Uli Hoeneß

  • Zakaria, Neuheus, Rebic....

    Polemik, aber wir haben auch kein Scheichgeld, dass man mal so wegwerfen kann. Transfers sollten natürlich mit dem Trainer abgestimmt werden und man sollte seinem Trainer auch sinnige Wunschtransfers zugestehen, aber dann ist auch gut. Meiner Meinung nach sollte der Spodi das Zepter in der Hand haben und nicht der Trainer. Einer der einen klaren Plan und Zielrichtung für den Verein hat, unabhängig von Variablen wie Übungsleitern.

    Blöd wenn da bei uns scheinbar nur noch Amateure rumlaufen.

  • eternal2302 und Caphalor , danke für eure Beiträge. Ihr sprecht mir beide aus der Seele!


    Ich hoffe, dass das in vierzehn Tagen keine Abschiedsparty für ihn gibt. Er sollte deutlich zu spüren bekommen, was die letzten drei Jahre von ihm für ein "Scheißdreck" waren.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Der Vergleich mit dem jungen Jupp ist ganz passend. Dazu kommt noch eine Portion Wehmut, weil man damals nicht den anderen Jürgen K. verpflichtet hat. Man hat wohl gehofft, mit Kovac hier so eine Art Trainer aus dem eigenen Stall zu züchten. Dass das natürlich an so vielen Dingen scheitert, muss man nicht noch mal ausdiskutieren.


    Nichts desto trotz weiß doch jeder, der Hoeneß Gesicht in den letzten Tagen und Wochen gesehen hat, dass der hier nicht zufrieden ist. Dazu noch das Theater um Müller und Martinez, was ihm laut Medien auch nicht gefällt.


    Auch Hoeneß hat die Nase voll und Kovac wäre am Saisonende weg. Aktuell steht aber ein Spiel gegen Piräus aus und danach kommt der BVB, ehe es schon die große Abschiedsgala für Hoeneß geben soll. Vom Zeitpunkt her ist das natürlich der absolute Super-GAU und ich kann verstehen, dass man sich dort erst einmal sortieren muss, um zu schauen was die beste Lösung ist.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Die Spiele gegen Piräus und die Zecken sind aber kein Grund, mit dem auch nur eine Sekunde länger weiterzumachen. Oder will man die auch noch verlieren? Eine andere Begründung gäbe es nicht, denn dass der da noch irgendeinen positiven Impuls setzen kann glaubt doch inzwischen keiner mehr, nachdem Woche für Woche ein neuer Tiefpunkt gesetzt wird.


    Es geht also mal wieder um Hoeneß. Und dass die Situation für ihn suboptimal ist und er da eigentlich nur als Verlierer rauskommen kann, geht mir gepflegt am Allerwertesten vorbei. Selbst schuld. Hätte er mal besser auf die Schlaumeier gehört... ^^

    0

  • Klar geht es um Hoeneß, aber man hat sich eben in eine undankbare Situation gebracht. Klar kann man Kovac jetzt sofort entlassen, wobei ich durchaus dankbar dafür bin, dass man gestern abend keine Kurzschlussreaktion gebracht hat, sondern mindestens heute noch einmal abwartet. Da aber bereits das öffentliche Training abgesagt wurde, stehen die Zeichen schon mal auf Sturm.


    Man muss auch intern erst einmal eine mögliche Nachfolge klären, denn nur weil du oder ich auch Flick nicht schlecht finden, sind die Bosse näher dran und hören auch die Stimmen der Mannschaft. Es kann ja durchaus sein, dass die sich auch gegen den ausspricht und auf einen Interimstrainer Sebastian Hoeneß habe ich auch keine Lust.


    Ich bleibe dabei, dass der Entschluss bereits zu 95% steht, man aber erst Piräus und Dortmund abwarten wird, um einen neuen Trainer nicht direkt zu verheizen. Nach Dortmund hat man 14 Tage "Ruhe". Vielleicht geht er auch tatsächlich schon heute oder morgen, was ich mir aufgrund der englischen Woche aber nicht vorstellen kann.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Der neue Trainer hat aber dennoch 14 Tage Zeit, um Umfeld und Nachwuchs zu sichten. Wenn du den jetzt ins kalte Wasser wirfst, ist der frühestens Montag da, hat am Mi. bereits das Spiel gegen Piräus und am Samstag direkt das Duell gegen den BVB.


