Uli Hoeneß

  • Wie gesagt, zu SH habe ich ja gesagt, dass das denkbar ist.

    Aber eben auch nur denkbar, es soll ja auch Söhne von Verwandten geben, die was drauf haben.

    Er wird hier genausowenig wie irgendein Anderer über einen gewissen Zeitraum bestehen können, ohne dass die Ergebnisse passen. Dafür hat Kalle viel zu viel zu sagen und dafür haben wir auch im Aufsichtsrat viel zu mächtige Personen.

    Denen kann man sicherlich ne Weile was erzählen und die Leistungen schönreden, aber am Ende des Tages (c) zählen die Ergebnisse.


    Ansonsten gibt es diese Geschichten um speziell bevorzugte Spielerberater bei nun wirklich jedem Club. Ich glaube da nicht wirklich dran. Denn auch da gilt: Das kann man sich nicht lange leisten, Name über Qualität zu setzen. Denn dann fragen die Leute mit den großen Egos irgendwann nach.

    Es mag ein bis zwei mal bei eher unbedeutenden Spielern funktionieren. Aber wenn der ein oder Andere bei uns scheitert und woanders aufblüht, dann werden Fragen gestellt. Und wenn die Antwort dann nur Dieter Hoeneß heißt, wird das Konsequenzen haben.


    Stellt doch nicht immer diesen Verein so dar als sei es ein Tante-Emma-Laden, geführt von einer alten Oma.

    Da sitzen extrem mächtige Wirtschaftsbosse im AR, die alle knallhart nach Zahlen vorgehen. Die kennen sich alle ziemlich gut aus und die lassen sich auch nicht allzu lange ein X für ein O vormachen.

    Kurzfristig ja, aber so wie du es darstellst mit einer langfristig angelegten Unterminierung zugunsten von Hoeneß-Spezis, sorry, das würden sich die Meisten dort nicht gefallen lassen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Welche Begründung wäre das denn?

    Tja, und damit hätten wir uns einmal im Kreis gedreht und sind wieder bei der Ausgangsfrage, nämlich warum Hoeneß es nicht für nötig gehalten hat die Vorwürfe zu entkräften, wenn sie doch so lächerlich waren. Sollte dann ja kein Problem sein, ad hoc zu erklären welche Befähigung der Mann außer seinem Nachnamen mitbringt. Muss ja schließlich "Gründe gegeben haben"; hat er die schon wieder vergessen?


    Aber nachdem diese Erklärung ja schon bei Sportdirektor und Cheftrainer der Profis bis heute auf sich warten lässt, muss man wohl davon ausgehen dass es keine gibt.

    0

  • Stellt doch nicht immer diesen Verein so dar als sei es ein Tante-Emma-Laden, geführt von einer alten Oma.

    Da sitzen extrem mächtige Wirtschaftsbosse im AR, die alle knallhart nach Zahlen vorgehen. Die kennen sich alle ziemlich gut aus und die lassen sich auch nicht allzu lange ein X für ein O vormachen.

    Kurzfristig ja, aber so wie du es darstellst mit einer langfristig angelegten Unterminierung zugunsten von Hoeneß-Spezis, sorry, das würden sich die Meisten dort nicht gefallen lassen.

    Ich habe gar nichts dargestellt. Mir geht es nur darum, dass Bachmayr vorgeworfen wird nur Mist erzählt zu haben der an den Haaren herbeigezogen ist. Das ist aber nicht richtig, da keiner der von ihm genannten Punkte von der Hand zu weisen ist. Mir persönlich ist es zum Beispiel völlig schnuppe von wem die Würstchen in der Arena geliefert werden, ich kann aber verstehen, wenn es Leute gibt denen das ein Dorn im Auge ist. Deshalb ist das, was Bachmayr zu den Würsten sagt für mich vielleicht nicht wichtig, deshalb aber noch lange nicht falsch.

    Die Sache mit Sebastian und Dieter Hoeneß ist dann schon etwas was mich mehr stört, weil das irgendwann mal weitreichendere Konsequenzen haben kann und es muss ja nicht unbedingt so sein, dass uns ein Toptalent deswegen verlässt, sondern das eines deshalb vielleicht gar nicht erst zu uns wechselt weil sich das rumspricht. Dafür, dass das alles an den Haaren herbeigezogen sein soll hat man es schon aus zu vielen verschiedenen Ecken gehört.

  • Da sitzen extrem mächtige Wirtschaftsbosse im AR, die alle knallhart nach Zahlen vorgehen. Die kennen sich alle ziemlich gut aus und die lassen sich auch nicht allzu lange ein X für ein O vormachen.

    Kurzfristig ja, aber so wie du es darstellst mit einer langfristig angelegten Unterminierung zugunsten von Hoeneß-Spezis, sorry, das würden sich die Meisten dort nicht gefallen lassen.

    Man soll ja nicht irgenwelche Leute verurteilen, aber wer sich zumindest bis vor nicht allzu langer Zeit mit den extrem mächtigen Herren Winterkorn und Stadler als Aufsichtsratsmitgliedern schmückt, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.

    Wie oft hat man sich in der Vergangenheit bei der kleinsten tatsächlichen oder angeblichen Verfehlung eines Spielers die hämischen Kommentare anhören müssen - "ist ja kein Wunder bei der Vereinsführung".

    Abgesehen davon geht es bei solchen Kleinigkeiten, wie Stadionwurst, Spielerberater von Jugendspieler und Trainer im NLZ um "Peanuts" die garantiert unterhalb der berühmten 25 Mio liegen und einen Aufsichtsrat überhaupt nicht tangieren.

