Uli Hoeneß

  • bei dem sind hopfen und malz verloren! der hält bis zum bitteren ende an seinem experiment fest, da brauchen wir uns keine hoffnungen machen.
    hier die unterschiedlichen reaktionen von gestern nach dem 5:4 siegtreffer von lewandowski. während rummenigge mit versteinerter miene auf er tribüne sitzt, feiert der patriarch als hätten wir gerade die championsleague gewonnen.


    https://twitter.com/eMiaSanMia/status/1113718550160650240

    ich glaube du siehst es zu eng...

    0

  • Bei aller Professionalität scheint unser Präsident im Gegensatz zu einigen "Fans" noch das zu haben was man pure Emotion nennt.... sich z.b. einfach halt auch mal und unabhängig davon wie es zustande kam über einen Siegtreffer freuen zu können.

    „Let's Play A Game“

  • Eben! Also ob man sich nicht mit jeder Phase seines Körpers freuen und dennoch erkennen könnte, was nicht so gut läuft.,.


    Übrigens auch nicht ganz fair KHR gegenüber. Womöglich hat auch der sich gefreut. Man könnten ihn ja einfach mal fragen.

  • Sehe ich wie @airlion, @st3v3


    Er freut sich halt. Unterbewußt mag da auch mitspielen, dass er das Trainer Schlamassel in seiner gesamten Schildbürgerhaftigkeit eben hauptsächlich verantwortet und jetzt möglichst nicht so schnell als bauchgesteuerter Volldepp dastehen will.


    Aber hier im Forum wird man ja von einigen auch fast gesteinigt, wenn man sagt, dass man hofft, dass das Experiment Kovac bald zuende ist, selbst wenn es dazu der einen oder anderen missglückten Perfomance unsererseits bedürfte. Hier ist eben Nibelungentreue gefragt, egal wie grottig die Vorstellungen sind.


    Ich denke halt, dass, wenn Gladbach in der Lage ist, mitten in der Saison eine glasklare Trainerentscheidung zu treffen, weil sie darin die Möglichkeit einer Verbesserung sehen, und weil ihnen das, was der aktuelle Coach liefert, perspektivisch nicht reicht, dann müssen auch wir zu so einem Schnitt in der Lage sein. Dazu muss man niemanden sofort entlassen - siehe Gladbach - aber einen klaren Schnitt machen.


    NAch der Saison muss mit Kovac Schluss sein und ein Trainer mit Perspektive geholt werden, keiner den man aus der Hosenstall-Tasche zaubert...
    Das muss auch Hoeness einsehen, wenn er hier einen "sauberen Laden" hinterlassen will.

  • bei dem sind hopfen und malz verloren! der hält bis zum bitteren ende an seinem experiment fest, da brauchen wir uns keine hoffnungen machen.
    hier die unterschiedlichen reaktionen von gestern nach dem 5:4 siegtreffer von lewandowski. während rummenigge mit versteinerter miene auf er tribüne sitzt, feiert der patriarch als hätten wir gerade die championsleague gewonnen.


    https://twitter.com/eMiaSanMia/status/1113718550160650240


    Bei allem Respekt aber langsam nimmt der Schwachsinn hier Überhand.


    Was soll jetzt eine "Jubelanalyse" bei einem 5:4 Siegtreffer kurz vor Schluss in einem KO Spiel? Was kommt als nächstes?

    0

  • Was kommt als nächstes?


    als nächstes freuen wir uns, wenn wir gegen die paulaner fanauswahl knapp mit 9:8 in einem vorbereitungsspiel gewinnen.


    komischerweiße konnte sich kalle gestern nicht so wirklich freuen. naja hauptsache king uli sieht alles rosarot.

  • @st3v3


    Ich habe wahrscheinlich genau so wie Hoeneß den Siegtreffer bejubelt.


    Und?


    Das sagt nichts darüber aus wie ich
    a) die Leistung der Mannschaft fand
    b) die Leistung des Trainers fand
    und c) deren Zukunft deswegen einschätze.


    Es war ein Jubel über ein Siegtor im Viertelfinale des Pokals.



    Einfach lächerlich dass man sich überhaupt über sowas unterhalten muss.

    0

  • Selbst dann kann es in der nächsten Saison ganz schnell gehen, siehe CA, was uns dann sogar den Freifahrtschein ins CL-Halbfinale bescherte, es muss also nicht immer negative Konsequenzen haben, wenn der Trainer früh in der neuen Saison entlassen wird.

    Du erwartest ernsthaft positive Impulse daraus dass man den Trainer entlässt und für die restliche Saison eine Notlösung suchen muss? Auf die Idee wäre ich jetzt auch nicht unbedingt gekommen.


    Jupp wird sicherlich nicht noch mal einspringen, und dass wir in der CL noch recht weit gekommen sind ändert auch nichts daran dass die letzte Saison komplett verschenkt war.

    0

  • Es geht um Platz eins. Aber Hoeneß geht es auch um ein Statement nach dem 3:2 des BVB in der Hinrunde. "Wenn wir nicht gewinnen, würde ich zwar trotzdem gerne deutscher Meister werden, aber dann hätten wir es nicht mehr ganz so verdient, weil wir ja auch im Hinspiel das Nachsehen hatten. Unsere Mannschaft muss mit einem Sieg gegen Dortmund zeigen, dass sie Meister werden will."


    Sieg, Unentschieden, Niederlage - an eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft glaubt Hoeneß nicht, auch wenn der BVB "im Moment" bei zwei Punkten Vorsprung "einen kleinen Vorteil" besitze. "Jetzt wird es ein ganz enger Fight bis zum Saisonende, egal, wie das direkte Duell ausgeht", sagte der 67 Jahre alte Präsident.


    Quelle

    0

  • Bei aller Professionalität scheint unser Präsident im Gegensatz zu einigen "Fans" noch das zu haben was man pure Emotion nennt.... sich z.b. einfach halt auch mal und unabhängig davon wie es zustande kam über einen Siegtreffer freuen zu können.

    Was erlauben wir uns eigentlich da, sich über einen Siegtreffer zu freuen.....

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Du erwartest ernsthaft positive Impulse daraus dass man den Trainer entlässt und für die restliche Saison eine Notlösung suchen muss? Auf die Idee wäre ich jetzt auch nicht unbedingt gekommen.


    Jupp wird sicherlich nicht noch mal einspringen, und dass wir in der CL noch recht weit gekommen sind ändert auch nichts daran dass die letzte Saison komplett verschenkt war.

    Kommt auch zu einem nicht geringen Anteil auf den Trainermarkt zu dem Zeitpunkt an. Entlassungen und entsprechende Verfügbarkeiten sind ja nicht zwingend auf Sommer-/Winterpausen beschränkt, und es sind ja nicht immer sportliche Gründe, die ein Trainer-Engagement irgendwo beenden.

  • Dass man jetzt dem Präsidenten schon ankreidet, sich nach diesem Spiel noch über das schon fast glückliche Weiterkommen zu freuen, ist schon makaber. Was soll er denn sonst tun - sich ärgern?
    "Schei**e, sind wir doch weiter!"
    Man kann es auch übertreiben.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.