Uli Hoeneß

  • @fan11883


    Da @bulle_rot ursprünglich ja den Managerposten ansprach, möchte ich einfach mal die Frage stellen warum Bayern DNA (oder laut Volkssprech "Stallgeruch") eigentlich so wichtig für die Position des Managers/Sportdirektos/Sportvorstands ist?


    JEDER für diesen Managerposten in Frage kommende Kandidat wird den FC Bayern einschätzen und detailliert analysieren können - genau daran ist es ja bei Salihamidzic gescheitert, sonst hätte er die Position garnicht erst angenommen, weil sie ihn damals schon absehbar überfordert.


    Ein Sammer, zB, wusste ganz genau um die Herausforderung dieser Aufgabe - ein solches Kaliber ist dann eben auch des Vorstandsuffixes würdig.


    Allerdings ist der Wille innerhalb des Vereins, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken, heuer einfach nicht mehr da, Anfang/Mitte dieses Jahrzehnts wehte da noch ein anderer Wind.


    Ob das an Hoeneß liegt? An wem soll es denn sonst liegen?

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Dass Hoeneß wiedergewählt wird, wird jeder mit klarem Verstand nicht anzweifeln können. Trotzdem muss er eine gehörige Watschn bekommen. Deshalb rufe ich alle Mitglieder im Nov. auf, in der JHV ein Zeichen zu setzen! Vielleicht könnte ein großer Widerstand gegen ihn seine Einsicht dahingegen befeuern, sich langsam zurückzuziehen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...

    TRIPLE SIEGER 2020

  • Dass Hoeneß wiedergewählt wird, wird jeder mit klarem Verstand nicht anzweifeln können. Trotzdem muss er eine gehörige Watschn bekommen. Deshalb rufe ich alle Mitglieder im Nov. auf, in der JHV ein Zeichen zu setzen!

    Das ist der Punkt. Es gibt mehr als genug unzufriedene Mitglieder die auch mal über den Tellerrand schauen und nicht nur die kurzfristigen Erfolge sehen. Die muss man mobilisieren. Und wenn Uli statt 9x nur 8x % bekommt ist das schon eine deutliche Watschn die ihm zu denken geben wird.
    Wenn man sieht wie beleidigt er auf die völlig berechtigten Pfiffen nach seine äußerst schwachen Reaktion auf die Bachmayr Rede reagiert hat weis man das!

  • Das ist der Punkt. Es gibt mehr als genug unzufriedene Mitglieder die auch mal über den Tellerrand schauen und nicht nur die kurzfristigen Erfolge sehen. Die muss man mobilisieren. Und wenn Uli statt 9x nur 8x % bekommt ist das schon eine deutliche Watschn die ihm zu denken geben wird.Wenn man sieht wie beleidigt er auf die völlig berechtigten Pfiffen nach seine äußerst schwachen Reaktion auf die Bachmayr Rede reagiert hat weis man das!

    Na und, da bekommt er dann eine deutliche Watschn mit 8x%. Aber er ist auch mit 8x% witerhin für die nächsten 3 Jahre nicht nur der Präsidnt sondern auch noch der Vorsitzende des AR.
    Und was ihn das "Gemecker" stört, wissen wir doch. Was hat sich denn nach oder trotz Bachmayr geändert?
    Wie war das doch gleich bei den "Diskussionen" um die Stimmung in der Arena?
    „Das ist doch populistische Scheiße! Für die Scheißstimmung seid ihr doch zuständig und nicht wir. Was glaubt ihr eigentlich, was wir das ganze Jahr machen, um euch für sieben Euro ins Stadion zu lassen.Wer glaubt ihr eigentlich alle, wer ihr seid?"


    Also gebt euch keinen Illusionen hin. Ändern wird sich erst etwas, wenn er nicht mehr antritt.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • wollte er - aus verletzter Eitelkeit wegen der Reaktionen auf die Bachmayr-Rede - sich nicht Gedanken machen bis zum Sommer, ob er überhaupt nochmal antritt?


    Gibt es da schon eine definitive Entscheidung?


    Ist aber wohl ohnehin nur so ein kindliches Kokettieren eines zutiefst Gekränkten gewesen ...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Ist aber wohl ohnehin nur so ein kindliches Kokettieren eines zutiefst Gekränkten gewesen ...

    Richtig.


    Allerdings hat er Frühjahr und Sommer ganz wirr definiert. Wir haben ja Zeit - und bei einer guten Transferperiode nimmt den Rückendwind, den teuere Geschenke nunmal machen, sicher gerne mit...

  • Ich bin Fan seit 41 Jahren...wünschte mir aber man könnte das Fan sein lassen..mir macht der Verein ehrlich gesagt nur noch wenig Spass. Fussball größtenteils unansehlich, dazu alle 4 Wochen eine grosse Peinlichkeit, total inkompetenter Sportdirektor...ein graus...na ja, dabei bleiben werde ich natürlich..

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Ist doch supi, wenn man sich als Fan künftig wieder so richtig mächtig gewaltig über eine Meisterschaft freuen kann, die man nach nervenzerreissenden Schlachten gegen Union Berlin, den FC Augsburg oder den BVB erringt. Am letzten Spieltag.
    Ich werde völlig durchdrehen und die letzten Raketen von Silvester starten lassen, wenn Energie Cottbus nach Verlängerung aus dem DFB-Pokal geworfen wurde und das Zittern vor der Auslosung sich auflöst, weil man, Gott sei Dank, nur nach Drochtersen muss in der Runde drauf.
    Ich sehe durchtanzte Nächte vor mir, wenn die CL-Vorrunde endlich geschafft ist und die Vorfreude auf die Auslosung zu den weiteren Runden einen nicht schlafen lässt...


    Und das alles, weil von ganz oben nach unten die Personalentscheidungen des GröPaZ als suboptimal zu bezeichnen sind...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Witzbold!Im November werden wieder die Jünger mobilmachen!
    Bei der JHV wird es keinen geben, der gegen Hoeneß freiwillig antritt.
    Und dann wird er mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt.
    Einen Uli Hoeneß wirst du erst los, wenn er von sich aus nicht mehr antritt.

    So eine Opposition um Paul Breitner - das wärs doch :D

    Man fasst es nicht!

  • Wenn die Mehrheit das so möchte, unterstütze ich sogar Paul Breitner als Präsidenten, Da bin ich schmerzfrei.


    Ob das wirklich so eine gute Idee ist, wird dann die Zeit zeigen!

  • Wenn die Mehrheit das so möchte, unterstütze ich sogar Paul Breitner als Präsidenten, Da bin ich schmerzfrei.


    Ob das wirklich so eine gute Idee ist, wird dann die Zeit zeigen!

    Eine Opposition oder ein Kandidat sind aber zwei paar Schuhe.
    Es gibt nur zwei Möglichkeiten:
    1. UH tritt nicht mehr an! Dann gibt es logischerweise einen neuen Präsidenten.
    2. UH tritt an und wird sicher auch gewählt! Ob nun mit 99,9 oder 65% ist letztlich egal.


    Bei Pkt 2 bleibt es für die nächsten 3 Jahre beim Präsidenten und AR-Vorsitzenden Hoeneß.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Nach der letzten JHV kann ich mir auch vorstellen das UH sich das nicht mehr antut. Der war doch sehr gezeichnet von den zu recht negativen Reaktionen... Bin gespannt

    Das lässt sein Ego nicht zu. Der Mann ist krank.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.