    "Das hätte heute auch acht- oder neunstellig für uns ausgehen können." (M. Arnautovic)

  • Es ist doch so. Man hat eine JHV und ein Mitglied kritisiert Dinge, wo er dort Rederecht hat. Man geht von einer Verschwörung aus?


    Auf alle Inhalte geht man nicht ein. Das dann Vergleiche kommen mit Diktaturen, das ist doch klar ( will es mir hier mit den Mods nicht verscherzen, ist auch nicht ironisch gemeint)


    Macht man das so wie man es gemacht hat könnte man alles schön positiv bei FCB TV senden und gut. Ist aber so nicht Sinn einer JHV!


    Und ja, früher hieß es bei Kritik immer man solle sie dort äussern, Das hat Bachmayr gemacht. Danke!


    Die Geschichte das Hoeneß nicht ins Internet geht mag ja lustig sein. Glaube ich so auch nicht. Dieses Medium als Vorsitzender eines Vereins mit 750 Millionen Umsatz als unwichtig abzutun, mit Verkauf von Fussball und Basketball, wo 10%, Tendenz steigend, im Netz verkauft werden, DAZN, Sky GO, Sky Select usw....Alles grober Unfug! Uli Hoeneß hängt sicher nicht den ganzen Tag bei Facebook oder Twitter, einmal wöchentlich sollte aber jemand vom Verein dort wie hier aber auch mal vorbeischauen?

    #BrazzoOut, #KovacOut:thumbdown:wir freuen uns alle auf die Zeit danach!


  • Die Geschichte das Hoeneß nicht ins Internet geht mag ja lustig sein. Glaube ich so auch nicht. Dieses Medium als Vorsitzender eines Vereins mit 750 Millionen Umsatz als unwichtig abzutun, mit Verkauf von Fussball und Basketball, wo 10%, Tendenz steigend, im Netz verkauft werden, DAZN, Sky GO, Sky Select usw....Alles grober Unfug! Uli Hoeneß hängt sicher nicht den ganzen Tag bei Facebook oder Twitter, einmal wöchentlich sollte aber jemand vom Verein dort wie hier aber auch mal vorbeischauen?

    Ich frage mich bei dem Märchen auch immer, wie er denn seine Aktien gehandelt hat oder noch handelt, wenn er das Internet nur aus Erzählungen kennt. Aber vermutlich, muss ihm seine arme Sekretärin das Internet ausdrucken, damit er bei seinem Weltbild bleiben kann^^

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Da das Lebensmittel ja hier zum besprochenen Thema wurde: Mir hat die Wurst am Samstag, an dem Mainz eine Packung erhalten hat, ziemlich gut geschmeckt, nicht so gut wie vom Fleischer bei mir zu Hause um die Ecke, aber immerhin. Das Bier war auch schön kühl und lecker. Der Fuss von Sky hat sicherlich in den letzten Monate so viel von den Hoeneß´schen Erzeugnissen in sich reingesteckt, der wandelt schon auf Callis Spuren...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Es ist doch so. Man hat eine JHV und ein Mitglied kritisiert Dinge, wo er dort Rederecht hat. Man geht von einer Verschwörung aus?

    Dass Uli eingesehen hat, dass seine Zeit vorbei ist, finde ich positiv. Dass er sich zur Bachmayr Rede nicht geäußert hat, bleibt leider ein Makel. Die Worte von Bachmayr sind vielfach verifiziert worden. Eine Klarstellung hätte ich da schon mal erwartet.

    Gerade was das Katar Sponsoring angeht, hätte man ja durchaus sagen können "Wollt ihr weiter um den CL Titel spielen und ein globalPlayer sein oder wollt ihr auf Augenhöhe mit Schalke konkurrieren?"

    Man fasst es nicht!

  • Dass Uli eingesehen hat, dass seine Zeit vorbei ist, finde ich positiv. Dass er sich zur Bachmayr Rede nicht geäußert hat, bleibt leider ein Makel. Die Worte von Bachmayr sind vielfach verifiziert worden. Eine Klarstellung hätte ich da schon mal erwartet.

    Gerade was das Katar Sponsoring angeht, hätte man ja durchaus sagen können "Wollt ihr weiter um den CL Titel spielen und ein globalPlayer sein oder wollt ihr auf Augenhöhe mit Schalke konkurrieren?"

    Absolut, aber dann wäre umgehend der berechtigte Einwand gekommen, wieso er dann immer wieder gegen die bösen Scheichclubs wettert etc., dann aber selbst mit den Geldgebern ins Bett steigt.

    #nichtmeinpräsident

  • Post by kaithoma ().

    This post was deleted by andy100690153: Net. Ziff. 2, Nr. 11 ().
  • Teaser:

    AZ-Interview Bayern-Präsident Uli Hoeneß exklusiv: "Nagelsmann muss noch älter werden"

    Das komplette exklusive AZ-Interview mit Uli Hoeneß lesen Sie am Freitag in der Abendzeitung und auf http://az-muenchen.de.

    Bewunderung: Thomas Müller, Joshua Kimmich, Alphonso Davies | Pep Guardiola | Uli Hoeneß

  • Funfact: Nagelsmann hat sogar einen Monat mehr Bundesligatrainererfahrung als Kovac.


    Das Alter darf nie ein pauschaler Grund für eine Ablehnung sein.


    Einen durch die Zeit gehenden Gruß geht an dieser Stelle an den 27jährigen Manager Uli Hoeneß raus.