Uli Hoeneß

  • Uli wäre vielleicht gerne Robin Hood, ist er aber nicht. Dazu passt einfach zu vieles nicht zusammen. Dabei will ich ihm gar nicht seine soziale Ader absprechen, schließlich hat er da ja auch zahlreiche Dinge auf seiner Habenseite gesammelt, aber dennoch ist auch viel „Wasser predigen und Wein saufen“ dabei.

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Den armen Rentnern hat auch er Geld vorenthalten, indem er Steuerhinterziehungen betrieben hat.


    Der soll bitte einfach die Klappe halten. Nach der Steuernummer müsste er wirklich solche Themen öffentlich ausklammern.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ich hoffe, der Umbruch gelingt, obwohl Uli nur sehr schwer wirklich zu erstzen ist.

    falsch. Der Umbruch war bereits vollzogen, als der kriminelle Steuerbetrüger im Knast war. Es lief bestens, wir hatten Profis an den richtigen Stellen, unsere Außendarstellung war perfekt. Aber Hoeneß musste ja alles wieder umschmeissen. Völlig unnötigerweise.

  • falsch. Der Umbruch war bereits vollzogen, als der kriminelle Steuerbetrüger im Knast war. Es lief bestens, wir hatten Profis an den richtigen Stellen, unsere Außendarstellung war perfekt. Aber Hoeneß musste ja alles wieder umschmeissen. Völlig unnötigerweise.

    Als er reinging waren wir mit der Verpflichtung von Pep durch Hoeneß top aufgestellt.


    Als er ausm Knast raus kam war unser neuer Trainer...Ancelotti. Was ist daran ein Profi an der richtigen Stelle?

    0

  • Bissher habe ich hier nur gelesen aber mich

    falsch. Der Umbruch war bereits vollzogen, als der kriminelle Steuerbetrüger im Knast war. Es lief bestens, wir hatten Profis an den richtigen Stellen, unsere Außendarstellung war perfekt. Aber Hoeneß musste ja alles wieder umschmeissen. Völlig unnötigerweise.

    Warum bist du nicht bei der Jahreshauptversammlung aufs Podium gegangen und hast Uli dies, in diesem Wortlaut an dem Kopf geschmissen?

  • Bissher habe ich hier nur gelesen aber mich

    Warum bist du nicht bei der Jahreshauptversammlung aufs Podium gegangen und hast Uli dies, in diesem Wortlaut an dem Kopf geschmissen?

    Hast du ein Problem mit freier Meinungsäußerung hier ?

  • Ich finde diese Aussage absolut richtig und korrekt. Altersarmut ist ein wichtiges Thema, das aber leider niemanden wirklich zu interessieren .

    Sorry, das Thema mag ja wichtig und unterrepräsentiert sein. Aber bei der jährlichen Hauptversammlung eines Fußballvereins ist es irgendwo auch irrelevant.


    Da hält der die Präsidentenrede, welche sich eigentlich, würde man meinen, mit dem Zustand des Vereins beschäftigen sollte. Plötzlich kommt er mit Aue, Sandhausen und entgleisten kolumbianischen Zügen um die Ecke und das arme Münchner Rentner ja viel wissenswerter und wichtiger sind. Sorry, aber was hat das eine oder das andere mit dem FC Bayern zu tun?


    Hoeneß nutzt die öffentliche Plattform des Vereins um seinen eigenen Meinungen eine Bühne zu bieten. Das ist eine typisch narzisstische Verhaltensweise.


    Bis 2013 hat er den Verein zu dem gemacht, was er heute ist - stellt ja keiner in Frage.


    Im Jahre 2019 ist ihm der Verein allerdings, so schätze ich ihn ein, scheißegal - und arme Münchner Rentner erst recht!

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Uli Hoeneß ist kein Steuerhinterzieher mehr, sondern ein nach der abgesessener Gefängnisstrafe völlig rehabilitierter Mitbürger - im Gegenteil zu Özdemirs, Schwarzers, Süssmuths und anderen Moralapostel, die komischerweise niemals bestraft wurden.

  • Uli Hoeneß ist kein Steuerhinterzieher mehr, sondern ein nach der abgesessener Gefängnisstrafe völlig rehabilitierter Mitbürger - im Gegenteil zu Özdemirs, Schwarzers, Süssmuths und anderen Moralapostel, die komischerweise niemals bestraft wurden.

    ein vorbestrafter Steuerhinterzieher ist er dann.

    0

  • Im Jahre 2019 ist ihm der Verein allerdings, so schätze ich ihn ein, scheißegal - und arme Münchner Rentner erst recht!


    DAS kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Er hat - so mein langjähriger Eindruck - doch für den Verein gelebt. ich bin der Meinung, der FC Nayern München wird ihm bis zu seinem letzten Atemzug am Herzen liegen.