Uli Hoeneß

  • Evtl jemand, der mit potentiellen französisch sprachigen Neuzugängen auf menschlicher Ebene näher kommt und diese dann eher als "Kumpel" für Bayern klar macht.

    Später dann begleitend/betreuend, sodass diese Spieler dann sich schneller bei Bayern und in München zurecht finden...also jetzt nicht die Nachtclubs oder ähnliches. ;)

    Wie kann man das nennen?

    Spieler-Betreuer ?

    Das war auch mein erster Gedanke. Man kann da aber auch noch einen Schritt weiter gehen. Ribery ist doch der perfekte Markenbotschafter, wenn es darum geht, junge, hoffnungsvolle Spieler aus den (nur um ein Beispiel zu nennen Pariser) Vororten auf den FCB zu sensibilisieren, da er "einer von ihnen" war. Wieso nicht diese Quelle darüber anzapfen? Die Jungs werden aufgrund dieser Tatsache Ribery ganz anders gegenüberstehen und am Beispiel von Alaba sieht man ja auch, dass er einen sehr guten Draht zu solchen ähnlichen Kalibern hat.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Für die Arbeit mit Jugendlichen sollte man vielleicht Leute holen, die die Sache mit der Vorbildfunktion ein wenig ernster nehmen. Und nicht jemanden, der im Kopf selbst noch 12 Jahre alt ist...


    Interessant, so über einen mehrfachen, längst gereiften Familienvater zu sprechen.


    Benenne doch bitte mal die letzte Aktion von Franck, die Deine Aussage stützt, und poste dazu eine Quelle.


    Auf das Datum dieses Vorfalls bin ich dann gespannt...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Interessant, so über einen mehrfachen, längst gereiften Familienvater zu sprechen.


    Benenne doch bitte mal die letzte Aktion von Franck, die Deine Aussage stützt, und poste dazu eine Quelle.


    Auf das Datum dieses Vorfalls bin ich dann gespannt...

    Ich will gar nicht wissen was mal aus diesen Kindern wird...

    #KovacOUT

  • Ich will gar nicht wissen was mal aus diesen Kindern wird...


    Wenn Deine Einschätzung hier ebenso "zutreffend" sein sollte wie Deine letzte Einschätzung zur weiteren sportlichen Bedeutung von James und Müller, dann werden Francks Kinder mal allesamt Nobelpreisträger.


    Und jetzt leg Dich wieder hin!

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • bayernimherz : ich glaube ich weiß, worauf Du hinaus willst. Und normalerweise teile ich Deine Meinungen immer zu einem hohen Anteil.

    Aber hier kann man schonmal einem Vorurteil verfallen. Die Tatsache, daß jemand Kinder in die Welt gesetzt hat, ist noch kein ausreichender Hinweis auf eigene Reife. Also eigentlich nichtmal ein Hauch eines Hinweises darauf.

    Da würde ich eher die Typen als Hauch eines Hinweises auf seine Reife zu Rate ziehen, mit denen er oft nach Toren gejubelt hat. Also diese "sympathischen" Jungs mit den modernen Frisuren und Lederjacken in der ersten Reihe auf der HT.

    Ein klares Vorurteil von mir, ich weiß. Aber nach meiner Lebenserfahrung kein Anzeichen auf einen intellektuell hochwertigen Umgang...;)

  • Interessant, so über einen mehrfachen, längst gereiften Familienvater zu sprechen.


    Benenne doch bitte mal die letzte Aktion von Franck, die Deine Aussage stützt, und poste dazu eine Quelle.


    Auf das Datum dieses Vorfalls bin ich dann gespannt...

    Die "Goldsteak Affäre" ist so lange nicht her, da war er auch schon Mitte 30. Und dabei geht es weniger um die Bestellung sondern seine Entgleisungen im Anschluss via Twitter/Instagramm

    Man fasst es nicht!

