Uli Hoeneß

  • das mit den fanprotesten an vg festzumachen ist blödsinn. feststeht, dass kraft der abwehr von anfang an null sicherheit gegeben hat und ich habe schon den eindruck, dass vg wie ein kleines kind in engen entscheidungen immer das gemacht hat, wovon der vorstand abgeraten hat. ausserdem kann ich mich entsinnen, dass alle zeitungen nach dem tw wechsel schon geschrieben haben, das van gaal mit seinem job spielt, damals hat sich niemand drüber aufgeregt, jetzt ist es genauso gekommen und hoeness hat völligu recht was er im bezug darauf sagt.
    für kraft ist es bitter, aber ich hoffe, es steht ohnehin neuer als nachfolger fest! bei unserer medienlandschaft wird ein junger torwart nie eine chance haben bayerns nummer 1 zu werden und bleiben, das ist schade, äöndert aber nichts daran, dass neuer ein absoluter gewinn für den fcb sein wird.


    90 % agree zu ulis aussagen, vg hat kindergarten veranstaltet um das eigene getroffene ego nach hoeness aussagen bei sky zu befriedigen!
    ich finde rückblickend hat hoeness bei sky recht gehabt, denn es war anscheinen wirklich wie ein roter faden, dass vg sich nichts hat sagen lassen - sogar im gegenteil dann erst recht anders entschieden hat!

    0

  • Naja, Hoek musste ja gehen, weil er die Kraft-Entscheidung mitgetragen hat. Jonker scheint auf jeden Fall ein gutes Standing zu haben, aber er ist auch nur ne "lame duck". Was die Personalentscheidungen angeht, kann er im Prinzip auch nur verlieren.

  • Hoeneß mal wieder in seinem Element. 8-)



    Nur leider hat auch er einen Van Gaal irgendwann mal mit ins Boot geholt. Ist halt blöd, dass wir wieder in die EL müssen, weil die eitlen Bosse und ihre Trainer persönliche Dissonanzen auf dem Rücken des Vereins austragen. 8-)

    0

  • Das man einen Torwarttrainer entlässt, weil er einen Torwart besser findet als den anderen, finde ich allerdings auch lächerlich. Das ist sein Job. Dann müsste man den Manager, der Spieler A holt, weil er ihn besser findet als Spieler B, auch entlassen, wenn Spieler B dann die bessere Saison spielt.

    0

  • Uli Hoeneß hat einen sehr schwachen Charakter. Er redet sich auf einen 22 jährigen aus. Auf das schwächste Glied der Manschaft. Noch dazu behauptet er das die Abwehr mit Kraft ein Chaos ist, und das obwohl sie weit aus besser sind als in der Vorrunde mit Butt.


    Hoeneß muss bei der nächsten Wahl abgesägt werden. Ein selbstdarsteller, der es nicht haben kann wenn er nicht recht hat. Raus mit dem.

    0

  • Klinsmann, Nerlinger, van Gaal - nur die Spitze der schwerwiegenden Fehleinschätzungen, die unsere Vereinsführungen in immer kürzerer Folge abliefert. Dazu vorzeitige Entlassung von Magath, Mobbing ("Fußball ist keine Mathematik") gegen Hitzfeld: allmählich würde es Zeit, dass unsere Führungsriege mal über sich selbst nachdenkt. Frisches Blut mit frischen Gedanken in die Club-Führung - und keine Nonames und Abnicker wie Nullinger.

    0

  • honess muss gehen! so viel er für den verein getan hat, aber in den letzten jahren hat sich schon abgezeichnet, dass es für den fc bayern das beste wäre, wenn er ginge!

    0

  • auch bezeichnend das nicht die leute ausm operativen geschäft die entscheidung via pk verkünden,sondern der präsident,dessen aufgabe das eigendlich nicht sein sollte.


    das war einfach nur billige abrechnung. mehr wird folgen. jaja die bayern familie....da wird man herzlichst verabschiedet :x

    0

  • Und man muss auch ganz ehrlich sagen: mit der Aussage zwingt er die Kurve ja geradezu, beim nächsten Spiel klar zu machen, dass die Proteste nichts mit LvG zu tun hatten. Wenn dann wieder ein Spruchband kommt, sind es natürlich wieder die bösen Fans.

    4

  • Jedenfalls kann man sicher sein, dass Van Gaal nochmal ordentlich nachtreten wird. Auch gegen UH insbesondere !


    Schätze mal, dass er sagen wird, dass ein Arbeiten nicht möglich ist, weil sich die Bosse ständig einmischen, und wir verweichlichte Superstars wie die Vollnulpe Klose haben, die zu denen rennen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">auch bezeichnend das nicht die leute ausm operativen geschäft die entscheidung via pk verkünden,sondern der präsident,dessen aufgabe das eigendlich nicht sein sollte.


    das war einfach nur billige abrechnung. mehr wird folgen. jaja die bayern familie....da wird man herzlichst verabschiedet Mad</span><br>-------------------------------------------------------


    Hoeneß ist ein selbstdarsteller, seine interviews werden langsam verwirrender als die von Franz Beckenbauer. Der Mann läuft langsam Amok.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">hoeness soll sich ALS TRAINER auf die bank setzen! </span><br>-------------------------------------------------------
    Hoeneß for President!


    Ach so, ist er ja schon. Ob er das selbst schon gemerkt hat?

    4

  • Langsam platzt einem der Kragen hier. Sind hier nur noch Vollidioten unterwegs? Den ganzen Tag Fußballmanager spielen und dann Parolen ablassen wie Hoeneß muss weg usw.
    Uli lebt für den FCB und jeder Mensch macht auch mal Fehler, aber dann so einen Mann in Frage zu stellen, alles und jeden entlassen zu wollen, wie dumm kann man denn sein.
    Populistische Parolen rufen und Plakate gegen mögliche neue Spieler hochhalten wenn man nicht in der Verantwortung steht, das einzige was diese Holzköpfe können, traurig.
    Auf solche Fans kann der FCB verzichten.
    Übrigens: Wer so viele fachliche Fehler macht und menschliche und charakterliche Schwächen zeigt wie LvG, der hätte schon lang weggehört, das war ein Fehler der Verantwortlichen, erst jetzt die Reißleine zu ziehen.
    Und an alle wirklichen Fans: Den Verein in guten Zeiten kann jeder unterstützen, aber gerade wenn`s mal nicht so läuft, braucht die Mannschaft auch die Fans, wer das nicht kapiert, muß sich auch nicht als Fan des FCB bezeichnen.

    Keep calm and go to New York