Uli Hoeneß

  • Jetzt wird seine Fehlentscheidung mit Kovac am Freitag mit einer Huldigung wohl unter den Teppich gekehrt. Glückwunsch.

    Die letzten Spiele und Kovacs erzwungener Abgang haben ihm die für die Zeit bis 2013 voll verdiente Huldigung gerettet. Nicht zum ersten Mal, dass Ereignisse ihn vor sich selbst bewahrt haben. Kaum vorstellbar wie die JHV gelaufen wäre, hätte man Kovac noch das BVB-Spiel gegeben.

  • was für ein Argument

    Ich bin auch der Meinung, dass es Zeit ist zu gehen. Aber wie Uli hier teilweise angegangen u als seniler Mann dargestellt wird, ist unerträglich.

    Ja, er hat Fehler gemacht und in den letzten Jahren auch gehäuft. Ja, es ist Zeit zu gehen. Aber bitte mit dem mehr als verdienten Applaus!


    Aber anscheinend bist du einer von den fehlerfreien Menschen weltweit.

    Respekt

  • Man könnte auch argumentieren, dass er seinen Applaus bereits hatte als er schon einmal abdanken musste. Die letzten 3 Jahre waren jedenfalls sehr... durchwachsen, um es vorsichtig zu formulieren.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Hoeneß: „Mir ging es auch darum, dem Niko Kovac einen vernünftigen Abschied zu machen, das habe ich ja auch wesentlich vorangetrieben. Ich habe sehr oft mit ihm telefoniert. Auch seit dem Wochenende. Bei mir gehen die Trainer fast immer als Freunde. Er ist natürlich nicht glücklich, aber ich glaube, dass er auch erleichtert ist, weil so ganz an ihm vorbeigegangen ist es auch nicht."

    🙄

    0

  • Hoeneß: „Mir ging es auch darum, dem Niko Kovac einen vernünftigen Abschied zu machen, das habe ich ja auch wesentlich vorangetrieben. Ich habe sehr oft mit ihm telefoniert. Auch seit dem Wochenende. Bei mir gehen die Trainer fast immer als Freunde. Er ist natürlich nicht glücklich, aber ich glaube, dass er auch erleichtert ist, weil so ganz an ihm vorbeigegangen ist es auch nicht."

    🙄

    Erstes Gebot für Fußballmanager: Freunde dich NIE, NIEMALS mit dem Trainer an.


    Bei aller Verehrung für die Lebensleistung, aber diese Aussage unterstreicht nochmal deutlich das es höchste Zeit ist. UH hat den nötigen Biss, die nötige Gier verloren die du in dem Business, bei diesem Verein sowieso, einfach brauchst um dauerhaft ganz vorne zu sein.


    Im Grunde schien das ja die letzten Jahre schon immer durch wenn er sich mehr Sorgen um die Ausgeglichenheit der Liga gemacht hat als um die Ziele des FC Bayern, wenn er "weitere BVB-Transfers" der Spannung zu Liebe ausgeschlossen hat etc pp. Der Manager Uli Hoeneß hätte darüber nur verächtlich gelacht, zu recht...ich hoffe der Titan wird es auch wieder so handhaben.

  • Uli Hoeneß: "Ein fantastischer Abend! Als ich hergefahren bin, ist mir zum ersten Mal klar geworden, dass das mein letztes Spiel ist. Wir haben von der ersten bis zur letzten Sekunde überragenden Fußball gespielt! So habe ich mir meinen Abschied als Präsident vorgestellt. Diesen Abend werde ich niemals vergessen. Ich muss mich bei unseren Spielern bedanken! Man sieht, dass Hansi Flick mit der Mannschaft gut zurechtkommt. Und die Mannschaft, die einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet hat, dass Niko Kovac nicht mehr Trainer ist, hat gemerkt: Hoppla, jetzt müssen wir liefern. Und sie haben geliefert!"

    0

  • Uli Hoeneß: "Ein fantastischer Abend! Als ich hergefahren bin, ist mir zum ersten Mal klar geworden, dass das mein letztes Spiel ist. Wir haben von der ersten bis zur letzten Sekunde überragenden Fußball gespielt! So habe ich mir meinen Abschied als Präsident vorgestellt. Diesen Abend werde ich niemals vergessen. Ich muss mich bei unseren Spielern bedanken! Man sieht, dass Hansi Flick mit der Mannschaft gut zurechtkommt. Und die Mannschaft, die einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet hat, dass Niko Kovac nicht mehr Trainer ist, hat gemerkt: Hoppla, jetzt müssen wir liefern. Und sie haben geliefert!"

    Den wesentlichen Beitrag dazu, dass Niko Kovac nicht mehr Trainer ist, hat Kovac selbst geleistet dadurch, dass Kovac als Trainer nicht liefern konnte - weshalb auch die Mannschaft nicht liefern konnte. Jetzt ist er weg, Flick und Gerland können trainieren und die Mannschaft kann liefern. Hoeneß hat sich selbst beschenkt, weil er Kovac gehen liess. Ist ihm zwar so nicht klar, aber das macht nichts: Resultat ist das gleiche, war heute auf dem Platz zu sehen.