  • bayernimherz : ich glaube ich weiß, worauf Du hinaus willst. Und normalerweise teile ich Deine Meinungen immer zu einem hohen Anteil.

    Aber hier kann man schonmal einem Vorurteil verfallen. Die Tatsache, daß jemand Kinder in die Welt gesetzt hat, ist noch kein ausreichender Hinweis auf eigene Reife. Also eigentlich nichtmal ein Hauch eines Hinweises darauf.

    Da würde ich eher die Typen als Hauch eines Hinweises auf seine Reife zu Rate ziehen, mit denen er oft nach Toren gejubelt hat. Also diese "sympathischen" Jungs mit den modernen Frisuren und Lederjacken in der ersten Reihe auf der HT.

    Ein klares Vorurteil von mir, ich weiß. Aber nach meiner Lebenserfahrung kein Anzeichen auf einen intellektuell hochwertigen Umgang...;)


    Ich weiß ja auch, was Du meinst.


    Aber soweit sich das von außen beurteilen lässt, sagt mir meine Menschenkenntnis anhand der mir zugänglichen Eindrücke via Medien, dass FR mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein liebevoller Familienvater ist.


    Ich schrieb es bereits an anderer Stelle: Franck ist mehr "Herzensmensch", weniger "Kopfmensch". Trotzdem ist er gereift. Er kam hier als Kind an. Jetzt ist er ein gereifter Mann.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Als ob sich das ausschließen würde - liebevoller Vater und Kindskopf...


    Mal wieder so eine Diskussion komplett im luftleeren Raum. Und bei dem einen oder anderen auch ohne Sauerstoffgerät...

  • zu FR7

    Er ist ein Junge von der Straße und wird das auch immer bleiben, sowas prägt halt.

    Das bedeutet aber nicht das er kein guter Jugendtrainer sein kann.

    Sowohl mit seinen Kindern wie auch mit fremden kids geht er super um.


    Als cheftrainer sehe ich ihn zwar nicht aber er könnte am Campus ein guter "spezial " trainer sein. Z.b. für Technik ( dribbeln, annehmen, usw).

    So etwas gibt es ja im american football auch genügend.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Wenn Deine Einschätzung hier ebenso "zutreffend" sein sollte wie Deine letzte Einschätzung zur weiteren sportlichen Bedeutung von James und Müller, dann werden Francks Kinder mal allesamt Nobelpreisträger.


    Und jetzt leg Dich wieder hin!

    Schau dir einfach mal gewisse Bilder auf seinem Instagram Profil an, ich denke mehr muss man dazu nicht sagen. Dann vergleiche das mal mit Kimmich oder Goretzka die sogar knapp 10 Jahre jünger sind. Das sind Welten Unterschied, sowohl vom Intellekt her als auch von der geistigen Reife.

    Franck ist eine absolute Legende und einer der besten Fußballer der je für unseren Verein gespielt hat, aber ansonsten ist er einfach eine absolute Hohlbirne und immer für Eskapaden gut. So jemand sollte man einfach nicht auf Jugendspieler loslassen...

    #KovacOUT

  • Schau dir einfach mal gewisse Bilder auf seinem Instagram Profil an, ich denke mehr muss man dazu nicht sagen. Dann vergleiche das mal mit Kimmich oder Goretzka die sogar knapp 10 Jahre jünger sind. Das sind Welten Unterschied, sowohl vom Intellekt her als auch von der geistigen Reife.

    Franck ist eine absolute Legende und einer der besten Fußballer der je für unseren Verein gespielt hat, aber ansonsten ist er einfach eine absolute Hohlbirne und immer für Eskapaden gut. So jemand sollte man einfach nicht auf Jugendspieler loslassen...

    Er muss ihnen ja nicht Mathenachhilfe geben oder für die Charakterbildung zuständig sein. Gerade um etwas vom "Straßenfußballergen" weiterzugeben, könnte er genau der richtige sein.

