Uli Hoeneß

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die Fans des FC Bayern München e.V</span><br>-------------------------------------------------------


    :)

  • Da macht man so eine Petition, ohne zu kapieren, dass es nicht mal von der Schickeria ausgeht. Das ist peinlich.

    0

  • dovelop  
    der böse uli hat uns an der nase herumgeführt :(
    die heutige situation ist eine andere und er hat damals seine aussage unter ganz anderen vorzeichen getroffen. unser präsident handelt nur im wirtschaftlich sinne des vereins und das versteht du und die 400 kaoten aus der südkurve einfach nicht.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">400 kaoten</span><br>-------------------------------------------------------


    :D

    0

  • @tina:


    Ja man darf gegen M. Neuer sein, ja man darf es nicht gut finden, dass der FCB 60 München helfen möchte.


    ABER:
    Es wurden nicht nur "Koan Neuer" Schilder in die Luft gehalten.
    Ein Fadenkreuz vor das 60 Emblem zu platzieren, Blaue Schweine soll man abschlachten ist gelinde gesagt eine Unverschähmtheit.
    Beleidigungen in dieser Art und Weise gegenüber einem Präsidenten, noch dazu wenn es sich dabei um Uli Hoeneß handelt, macht man nicht. Auch glaube nicht das man mit dem Kauf einer Eintrittskarte sich dieses Vokabular mitbezahlt hat.


    Und wenn Du glaubst, dass die Schickeria besonders beliebt ist, selbst in der Südkurve, dann hast Du Dich noch nicht mit der SK unterhalten.
    Ich bin nicht in der Südkurve, kenne aber den Einen oder Anderen der da ist. Ich selbst hatte das Vergnügen Ende letzten Jahres auf Schalke. Wunderbar kann ich Dir sagen, da freut man sich ein Bayern-Fan zu sein.


    Servus,
    Fossi

    0

  • eddiedean :


    Daran war nichts ekelhaftes. Ulli Köhler hat lediglich das berichtet was jeder lesen und hören konnte.
    Natürlich ist diese Umfrage nicht repräsentativ, aber 86% ist deutlichst.
    134 von weit über 2000 Fanclubs ist deutlich weniger. Und diese Zahl stammt vom Club Nr. 12.
    Mach Deine eigene Hochrechnung auf. Auf wie viele Fans kommst Du, die die Protestaktion unterstützen?
    Hast Du Dich eigentlich schon einmal gefragt, warum das Forum voll von diesem Thema ist? Doch wohl kaum, weil alle der Meinung des Club Nr. 12 sind, oder?


    Servus,
    Fossi

    0

  • Ihr Pöbel, seid Feiglinge und habt keine Eier.
    Ihr habt ein Problem? Dann gehts zur Säbenderstr. und bölgt da rum, um so schneller kann man euch hinter Schloß und riegel bringen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Doch wohl kaum, weil alle der Meinung des Club Nr. 12 sind, oder?</span><br>-------------------------------------------------------


    Nein, das wird nicht der Grund sein. Aber Spekulationen über die wahren Gründe lasse ich jetzt mal weg, sonst wird das echt hässlich. :D


    Und der Beitrag von BS gestern war ekelhaft. Ich fange auch gar nicht an, das zu begründen. Jeder, der auch nur halbwegs selbständig geradeaus denken kann, sollte gestern die kalte Wut auf diese Sendung bekommen haben. Gibt's bestimmt in der Mediathek. Und sie spricht für sich.