  • hoeneß gerade im sportstudio:
    Es gab Strömungen innerhalb der Mannschaft, die Kovac weghaben wollen, und da hat der Vorstand gehandelt.“


    da haben wir den beweis, dass die mannschaft nicht mehr hinter kovac stand und so sah das auch regelmäßig auf dem platz aus.

  • Zunächst mal hat der Trainer nicht mehr hinter der Mannschaft gestanden. So fair sollte man schon sein. Dass eine Mannschaft voller Künstler einen reinen Handwerker nicht gebrauchen kann war von Anfang an klar.

  • hoeneß gerade im sportstudio:
    Es gab Strömungen innerhalb der Mannschaft, die Kovac weghaben wollen, und da hat der Vorstand gehandelt.“


    da haben wir den beweis, dass die mannschaft nicht mehr hinter kovac stand und so sah das auch regelmäßig auf dem platz aus.

    Gut so, die Mannschaft sah Dinge, die ein bestimmter Vorstand nicht sehen wollte. Was soll die Mannschaft auch anders machen, damit der Vorstand endlich handelt. So viel zum angeblichen honorigen "Rücktrittsangebot".

  • hoeneß gerade im sportstudio:
    Es gab Strömungen innerhalb der Mannschaft, die Kovac weghaben wollen, und da hat der Vorstand gehandelt.“


    da haben wir den beweis, dass die mannschaft nicht mehr hinter kovac stand und so sah das auch regelmäßig auf dem platz aus.

    Die Mannschaft hat Charakter! Danke.

    #KovacOUT

  • hoeneß gerade im sportstudio:
    Es gab Strömungen innerhalb der Mannschaft, die Kovac weghaben wollen, und da hat der Vorstand gehandelt.“


    da haben wir den beweis, dass die mannschaft nicht mehr hinter kovac stand und so sah das auch regelmäßig auf dem platz aus.

    Ja die spinnt ja nicht, die Mannschaft! Hören von den Verantwortlichen und in der Presse jede Woche, was für einen geilen Trainer sie haben. Und erleben jeden Trainingstag das Gegenteil!

    Desweiteren war Kovac ganz alleine verantwortlich für den Dreck, den die Mannschaft unter ihm gespielt hat. Das hat spätestens heute das Spiel gezeigt!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Hoeneß sitzt nicht im Vorstand, nur der Ordnung halber. :)

    Ok :). Obwohl sich UH sicher auch damit meint, wenn er sagt, "der Vorstand hat gehandelt", sprich er als einer der drei, die mit Kovac vor der Pressemitteilung sprachen. Obwohl er jetzt so tut als hätte die ungezogene Mannschaft den armen Vorstand dazu gezwungen.

  • hoeneß gerade im sportstudio:
    Es gab Strömungen innerhalb der Mannschaft, die Kovac weghaben wollen, und da hat der Vorstand gehandelt.“


    da haben wir den beweis, dass die mannschaft nicht mehr hinter kovac stand und so sah das auch regelmäßig auf dem platz aus.

    wie bei Ancelotti- und wieder hatte man von Seiten der Vereinsführung gewartet, bis es nicht mehr anders ging.

    0

  • Ein weiterer Baustein für das Märchen "Rücktrittsangebot"

    ...und mal wieder das allwöchentliche Paradebeispiel für die amateurhafte Außendarstellung des Clubs. Nicht dass es mir um Kovac sonderlich Leid tun würde, aber warum einigt man sich auf die offizielle Darstellung "einvernehmlich getrennt" wenn dann eine Woche später der Hoeneß in die Mikros trompetet dass er gefeuert wurde? Hauptsache er hat sich wieder wichtig machen können. Gott was bin ich froh wenn der Lautsprecher endlich weg ist.

    0

  • Ein weiterer Baustein für das Märchen "Rücktrittsangebot"

    Sorry, aber warum kann nicht das eine wie das andere richtig sein?

    Warum kann es nicht Strömungen im Team gegen ihn geben und er in genau der Wahrnehmung erkennen und sagen, es ist besser, wenn ich gehe?

    Ich sehe das also nicht zwangsläufig als Märchen.

    0

  • Sorry, aber warum kann nicht das eine wie das andere richtig sein?

    Warum kann es nicht Strömungen im Team gegen ihn geben und er in genau der Wahrnehmung erkennen und sagen, es ist besser, wenn ich gehe?

    Ich sehe das also nicht zwangsläufig als Märchen.

    Ich schon. Wenn man nämlich bei der Rücktrittsstory bleibt, beinhaltet das auch, dass man mit ihm weitermachen wollte nach der Sitzung am Mittag, bis Kovac dann zurück trat. Und das widerspricht dann dem, was Hoeneß gestern erzählte.

  • Grad das Sportstudio gesehen. Das war wirklich mal ein schönes Interview vom Uli mit einem unglaublich nervigen Reporter. Hat sich mal unter Kontrolle gehabt und gute Aussagen getroffen. Weiter so!


    Gut, dass wir in Frankfurt mit 11 Mann nicht verloren hätten, glaube ich zwar nicht. Aber wenn dem so ist, danke für den Platzverweis.:)

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."