Uli Hoeneß

  • Voellig richtige Stellungnahme von UH zu dem Milimeter Bullshit. Leider jedoch schlecht ruebergebracht.


    Erstens ist der Abspielmoment nicht praezise genug zu definieren, zweitens kann die theoretische Linie aufgrund Kamerawinkel unpraezise sein, so dass fuer solche mm Entscheidung gar keine technisch einbahnfreie Grundlage existiert.


    Von mir aus soll der Schiri sich im Zweifelsfall die Situation in slow mo ohne Hilfslinien ansehen. Nur Abseits, wenn er anhand dieser Szene ein klares Abseits ohne diese technischen Hilfsmittel erkennt.

    0

  • Die machen den Fussball kaputt und es werden weniger Tore fallen (siehe gestern).
    Der Stuermer soll weiterhin in der Lage sein, sich am Oberkoerper des Gegenspielers zu orientieren zwecks Abseitsposition. Auf die Zehenspitzen zu achten, ist genauso unmöglich und unsinnig, wie mit den Armen hinter dem Ruecken im Strafraum zu spielen.

    0

  • "kämpfen, fighten, sich reinhauen" - der FCB nach Van Gaal, Jupp und Pep!


    Der hofft noch immer, dass Kovac über nach zu Klopp mutiert...


    Bisweilen finde ich es ncht mehr zu ertragen, wie jede Aussage von irgendjemandem, in der es auch nur darum geht, dass man im Fußbal auch kämpfen muss, hier niedergemacht wird. Es ist nunmal so. Du wirst ohne die passende Einstellung kein Fußballspiel gewinnen. Ich halte es für einen großen Fehler, zu glauben, dass man guten Fußball spielen kann, wenn man nicht bereit ist, das Spiel anzunehmen. Du kannst die tollsten Techniker und das tollste System haben, wenn du nicht bereit bist, zu arbeiten, dann wirst du niemals guten, erfolgreichen Fußball spielen.


    Das war nie anders und wird nie anders sein. Fußball beginnt im Kopf. Ist der Schlendrian drin, wird es schwer. Bei jedem Trainer, in jedem System, für jede Mannschaft.


    Das Problem ist doch, dass unter Kovac darüber hinaus nicht viel entwickelt wird. Nicht das Kämpfen an sich in einem Spiel, sondern das taktische, spielerische wird nicht besonders bearbeitet. Das ist das Problem, nicht der Hinweis auf kämpfen oder die Einstellung, sondern, dass das das zentrale Element ist.


    Das macht die Aussage von Hoeneß aber nicht falsch. Ohne Einstellung werden wir es am Samstag nicht hinkriegen. Das ist Fakt.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Fürchte, dass der Fußball derzeit mehr Juristen braucht. Die Angst der Schiris vor unbestimmten Rechtsbegriffen ist greifbar. Leider orientiert Köln sich lieber an Fluglotsen.

  • Korrekt. No pain, no gain. Wie ueberall im Leistungssport

    0

  • Wobei er es defensiv nicht all zu schlecht macht. Da hatte ich bei Ballbesitz der Dosen die ganze Zeit ein gutes Gefühl und das ohne Martinez.
    Offensiv sieht die Sache ganz anders aus.

    0

  • Wenn man seine (spielerische) Überlegenheit der letzen Jahre verloren/verschenkt hat, und es keinen gibt der dies wieder vermittelt, muss man wohl oder übel darauf zurückgreifen... :thumbsup:

  • Das Problem ist doch, dass unter Kovac darüber hinaus nicht viel entwickelt wird. Nicht das Kämpfen an sich in einem Spiel, sondern das taktische, spielerische wird nicht besonders bearbeitet. Das ist das Problem, nicht der Hinweis auf kämpfen oder die Einstellung, sondern, dass das das zentrale Element ist.

    Das ist doch genau der Punkt, über den sich hier alle aufregen. Die Spieler sind alle schlechter als vor einem Jahr, und Kovac fällt nichts besseres ein als die Motivationsschiene zu fahren.

    0

  • Das ist doch genau der Punkt, über den sich hier alle aufregen. Die Spieler sind alle schlechter als vor einem Jahr, und Kovac fällt nichts besseres ein als die Motivationsschiene zu fahren.

    Exakt. Genau deshalb reagieren viele gereizt auf das Kampfgerede. Er selbst redet von kaum was anderem und setzt das auch bewusst immer wieder in den Mittelpunkt. Alles sei Leidenschaft etc. - aber ihr gemütlichen Deutschen versteht das eh nicht :P

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Kovacs Qualifikation ist nicht ausreichend für den FCB. Man muss ihm aber zu gestehen, dass er einen ziemlichen Scherbenhaufen, angerichtet durch die Vereinsführung, übernommen hat. Falsche Personalpolitik (Robben/Ribery hätte man letztes Jahr verabschieden müssen und anstatt Goretzka, Gnabry zu verpflichten hätte man ordentlich, d.h. teuer einkaufen müssen).

    Cuando todo te va mal recuerda que siempre se puede estar peor :evil::evil::evil:

  • Kovacs Qualifikation ist nicht ausreichend für den FCB. Man muss ihm aber zu gestehen, dass er einen ziemlichen Scherbenhaufen, angerichtet durch die Vereinsführung, übernommen hat. Falsche Personalpolitik (Robben/Ribery hätte man letztes Jahr verabschieden müssen und anstatt Goretzka, Gnabry zu verpflichten hätte man ordentlich, d.h. teuer einkaufen müssen).


    Der Kader ist doch nicht viel schlechter als letzte Saison?!
    Und da wurde man souverän Meister, etc.!

  • Kovacs Qualifikation ist nicht ausreichend für den FCB. Man muss ihm aber zu gestehen, dass er einen ziemlichen Scherbenhaufen, angerichtet durch die Vereinsführung, übernommen hat. Falsche Personalpolitik (Robben/Ribery hätte man letztes Jahr verabschieden müssen und anstatt Goretzka, Gnabry zu verpflichten hätte man ordentlich, d.h. teuer einkaufen müssen).

    Sorry, aber das ist nun wirklich Blödsinn. Gnabry nicht verpflichten?

    0

  • Problematisch am aktuellen Kader sind doch eigentlich nur die fehlenden Backups für die Flügel und die 9. Und da hatten wir diese Saison Glück, niemand war länger verletzt. Das sollte für Kovac also kein Problem dargestellt haben. Dann kann man halt nicht rotieren, aber das möchte er doch selbst nicht mehr.

    0

  • Hier hat nie jemand behauptet, daß es ohne Kampf geht!
    Aber wenn ich Woche für Woche von einem Trainer des FCB nichts außer „Leidenschaft und Kampf“ höre, dann finde ich das unerträglich!
    Nicht ein einziges mal redet der über taktische Varianten, Spielzüge, Systeme.
    Doch, in seiner Antritts-PK hat er das Blaue vom Himmel versprochen, nichts ist davon umgesetzt.
    Der ist ein Blender vor dem Herrn, der noch nicht einmal Selbstkritik gezeigt hat und alles auf die Spieler schiebt.
    Dieser Trainer hat nichts weiter als seinen Rauswurf verdient.

    Keep calm and go to New York

  • Boah ist das übel mit Sebastian Hoeneß' anstehender Beförderung.


    Und Tobi Schweinsteiger musste gehen.


    Unfassbar.

    Vor allem wenn man sieht, wie schwach die U19 dieses Jahr abgeschnitten hat. Und die letzten beiden Jahrgänge sind die stärksten seit Ewigkeiten. Nichts rechtfertigt diese Beförderung. Selbst wenn Seitz unbedingt in den Campus soll (was ich absolut unterstützen würde), dann hole ich mir für die Amas doch einfach jemand Externes. Das hat schon einen sehr faden Beigeschmack.

  • Fürchte, dass der Fußball derzeit mehr Juristen braucht. Die Angst der Schiris vor unbestimmten Rechtsbegriffen ist greifbar. Leider orientiert Köln sich lieber an Fluglotsen.

    „Fürchte, dass der Fußball derzeit mehr Juristen braucht....


    Hoffentlich nicht dich.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.