  • hernerjung : da hätten wir ein gutes Beispiel für Vorurteile ! Auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst – ich hab sehr wohl eine gute Erziehung genossen, bin weder jung (leider) noch gehöre ich der niedrigen Schicht an – ich hab einfach eine andere Meinung als du. Aber im Gegensatz zu dir verurteile ich dich nicht persönlich! Es ist deine Meinung und ich habe meine Meinung – nur unterlass persönliche Beleidigungen einfach und das Problem wäre gelöst!


    fossi1964 : ich hab NIE von der Schickeria gesprochen - sondern von der Südkurve im allgemeinen! Diese verallgemeinerungen gehen mir gegen den Strich - desweiteren kenn ich keinen persönlich von der Schickeria deshalb erlaube ich mir auch kein Urteil über diesen FC! Nur war mit Sicherheit nicht nur die Schickeria an dem ganzen beteiligt - und welche so schlimme beleidigung hat es gegen Uli gegeben - hab ich da irgendwas verpasst?

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ihr Pöbel, seid Feiglinge und habt keine Eier.
    Ihr habt ein Problem? Dann gehts zur Säbenderstr. und bölgt da rum, um so schneller kann man euch hinter Schloß und riegel bringen. </span><br>-------------------------------------------------------


    ...und sowas von einem, der 800 Kilometer weit weg wohnt...klasse.... :D:D:D

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Sorry, aber diese Umfrage darf keine Referenz darstellen. Niemals. Das war ja furchtbar, inklusive Berichterstattung drumherum.</span><br>-------------------------------------------------------


    Die war natürlich nicht repräsentativ nach wiss. Gesichtspunkten, aber bei ner 7 stelligen Zuschauerzahl immer noch aussagekräftiger als eine Aktion von 400 oder 500 oder 700 Leuten, die größenwahnsinnigerweise für sich in Anspruch nehmen, einen Verein mit knapp 170 000 MItgliedern und 200 000 in Fan-Klubs organisierten Anhängern zu vertreten...


    und was war denn an der Berichterstattung drum rum so schlecht?
    ZB der HInweis auf Weltverbesserungsgefasel auf der SM Homepage einerseits und dem ausgeschlagenen Auge der Nürnberger Busfahrerin andererseits?
    Wenn ich an diese Aktion damals denke und daran, was dazu von der SM "nahestehenden" Leuten -denn die würden hier ja niemals selber schreiben...gelll...:-))) - hier im Forum geschrieben wurde, könnte ich heute noch speien...


    Es ist völlig egal, ob da neben der SM am Samstag auch noch 500 andere Leute mitgemacht haben. Sie sind insgesamt eine absolute Minderheit - was weder ein Vergehen ist noch sie daran hindern kann/soll , ihre Meinung zu sagen.
    Nur geht es einerseits sowieso um die beleidigende Form und andererseits ginge es auch darum, vor dem Schreien das Hirn zu benutzen und sich mit Tatsachen zu beschäftigen.
    Da es aber das allerwichtigste persönliche Ziel dieser Leute zu sein scheint, den bedeutungslosen Verein aus Giesing auszulöschen, ist es für sie natürlich bitter, daß der FCB, der das durch das Fälligstellen seiner Forderungen hätte tun können, nicht für sie erledigt hat.
    Mehr als das hat der Verein aber nicht getan an Hilfestellung .


    Das zu begreifen ist aber natürlich schwer, wenn es der exklusiven selbst geschaffenen Realität nicht entspricht.
    Daß dem Verein FC Bayern langfristig mit einem Überleben der Mieter viel mehr geholfen sein wird als mit einer jetzt-Pleite, wird auch geflissentlich übersehen. Weil MAN SELBER ja was anderes will. Nämlich den Untergang des sportlich längst nicht mehr existenten -aus FCB Sicht jedenfalls- Lokal-"Konkurrenten"....und zwar um jeden Preis, solange man nur selber nichts bezahlen muß...


    Warum soll man mit diesen Leueten einen Dialog führen?
    Wo wäre der Verlust, wenn diese Leute weg wären?Für den Verein, meine ich...da kann ich nichts erkennen.
    Zum tausendsten Mal: es gab den FCB lange vor dieser Kindervereinigung und ihr Verschwinden von heute auf morgen wäre für den Verein absolut bedeutungslos....
    Es gäbe mehr als genug Fans, die diesen Platz liebend gerne annähmen , um ihre Mannschaft anzufeuern anstatt sich mit "spielunabhängigem Support" in den Tiefschlaf zu singen....