    Was soll der da bewirken? Ich sehe da maximal Flick als Interimslösung, eventuell auf Dauer, aber ein neuer Mann kommt frühestens nach dem BVB-Duell.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Das Problem ist, dass wir den nicht entlassen, wenn wir uns gegen den BVB irgendwie zu 3 Punkten würgen. Der BVB hat, seit Klopp nicht mehr deren Trainer ist, in München stets die Hosen voll und holt sich eine Klatsche nach der anderen ab. Und wirklich stabil sind die mittlerweile auch nicht mehr, im Gegenteil. Die Steilvorlage würde Uli sich nicht entgehen lassen und dann wird man wieder nicht reagieren, obwohl man in der LSP Zeit hätte, sich um einen neuen Trainer zu kümmern. Außerdem findet dann ja auch die glorreiche JHV-Huldigung statt. Hat man währenddessen keinen Trainer, würde das nur stören.


    Ich finde, alles andere als ein heutiger Cut ist alternativlos. Die beiden kommenden Spiele kann Flick interimsmäßig machen und ich denke, das würde er dann auch tun. Dann hat man insgesamt 3 Wochen Zeit, sich etwas Neues zu überlegen.

  • Ich sehe da maximal Flick als Interimslösung, eventuell auf Dauer

    Ganz ehrlich? Ich verstehe nicht, wieso Flick hier so hoch gehandelt wird. Der ist keiner für die erste Reihe und hat ebenfalls unser Abrutschen nicht verhindern können. Ist ja nicht so, dass er nicht schon in Verantwortung stünde....

    Single-Nick-User.....

  • Ganz ehrlich? Ich verstehe nicht, wieso Flick hier so hoch gehandelt wird. Der ist keiner für die erste Reihe und hat ebenfalls unser Abrutschen nicht verhindern können. Ist ja nicht so, dass er nicht schon in Verantwortung stünde....

    immer dieses Argument, dass der keiner für die erste Reihe sei. Irgendwer hat das in die Welt gesetzt und alles plappern es nach. Nur weil er vielleicht lieber den Co gibt, heißt das nicht, dass er das nicht für ein paar Wochen oder Monate kann. Und welchen Einfluss der bisher hatte, kann keiner hier beurteilen. Da Kovac ihn zuletzt damit angepriesen hat, dass er den Spielern gut zurede, lässt das für mich tief blicken. Beim DFB war Flick jedenfalls derjenige, der viele Dinge eingefordert hat, die zum Titel beigetragen haben. In erster Linie die Standards und bei denen sind wir so schlecht nicht.


    Die Mannschaft wird den Bossen schon sagen, ob sie sich Flick für ein halbes Jahr vorstellen können, oder nicht. Wenn Kovac weg ist, werden wie immer auch neue Kräfte frei. Von daher sehe ich das nicht so negativ.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Wenn Hoeneß noch ein bißchen klaren Verstand hat stellt er seine persönliche Eitelkeit hinten an und handelt im Sinne des Vereins.

    Moenne hat absolut recht, Kovac muß sofort weg und darf nicht noch bis zur Länderspielpause zwei Spiele weiter hier stümpern.

    Gestern hat man es doch von Neuer quasi bestätigt bekommen was die meisten hier schon lange sagen- die Mannschaft ist komplett mit dem durch.
    Da darf es keinen Tag mit dem weitergehen, alles wertvolle Zeit die man verliert.

    #KovacOUT

  • Das Spiel gegen Piräus gewinnt man auch ohne Trainer. Vor allem werden die Spieler wieder aufblühen wenn die Nulpe weg ist. Am Samstag gegen Dortmund bekommt der Flick das auch hin. Dann hat man in der Länderspielpause genügend Zeit für eine nachhaltige Lösung (über die Saison hinaus) oder eine Interimslösung bis Sommer. Kovac hat keinen Zugang mehr zur Mannschaft, da helfen auch die beiden Spiele nicht mehr.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ich fand es jedoch ebenfalls richtig, ihm mehr Zeit als üblich zu geben, auch wenn der FC Bayern kein Ausbildungsverein für Trainer ist.

    Man hatte bereits letzte Saison deutlich gesehen, für welchen Fußball er steht. Da hätte er bereits gehen müssen!

    Der neue Trainer hat aber dennoch 14 Tage Zeit, um Umfeld und Nachwuchs zu sichten. Wenn du den jetzt ins kalte Wasser wirfst, ist der frühestens Montag da, hat am Mi. bereits das Spiel gegen Piräus und am Samstag direkt das Duell gegen den BVB.


    Was soll der da bewirken?

    Alleine die Tatsache, dass NK weg ist, wird sich bereits sehr positiv auswirken, weil man nun nicht mehr gegen den Trainer spielen muß. Dazu kommen echte Motivation und Einsatz, da würde man wohl eine deutliche Steiferung sehen.

    Der ist keiner für die erste Reihe und hat ebenfalls unser Abrutschen nicht verhindern können. Ist ja nicht so, dass er nicht schon in Verantwortung stünde....

    Wir wissen ja nicht, ob NK überhaupt auf ihn hört......

    0