Uli Hoeneß

    • Neu

      finde die vorstellung, bierhoff zu holen, ja auch gruselig. aber das vor allem aus persönlicher antipathie. Ich mag ihn einfach nicht.

      wenn man das mal vergisst, ist eine personalie bierhoff jedoch allemal nachvollziehbarer, als es die entscheidung für kahn, lahm, you name it, wäre. es sei denn, man legte übermäßig großen wert auf stallgeruch...
    • Neu

      davedavis schrieb:

      Vier weitere Jahre geht das unmöglich gut.

      Der eingeschlagene Weg führt in die internationale Bedeutungslosigkeit. Wenn erst mal die junge Garde aufbegehrt, Transfers wieder nur aus der Bundesliga gelingen, eine Meisterschaft kein Selbstläufer mehr ist, dann beginnt das letzte um sich schlagen von Hoeneß, was er nicht mehr gewinnen kann, weil er anders als vor vielen Jahren keinen Durchblick über Märkte, Spieler, Social Media, usw hat.
      Exakt!

      Deshalb wäre der einzige Weg, eine solche Talfahrt mit Scheuklappen zu unterbrechen, ein krasser Absturz. Mit diesem Kader wird das indes nicht so extrem passieren, dass man nicht mehr anders entscheiden kann.

      Kovac hat so viel Kredit wie kaum ein Coach zuvor in diesem Verein. Und das liegt null an ihm, sondern ausschließlich daran, dass man sich nicht eingestehen will, totalen Müll entschieden zu haben bzw. nach dem CA-Desaster und der Jupp Pause inklusive Schildbürger-Charmeoffensive erneut ins Klo gegriffen zu haben.

      Auffällig ist, dass man bereits nach drei Pflichtsiegen gegen extrem schwache Gegner die Reihen der Wagenburg wieder schließt und Kommando: "Alles in Butter!" ausgibt. Das Ajax Spiel wird einfach ausgeklammert. Schließlich wurde man ja Gruppenerster!

      Und wenn man gegen Liverpool ausscheidet, dann sind die Kommentare bereits vorgestanzt. "War der erwartet schwere Gegner. - Europäische Topmannschaft mit hoher (teurer) individueller Klasse. - Wir sind im Umbruch, da muss man das gegen ein derartiges Kaliber akzeptieren. - Gegner kam zu früh. Lospech. Nächstes Jahr greifen wir wieder an (mit runderneuertem Kader) " usw. usf.; ...ich sehe die Gesichter schon vor mir. Kovac wird aber in jedem Fall ein "gutes Spiel" gesehen haben...
    • Neu

      moenne schrieb:

      Dem Bayern-Kader steht im kommenden Sommer ein Umbruch bevor. Arjen Robben (34) und wohl auch Franck Ribéry (35) werden den Klub verlassen. Die Münchner müssen einen Generationswechsel bewältigen.

      Von SPORT BILD darauf angesprochen, sagt Hoeneß: „Wenn ich daran denke, dass bei uns alle Spieler bald wieder gesund sind, werden wir schon dieses Jahr eine ordentliche Mannschaft für die Rückrunde haben“. Mit Blick auf geplante Neuverstärkungen der Münchner fügt er hinzu: „Wenn wir dann das entsprechende Material dazu kriegen, sind wir auf dem Weg, den wir uns vorstellen.“

      m.sportbild.bild.de/bundesliga…59107404.sportMobile.html

      Wenn dann mal alle fit sind, Leute. Dann rappelt es aber im Karton.
      Und dann platzt auch noch die Blase. :thumbsup:
      No Uli, No Kovac
    • Neu

      SexyKnees schrieb:

      finde die vorstellung, bierhoff zu holen, ja auch gruselig. aber das vor allem aus persönlicher antipathie. Ich mag ihn einfach nicht.

      wenn man das mal vergisst, ist eine personalie bierhoff jedoch allemal nachvollziehbarer, als es die entscheidung für kahn, lahm, you name it, wäre. es sei denn, man legte übermäßig großen wert auf stallgeruch...
      Tut das eigentlich weh?
      No Uli, No Kovac
    • Neu

      SexyKnees schrieb:

      finde die vorstellung, bierhoff zu holen, ja auch gruselig. aber das vor allem aus persönlicher antipathie. Ich mag ihn einfach nicht.

      wenn man das mal vergisst, ist eine personalie bierhoff jedoch allemal nachvollziehbarer, als es die entscheidung für kahn, lahm, you name it, wäre. es sei denn, man legte übermäßig großen wert auf stallgeruch...
      Die Entscheidung für Bierhoff wäre für den FC Bayern ähnlich "nachvollziehbar" bzw. "erfolgreich" gewesen, wie die Entscheidung der Berliner Kulturpolitik, Chris Dercon als Nachfolger für Castorf zur Volksbühne zu holen. Das hat ja auch super geklappt!

      Bierhoff ist ein kühl kalkulierender Marketing-Mann. Das Desaster bei der WM ging zu großen Teilen auch auf seine Kappe - Slogans Zsammn, Best never Rest, Quartier in Watutinki etc. - . Beim SD bzw. Vorstand Sport halte ich es - ganz im Gegensatz zum Trainerposten - tatsächlich für einen Vorteil, wenn der Kandidat eine bekannte bzw. kompetente, international bekannte Größe mit Vereinserfahrung ist. Also Lahm oder Kahn bzw Eberl, der sich inzwischen auch einen sehr guten Ruf als Sportdirektor gemacht hat und mit zu jenen gehört, die Gladbach wieder dauerhaft nach oben geholt haben. - Die Betonung liegt auf GRÖSSE und ERFAHRUNG ! Falls jetzt jemand auf Brazzo verweisen will (oder auf Kovac).
    • Neu

      kommt halt auf das gesamtpaket an. solange du einen uli hast, der die strippen zieht, kannst du mit kahn, lahm und co. wenig falsch machen. aber dann können wir, du sagst es ja selbst, auch brazzo behalten.

      eberl wäre ne andere kategorie. den müsstest du, ähnlich wie bierhoff, mit entscheidungskompetenz ausstatten. wenn ich mich zwischen den beiden entscheiden müsste, fiele mir die wahl nicht schwer.

      aktuell spricht aber wenig dagegen, einfach brazzo zu behalten. der bringt uns zwar wenig, tut aber auch niemandem weh und ist mit seiner rolle offenbar total zufrieden.

      einen kahn oder lahm sehe ich langfristig eher in einer rolle, wie sie aktuell khr hat. das loch, das uli irgendwann mal hinterlässt, müssen vermutlich andere stopfen.
    • Neu

      SexyKnees schrieb:

      kommt halt auf das gesamtpaket an. solange du einen uli hast, der die strippen zieht, kannst du mit kahn, lahm und co. wenig falsch machen. aber dann können wir, du sagst es ja selbst, auch brazzo behalten.

      eberl wäre ne andere kategorie. den müsstest du, ähnlich wie bierhoff, mit entscheidungskompetenz ausstatten. wenn ich mich zwischen den beiden entscheiden müsste, fiele mir die wahl nicht schwer.

      aktuell spricht aber wenig dagegen, einfach brazzo zu behalten. der bringt uns zwar wenig, tut aber auch niemandem weh und ist mit seiner rolle offenbar total zufrieden.

      einen kahn oder lahm sehe ich langfristig eher in einer rolle, wie sie aktuell khr hat. das loch, das uli irgendwann mal hinterlässt, müssen vermutlich andere stopfen.
      Welches Loch hinterlässt Uli? Oder gab es nen Loch als er im Knast war... NEIN