    Das Dümmste, was der Verein jetzt machen könnte, wäre, den Urhebern und Unterstützern dieser megapeinlichen Aktion vom Samstag auch noch eine Belohnung in Form irgendeines Gesprächs anzubieten.

    0

  • Ich habe die BPS-Sendung nicht gesehen.
    Aber es gehört schon Mut dazu, diese Sendung in irgendeiner Weise in seine Argumentation einfliessen zu lassen. Etwas subjektiveres habe ich im Fernsehen selten gesehen. Reine Ar.schkriecherei, reine Meinungsmache, reine Propaganda.


    Sie leben vom FCB und werden einen Teufel tun nur irgendetwas kritisches gegen diesen zu sagen. Bei schönen Themen schalte ich da mal rein, um übetrieben mitzukriegen, wie toll wir sind. Bei schwierigen Themen lasse ich das, denn Masochimus ist nicht mein Ding.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die war natürlich nicht repräsentativ nach wiss. Gesichtspunkten, aber bei ner 7 stelligen Zuschauerzahl immer noch aussagekräftiger als eine Aktion von 400 oder 500 oder 700 Leuten, die größenwahnsinnigerweise für sich in Anspruch nehmen, einen Verein mit knapp 170 000 MItgliedern und 200 000 in Fan-Klubs organisierten Anhängern zu vertreten... </span><br>-------------------------------------------------------


    Katsche : Vorhin hattest Du noch was 1000 Leuten geschrieben, die sich beteiligt hätten. Wo sind die denn zwischenzeitlich hingekommen?
    Weiter habe ich dann auch nicht mehr gelesen. Wie vorhin schon gesagt: Solange da nicht endlich eine ordentlich Diskussionsbasis anhand einer etwas differenzierteren Betrachtungsweise geschaffen wird, in der nicht sofort alle, die dem Protest auch nur ansatzweise zustimmen, als größenwahnsinnig bezeichnet werden, solange habe ich überhaupt keine Lust mehr, mich in eine Diskussion zu vertiefen...

  • @eddie


    Das wird nicht passieren, weder hier, medial, noch im Vorstand. Die Empörungswelle läuft in den Medien. Die Aktionisten werden als lächerlich, größenwahnsinnig, undakbar und verrückt dargestellt.


    Es wird nicht versucht deren Bewegungsgründe oder Ursachen zu erforschen. Sie werden veteufelt und ins Lächerliche gezogen. Ganz unabhängig davon, ob sie recht hatten oder nicht (das kann ja jeder sehen, wie er will), zu einer halbwegs anständigen Diskussion wird es nicht kommen. Im Endeffekt wird es mMn auf eine harte Strafe rauskommen und das Thema ist dann damit erledigt. Offiziell.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wohl ehr ein Mensch der nur kritisiert was er für kritikwürdig hält. Mal abgesehen von deiner Argumentsführung in den letzten zwei Zeilen war dein Beitrag auch vollkommen in Ordnung und hat sich angenehm abgehoben von der einseitigen Betrachtungsweise die hier größtenteils auszumachen ist. Hätte ich vielleicht schon bei meiner ersten Kommentierung dazu sagen sollen, um hier keinen falschen Eindruck entstehen zu lassen... </span><br>-------------------------------------------------------
    Dann muss ich also meine blankgeputzten Zahnstocher wieder aufräumen und darf sie nicht schießen? ;-)


    Und, danke für die Blumen. Ich meinte meine abschließenden Sätzen nicht bissig, sondern genau das: Wenn man sich betrogen fühlt, muss man Konsequenzen ziehen. Es ist nur ein logisches Verhalten und gilt für alle Seiten. Der Inhalt der Aktion fand ich schon sehr extrem, wenn das nicht fruchtet, was wollen sie dann machen? Einem quengelden Kind hört man nicht zu, das sich auf den Boden wirft, kreischt und mit Sachen schmeißt. Aber die Schickeria scheint eher irrational zu denken und zu handeln.

