmeinpräsident