Uli Hoeneß

  • Wer ist wohl der größere Lappen? Gar der Oberlappen? Wohl der, der trotz (scheinbar) besserem Wissen den Falschen nachläuft, nur weil es soviel leichter und praktischer ist sich einzureden das man ja eh nichts ändern kann, sich einfach in die Schlange zu stellen wie ein braves Schaf und jene zu verhöhnen die eine andere Meinung vertreten.


    Natürlich haben wir hier keine Macht bzw nur die paar Stimmen die wir in die JHV tragen können, natürlich werden wir von hier aus keinen Umsturz initiieren, aber wir können ein Rädchen sein, ein Multiplikator, denn es gibt da draußen längst viele mehr die die Entwicklung der letzten zwei Jahre ähnlich kritisch sehen. Natürlich sind wir zu wenige, werden immer zu wenige sein, dafür sind die Strukturen über 40 Jahre zu stabil aufgebaut worden und die Zahl der Applaus-Äffchen ist viel zu groß. Aber wenn es dann den Bach runter geht, dann können wir wenigstens ruhigen Gewissens sagen das wir von Anfang an dagegen waren, das wir die Fehlentwicklungen frühzeitig angesprochen haben. Das ändert nichts, aber ich werde als Fan dieses Vereins dann noch in den Spiegel schauen können weil ich nicht stumm dabei zugesehen, oder gar noch Beifall geklatscht habe, als ein alter Mann aus verletztem Stolz und außer Kontrolle geratenem Egoisnmus unserem Verein nachhaltig Schaden zugefügt hat.


    Und verlass dich drauf, es wird weitergehen, jedes einzelne Kackspiel werden wir darauf hinweisen, jede wahnwitzige Einwechselung kritisieren und jedes Mal aufs neue die völlig planlose Spieltaktik sezieren, ganz egal ob der Trainer nun Niko Kovac heisst oder welchen Hampelmann sie als nächstes an die Seitenlinie stellen der uns in die Steinzeit zurückcoacht. Von der peinlcihen medialen Schaumschlägerei mal ganz zu schweigen. Dieser Verein war, ist und wird immer größer sein als Einzelne und es kann nicht sein das einer, hat er auch noch so viele Verdienste, diesen Verein zu seinem Eigentum und Spielzeug macht.


    Und nun husch-husch, schnell zwei Schals im Online-Shop bestellen, nicht das jemand denkt das böse Schaf steht nicht brav in der Reihe.

  • Oder werdet ihr dann BVB Fans, der Verein wird schließlich vernünftig geführt...

    aha, Totschlagargument. Was interessiert mich der depperte BVB, wenn für mich die Entwicklung des FCB in die falsche Richtung läuft?


    Also geh wieder schlafen und trink einen Applwoi dazu. Pappnase!

    0

  • Wer ist wohl der größere Lappen? Gar der Oberlappen? Wohl der, der trotz (scheinbar) besserem Wissen den Falschen nachläuft, nur weil es soviel leichter und praktischer ist sich einzureden das man ja eh nichts ändern kann, sich einfach in die Schlange zu stellen wie ein braves Schaf und jene zu verhöhnen die eine andere Meinung vertreten.
    Natürlich haben wir hier keine Macht bzw nur die paar Stimmen die wir in die JHV tragen können, natürlich werden wir von hier aus keinen Umsturz initiieren, aber wir können ein Rädchen sein, ein Multiplikator, denn es gibt da draußen längst viele mehr die die Entwicklung der letzten zwei Jahre ähnlich kritisch sehen. Natürlich sind wir zu wenige, werden immer zu wenige sein, dafür sind die Strukturen über 40 Jahre zu stabil aufgebaut worden und die Zahl der Applaus-Äffchen ist viel zu groß. Aber wenn es dann den Bach runter geht, dann können wir wenigstens ruhigen Gewissens sagen das wir von Anfang an dagegen waren, das wir die Fehlentwicklungen frühzeitig angesprochen haben. Das ändert nichts, aber ich werde als Fan dieses Vereins dann noch in den Spiegel schauen können weil ich nicht stumm dabei zugesehen, oder gar noch Beifall geklatscht habe, als ein alter Mann aus verletztem Stolz und außer Kontrolle geratenem Egoisnmus unserem Verein nachhaltig Schaden zugefügt hat.


    Und verlass dich drauf, es wird weitergehen, jedes einzelne Kackspiel werden wir darauf hinweisen, jede wahnwitzige Einwechselung kritisieren und jedes Mal aufs neue die völlig planlose Spieltaktik sezieren, ganz egal ob der Trainer nun Niko Kovac heisst oder welchen Hampelmann sie als nächstes an die Seitenlinie stellen der uns in die Steinzeit zurückcoacht. Von der peinlcihen medialen Schaumschlägerei mal ganz zu schweigen. Dieser Verein war, ist und wird immer größer sein als Einzelne und es kann nicht sein das einer, hat er auch noch so viele Verdienste, diesen Verein zu seinem Eigentum und Spielzeug macht.


    Und nun husch-husch, schnell zwei Schals im Online-Shop bestellen, nicht das jemand denkt das böse Schaf steht nicht brav in der Reihe.

    Na, dann ändere doch was...


    Noch Mal, glaubst du, dass das schwachsinnige Gejammer irgendwas ändert?


    Erzähl es der Parkuhr, das ist genau so sinnvoll...

    0

  • Noch Mal, glaubst du, dass das schwachsinnige Gejammer irgendwas ändert?


    Erzähl es der Parkuhr, das ist genau so sinnvoll...

    Naja, aber sich ständig über das Forum und seine User zu echauffieren, müsste dieser Logik nach ja noch sinnloser sein als hier Beiträge zu schreiben, die das Thema betreffen.


    Natürlich "bringt" das hier nichts. Man schreibt ja auch keine Beiträge, weil man denkt, dass die irgendetwas bewirken oder irgendein Verantwortlicher sie liest, sondern um zu diskutieren, sich auszutauschen, seinen Horizont zu erweitern, sich auszukotzen, aktuelle Informationen zu sammeln oder einfach, um sich die Zeit zu vertreiben. So gut wie kein Fußballforum erzielt irgendeine Wirkung bei irgendeinem Verantwortlichen. Aus der Perspektive heraus ist das ganze Forum sinnlos. Sehr, sehr viele Foren sind aus dieser Perspektive sinnlos. Aus anderen Perspektiven heraus ist es ganz und gar nicht sinnlos.


    Das mal allgemein zu dieser Thematik. Jetzt bitte zurück zum ursprünglichen Thema des Freds, es wurde sich genug gegenseitig angemacht. Reicht dann jetzt auch.

  • Danke dafür.
    Es muss möglich, erlaubt und für sinnvoll erachtet sein, sich kritisch zu den Vorgängen in unserem Verein zu äußern. Gerne auch immer wieder.
    Wer das langweilig, unangemessen oder öde findet, muss es ja nicht lesen.
    Mich persönlich ärgert es, wenn wiederholt geäußerte Kritik mit den Begriffen "schwachsinnig" und "Gejammer" betitelt wird.
    Vielen Leuten hier im Forum macht die Art und Weise, wie der AR Vorsitzende hier die Maßstäbe setzt, große Sorgen. Wir befürchten langwierige Konsequenzen. Wir wollen das kritisch begleiten und darauf hinweisen, dass sich das unserer Meinung nach unangenehm auswirken wird. Dazu nutzen wir dieses Forum. Und zwar immer und immer wieder.

    0

  • Konstruktive Kritik äußern, sehr gerne.
    Nur irgendwann sind alle Argumente ausgetauscht, vom ständigen wiederholen wird es nicht besser


    Ständig in jedem Thread größtenteils unkonstruktiv über Monate, teilweise mit dem Wunsch, die eigene Mannschaft verlieren zu sehen?


    Nö, dann wird es als Geheule bezeichnet, denn nichts anderes ist es...

    0

  • Und Kovac, der zum ersten Mal keinen Underdog fuegrt, wird besser im Trainieren von Teams, die wie FCB den Takt angeben. Hat man in der RR schon gesehen.

    Ja, insbesondere gegen Freiburg, Hannover ud Nürnberg. Das waren echt hinreisende Spiele. :D


    Aber auch die fantsastische taktische Leistung unseres Trainers im Rückspiel gegen Liverpool muss man unbedingt erwähnen. :whistling:

    Das gleiche Gejaule seit einem dreiviertel Jahr mit Prognosen vom absoluten Absturz,

    Gegen Pool im Achtelfinale so abzukacken ist ein Absturz. Im Pokal sich mit grausamen Leistungen ins Finale zu gurken ist ein Absturz. Das Finale war dann ab der 30. Minute akzeptabler Fußball, der Sieg dann natüröch sehr erfreulich, auch wenn er die Ursache war, NK als Trainer zu behalten.

    0

  • Konstruktive Kritik äußern, sehr gerne.
    Nur irgendwann sind alle Argumente ausgetauscht, vom ständigen wiederholen wird es nicht besser


    Ständig in jedem Thread größtenteils unkonstruktiv über Monate, teilweise mit dem Wunsch, die eigene Mannschaft verlieren zu sehen?


    Nö, dann wird es als Geheule bezeichnet, denn nichts anderes ist es...

    und das stimmt doch einfach nicht. Es sind einige wenige die sich als "letzten Ausweg" eine Niederlage wünschen. Die Mehrheit ist doch sehr sachlich, begründet das auch immer und freut sich trotzdem über Siege und Titel.


    Einzig von der pro KOVAC Fraktion wird doch hier nur provoziert.

    Alles wird gut:saint:

  • Naja, aber sich ständig über das Forum und seine User zu echauffieren, müsste dieser Logik nach ja noch sinnloser sein als hier Beiträge zu schreiben, die das Thema betreffen.
    Natürlich "bringt" das hier nichts. Man schreibt ja auch keine Beiträge, weil man denkt, dass die irgendetwas bewirken oder irgendein Verantwortlicher sie liest, sondern um zu diskutieren, sich auszutauschen, seinen Horizont zu erweitern, sich auszukotzen, aktuelle Informationen zu sammeln oder einfach, um sich die Zeit zu vertreiben. So gut wie kein Fußballforum erzielt irgendeine Wirkung bei irgendeinem Verantwortlichen. Aus der Perspektive heraus ist das ganze Forum sinnlos. Sehr, sehr viele Foren sind aus dieser Perspektive sinnlos. Aus anderen Perspektiven heraus ist es ganz und gar nicht sinnlos.


    Das mal allgemein zu dieser Thematik. Jetzt bitte zurück zum ursprünglichen Thema des Freds, es wurde sich genug gegenseitig angemacht. Reicht dann jetzt auch.

    Zumal der Ton die Musik macht, siehe Blofeld und Co. Den Inhalt eines Posts zu kritisieren, aber natürlich, den User zu beschimpfen, nein, muss nicht sein!

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Die Causa Boateng (Interview im kicker) zeigt, dass Uli Hoeness endgültig jedes Maß verloren hat (haben wir aber schon in Bezug auf die Charmeoffensive bzw. die Diffamierungen zu Tuchel und Bernat erkennen dürfen), dass KHR nur ein Würstl ist, der viel insinuiert, aber nichts mehr zu sagen hat, und dass Kovac tatsächlich so feige ist, wie ich ihn zuletzt eingeschätzt habe.


    Für einen langjährigen Fan des Vereins wie mich ist das alles nur noch desillusionierend.


    Damit etwas passieren würde, müßte schon alles schlimm in die Hosen gehen, nächste Saison. Bzw. es müßte eine ähnliche Palastrevolution geben wie 1979, als die Mannschaft unter Breitner und Hoeness Guyla Lorant rausekelten, Max Merkel nicht zuliessen und Präsident Neudecker zu Fall brachten.


    Es wäre an der Zeit dass Hoeness endlich abdankt. Bei allem was er geleistet hat, ist er keiner mehr für die Zukunft. Er schart nur noch Leute mit schwachem Profil um sich rum - Brazzo, Kovac - macht alte Gefährten mundtot - Breitner - feiert das Double wie einen Erfolg seines richtigen Bauchgefühls und öffnet die Schleusen des Geldspeichers, um diese Entscheidung möglichst lange zu konservieren.


    Dass er von einer Ära Kovac spricht, klingt wie die Sehnsucht nach einer endlosen Ära Hoeness. Diese Sehnsucht wird sicher in nicht allzu ferner Zeit jäh zuende gehen. Denn die gruppenpsychologischen und taktischen Skills von NK werden sich nicht über einen Sommer so weit verbessern lassen, dass der Fall CA 2.0 nicht eintreten würde. Dann kommt halt das nächste "Bauchgefühl"...


    Und das ist das eigentlich Deprimierende...

  • Eindrucksvoller kann man sich selbst kaum für blöd erklären!
    Daumen hoch! :thumbsup:

    du kannst natürlich auch papageienartig noch in siebzehn weiteren Threads wiederholen, wie Scheisse unser Verein geführt wird und das Kovac ne Wurst ist, jeden Tag wieder und wieder.


    Und jeden Tag wieder und wieder werden die gleichen 10 Leute ins Geheule einstimmen, wie schon seit Monaten...


    Aber hat sich irgendwas geändert, außer das es vielen Leuten einfach nur noch auf dem Geist geht?


    Es geht doch schon lange nicht mehr ums Thema, die Argumente sind lange ausgetauscht, durchdiskutiert und abgearbeitet.


    Hier geht es nur noch um persönliche Feldzüge, es ekelt mich einfach nur noch an...


    Das schlimme ist eigentlich dabei, man könnte ja bestimmte Threads meiden, aber du liest einen Thread über die Amateure, es wird über Kovac und Hoeneß hergezogen,du liest irgendeinen anderen Thread, völlig losgelöst von Kovac und Hoeneß, spätestens im fünften Post fängt einer an und es sind immer die gleichen...



    Und zum Abschluss: ja wir hatten ne absolute Scheiss Saison mit Grottenfußball, wir sind nicht mit 30 Punkten Vorsprung Meister geworden und den Pokalsieg haben wir nur durch pures Glück gewonnen.


    Ich glaube, 99 Vereine würden mit Sicherheit auch gerne mal so ne Scheiss Saison wie wir haben...


    Wie kann man nur so ekelhaft abgehoben sein, dass man sich über ne Meisterschaft nicht mehr freuen kann, weil sie der falsche Trainer geholt hat?

    0

  • Oh Pardon das wir hier mit der Themenauswahl nicht zu deinem Wohlbefinden beitragen. Die Diskussionen spiegeln halt wieder was die Leute hier beschäftigt und nicht was du gern lesen würdest


    Vielleicht solltest du einfach oben rechts das rote X im Browser betätigen. Zur Diskussion, in der einen wie der anderen Richtung, hast du auf den letzten fünf Seiten nämlich überhaupt nix beigetragen.

  • Das schlimme ist eigentlich dabei, man könnte ja bestimmte Threads meiden, aber du liest einen Thread über die Amateure, es wird über Kovac und Hoeneß hergezogen,du liest irgendeinen anderen Thread, völlig losgelöst von Kovac und Hoeneß, spätestens im fünften Post fängt einer an und es sind immer die gleichen...

    Höre doch einfach auf zu lesen. Parkuhren lesen ja auch nicht.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."