    Glaub nicht alles was du siehst. Selbst Salz sieht aus wie Zucker.

  • ...die Welt ist leider voll davon. Eine ganze Menge findet sich unter einem merkwürdigen Namen als sog. "Fan"-Gruppierung des besten Fußballvereins der Welt zusammen, um dem Verein zu schaden. Denn nichts anderes zieht diese vollkommen enthirnte Aktion nach sich, Schaden für den FCB, für seinen Ruf, für das Bild, das sich potentielle Besucher von einem schönen Nachmittag für ordentlich Geld machen werden. Ich bitte zu bedenken, dass das Spiel am Samstag komplett unzumutbar war, so einen Mist habe ich die Mannschaft schon lange nicht mehr spielen sehen, waren die Jungs die Woche über in Holland und haben Cookies gefuttert oder was? Darüber könnte man sich mal aufregen. Oder über die Quertreibereien unseres verehrten Präsidenten, welchselbige zur momentane Situation bestimmt auch beigetragen haben. Aber Achtung: Das war von UH getragen aus der Sorge um den Verein. Das ist alles immer noch kein Grund, diesen Mann derart zu beschimpfen. Einen derartigen Gehrinfurz wie die Anti-60-Anti-Hoeneß-Anti-Neuer-Gaudi am Samstag auch noch öffentlich zu zelebrieren, bitte? Geht`s noch? Jeder ordentliche Geschäftsmann schützt seine Investition, nichts anderes macht der Vorstand, macht Hoeneß. Lest die Presseerklärung, ihr Dumpfbacken, was soll man mehr sagen. Abgesehen davon, wenn`s die 60iger nicht mehr gäbe, hätte man doch als Roter keine Reibefläche mehr, wäre doch langweilig, und damit meine ich nicht, sich gegenseitig aufs Maul zu hauen. Aber abgesehen davon: Wenn`s in den letzten Jahren gewalttätig war, waren die Schickimickis doch immer vorne mit dabei, oder? Auch ein Grund, diese Herrschaften als das zu bezeichnen, was sie wirklich sind: selbstverliebt, selbstreferenziert, (zer-)störend. Schmeisst das Pack raus und versteigert die Jahreskarten an echte Fans, an echte Supporter, die sich mit dem Verein identifizieren und sich am Spiel aufgeilen und nicht an sich selbst. Wenn die Selbstdefinition nur noch oder vor allem über Hass auf den Lokalrivalen läuft, ohGottohGotthoGott, wie arm muss man da sein, in der Birne und sonstwo.
    Ich will so was jedenfalls nicht sehen, das kotzt mich echt an, und da sehe ich mich in der leider zu schweigsamen Mehrheit. Es kann nicht angehen, dass die, die am lautesten blöken und am übelsten provozieren, sich durchsetzen.
    Nochmal: Schmeisst das Pack raus.

    0

  • @eddie


    Ob 500 oder 5000, in unseren Parlamenten wäre eine solche "Partei" nicht mal repräsentiert, weil sie nicht die 5% Hürde schafft. Sowas nennt man im Allgemeinen eine Splitterpartei. Woher nimmt sich so eine krasse Minderheit, so eine Splitterpartei das Recht, für "die Fans" sprechen zu dürfen? Erhebt sie diesen Anspruch oder nicht? Wenn ja, dann darf man durchaus von Größenwahn sprechen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">dann darf man durchaus von Größenwahn sprechen. </span><br>-------------------------------------------------------


    ...und das völlig ungestraft. Und Schlimmeres. Hab ich kapiert, ja. Glückwunsch dazu. Und jetzt?