  • Schau dir einfach mal gewisse Bilder auf seinem Instagram Profil an, ich denke mehr muss man dazu nicht sagen. Dann vergleiche das mal mit Kimmich oder Goretzka die sogar knapp 10 Jahre jünger sind. Das sind Welten Unterschied, sowohl vom Intellekt her als auch von der geistigen Reife.

    Franck ist eine absolute Legende und einer der besten Fußballer der je für unseren Verein gespielt hat, aber ansonsten ist er einfach eine absolute Hohlbirne und immer für Eskapaden gut. So jemand sollte man einfach nicht auf Jugendspieler loslassen...

    Dann schau dir doch mal an aus welchem Umfeld Kimmich und Goretzka kommen, das ist überhaupt nicht vergleichbar. Ribery ist ein Hitzkopf und hat auch schon die ein oder andere Eskapade hinter sich, das sollte aber kein Ausschlusskriterium sein um Jugendlichen fußballerisch etwas beizubringen.

  • Ribery ist halt ein Kämpfer, Stehaufmännchen, der sich von unten nach oben arbeiten musste.

    Nicht wie die verwöhnten Pampershelden heutzutage deren größte Sorge ist ob die Frisur richtig sitzt.

    0

  • Dann schau dir doch mal an aus welchem Umfeld Kimmich und Goretzka kommen, das ist überhaupt nicht vergleichbar. Ribery ist ein Hitzkopf und hat auch schon die ein oder andere Eskapade hinter sich, das sollte aber kein Ausschlusskriterium sein um Jugendlichen fußballerisch etwas beizubringen.


    Ribery ist halt ein Kämpfer, Stehaufmännchen, der sich von unten nach oben arbeiten musste.

    Nicht wie die verwöhnten Pampershelden heutzutage deren größte Sorge ist ob die Frisur richtig sitzt.

    Eben. Ich verstehe auch nicht, wieso man das irgendwie negativ auslegen muss. Im Gegenteil. Das ist für mich eher sogar ein Vorteil, da es den jungen Spielern zeigt, dass man es auch "von unten" nach "ganz oben" schaffen kann, wenn man nur an sich glaubt und arbeitet, arbeitet, arbeitet. Wenn das kein gutes Beispiel sein soll, dann weiß ich auch nicht, denn mehr Authentizität geht ja fast gar nicht. Er weiß, wovon er spricht. Für mich zeigt es nämlich auch den Charakter von jungen Spielern, die "aus besseren Verhältnissen" kommen, ob sie auch einem solchen Werdegang bzw. Charakter den nötigen Respekt und die nötige Demut entgegen bringen.


    Wir sollten mal davon wegkommen, immer nur die aalglatten als Vorbilder sehen zu wollen. Zumal wir hier über Fußballtraining reden und nicht über die Allgemeine Relativitätstheorie.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Auch Fußballtrainer sollten aber doch sicherlich gewisse Kompetenzen und Qualifikationen mitbringen, gerade im Jugendbereich. Das geht bei der Belastungssteuerung los und bei Dingen wie Pädagogik/Psychologie weiter. Wir haben ja ein oder zwei Jugendtrainer im Forum, die wissen da sicherlich mehr.


    Jedenfalls müssen wir bei Ribéry hoffentlich nicht über einen auch noch so spezialisierten Trainerbereich reden, so lange er bestimmte Grundlagen nicht auf dem Buckel hat. Die "Hat aber Stallgeruch"-Zeiten sind bei uns hoffentlich vorbei und sollten auch nicht wiederkommen.


    Will er das überhaupt, bzw hat sich mal in die Richtung geäußert?

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Nun lasst doch mal die Kirche im Dorf!

    Bisher spielt er noch bei Florenz Fußball! Ob und wann er dann zurückkommt, weiß im Moment genausowenig einer, wie die geplante Beschäftigung beim FCB einer kennt.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.